Artikel Bewerbung
Bewerbungsschreiben
Bewerbungslexikon
Ausbildung Berufe
Bewerbungsforum
Forum rund um die richtige Bewerbung.
 


 RSS-FeedRSS-Feed   FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Industriemechaniker Bewerbung Ausbildung nach Studienabbruch

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Bewerbungsforum Foren-Übersicht -> Anschreiben - Ausbildung
Fachpraktikum Ingenieur / Luft- und Raumfahrttechnik << Zurück :: Weiter >> Ausbildung Sozialversicherungsfachangestellte nach Studium  
Autor Nachricht
aigner



Anmeldungsdatum: 13.09.2016
Beiträge: 4

BeitragVerfasst am: 13.09.2016, 14:33    Titel: Industriemechaniker Bewerbung Ausbildung nach Studienabbruch

Hallo zur Zeit studiere ich Maschinenbau an einer Fachhochschule, ich hab allerdings gemerkt das dass Studium vielleicht nicht der beste Weg für mich ist. Ich habe mich jetzt für eine Ausbildung zum Industriemechaniker entschieden. Das ist mein Anschreiben, würde mich freuen wenn mir jemand ein paar Tipps geben was ich daran noch verbessern soll.


Bewerbung um eine Ausbildungsstelle zum Industriemechaniker
Ihre Ausschreibung auf jobboerse.arbeitsagentur.de

Sehr geehrte Frau .........,
schon immer habe ich mich für Handwerk und Technik sowie die Behebung technischer Probleme begeistert. Deshalb war mein erster Gedanke als ich Ihre Ausschreibung las: Das passt! Warum bei Ihnen? Sie genießen in der Branche einen ausgezeichneten Ruf, das Unternehmen ist gut aufgestellt, innovativ und natürlich möchte ich von den Besten lernen.

Handwerkliches Geschick konnte ich mir während eines Jahrespraktikums bei Auto ……. sowie bei diversen Anstellungen in Handwerklichen Betrieben während der Semesterferien aneignen.

Die Erfahrungen aus meinem Studium möchte ich in die Ausbildung mit einbringen. Neben einen guten technischen und mathematischen Verständnis bin ich in der Lage, fachlich anspruchsvolle Aufgaben zu lösen. Dies konnte ich in Studienfächern wie Konstruktionsmethodik unter beweis stellen. In diesem Fach habe ich mit anderen Kommilitonen eine Absauganlage für Feinstaub Konstruiert, diese wurde von uns mit Hilfe eines Unternehmens gefertigt und anschließend vom Unternehmen vertrieben.

Sorgfältiges und präzises Arbeiten, im Team wie auch selbständig, fällt mir leicht.
Ich werde die mir übertragenen Aufgaben mit überdurchschnittlichem Engagement ausführen.

Habe ich Ihr Interesse geweckt? Dann sollten wir weitere Einzelheiten im persönlichen Gespräch besprächen. Selbstverständlich stehe ich Ihnen für weitere Fragen gern zur Verfügung und freue mich auf eine Einladung zum besseren Kennenlernen.


Mit freundlichen Grüßen
Nach oben
Bewerber






Verfasst am:     Titel: Empfehlungen



Nach oben
TheGuide
Bewerbungshelfer


Anmeldungsdatum: 12.07.2013
Beiträge: 10235

BeitragVerfasst am: 13.09.2016, 23:31    Titel: Re: Industriemechaniker Bewerbung Ausbildung nach Studienabb

aigner hat Folgendes geschrieben:
Sehr geehrte Frau .........,
|
schon immer

Was genau heißt das, "schon immer"?

Zitat:
habe ich mich für Handwerk und Technik sowie _die Behebung technischer Probleme begeistert.


Zitat:
Deshalb war mein erster Gedanke als ich Ihre Ausschreibung las: Das passt! Warum bei Ihnen? Sie genießen in der Branche einen ausgezeichneten Ruf, das Unternehmen ist gut aufgestellt, innovativ und natürlich möchte ich von den Besten lernen.

Drumherumgerede und Lobhudelei. Die werden selber ganz genau wissen, was ihr Ruf in der Branche ist. Was die nicht wissen ist, wer DU bist.

Zitat:
Handwerkliches Geschick konnte ich mir während eines Jahrespraktikums bei Auto ……. sowie bei diversen Anstellungen in Handwerklichen Betrieben während der Semesterferien aneignen.

Nein, handwerkliches Geschick hat man oder man hat es nicht. Das eignet man sich nicht mal eben an. Du hast es also vielleicht bewiesen.



Zitat:
Neben einen guten technischen und mathematischen Verständnis bin ich in der Lage, fachlich anspruchsvolle Aufgaben zu lösen.

Aufgrund eines... löse ich... Aufgaben.

Zitat:
Dies konnte ich in Studienfächern wie Konstruktionsmethodik unter beweis stellen.


Zitat:
In diesem Fach habe ich mit anderen Kommilitonen eine Absauganlage für Feinstaub Konstruiert,


Zitat:

Ich werde die mir übertragenen Aufgaben mit überdurchschnittlichem Engagement ausführen.

Warum?
Zitat:

Habe ich Ihr Interesse geweckt?

Was ist, wenn die Antwort "nein" lautet?
Stelle keine Fragen die man mit "ja" oder "nein" beantworten kann.
Nach oben
Romanum
Bewerbungshelfer


Anmeldungsdatum: 12.09.2008
Beiträge: 8889

BeitragVerfasst am: 14.09.2016, 15:19    Titel:

Zitat:
Deshalb war mein erster Gedanke als ich Ihre Ausschreibung las: Das passt! Warum bei Ihnen? Sie genießen in der Branche einen ausgezeichneten Ruf, das Unternehmen ist gut aufgestellt, innovativ und natürlich möchte ich von den Besten lernen.

Nein, passt nicht, denn der Stil der Einleitung unterscheidet sich unübersehbar vom Rest des Anschreibens. Den Bruch bemerkt jeder erfahrene Leser. Darüber hinaus muss man davon ausgehen, dass identische Einleitungen auch von anderen Bewerbern übernommen werden, so dass die Personaler dann eventuelle Rückschlüsse hinsichtlich der Arbeitsweise des Bewerbers ziehen.


Zitat:
Handwerkliches Geschick konnte ich mir während eines Jahrespraktikums bei Auto ……. sowie bei diversen Anstellungen in Handwerklichen Betrieben während der Semesterferien aneignen.

Wenn die dortigen Aufgaben jeweils auch schon etwas anspruchsvoller (in Relation dazu, dass du Ungelernter bist) waren, dann steckt hier vielleicht auch noch etwas Substanz für das Anschreiben.

Du solltest dir auch andere Bewerbungen hier im Forum als Anregung anschauen und die gegebenen Tipps umsetzen:

http://www.bewerbung-forum.de/forum/ausbildung-industriemechaniker-studienabbruch-2-semester-t59678.html

http://www.bewerbung-forum.de/forum/studienabbruch-1semester--ausbildung-industriemechaniker-t47595.html

http://www.bewerbung-forum.de/forum/anschreiben-ausbildung-industriemechaniker-t58886.html

http://www.bewerbung-forum.de/forum/industriemechaniker-bewerbungsvorlage-fuer-ausbildung-t43481.html#221897

http://www.bewerbung-forum.de/forum/industriemechaniker-betriebstechnik-bewerbung-fuer-ausbildung-t40282.html

http://www.bewerbung-forum.de/forum/bewerbung-als-industriemechaniker-t3296.html

http://www.bewerbung-forum.de/muster/industriemechaniker-bewerbung-ausbildung.html



Nach oben
aigner



Anmeldungsdatum: 13.09.2016
Beiträge: 4

BeitragVerfasst am: 24.04.2017, 21:23    Titel:

Danke für euer Feedback. Ich habe bereits zwei Zusagen für einen Ausbildungsplatz erhalten. Ich wollte aber noch eine Bewerbung an ein Unternehmen schicken. Es wäre nett wenn ihr mir noch Verbesserungsvorschläge für meine verbessertes Anschreiben zusenden könntet.


Bewerbung um eine Ausbildungsstelle zum Mechatroniker
Ihre Ausschreibung auf jobboerse.arbeitsagentur.de

Sehr geehrte Frau .........,

schon immer habe ich mich für Handwerk und Technik sowie die Behebung technischer Probleme begeistert. Bei diversen Anstellungen in handwerklichen Betrieben gehörten manuelle Arbeitstechniken wie die Montage und Demontage von Ausstellungsmöbeln aber auch die maschinelle Werkstoffbearbeitung mit verschiedenen Maschinen zu meinen Aufgabenbereich.
Mein handwerkliches Geschick half mir stets dabei, die mir übertragenen Aufgaben zu aller Zufriedenheit zu erfüllen.

Die Erfahrungen aus meinem Studium möchte ich in die Ausbildung mit einbringen.
Aufgrund eines guten technischen und mathematischen Verständnisses, bin ich in der Lage fachlich anspruchsvolle Aufgaben zu lösen.
Dies konnte ich in Studienfächer wie Konstruktionsmethodik unter Beweis stellen. In diesem Fach habe ich mit anderen Kommilitonen eine Absauganlage für Feinstaub konstruiert. Bei der Konstruktion der Anlage half mir dass bereits erworbene Wissen aus denn Modulen Angewandte Elektronik, Regelungstechnik sowie Aktorik und Sensorik. Die Absauganlage wurde von uns mit Hilfe eines Unternehmens gefertigt und anschließend vom Unternehmen​ vertrieben.

Gerne möchte ich Sie in einen Vorstellungsgespräch persönlich von meinen Stärken überzeugen. Über eine Einladung von Ihnen freue ich hab mich daher ganz besonders.

Mit freundlichen Grüßen
Nach oben
TheGuide
Bewerbungshelfer


Anmeldungsdatum: 12.07.2013
Beiträge: 10235

BeitragVerfasst am: 25.04.2017, 07:42    Titel:

aigner hat Folgendes geschrieben:
schon immer habe ich mich für Handwerk und Technik sowie die Behebung technischer Probleme begeistert.

Immer noch: Was heißt "schon immer"? Geht das irgendwie konkreter? Gibt es da ein spezielles Ereignis aus deiner Kindheit?

Zitat:
Die Erfahrungen aus meinem Studium möchte ich in die Ausbildung mit einbringen.

Wenn der Leser deinen Lebenslauf zuvor nicht gelesen hat, wird er hier recht abrupt mit einem Studium konfrontiert. Welche Erfahrungen du im Stduium gesammelt hast, bleibt leider unspezifisch.
Achtung! Lass dich durch die Kritik jetzt bitte nicht zur Lebenslaufwiedergabe verführen.

Zitat:
Aufgrund eines guten technischen und mathematischen Verständnisses, bin ich in der Lage fachlich anspruchsvolle Aufgaben zu lösen.

Das Komma ist falsch
Zitat:


Dies konnte ich in StudienfächerN wie Konstruktionsmethodik unter Beweis stellen.

Zitat:
In diesem Fach habe ich mit anderen Kommilitonen eine Absauganlage für Feinstaub konstruiert. Bei der Konstruktion der Anlage half mir dass bereits erworbene Wissen aus denn Modulen Angewandte Elektronik, Regelungstechnik sowie Aktorik und Sensorik. Die Absauganlage wurde von uns mit Hilfe eines Unternehmens gefertigt und anschließend vom Unternehmen​ vertrieben.

Bau mal den ganzen Abschnitt, einschließlich der vorherigen beiden Sätze um.
Gemeinsam mit Kommilitonen konstruierte ich....
Und versuch mal auf Wiederholungen (Fach, Fächern, Konstruktion, konstruierten) zu verzichten. Stell dir den Text wie eine Maschine vor: Manche Bauteile reichen, wenn man sie einmal verbaut, die verbaust du nicht mehrfach, nur weil du Ersatz auf Halde hast. Mit guten Texten ist es nicht anders.
Nach oben
aigner



Anmeldungsdatum: 13.09.2016
Beiträge: 4

BeitragVerfasst am: 26.04.2017, 13:56    Titel:

Ich hab das ganze Mal überarbeitet.

Bewerbung um eine Ausbildungsstelle zum Mechatroniker
Ihre Ausschreibung auf jobboerse.arbeitsagentur.de

Sehr geehrte....... ,
im Alter von 6 Jahren bekam ich einen ferngesteuerten Automobil Modellbausatz, mit dem Vorschlag das ich mich alleine an dem Zusammenbau versuchen soll, geschenkt.
Ab diesem Augenblick war meine Begeisterung für Handwerk und Technik sowie die Behebung technischer Probleme geweckt.

Bei diversen Anstellungen in handwerklichen Betrieben gehörten manuelle Arbeitstechniken wie die Montage und Demontage von Ausstellungsmöbeln aber auch die maschinelle Werkstoffbearbeitung mit verschiedenen Maschinen zu meinen Aufgabenbereichen.
Mein handwerkliches Geschick half mir stets dabei, die mir übertragenen Aufgaben zu aller Zufriedenheit zu erfüllen.

Fachlich anspruchsvolle Aufgaben, die mir in Studienfächern wie Konstruktionsmethodik gestellt wurden, löste ich aufgrund meines guten technischen und mathematischen Verständnisses.
Gemeinsam mit Kommilitonen konstruierte ich, eine Absauganlage für Feinstaub. Diese wurde von uns mit Hilfe eines Unternehmens gefertigt und anschließend vom Unternehmen vertrieben.
Dabei kam mir das bereits erworbene Wissen aus den Modulen Angewandte Elektronik, Regelungstechnik sowie Aktorik und Sensorik zugute.

Gerne möchte ich Sie in einen Vorstellungsgespräch persönlich von meinen Stärken überzeugen. Über eine Einladung von Ihnen freue ich hab mich daher ganz besonders.

Mit freundlichen Grüßen
Nach oben
TheGuide
Bewerbungshelfer


Anmeldungsdatum: 12.07.2013
Beiträge: 10235

BeitragVerfasst am: 26.04.2017, 18:59    Titel:

aigner hat Folgendes geschrieben:
Sehr geehrte....... ,
|
im Alter von 6 Jahren bekam ich einen ferngesteuerten AutomobilBINDESTRICHModellbausatz, mit dem Vorschlag das ich mich alleine an dem Zusammenbau versuchen soll, geschenkt.

Schreib Zahlen bis mindestens zwölf, ma besten bis zwanzig bitte aus. Faulheit ist für Arbeitgeber nicht sonderlich interessant.
Der zweite Satzteil ist nicht so gelungen. Das klingt nämlich so, als müsse man dir das Offensichtliche sagen. Der folgende Satz funktioniert auch ohne diesen Absatz:

im Alter von sechs Jahren bekam ich einen ferngesteuerten Automobil-Modellbausatz, ab diesem Augenblick war meine Begeisterung für Handwerk und Technik sowie die Behebung technischer Probleme geweckt.

Zitat:
Gemeinsam mit Kommilitonen konstruierte ich, eine Absauganlage für Feinstaub.

Das Komma ist falsch!

Zitat:
Diese wurde von uns mit Hilfe eines Unternehmens gefertigt und anschließend vom Unternehmen vertrieben.

Immer aktiv formulieren! Diese fertigten wir...

Dein Studium und die "diversen" - das klingt nach viel Berufserfahrung - Betriebe für die du gearbeitet hast haben den Effekt, dass man deine Motivation eine Ausbildung zu machen, ein wenig in Frage stellt.
Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Bewerbungsforum Foren-Übersicht -> Anschreiben - Ausbildung Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2008 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de - Impressum