Kalkulator für Bauleistungen Bewerbung

Wenn ihr Berufsanfänger oder Berufspraktiker seid, dann könnt ihr eure Bewerbungsbeispiele in dieser Rubrik zur Diskussion stellen und die Musterbewerbungen anderer Bewerber bewerten. Auch für Bewerbungen um eine Neben- oder Teilzeitbeschäftigung.
Antworten
captnchaoshh
Beiträge: 3
Registriert: 06.11.2012, 07:47

Kalkulator für Bauleistungen Bewerbung

Beitrag von captnchaoshh » 06.11.2012, 09:22

Moin erstmal aus dem Norden

ich bin dieses jahr schon zum zweiten male auf arbeitsuche. hatte (eigentlich) nen nettes standart anschreiben was sowohl ein klein bischen persönlichkeit ervorgerufen hat fachliche kenntnisse deutlich gemacht hat und den übblichen popoküsser styl zum abschluss. :lol:

ich hab schon ca 25 bewerbungen in knapp 4 tagen rausgehauen.

bin also wirklich engagiert etwas zu finden.

nun steh ich imma recht früh auf und guck erstmal auf dem markt nach jobs und da traf ich letzten auf eine jobbeschreibung wo sich mein bauch schon umgedreht hat ...... komisch beschrieben und dann auch noch über dritte .... angeblich keine zeitarbeitsfirma .... dann noch son billig gemachtes video dirrect auf der hompage wo dann viel von persönlichkeit in den vordergrund stellen gefaselt wird .... das diese ja ganz vergessen wird aber selbstredend ja total wichtig ist bei einem job weil man ja min ein drittel des tages dort verbringt.

seit dem bin ich am ummodeln und umstruktieren und auf der suche nach wertvollen tips bin ich auf dieses forum gestossen und hab mir nun gefühlte zehnstunden lauter tips und anregungen durchgelesen und versucht sie umzusetzen.

vielleicht bekomm ich ja hier nochmal konstruktive verbesserungsvorschläge für meine bewerbung oder kann hiermit ein gutes beispiel sein für andere

:)

Sehr geehrte Damen und Herren,

Ich bin ... , 33 Jahre jung, Ledig und bin gebürtiger Hamburger auf der Suche nach einer neuen beruflichen Herausforderung.

Wenn Sie sich einen Mitarbeiter wünschen, der Routinearbeit gewissenhaft durchführt, der Probleme der Kunden sachlich genau einordnen kann und der auch Kreativität bei Gestaltungsmöglichkeiten nicht vermissen lässt, dann sind Sie jetzt fündig geworden.
(den ersten absatz hab ich von euch ;) )

In den letzten 2 Jahren habe ich sowohl meinen Fliesen-, Platten- und Mosaikleger Meister, als auch im Anschluss daran, meinen Betriebswirt im Handwerk erfolgreich absolviert. Beides habe ich gemacht um mir eine gute Qualifikation für meine berufliche Zukunft zu sichern. Großes Interesse und sehr viel Spaß habe ich in der Auftragskalkulation entdeckt, die ich nun schon in der Praxis kennenlernen durfte.

Derzeit bin ich bei der PLW Fassadenbautechnik Wirski GmbH tätig und bin dort als Baukalkulator beschäftigt. Zu meinen täglichen Aufgaben gehören u.a. die Kostenermittlung von Bauleistungen für Wärme-Dämm-Verbund-Systeme durch eigene Berechnungen und Preisanfragen. Des Weiteren habe ich mich mit allen technischen relevanten Aufgaben bzw. Problemstellungen, unter Berücksichtigung der gesetzlichen DIN Vorschriften und Herstellerrichtlinien, alternative Lösungen und Ausführungen erfolgreich auseinandergesetzt.

Meine engagierte Arbeitsweise ermöglichte es mir bisher immer, mich in kürzester Zeit in zusätzliche Aufgabenbereiche schnell und sicher einzuarbeiten. Durch meine ausgesprochen gut ausgeprägte Empathie fand ich immer schnellen Anschluss ins Team, was dazu beitrug Arbeitsergebnisse miteinander abzustimmen und konstruktive Einwände in die eigenen Arbeitsergebnisse einfließen zu lassen.
(auch hier ist der grossteil von euch abgeleitet)

Meine sowohl theoretischen als auch praktischen Erfahrungen haben nicht nur mir sondern auch meinen Kollegen und Vorgesetzten in vielen Sach- und Problem fragen weiterführend geholfen.

Es ist mir wichtig, gemeinsam mit anderen Menschen etwas zu bewegen, Ideen auszutauschen und Arbeitsprozesse zu optimieren. In Ihrem Unternehmen sehe ich die Chance langfristig eine verantwortungsvolle Aufgabe zu übernehmen und meine sowohl persönlichen als auch fachlichen Stärken einzubringen.
(mein Popoküsser styl ;) )

Mein frühestmöglicher Eintrittstermin wäre der 15.11.2012.

Gerne würde ich Ihre ersten Eindrücke aus meinen Bewerbungsunterlagen in einem persönlichen Gespräch vervollständigen.

Mit freundlichen Grüßen


Rechtschreibung ist nich grad einer meiner grössten stärken wird aber immer überflogen von Mutti :D

Romanum
Bewerbungshelfer
Beiträge: 8913
Registriert: 12.09.2008, 19:20

Beitrag von Romanum » 06.11.2012, 16:45

ich hab schon ca 25 bewerbungen in knapp 4 tagen rausgehauen.

bin also wirklich engagiert etwas zu finden.

Das ist aber nicht immer nur an der Bewerbungs-Raushau-Quote pro Tag erkennbar.
Wenn Sie sich einen Mitarbeiter wünschen, der Routinearbeit gewissenhaft durchführt, der Probleme der Kunden sachlich genau einordnen kann und der auch Kreativität bei Gestaltungsmöglichkeiten nicht vermissen lässt, dann sind Sie jetzt fündig geworden.
(den ersten absatz hab ich von euch ;) )

Aber du könntest den Satz ja trotzdem anpassen oder einen vergleichbaren Satz in dem Stil schreiben, damit es dann auch wirklich für dich passt.
In den letzten 2 Jahren habe ich sowohl meinen Fliesen-, Platten- und Mosaikleger-Meister als auch im Anschluss daran meinen Betriebswirt im Handwerk erfolgreich absolviert.
Des Weiteren habe ich mich mit allen technischen relevanten Aufgaben bzw. Problemstellungen [...] alternative Lösungen und Ausführungen erfolgreich auseinandergesetzt.

Wenn man mal den Einschub weglässt, dann ergibt der Satz keinen richtigen Sinn. Fehlen dort noch Wörter?
Meine sowohl theoretischen als auch praktischen Erfahrungen haben nicht nur mir, sondern auch meinen Kollegen und Vorgesetzten in vielen Sach- und Problemfragen weiterführend geholfen.

captnchaoshh
Beiträge: 3
Registriert: 06.11.2012, 07:47

Beitrag von captnchaoshh » 07.11.2012, 07:16

Vielen Vielen dank erstmal vorweg

(und ja auch ich musste erstmal schlucken und eine nacht drüber schlafen :wink: , das man hier auch gleich immer so zerfetzt wird *tztz :wink: )

aber ich glaube es hat gewirkt :)


.... absatz eins ......

Sie suchen einen Mitarbeiter, der seine Arbeit gewissenhaft durchführt, der Probleme der Kunden sachlich einordnen kann, der Freundlichkeit nicht vermissen lässt, dann sind Sie jetzt fündig geworden.
(da werd ich dennochmal drüber senieren, das is noch ausbaufähiger )

.... absatz zwei ....

Derzeit bin ich bei der xxx GmbH tätig und bin dort als Baukalkulator beschäftigt. Zu meinen täglichen Aufgaben gehören u.a. die Kostenermittlung von Bauleistungen für Wärme-Dämm-Verbund-Systeme durch eigene Berechnungen und Preisanfragen. Desweiteren habe ich mich Regelmäßig mit der Bereichsleitung und den technischen Abteilungen der Hersteller, Informiert und Abgestimmt unter Berücksichtigung der gesetzlichen DIN Vorschriften und Herstellerrichtlinien.
(so ähnlich stehts aber eigentlich schon im lebenslauf )


is das ganze nicht zu lang ??? is schon ziehmlich viel wo man drüber fliegen muss???

lg

Romanum
Bewerbungshelfer
Beiträge: 8913
Registriert: 12.09.2008, 19:20

Beitrag von Romanum » 07.11.2012, 16:32

Sie suchen einen Mitarbeiter, der seine Arbeit gewissenhaft durchführt, der Probleme der Kunden sachlich einordnen kann, der Freundlichkeit nicht vermissen lässt, dann sind Sie jetzt fündig geworden.
(da werd ich dennochmal drüber senieren, das is noch ausbaufähiger )

Er muss am besten noch mehr auf die Stelle als Baukalkulator abgestimmt werden. Hat man als Baukalkulator mit Kunden zu tun und welche Probleme treten am häufigsten auf? Freundlichkeit könnte man durch eine andere wirklich wichtige Eigenschaft ersetzen, vielleicht Durchsetzungsfähigkeit.

Benutzeravatar
FRAGEN
Bewerbungshelfer
Beiträge: 12165
Registriert: 22.07.2006, 18:18

Beitrag von FRAGEN » 10.11.2012, 10:10

Morgen, captnchaoshh!

Dein Einstiegsposting zur Situationsbeschreibung fand ich ja herzerfrischend - und war EXTREM gespannt auf die Bewerbung die auf diese launige Umschreibung folgt... und dann gleichzeitig positiv und negativ überrascht: Positiv von der doch sehr professionellen und aussagekräftigen Beschreibung der rein fachlichen Inhalte... und negativ von den Dingen, die Du aus dem Forum herauskopiert hast. Von denen kann doch kein Wort zu Deiner realen Persönlichkeit passen, oder? Warum schreibst Du nicht einfach alles im Original-Captnchaoshh-Style? Ich könnte schwören, dass das Endergebnis um Klassen stimmiger wäre...

captnchaoshh
Beiträge: 3
Registriert: 06.11.2012, 07:47

Beitrag von captnchaoshh » 11.11.2012, 07:31

zu Romanum:

Ich brauch nochn bischn zeit das is garnicht so einfach sich das passende herraus zu suchen aus dem grossen schatz der wörter um mich der kalkulation nahe zu bringen !!!

und das in zwei sätzen .......

:lol:

und zu FRAGEN:

das erste anschreiben nach meiner kündigung hab ich logischer weise noch am nachmittag des tages angefertigt ....

als ich es dann zu meiner mutti geschickt habe um das kurz mal zu verbessern rief sie mich 5min später an und hat mich gefragt ob ich schon den sprengstoff gürtel um geschnallt hätte .... weil sich das so angehört hat als wenn ich das gebäude von denen in die luft sprengen würde wenn sie mir kein job geben .......

:roll: :lol:

Fazit hab ich ne kleine sperre das wirklich im captnchaos style zu verfassen!!! vor allem weil man ja auch keine schwächen mit einbauen darf weil sich das nicht gut liest als personaler !

ich hab bis zu dem punkt der bewerbung nun round abount 4 wochen gebraucht .... :!: :?: :!:

ich denke schon das ich mit den vorformulierten texten schon nen guten anhaltspunkt hatte mich wiederzuerkenn ... bzw mich wiederzuspiegeln!
aber auch dein ratschlag werde ich mir zu herzen nehmen und mich damit mal ernsthaft befassen die tage !!!

danke nochmal für den lob und für die kritik
:wink:

Antworten