Artikel Bewerbung
Bewerbungsschreiben
Bewerbungslexikon
Ausbildung Berufe
Bewerbungsforum
Forum rund um die richtige Bewerbung.
 


 RSS-FeedRSS-Feed   FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Studienabbruch Anschreiben mit abgeschlossener Ausbildung

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Bewerbungsforum Foren-Übersicht -> Anschreiben - Berufspraktiker
Anschreiben eines Syrers mit Diplomabschluss bei dt.Firma << Zurück :: Weiter >> Anschreiben: Maschinenbau Masterthesis  
Autor Nachricht
Edgar_Wallace



Anmeldungsdatum: 15.11.2017
Beiträge: 2

BeitragVerfasst am: 15.11.2017, 13:06    Titel: Studienabbruch Anschreiben mit abgeschlossener Ausbildung

Hallo zusammen,

habe mich jetzt mal dazu entschlossen, mich hier zu Registrieren da ich einfach nicht mehr weiter weiß.

Vielleicht erstmal etwas zu meiner Person:

Ich habe nach meinem bestandenen Fachabitur eine Berufsausbildung zum Elektroniker gemacht. Diese habe ich auch erfolgreich abgeschlossen und habe danach ein Studium an einer Fachhochschule begonnen. Im laufe meines Studiums habe ich aber festgestellt, dass es doch nicht so ganz meins ist.

Ich arbeite seit einigen Monaten neben meinem Studium, als Aushilfe in einem Baumarkt und bin sehr glücklich dort. Ich würde mich nun gerne als Vollzeitkraft dort bewerben, nur ist eine offizielle Stelle dort erstmal nicht zu vergeben. Im laufe der Zeit wird sich aber intern am Personal etwas ändern und nach Absprache mit meinen Vorgesetzten, solle ich doch mal eine Initiativbewerbung schreiben.

Im laufe meines Leben habe ich aber noch nie eine Initiativbewerbung geschrieben und bräuchte etwas Hilfe. Privat habe ich leider auch niemanden der mir richtig helfen könnte und ich möchte es auch nicht versauen.

Ich habe jetzt mal ein Anschreiben angefertigt und würde mich über Verbesserungstipps freuen!


Mein Anschreiben:

Sehr geehrte Damen und Herren,

nach einigen Monaten als Aushilfskraft in Ihrem Markt, habe ich mich dazu entschlossen Initiativ als Verkäufer für den Fachbereich Elektro zu bewerben.

Nach Abschluss der Fachhochschulreife sowie einer Berufsausbildung als Elektroniker für Energie- und Gebäudetechnik, habe ich ein Maschinenbaustudium an der Fachhochschule XY begonnen. Im Laufe meines Studiums habe ich jedoch festgestellt, dass dieser Studiengang nicht meinen Neigungen und Fähigkeiten entspricht und möchte mich aus diesem Grund beruflich umorientieren und lege mein Studium nieder.

Für eine Tätigkeit in Ihrem Markt habe ich mich entschieden, da mich der Umgang mit Menschen und kaufmännische Tätigkeiten sehr ansprechen. Während meiner Aushilfstätigkeit in Ihrem Markt konnte ich schon einige Kenntnisse im kaufmännischen Bereich sammeln und mir ein hohes Verständnis im Umgang mit Kunden und organisatorischen Aufgaben aneignen. Diese Erfahrungen in Kombination mit meinem Fachwissen im Bereich Elektro haben meinen Willen verstärkt, eine Tätigkeit in Ihrem Markt zu beginnen.

Pflichtbewusstsein und Sorgfalt gehören ebenso zu meinen Stärken wie handwerkliches Geschick. Die Aussicht im XY Markt tätig zu sein Motiviert mich zusätzlich.

Gerne überzeuge ich Sie in einem persönlichen Gespräch davon, dass Sie mit mir einen ebenso engagierten wie erfahrenen Mitarbeiter gewinnen. Bis zu Ihrer Rückmeldung verbleibe ich


Mit freundlichen Grüßen

....


Falls das Anschreiben komplett daneben sein sollte, bitte schreiben! Es ist für mich quasi das erste, also seht es mir nach Auf den Arm nehmen


Gruß Edgar_Wallace
Nach oben
Bewerber






Verfasst am:     Titel: Empfehlungen



Nach oben
TheGuide
Bewerbungshelfer


Anmeldungsdatum: 12.07.2013
Beiträge: 10974

BeitragVerfasst am: 15.11.2017, 23:08    Titel: Re: Studienabbruch Anschreiben mit abgeschlossener Ausbildun

Edgar_Wallace hat Folgendes geschrieben:
nach einigen Monaten als Aushilfskraft in Ihrem Markt, habe ich mich dazu entschlossen Initiativ als Verkäufer für den Fachbereich Elektro zu bewerben.

Dass du dich bewirbst, steht im Betreff. Das erste Komma ist falsch, ebenso das Adverb initiativ groß.
Dein Entschluss ist für das Unternehmen nicht relevant. Für die ist relevant, warum sie dich vom Werkstudenten zur Vollzeitkraft/zum Auszubildenden machen sollen.
Du bewirbst dich als Verkäufer, also verkaufe "dich", wie wenn du ein Prdokt verkaufst

Zitat:
Nach Abschluss der Fachhochschulreife sowie einer Berufsausbildung als Elektroniker für Energie- und Gebäudetechnik, habe ich ein Maschinenbaustudium an der Fachhochschule XY begonnen.

Wieder falsches Komma, außerdem reine Lebenslaufnacherzählung. Du musst stattdessen für deine Einstellung argumentieren. Warum ist es im Interesse deiner Adressaten, dich zur Vollzeitkraft/zum Auszubildenden zu machen?

Zitat:
Im Laufe meines Studiums habe ich jedoch festgestellt, dass dieser Studiengang nicht meinen Neigungen und Fähigkeiten entspricht und möchte mich aus diesem Grund beruflich umorientieren und lege mein Studium nieder.

Das ist eine negative Argumentation und du nennst keinen Grund, waurm DU für die Firma attraktiv bist.

Zitat:
Für eine Tätigkeit in Ihrem Markt habe ich mich entschieden, da mich der Umgang mit Menschen und kaufmännische Tätigkeiten sehr ansprechen.

Was daran?

Zitat:
Während meiner Aushilfstätigkeit in Ihrem Markt konnte ich schon einige Kenntnisse im kaufmännischen Bereich sammeln und mir ein hohes Verständnis im Umgang mit Kunden und organisatorischen Aufgaben aneignen.

...sammelte ich ... und eignete mir ... an.

Zitat:

Diese Erfahrungen in Kombination mit meinem Fachwissen im Bereich Elektro haben meinen Willen verstärkt, eine Tätigkeit in Ihrem Markt zu beginnen.

Du bist nicht das Subjekt dieses Satzes.

Zitat:
Die Aussicht im XY Markt tätig zu sein Motiviert mich zusätzlich.

Mit Geschleime überzeugst du niemanden.
Nach oben
Edgar_Wallace



Anmeldungsdatum: 15.11.2017
Beiträge: 2

BeitragVerfasst am: 28.11.2017, 21:13    Titel:

Habe mein Anschreiben nochmal überarbeitet!

Würde mich nochmal über ein Feedback freuen.


Sehr geehrte Damen und Herren,

gerne nehme ich die Gelegenheit wahr, mich initiativ als Verkäufer für den Fachbereich Elektro zu bewerben. Ich bin mir sicher, dass meine Lernbereitschaft, Motivation und Erfahrung gebündelt ein echter Mehrwert für die Abteilung und letztlich auch für das Unternehmen sind.

Nach Abschluss der Fachhochschulreife sowie einer Berufsausbildung als Elektroniker für Energie- und Gebäudetechnik, habe ich ein Maschinenbaustudium an der Fachhochschule XY begonnen. Im Laufe meines Studiums habe ich jedoch festgestellt, dass dieser Studiengang nicht meinen Neigungen und Fähigkeiten entspricht und möchte mich aus diesem Grund beruflich in Ihrem Hause weiterentwickeln und meine Zukunft gestalten.
Ich sehe durch Ihre Marktposition sehr gute Möglichkeiten, in einem großen Unternehmen zu arbeiten mit dem ich wachsen kann.

Wie Ihnen bekannt ist, bin ich seit einigen Monaten als Aushilfskraft in Ihrem Markt tätig. Der Verkauf, Umgang mit Menschen und kaufmännische Tätigkeiten sprechen mich sehr an und während meiner Beschäftigung in Ihrem Markt konnte ich schon einige Kenntnisse in diesen Bereichen sammeln. Zusätzlich eignete ich mir in dieser Zeit ein hohes Verständnis im Umgang mit Kunden und organisatorischen Aufgaben an. Diese Erfahrungen in Kombination mit meinem Fachwissen im Bereich Elektro haben meinen Willen verstärkt, eine Tätigkeit in Ihrem Markt zu beginnen.

Pflichtbewusstsein und Sorgfalt gehören ebenso zu meinen Stärken wie handwerkliches Geschick. Die Aussicht im XY Markt tätig zu sein motiviert mich zusätzlich.

Gerne überzeuge ich Sie in einem persönlichen Gespräch davon, dass Sie mit mir einen ebenso engagierten wie erfahrenen Mitarbeiter gewinnen. Bis zu Ihrer Rückmeldung verbleibe ich


Mit freundlichen Grüßen

.....
Nach oben
TheGuide
Bewerbungshelfer


Anmeldungsdatum: 12.07.2013
Beiträge: 10974

BeitragVerfasst am: 29.11.2017, 01:13    Titel:

Edgar_Wallace hat Folgendes geschrieben:
gerne nehme ich die Gelegenheit wahr, mich initiativ als Verkäufer für den Fachbereich Elektro zu bewerben.

Dass du dich bewirbst, steht immer noch im Betreff. Warum willst du für den Laden arbeiten?!

Zitat:
Ich bin mir sicher, dass meine Lernbereitschaft, Motivation und Erfahrung gebündelt ein echter Mehrwert für die Abteilung und letztlich auch für das Unternehmen sind.

Spekulation!

Zitat:
Nach Abschluss der Fachhochschulreife sowie einer Berufsausbildung als Elektroniker für Energie- und Gebäudetechnik, habe ich ein Maschinenbaustudium an der Fachhochschule XY begonnen.

Falsches Komma und Lebenslaufnacherzählung.

Zitat:
Im Laufe meines Studiums habe ich jedoch festgestellt, dass dieser Studiengang nicht meinen Neigungen und Fähigkeiten entspricht und möchte mich aus diesem Grund beruflich in Ihrem Hause weiterentwickeln und meine Zukunft gestalten.

Negative Motivation.
Nicht der Entscheidungsfindungsprozess ist relevant, sondern das Ergebnis. Du rechtfertigst dich schließlich nicht sondern legst deine Eignung dar.

Zitat:
Ich sehe durch Ihre Marktposition sehr gute Möglichkeiten, in einem großen Unternehmen zu arbeiten mit dem ich wachsen kann.

Also willst du dich ins gemachte Nest setzen?

Zitat:
Wie Ihnen bekannt ist, bin ich seit einigen Monaten als Aushilfskraft in Ihrem Markt tätig.

Ja, wenn es denn bekannt ist, warum schreibst du es dann?

Zitat:
Der Verkauf, Umgang mit Menschen und kaufmännische Tätigkeiten sprechen mich sehr an und während meiner Beschäftigung in Ihrem Markt konnte ich schon einige Kenntnisse in diesen Bereichen sammeln.


Fang doch mal mit diesem Absatz deine Bewerbung an:

Sehr geehrte/r Frau/Herr X,

nach mehrere Monaten als Aushilfskraft in Ihrem Markt möchte ich, gelernter Elektroniker, als Verkäufer in der Fachabteilung für Elektronik, voll bei Ihnen einsteigen.

(Schönheitsfehler: Elektroniker/Elektronik, ggf. in der entsprechenden Fachabteilung, dann ist die Dopplung weg. )

Zitat:
Die Aussicht im XY Markt tätig zu sein motiviert mich zusätzlich.

Pass auf, dass auf der Schleimspur niemand ausrutscht...
Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Bewerbungsforum Foren-Übersicht -> Anschreiben - Berufspraktiker Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2008 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de - Impressum