Artikel Bewerbung
Bewerbungsschreiben
Bewerbungslexikon
Ausbildung Berufe
Bewerbungsforum
Forum rund um die richtige Bewerbung.
 


 RSS-FeedRSS-Feed   FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Jobwechsel zum Ausbildungsbetrieb: Formulierung Bewerbung

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Bewerbungsforum Foren-Übersicht -> Bewerbungstipps - allgemeine Informationen
Von der Gastronomie in die Pflege wechseln << Zurück :: Weiter >> Anschreiben nach Studienabbruch: Formulierung  
Autor Nachricht
LottaKunterbunt



Anmeldungsdatum: 09.01.2017
Beiträge: 1

BeitragVerfasst am: 09.01.2017, 18:17    Titel: Jobwechsel zum Ausbildungsbetrieb: Formulierung Bewerbung

Hallo (:

Vor einem Jahr habe ich mein Examen als Gesundheits und Krankenpflegerin gemacht und bin zum arbeiten in die Großstadt gegangen. Nun möchte ich zurück ins ländliche zu dem Betrieb in dem ich auch gelernt habe & weiß überhaupt nicht wie ich dies im Bewerbungsschreiben glücklich formulieren kann & bitte um Hilfe!!!

- es ist keine Stelle ausgeschrieben, von ehemaligen Kollegen weiß ich allerdings das händeringend gesucht wird da 10 stellen fehlen
Im schreiben erwähnen oder einfach initiativbewerbung schreiben?

- schreibe ich in die Bewerbung meinen beweggrund für den Wechsel oder hebe ich mir das fürs Gespräch auf?

- was kann ich als Begründung außerdem nennen wenn privates im Vordergrund steht?

Über kleine Anstöße wäre ich unheimlich dankbar!!!
Nach oben
Bewerber






Verfasst am:     Titel: Empfehlungen



Nach oben
katerfreitag
Bewerbungshelfer


Anmeldungsdatum: 20.12.2015
Beiträge: 1796

BeitragVerfasst am: 09.01.2017, 23:25    Titel:

Bewirbst Du Dich aus einem Arbeitsverhältnis heraus?
Was stört Dich an Deiner jetzigen Stelle? Was erhoffst Du Dir von der Arbeit bei Deinem alten Betrieb?
Ein Jahr ist ziemlich kurz, Du solltest im nächsten Betrieb mindestens drei Jahre bleiben.... sähe sonst sehr sprunghaft aus, als würdest Du Deine Entscheidungen nicht gründlich durchdenken..

Da Du aber den Zielbetrieb kennst, was hindert Dich denn daran, da mal anzurufen uns den Bedarf abzuklären?
Nach oben
Romanum
Bewerbungshelfer


Anmeldungsdatum: 12.09.2008
Beiträge: 8834

BeitragVerfasst am: 10.01.2017, 21:20    Titel:

Zitat:
Im schreiben erwähnen oder einfach initiativbewerbung schreiben?

Besser dort einmal im Personalbüro anrufen und kurz dein Anliegen vorstellen. Was besseres kann dir doch nicht passieren.

- schreibe ich in die Bewerbung meinen beweggrund für den Wechsel oder hebe ich mir das fürs Gespräch auf?

- was kann ich als Begründung außerdem nennen wenn privates im Vordergrund steht?

Diese Wechsel und Beweggründe haben gar nichts in der Bewerbung zu suchen. Ich sehe jetzt nicht, wo du ein Problem siehst. Du hast eine Ausbildung gemacht, ein Jahr Berufserfahrung gesammelt und möchtest zu deinen Wurzeln zurück. Dein Jahr Berufserfahrung hat dir enorm weitergeholfen. Darauf kommt es an. Du bist jetzt eine Fachkraft und nicht mehr die Azubine! Insofern mit Selbstbewusstsein und Realismus deine Argumente vortragen. Du weißt, was du kannst und willst! Deshalb musst du dich im Anschreiben nicht rechtfertigen, warum du weg bist und zurück willst.
Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Bewerbungsforum Foren-Übersicht -> Bewerbungstipps - allgemeine Informationen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2008 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de - Impressum