Artikel Bewerbung
Bewerbungsschreiben
Bewerbungslexikon
Ausbildung Berufe
Bewerbungsforum
Forum rund um die richtige Bewerbung.
 


 RSS-FeedRSS-Feed   FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Input / Kritik erwünscht!
Gehe zu Seite Zurück  1, 2
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Bewerbungsforum Foren-Übersicht -> Vorstellungsgespräch
1100 KM Fahrt für NICHTS << Zurück :: Weiter >> Keine Rückmeldung nach Vorstellungsgespräch - Tipps?  
Autor Nachricht
Tintenstrahl



Anmeldungsdatum: 28.09.2015
Beiträge: 51

BeitragVerfasst am: 15.10.2015, 19:01    Titel:

Hazel-Rah hat Folgendes geschrieben:
Aufgrund eines drohenden Streiks vorsorglich Alternativen zu buchen und im Bedarfsfall schnell zu handeln, ist für mich positiver Stress.

Was ist positiver Stress? Wenn man das wörtlich ins Englische übersetzt, stress ist englisch, hat man positive stress und das versteht die angelsächsische Welt als wirklicher oder wahrhaftiger Nachdruck.

Stress hat im Deutschen eine wolkige Bedeutung, die meisten verstehen darunter etwas Negatives. Man ist aber nur nicht aufrichtig genug, von Druck zu sprechen. Unter Druck arbeiten gehört wohl überall dazu, nur kann ich mit positivem Druck nichts anfangen.

Also, von dem Exkurs zurück: nichts in der Art schreiben. Ich würde sagen: . . . , wirkt auf mich nur anregend.
Nach oben
Bewerber






Verfasst am:     Titel: Empfehlungen



Nach oben
Hazel-Rah



Anmeldungsdatum: 10.06.2014
Beiträge: 155

BeitragVerfasst am: 15.10.2015, 19:23    Titel:

Tintenstrahl hat Folgendes geschrieben:

Was ist positiver Stress? Wenn man das wörtlich ins Englische übersetzt, stress ist englisch, hat man positive stress und das versteht die angelsächsische Welt als wirklicher oder wahrhaftiger Nachdruck.


Danke, danke für die Aufklärung über in dem Fall nur potenzielle false friends wie 'positive'. Wär ich nie drauf gekommen. Wie wäre es mit 'affirmative'?

Positiver Stress = eustress
Negativer Stress = distress

Die angelsächsische Welt kann so einfach sein
Nach oben
Tintenstrahl



Anmeldungsdatum: 28.09.2015
Beiträge: 51

BeitragVerfasst am: 24.10.2015, 13:34    Titel:

Zur Konfliktscheu

Meiner Ansicht nach gibt es Dinge, für die gerade bei Bewerbungen weder Frage noch Antwort entscheidend ist, sondern etwas, das in der Luft liegt, wie man so sagt. Um konkreter zu werden, frage ich euch alle: Habt ihr nicht auch das Gefühl, diesen Herbst haben besonders viele Menschen ein Brett vor dem Kopf, es läuft so gar nicht, wie es laufen könnte?

Drei Mal im Jahr, im Allgemeinen, ist Merkur rückläufig. Jetzt aber steht er auch noch in seinem schwächsten Zeichen (Waage). Wer akzeptiert, daß der Mond auf uns seinen Einfluß hat, manche schlafen bei Vollmond schlecht, usw., der darf auch weiter denken und dabei verstehen, daß alle zwölf Körper uns beeinflussen. Das sind die Sonne und elf Planeten.

Auf jeden Fall ist Merkur-Waage, retrograd, so ziemlich der lausigste Hintergrund für Aufmerksamkeit und Bewußtsein. Mich verwundert es nicht, daß viele Leute jetzt so doof sind.

Die gute Meldung? Ab 3. November ist Merkur wieder brauchbar (dann neptunisch) und ab 9. November ist die Venus in ihrem Haus. Endlich wieder Zukunft! Ihr werdet sehen, daß etwas dran ist an dem, was ich hier verzapfe.
Nach oben
Hazel-Rah



Anmeldungsdatum: 10.06.2014
Beiträge: 155

BeitragVerfasst am: 24.10.2015, 14:24    Titel:

Tintenstrahl hat Folgendes geschrieben:
Zur Konfliktscheu


Eine astrologisch interessierte Kommilitonin hat mir mal meinen Aszendenten ausgerechnet. Also mit der Kombination Widder-Löwe nehme ich es mit jedem scheiß Merkur auf - hehe
Ich bin pures Feuer

Tintenstrahl hat Folgendes geschrieben:
Die gute Meldung? Ab 3. November ist Merkur wieder brauchbar (dann neptunisch) und ab 9. November ist die Venus in ihrem Haus. Endlich wieder Zukunft! Ihr werdet sehen, daß etwas dran ist an dem, was ich hier verzapfe.


Na, dann, - sollte es ab November ja wieder bei dir klappen, nicht wahr? Alles Gute!

Greetz

Hazel

P. S.: Wenn du deinen Nick von 'Tintenstrahl' auf 'Schraubenschlüssel' änderst, helfe ich dir auch gerne bei der Bewerbung
Dazu: P. P. S.:
Was ist eigentlich das Problem mit anderen Kfzlern? Der Konflikt um Kulturradio gegen Radio RTL?
Pfffft Deine Vorurteile möcht ich haben, echt....
Nach oben
Tintenstrahl



Anmeldungsdatum: 28.09.2015
Beiträge: 51

BeitragVerfasst am: 28.10.2015, 10:58    Titel:

Ja, da haben wir ein klassisches Cliché (nicht Vorurteil): Mechaniker sind Schrauber. Bitte, es stört mich nicht und ich mache es niemandem zum Vorwurf. Mechaniker stoßen auch Zahnräder, hobeln Maschinenbette, schaben Flächenführungen oder Lagerschalen, bohren, gewinden, erodieren mit Elektrizität, schneiden mit Wasserstrahl, läppen und polieren Präzisionsteile, schweißen, fräsen Schmiedegesenke, richten, drehen Dinge im Futter und ab Stange, es ist schier endlos. Sogar Schmieden gehört dazu neben Hart- und Weichlöten, Kleben, Programmieren, es ist schier endlos.

Widder-Löwe sagt nur aus, daß es einen Mars- und einen Sonnebezug bei dir gibt, es ist keine Festlegung wie z. B. Mars-Löwe, und pures Feuer sieht dann noch etwas anders aus, wenigstens die Hälfte der Bezüge mit Feuer, nicht bloß zwei. Wenn du magst, stelle ich dir deine Prägung anhand deines Geburtsdatums zusammen (System Adam Ben Mayor), der Diskretion halber auch via PM hier. Keine Kosten, für mich ist es nur Hobby


Dafür kann ich kurz vom Vorstellungsgespräch erzählen, das ich gestern hatte. Mein Gegenüber fing an mit: „Also!“ Dann stellte er diese Fragen: Ihr Zivilstand? Haben Sie Kinder? Nehmen Sie Suchtmittel? Neben einigen anderen nur winzigen Einzelheiten, die mir aber Einblick in die Chefetage boten, war das handfester Beweis fürs Selbstgestrickte bei der Firma. Vermutlich vom ISO-9001-Papierkram gepickt, wollte er nichts vergessen. Wiederholt fragte er mich, was ich bei ihnen wolle, dabei hatte er schwarz auf weiß vor sich, daß ich seit einem Jahr eine Anstellung suche. „Verdammt, Lohn und Brot, was fragen Sie nur“, dachte ich mir. Hab’s für mich behalten. Er ist einer von drei Inhabern, zwei arbeiten im Betrieb. Das ist sympathisch, doch die Werkhallen sind finster und verstellt. Die Industriearchitektur von heute ist viel schlechter als die jeder Fabrik des 19. Jahrhunderts. Bis Ende dieser Woche sollte ich Bescheid erhalten.
Nach oben
Hazel-Rah



Anmeldungsdatum: 10.06.2014
Beiträge: 155

BeitragVerfasst am: 28.10.2015, 11:28    Titel:

Tintenstrahl hat Folgendes geschrieben:
Ja, da haben wir ein klassisches Cliché (nicht Vorurteil): Mechaniker sind Schrauber. Bitte, es stört mich nicht und ich mache es niemandem zum Vorwurf. Mechaniker stoßen auch Zahnräder, hobeln Maschinenbette, schaben Flächenführungen oder Lagerschalen, bohren, gewinden, erodieren mit Elektrizität, schneiden mit Wasserstrahl, läppen und polieren Präzisionsteile, schweißen, fräsen Schmiedegesenke, richten, drehen Dinge im Futter und ab Stange, es ist schier endlos. Sogar Schmieden gehört dazu neben Hart- und Weichlöten, Kleben, Programmieren, es ist schier endlos.


Ich weiß, was Mechaniker machen. Schraubenschlüssel passt trotzdem besser als Tintenstrahl.
Sorgar Programmieren? Mechatroniker? Na dann - hätte ich eine Geschäftsidee für dich.
Bevor du dich erneut selbständig machst, würde ich, da dir vermutlich der Meister fehlt, dazu raten, zunächst bei der IHK einen Kurs mit kaufmännischem Bezug zu belegen.

Zur Geschäftsidee:

Tintenstrahl hat Folgendes geschrieben:
Widder-Löwe sagt nur aus, daß es einen Mars- und einen Sonnebezug bei dir gibt, es ist keine Festlegung wie z. B. Mars-Löwe, und pures Feuer sieht dann noch etwas anders aus, wenigstens die Hälfte der Bezüge mit Feuer, nicht bloß zwei. Wenn du magst, stelle ich dir deine Prägung anhand deines Geburtsdatums zusammen (System Adam Ben Mayor), der Diskretion halber auch via PM hier. Keine Kosten, für mich ist es nur Hobby


Also, ich lehne dankend ab. ABER:
Wenn du die Grundlagen des Programmieren beherrscht, sollte es ja nicht allzu schwierig sein, unter Zuhilfenahme von Internet-Tutorials, HTML- oder gar PHP-Kenntnisse zu erwerben.
Warum bietest du deinen Astro-Service nicht im Internet an?
Scheint ja eine Beschäftigung zu sein, mit der du dich identifizieren kannst...., mehr als nur 'Lohn und Brot'.

Nach oben
Hazel-Rah



Anmeldungsdatum: 10.06.2014
Beiträge: 155

BeitragVerfasst am: 28.10.2015, 17:39    Titel:

Ui, jetzt geht endlich mal wieder was weiter....

Am Freitag erster Schritt Telefoninterview mit einem Premium-Hersteller von Unterhaltungselektronik.

Hatte u. a. geschrieben:
Ich arbeite mich schnell in neue Fachgebiete ein und verfüge durchaus über Technikaffinität.
Wobei mein Nerd-Partner tatsächlich der Profi ist und sich deshalb für eine Heimkino-
Surround-Komplettanlage von den XY-Profis entschieden hat.


Das mit der Technik-Affinität stimmt insofern, als dass ich, bevor ich schwer erkrankte an der Virtuellen Fachhochschule für Medieninformatik immatrikuliert war und das auch ernst genommen habe: Mathematik, Grundlagen der Informatik, Grundlagen des Programmierens. Fiel mir eigentlich leicht; war selbst überrascht.

Aber von Musikanlagen etc. habe ich wirklich keine Ahnung...

Wahrscheinlich ist es zumindest an dieser Stelle gar nicht wichtig, zu wissen - oder übersetzen zu können -, wie ein Sub Woofer oder eine Kalotte funktioniert, oder?
Ich bewerbe mich ja nicht als Entwickler.

Hm, am Telefoninterview teilnehmen werden die HR-Managerin und die jetztige Assistentin. Das Gespräch ist auf eine halbe Stunde ausgelegt.

Kann ich damit rechnen, dass ich in dieser Zeitspanne meinen Lebenslauf beschreiben soll?
Nach oben
Tintenstrahl



Anmeldungsdatum: 28.09.2015
Beiträge: 51

BeitragVerfasst am: 28.10.2015, 19:17    Titel:

Deinen Lebenslauf noch beschreiben? Können die nicht lesen?


Du brauchst immer ein Gegenüber für ein Gesellschaftsspiel, nur solltest du hier nicht nach dem Sieg trachten. Roger Federer, um einfach einen Spieler zu nennen, kann nicht alleine Tennis spielen. Er ringt sein Gegenüber (meistens) nieder. Da hätten wir einen typischen Löwe-Charakterzug, nur so nebenbei.

Wenn die sauteure Verstärker oder Lautsprecher bauen und du die verkaufen sollst, dann liegt es schon auf der Hand, daß Interessenten sofort spüren wollen, daß du auf dem Gebiet zu Hause bist. Man will Verkäufer, die mögen, was sie anbieten. Wenn du dich selbst magst, bietest du dich auch am besten an, von innen heraus. Sprich am Telefon, als ob du bereits bei der Firma tätig wärest. Nichts wiederholen, ganz wichtig, es sei denn, es werde danach gefragt. Das wird gutgehen!
Nach oben
Hazel-Rah



Anmeldungsdatum: 10.06.2014
Beiträge: 155

BeitragVerfasst am: 29.10.2015, 12:06    Titel:

Tintenstrahl hat Folgendes geschrieben:
Deinen Lebenslauf noch beschreiben? Können die nicht lesen?


Wenn du das nach so vielen Interventionen nicht begriffen hast, ist dir nicht mehr zu helfen.

Tintenstrahl hat Folgendes geschrieben:
Er ringt sein Gegenüber (meistens) nieder. Da hätten wir einen typischen Löwe-Charakterzug, nur so nebenbei.


Ich habe nicht die Absicht, irgendjemanden niederzuringen. Ich steh mehr auf Kooperation.
Was nicht ausschließt, dass ich im Zweifel auch Konflikte austragen kann.

Tintenstrahl hat Folgendes geschrieben:
Wenn die sauteure Verstärker oder Lautsprecher


Neid kann ein Antrieb sein. Missgunst ist einfach nur bäh.

Außerdem soll ich überhaupt nichts verkaufen; und Arbeit ist Broterwerb, das ist ja seit der Vertreibung aus dem Garten Eden nix Neues.
Da ich aber ca. ein Drittel meiner Zeit auf Arbeit verbringen muss, möchte ich mich mit meinem Beruf und meinem Arbeitgeber identifizieren, so dass es auch Spaß macht, im Großen und Ganzen jedenfalls.

Tja, wenn Arbeit für dich NUR Broterwerb ist und dir niemand einen Orden verleihen will, weil du eine Kfz-Ausbildung gemacht hast, warum versuchst du es nicht mit leichter zugänglichen Stellen: Paketfahrer, Pflegehelfer, Gebäudereiniger....
Wenn du fit genug bist, in der Werkstatt zu stehen, schaffst du das auch!
Nach oben
Tintenstrahl



Anmeldungsdatum: 28.09.2015
Beiträge: 51

BeitragVerfasst am: 29.10.2015, 18:46    Titel:

Was ist nur mit der Kfz.-Ausbildung? Ich bin kein Automechaniker. Du liest meine Texte nur oberflächlich.
Nach oben
Hazel-Rah



Anmeldungsdatum: 10.06.2014
Beiträge: 155

BeitragVerfasst am: 29.10.2015, 19:34    Titel:

Ach Gottchen....

Kfz-Mechaniker, Anlagenmechaniker, Industriemechaniker, Feinmechaniker...., meinetwegen, mir wurscht.

Auf jeden Fall bist du Legastheniker und stolz darauf, Bücher lesen zu können.
Oder habe ich da womöglich schon wieder nicht genau gelesen
Nach oben
Hazel-Rah



Anmeldungsdatum: 10.06.2014
Beiträge: 155

BeitragVerfasst am: 30.10.2015, 12:14    Titel:

Hazel-Rah hat Folgendes geschrieben:
Am Freitag erster Schritt Telefoninterview mit einem Premium-Hersteller von Unterhaltungselektronik.


Schon wieder vergeigt

Bin an der Frage gescheitert, wann ich - salopp formuliert - einen Job scheiße finde.
Sagte ich, keine Ahnung.
Andersherum gefragt: Wie muss Ihr Arbeitsplatz aussehen, dass Sie motiviert bleiben?
Sagte ich, Strukturen, Prozesse müssen zumindest in Ansätzen vorhanden sein.
Ansonsten wünsche ich mir eine Begegnung auf Augenhöhe, wobei das für mich heißt, dass der Chef der Experte ist, meine Arbeit aber trotzdem gewürdigt wird....

Und selbst diesen Punkt werte ich, zumindestens in ordentlichen Unternehmen, als Selbstverständlichkeit.

Kann ja, erfahrungsbedingt, schlecht sagen: Ich wünsche mir eine offene Fehlerkultur. Da denken die, ich mache ständig Fehler

Ich habe leider so gar keine Anspruchshaltung, ein Fehler.
Was muss man denn für Ansprüche haben, damit man ernst genommen wird?

....ich glaub, ich geb' auf *sfz*

Meinen Schwesternhelferinnenkurs auffrischen und ab ins Altenheim.
Schuster bleib bei deinen Leisten! Hat man mir schon auf dem Gymnasium gesagt. Recht haben sie, die CSU-treuen, bayerischen "Bildungs"Bürger *jammer*

Und die alten Leutchen sind so dankbar....
Nach oben
Tintenstrahl



Anmeldungsdatum: 28.09.2015
Beiträge: 51

BeitragVerfasst am: 30.10.2015, 18:35    Titel:

Hazel-Rah hat Folgendes geschrieben:
Was muss man denn für Ansprüche haben, damit man ernst genommen wird?

Was mich betrifft, liegt die Antwort in der Frage: dich selbst und die andern ernst nehmen. Wenn du schreibst, mir wurscht, was mein Beruf ist, dann kommst du einfach nicht gut an, eben bei mir. Der Satz Auf jeden Fall bist du Legastheniker und stolz darauf, Bücher lesen zu können erzählt von einem Durcheinander, das du zu haben scheinst.

Ich habe nun wirklich keine Schadenfreude, daß es nicht geklappt hat. Es verwundert jedoch nicht. Den Thread hattest du überschrieben mit Input/Kritik erwünscht. Wenn man aber ein wenig auseinanderbuchstabiert, wirst du giftig.

Es geht um Werte, um verbindliche Werte unter den Menschen. Wo entstehen sie?
Nach oben
Hazel-Rah



Anmeldungsdatum: 10.06.2014
Beiträge: 155

BeitragVerfasst am: 30.10.2015, 19:30    Titel:

Du wirst schon Recht haben. Ich geh mal in mich

Im Übrigen bin ich für die Rückkehr zum Feudalismus. Für alle einfacher.
Klare Rechte, klare Pflichten, klare Rollen, klare Verantwortlichkeiten.

Denn ich werde den Mittelschichtshabitus im Leben nicht mehr erlernen. Scheiß drauf....

In einem gebe ich dir uneingeschränkt Recht: Auf Leistungswille und Fähigkeit kommt es wirklich nicht an!
Nach oben
Hazel-Rah



Anmeldungsdatum: 10.06.2014
Beiträge: 155

BeitragVerfasst am: 05.11.2015, 16:03    Titel:

MÖÖÖP !!!

Nun kam doch ein Anruf, man hätte ja ein Feedback versprochen. Ob ich zunächst ein Feedback über das Telefoninterview geben wollte?

Ich sagte, ich hätte noch lange über die Frage nach dem Wohlfühlfaktor auf der Arbeit nachgedacht und mir gar überlegt, noch mal anzurufen, um das auszuführen, hätte dann aber davon abgesehen.
Es sei so, dass mein schulischer Werdegang von Hauptschule, Freiwillige 10. Klasse und Fachoberschule schon naheläge, dass ich so gar keinen bildungsbürgerlichen Hintergrund habe. Der Start ins Berufsleben sei holperig gewesen, aber gerade die beiden letzten Anstellungen hätten gezeigt, dass man in ordentlichen Unternehmen wertschätzend miteinander umgeht. Ich erachte dies als Selbstverständlichkeit und hätte darüber hinaus gar keine besondere Anspruchshaltung.

Und nun bin ich eingeladen *yippie*

Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Bewerbungsforum Foren-Übersicht -> Vorstellungsgespräch Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2
Seite 2 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2008 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de - Impressum