Artikel Bewerbung
Bewerbungsschreiben
Bewerbungslexikon
Ausbildung Berufe
Bewerbungsforum
Forum rund um die richtige Bewerbung.
 


 RSS-FeedRSS-Feed   FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Kaufmann Bueromanagement Bewerbung Ausbildungsplatz

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Bewerbungsforum Foren-Übersicht -> Anschreiben - Ausbildung
HEBAMME Bewerbungsschreiben um Ausbildungsplatz << Zurück :: Weiter >> Ausbildung zur Gesundheits- und Kinderkrankenpflegerin  
Autor Nachricht
Fr-Power



Anmeldungsdatum: 29.07.2016
Beiträge: 23

BeitragVerfasst am: 31.03.2017, 09:30    Titel: Kaufmann Bueromanagement Bewerbung Ausbildungsplatz

Ich habe mein Bewerbungsanschreiben nochmal komplett überarbeitet. Wäre cool, wenn ihr es euch durchlesen würdet und mir hilfreiche Tipps geben könntet

Bewerbung um einen Ausbildungsplatz als Kaufmann – Büromanagement


Sehr geehrte Frau…..

nach meiner Schullaufbahn, die ich im Juni 2015 mit der Mittleren Reife abgeschlossen habe, freue ich mich jetzt auf meine berufliche Karriere.

In den fünf Praktika, die ich als Kaufmann für Büromanagement absolvierte, lernte ich, wie man Kunden am Telefon und im Unternehmen berät, Dienstpläne schreibt, Anfragen, Aufträge und Angebote erstellt, Wareneingänge prüft, Kunden und Lieferanten per E-Mail und Post kontaktiert, Buchungsvorgänge kontrolliert, Liefertermine überwacht, Waren bestellt, Überweisungen tätigt, Rechnungen und Mahnungen von Lieferanten bearbeitet und in der Ablage sortiert Zudem lernte ich den Umgang und die Bedienung von Rechnungswesen Programmen. Auch an Kundengesprächen oder an Vorträgen von Abzubildenden wirkte ich aktiv z. B. durch Erstellung von PowerPoint Präsentationen mit. In den verschiedenen Praktika stellte ich fest, dass Kaufmann für Büromanagement genau mein Wunschberuf ist, weil er sehr vielseitig und abwechslungsreich ist Jeder Kunde hat ein anderes Anliegen, jeden Tag neue Herausforderungen. Wann weiß nie wie der Mensch gegenüber ist, man muss auf alles vorbereitet sein, das macht den Reiz an diesem Beruf aus. Zudem bereitet mir die Arbeit am PC sehr viel Spaß. Schon in der Schule waren die Fächer BWL und RW meine absoluten Lieblingsfächer, daher wusste ich schon frühzeitig, dass meine Zukunft im Büro liegt.

Meine Teamfähigkeit stellte ich in der Schule vor allem im Fach Projektarbeit und in den Praktika unter Beweis. Zudem bin ich gut im Organisieren, weil ich z. B. eine Schulfahrt alleine geplant und durchgeführt habe. In den Praktika wurde ich wegen meiner ruhigen, freundlichen und zielstrebigen Art gelobt, weil ich auch in Drucksituationen ruhe bewahre und den Auftrag erfülle. Zudem kann ich mich schnell auf unterschiedliche Aufgaben und Menschen einstellen.

Das Arbeiten mit den gängigen MS-Office-Programmen war ebenfalls ein Lernschwerpunkt der mir sehr viel Spaß bereitete. Ich bin vor allem im Umgang mit Word und Excel sehr sicher, weil ich sie auch für private Zwecke einsetze.

Ich möchte Sie in einem Vorstellungsgespräch persönlich von meinen Stärken überzeugen.

Mit freundlichen Grüßen
Nach oben
Bewerber






Verfasst am:     Titel: Empfehlungen



Nach oben
TheGuide
Bewerbungshelfer


Anmeldungsdatum: 12.07.2013
Beiträge: 10981

BeitragVerfasst am: 31.03.2017, 09:51    Titel:

Fr-Power hat Folgendes geschrieben:
Ich habe mein Bewerbungsanschreiben nochmal komplett überarbeitet. Wäre cool, wenn ihr es euch durchlesen würdet und mir hilfreiche Tipps geben könntet

Bewerbung um einen Ausbildungsplatz als Kaufmann – Büromanagement


Sehr geehrte Frau…..

nach meiner Schullaufbahn, die ich im Juni 2015 mit der Mittleren Reife abgeschlossen habe, freue ich mich jetzt auf meine berufliche Karriere.

In den fünf Praktika, die ich als Kaufmann für Büromanagement absolvierte, lernte ich, wie man Kunden am Telefon und im Unternehmen berät, Dienstpläne schreibt, Anfragen, Aufträge und Angebote erstellt, Wareneingänge prüft, Kunden und Lieferanten per E-Mail und Post kontaktiert, Buchungsvorgänge kontrolliert, Liefertermine überwacht, Waren bestellt, Überweisungen tätigt, Rechnungen und Mahnungen von Lieferanten bearbeitet und in der Ablage sortiertPUNKT Zudem lernte ich den Umgang und die Bedienung von Rechnungswesen Programmen. Auch an Kundengesprächen oder an Vorträgen von Abzubildenden wirkte ich aktiv z. B. durch Erstellung von PowerPoint Präsentationen mit. In den verschiedenen Praktika stellte ich fest, dass Kaufmann für Büromanagement genau mein Wunschberuf ist, weil er sehr vielseitig und abwechslungsreich istPUNKT Jeder Kunde hat ein anderes Anliegen, jeden Tag neue Herausforderungen. Wann MAN weiß nieKOMMA wie der Mensch gegenüber ist, man muss auf alles vorbereitet sein, das macht den Reiz an diesem Beruf aus. Zudem bereitet mir die Arbeit am PC sehr viel Spaß. Schon in der Schule waren die Fächer BWL und RW meine absoluten Lieblingsfächer, daher wusste ich schon frühzeitig, dass meine Zukunft im Büro liegt.

Meine Teamfähigkeit stellte ich in der Schule vor allem im Fach Projektarbeit und in den Praktika unter Beweis. Zudem bin ich gut im Organisieren, weil ich z. B. eine Schulfahrt alleine geplant und durchgeführt habe. In den Praktika wurde ich wegen meiner ruhigen, freundlichen und zielstrebigen Art gelobt, weil ich auch in Drucksituationen ruhe bewahre und den Auftrag erfülle. Zudem kann ich mich schnell auf unterschiedliche Aufgaben und Menschen einstellen.

Das Arbeiten mit den gängigen MS-Office-Programmen war ebenfalls ein Lernschwerpunkt der mir sehr viel Spaß bereitete. Ich bin vor allem im Umgang mit Word und Excel sehr sicher, weil ich sie auch für private Zwecke einsetze.

Ich möchte Sie in einem Vorstellungsgespräch persönlich von meinen Stärken überzeugen.

Mit freundlichen Grüßen
Nach oben
Fr-Power



Anmeldungsdatum: 29.07.2016
Beiträge: 23

BeitragVerfasst am: 31.03.2017, 10:33    Titel:

hr geehrte Frau…..

nach meiner Schullaufbahn, die ich im Juni 2015 mit der Mittleren Reife abgeschlossen habe, freue ich mich jetzt auf meine berufliche Karriere.

In den fünf Praktika, die ich als Kaufmann für Büromanagement absolvierte, lernte ich, wie man Kunden am Telefon und im Unternehmen berät, Dienstpläne schreibt, Anfragen, Aufträge und Angebote erstellt, Wareneingänge prüft, Kunden und Lieferanten per E-Mail und Post kontaktiert, Buchungsvorgänge kontrolliert, Liefertermine überwacht, Waren bestellt, Überweisungen tätigt, Rechnungen und Mahnungen von Lieferanten bearbeitet und in der Ablage sortiert. Zudem lernte ich den Umgang und die Bedienung von Rechnungswesen Programmen. Auch an Kundengesprächen oder an Vorträgen von Abzubildenden wirkte ich aktiv z. B. durch Erstellung von PowerPoint Präsentationen mit. In den verschiedenen Praktika stellte ich fest, dass Kaufmann für Büromanagement genau mein Wunschberuf ist, weil er sehr vielseitig und abwechslungsreich ist. Jeder Kunde hat ein anderes Anliegen, jeden Tag neue Herausforderungen. Man weiß nie, wie der Mensch gegenüber ist, man muss auf alles vorbereitet sein, das macht den Reiz an diesem Beruf aus. Zudem bereitet mir die Arbeit am PC sehr viel Spaß. Schon in der Schule waren BWL und RW meine absoluten Lieblingsfächer, daher wusste ich schon frühzeitig, dass meine Zukunft im Büro liegt.

Meine Teamfähigkeit stellte ich in der Schule vor allem im Fach Projektarbeit und in den Praktika unter Beweis. Zudem bin ich gut im Organisieren, weil ich z. B. eine Schulfahrt alleine geplant und durchgeführt habe. Von den Mitarbeitern wurde ich wegen meiner ruhigen, freundlichen und zielstrebigen Art gelobt, weil ich auch in Drucksituationen ruhe bewahre und den Auftrag erfülle. Zudem kann ich mich schnell auf unterschiedliche Aufgaben und Menschen einstellen.

Das Arbeiten mit den gängigen MS-Office-Programmen war ebenfalls ein Lernschwerpunkt der mir sehr viel Spaß bereitete. Ich bin vor allem im Umgang mit Word und Excel sehr sicher, weil ich sie auch für private Zwecke einsetze.

Ich möchte Sie in einem Vorstellungsgespräch persönlich von meinen Stärken überzeugen.

Mit freundlichen Grüßen


Und der Inhalt? Kann ich das so stehen lassen?
Nach oben
TheGuide
Bewerbungshelfer


Anmeldungsdatum: 12.07.2013
Beiträge: 10981

BeitragVerfasst am: 31.03.2017, 10:51    Titel:

Fr-Power hat Folgendes geschrieben:
Zudem lernte ich den Umgang und die Bedienung von RechnungswesenBINDESTRICHProgrammen.



Zitat:
Auch an Kundengesprächen oder an Vorträgen von Abzubildenden wirkte ich aktivKOMMA z. B. durch Erstellung von PowerPointBINDESTRICHPräsentationenKOMMA mit.


Zitat:
weil ich auch in Drucksituationen ruhe bewahre und den Auftrag erfülle.

...weil ich in jeder Situation die Ruhe bewahre und...

Zitat:
Zudem kann ich mich schnell auf unterschiedliche Aufgaben und Menschen einstellen.
Zudem stelle ich mich....

Zitat:
Das Arbeiten mit den gängigen MS-Office-Programmen war ebenfalls ein Lernschwerpunkt der mir sehr viel Spaß bereitete. Ich bin vor allem im Umgang mit Word und Excel sehr sicher, weil ich sie auch für private Zwecke einsetze.

Das würde weiter oben hingehören, entweder wo du über die Rechnungswesen-Software sprichst oder über PP.

Was noch ein wenig unlogisch ist, ist dass du erst die Praktika gemacht haben willst und dann dich für den Berufsweg entschieden hast. Man macht doch normalerweise Praktika, um für sich die Entscheidung, die man bereits getroffen hat zu bestätigen und erste Erfahrungen zu sammeln.
Nach oben
Fr-Power



Anmeldungsdatum: 29.07.2016
Beiträge: 23

BeitragVerfasst am: 31.03.2017, 11:11    Titel:

Sehr geehrte Frau…..

nach meiner Schullaufbahn, die ich im Juni 2015 mit der Mittleren Reife abgeschlossen habe, freue ich mich jetzt auf meine berufliche Karriere.

In den fünf Praktika, die ich als Kaufmann für Büromanagement absolvierte, lernte ich, wie man Kunden am Telefon und im Unternehmen berät, Dienstpläne schreibt, Anfragen, Aufträge und Angebote erstellt, Wareneingänge prüft, Kunden und Lieferanten per E-Mail und Post kontaktiert, Buchungsvorgänge kontrolliert, Liefertermine überwacht, Waren bestellt, Überweisungen tätigt, Rechnungen und Mahnungen von Lieferanten bearbeitet und in der Ablage sortiert. Zudem lernte ich den Umgang und die Bedienung von Rechnungswesen-Programmen. Auch an Kundengesprächen oder Vorträgen von Abzubildenden wirkte ich aktiv z. B. durch Erstellung von PowerPoint- Präsentationen, mit. In den verschiedenen Praktika stellte ich fest, dass Kaufmann für Büromanagement genau mein Wunschberuf ist, weil er sehr vielseitig und abwechslungsreich ist. Jeder Kunde hat ein anderes Anliegen, jeden Tag neue Herausforderungen. Man weiß nie, wie der Mensch gegenüber ist, man muss auf alles vorbereitet sein, das macht den Reiz an diesem Beruf aus. Zudem bereitet mir die Arbeit am PC sehr viel Spaß. Schon in der Schule waren BWL und RW meine absoluten Lieblingsfächer, daher wusste ich schon frühzeitig, dass meine Zukunft im Büro liegt.

Meine Teamfähigkeit stellte ich in der Schule vor allem im Fach Projektarbeit und in den Praktika unter Beweis. Zudem bin ich gut im Organisieren, weil ich z. B. eine Schulfahrt alleine geplant und durchgeführt habe. Von den Mitarbeitern wurde ich wegen meiner ruhigen, freundlichen und zielstrebigen Art gelobt, weil ich auch in hektischen Situationen ruhe bewahre und den Auftrag erfülle. Zudem stelle ich mich schnell auf unterschiedliche Aufgaben und Menschen ein.

Das Arbeiten mit den gängigen MS-Office-Programmen war ebenfalls ein Lernschwerpunkt der mir sehr viel Spaß bereitete. Ich bin vor allem im Umgang mit Word und Excel sehr sicher, weil ich sie auch für private Zwecke einsetze.

Ich möchte Sie in einem Vorstellungsgespräch persönlich von meinen Stärken überzeugen.

Mit freundlichen Grüßen

_____________________________________________________


Die Word und Excel Skills habe ich mir in der Schule und daheim angeeignet. Meine Abschlussprüfung in Textverarbeitung wurde in Excel und Word gemacht.

Mein Wissen über RW-Softwaren habe ich mir in den Praktika angeeignet. Ich wollte Praktika und Schule nicht vermischen.

Nach der Schule wusste ich, dass ich ins Büro wollte, aber nicht in den Beruf, daher habe ich Praktika in verschiedenen Bereichen gemacht, wie z.B. Speditionskaufmann, Automobilkaufmann und eben Kaufmann für Büromanagement.
Nach oben
TheGuide
Bewerbungshelfer


Anmeldungsdatum: 12.07.2013
Beiträge: 10981

BeitragVerfasst am: 31.03.2017, 12:44    Titel:

Fr-Power hat Folgendes geschrieben:
Die Word und Excel Skills habe ich mir in der Schule und daheim angeeignet. Meine Abschlussprüfung in Textverarbeitung wurde in Excel und Word gemacht.

Mein Wissen über RW-Softwaren habe ich mir in den Praktika angeeignet. Ich wollte Praktika und Schule nicht vermischen.


Im Anschreiben geht es nicht so sehr um die Stationen aus deinem Lebenslauf (denn die stehen ja auch im Lebenslauf übersichtlich aufgeführt) sondern mehr um deine stellenspezifischen Kompetenzen.

Was die Praktika angeht, so könntest du vielleicht noch in einem Nebensatz erwähnen, dass es sich um Orientierungspraktika in verschiedenen kaufmänn. Berufen handelte und dass du dich nach den Praktika eben sehr bewusst für den Beruf des Kaufmanns für Büromanageent entschieden hast.
Nach oben
Fr-Power



Anmeldungsdatum: 29.07.2016
Beiträge: 23

BeitragVerfasst am: 31.03.2017, 13:46    Titel:

Ok, aber die Bewerbung ist ok, oder?

Könnte ich die so problemlos wegschicken?

Ist es schlimm, wenn man keinen Bezug zum Unternehmen herstellt, also warum man sich ausgerechnet dort bewirbt?

Weil eig. heißt ja "Bewerbung" , dass man sich "bewerben" soll!

Die aktuelle Bewerbung könnte ich rein theoretisch an jedes UN schicken.
Nach oben
TheGuide
Bewerbungshelfer


Anmeldungsdatum: 12.07.2013
Beiträge: 10981

BeitragVerfasst am: 01.04.2017, 10:46    Titel:

Fr-Power hat Folgendes geschrieben:
Ok, aber die Bewerbung ist ok, oder?

So interpretierst du meinen vorherigen Beitrag?

Fr-Power hat Folgendes geschrieben:
Die aktuelle Bewerbung könnte ich rein theoretisch an jedes UN schicken.

Damit legst du den Finger in eine der Wunden.
Nach oben
Fr-Power



Anmeldungsdatum: 29.07.2016
Beiträge: 23

BeitragVerfasst am: 01.04.2017, 12:05    Titel:

TheGuide hat Folgendes geschrieben:
Fr-Power hat Folgendes geschrieben:
Ok, aber die Bewerbung ist ok, oder?

So interpretierst du meinen vorherigen Beitrag?

Fr-Power hat Folgendes geschrieben:
Die aktuelle Bewerbung könnte ich rein theoretisch an jedes UN schicken.

Damit legst du den Finger in eine der Wunden.


Ich habe das oben genannte als Kleinigkeit gesehen, aber wenn es wichtig werde ich es ändern.

Eine Bewerbung ist doch folgendermaßen aufgebaut,oder?:

- Anschrifft
- Betreff
- EInleitungssatz
- Bezug zum UN
- Warum dieser Beruf?
- Warum bin ich für diesen Job geeignet?
- Was sind meine Stärken?
- Schlussatz
- Abschluss

Richtig?
Nach oben
TheGuide
Bewerbungshelfer


Anmeldungsdatum: 12.07.2013
Beiträge: 10981

BeitragVerfasst am: 01.04.2017, 12:22    Titel:

Briefkopf mit Absender- und Empfängeradresse
Datum
Betreff
Anrede
Textkorpus
Grußformel


A Der Textkorpus sollte nach der Anrede mit einem aussagekräftigen Satz, der die Aufmerksamkeit auf sich zieht, beginnen.

I Diese Aufmerksamkeit soll Interesse wecken.

D Das Interesse soll den Wunsch (Desire) wecken, dich kennzulernen und letztlich zu

A Action
führen

Wie zieht du Aumerksamkeit auf dich? Indem du dich positiv von anderen Bewerbern unterscheidest. Kein langweiliges Drumherumgerede, keine Floskeln, zügig auf den Punkt kommen und dabei trotzdem etwa Relevantes mitteilen.
Mein Vorschlag dazu ist immer, das beste Argument für die Einstellung mit der Motivation für die Stelle zu kombinieren. Ob das unternehmensabhängig oder -unabhängig geschieht, kommt auf das Unternehmen an.
Womit keiner etwas anfangen kann, sind nichtssagende Sätze oder Infos über den Adressaten - die hat der Adressat wahrscheinlich alle selber veröffentlicht oder bereits zur Kenntnis genommen - stattdessen Infos über dich!

Wenn die Aufmerksamkeit erweckt hast, gilt es natürlich das Interesse zu halten, in dem du interessante (stellenrelevante!) Infos über dich bereitstellst.

Wenn du überzeugend darlegst, dass du eine Bereicherung für das Unternehmen sein wirst (das gelingt natürlich nicht mit Sätzen wie "ich werde eine Bereicherung für Ihr Unternehmen sein"), wird der Wille oder Wunsch dich kennenzulernen schon kommen.

Deshalb schließt du mit der Aufforderung, in Aktion zu treten, nämlich dich zu einem Gespräch einzuladen. Darunter setzt du die Grußformel.
Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Bewerbungsforum Foren-Übersicht -> Anschreiben - Ausbildung Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2008 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de - Impressum