Artikel Bewerbung
Bewerbungsschreiben
Bewerbungslexikon
Ausbildung Berufe
Bewerbungsforum
Forum rund um die richtige Bewerbung.
 


 RSS-FeedRSS-Feed   FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Kaufmann Gross- und Aussenhandel Bewerbung Ausbildung 2017

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Bewerbungsforum Foren-Übersicht -> Anschreiben - Ausbildung
Saturn Bewerbung um Ausbildung - Kaufmann im Einzelhandel << Zurück :: Weiter >> Fachpraktikum Bewerbung für Elektrotechnik verbessern?  
Autor Nachricht
flamengo



Anmeldungsdatum: 10.03.2017
Beiträge: 3

BeitragVerfasst am: 10.03.2017, 01:53    Titel: Kaufmann Gross- und Aussenhandel Bewerbung Ausbildung 2017

Hallo Leute,

ich will kurz meine derzeitige Situation schildern. Ich bin jetzt im 7. Hochschulsemester an einer Uni und es geht nichts mehr vorwärts. Nun habe ich mich entschlossen eine Ausbildung anzufangen, da das für mich am meisten Sinn macht. Habe nun folgende Bewerbung geschrieben, könntet ihr bitte einen Blick drüber werfen und mir sagen was gut und was schlecht ist? Meiner Meinung nach fehlt hier noch etwas. Was könnte man hier besser machen? Ich bitte um Verbesserungsvorschläge. Vielen Dank euch! Smilie


Ausbildung als Kaufmann für Groß- und Außenhandel zum 1. September 2017


Sehr geehrte Frau ABC,

mit großem Interesse habe ich Ihre Anzeige auf der Jobbörse der Agentur für Arbeit gelesen. Sie bieten darin die Ausbildung zum Groß- u. Außenhandelskaufmann an, auf
diese Ausbildungsstelle bewerbe ich mich.

Zurzeit studiere ich Business Administration and Economics an der Universität ABC und konnte mir so im Laufe meines Studiums bereits wichtige Grundlagen in diesem Fachbereich aneignen. Da mir das praxisorientierte Lernen deutlich besser liegt, bin ich nach reiflicher Überlegung nun zu dem Entschluss gekommen, die Universität für eine Ausbildung zu verlassen.

Erkennen wirtschaftlicher Zusammenhänge, sowie logisches Denken zählen zu meinen Stärken und authentisches Auftreten ist für mich selbstverständlich. Erste Erfahrungen im Berufsleben konnte ich durch Ferienjobs in der Qualitätskontrolle bei der Firma ABC GmbH & Co. In ABC machen, wo sorgfältiges, präzises und qualitativ hochwertiges Arbeiten für mich an der Tagesordnung standen. Durch diverse Nebenjobs im Gastgewerbe konnte ich meine Team- und Anpassungsfähigkeit weiter unter Beweis stellen, diese zählen für mich zu den wichtigsten Grundvoraussetzungen eines gesunden Arbeitsklimas.

In meiner gesamten Schul- und Studienzeit habe ich durchweg immer viel Freude am theoretischen und praktischen Umgang mit der englischen Sprache gehabt. Durch meinen dreimonatigen Auslandsaufenthalt an einer Sprachenschule in Los Angeles im Jahr 2013, konnte ich meine bereits erworbenen Kenntnisse noch stark verbessern. Die internationale Tätigkeit der ABC GmbH gibt mir die Möglichkeit meine Sprachkenntnisse auch weiterhin nutzen und erweitern zu können.


Über eine Einladung zu einem Vorstellungsgespräch freue ich mich sehr.


Mit freundlichen Grüßen
Nach oben
Bewerber






Verfasst am:     Titel: Empfehlungen



Nach oben
TheGuide
Bewerbungshelfer


Anmeldungsdatum: 12.07.2013
Beiträge: 9746

BeitragVerfasst am: 10.03.2017, 08:16    Titel:

flamengo hat Folgendes geschrieben:
mit großem Interesse habe ich Ihre Anzeige auf der Jobbörse der Agentur für Arbeit gelesen. Sie bieten darin die Ausbildung zum Groß- u. Außenhandelskaufmann an, auf
diese Ausbildungsstelle bewerbe ich mich.
Dass und worauf du dich bewirbst, steht im Betreff. Und Frau ABC wird wissen, was sie ausgeschrieben hat. Diese ganzen Phrasen und Floskeln kannst du dir sparen, die haben überhaupt keinen Informationswert.

Zitat:
Zurzeit studiere ich Business Administration and Economics an der Universität ABC und konnte mir so im Laufe meines Studiums bereits wichtige Grundlagen in diesem Fachbereich aneignen. Da mir das praxisorientierte Lernen deutlich besser liegt, bin ich nach reiflicher Überlegung nun zu dem Entschluss gekommen, die Universität für eine Ausbildung zu verlassen.

Das ist das Argument fast ausnahmslos aller Studienabbrecher. Damit holst du niemanden hinterm Ofen hervor, es wird als Ausredefloskel erkannt bzw. auch und selbst dann so interpretiert, wenn es 100 % der Wahrheit entspricht.

Zitat:
DAS Erkennen wirtschaftlicher Zusammenhänge, sowie logisches Denken zählen zu meinen Stärken und authentisches Auftreten ist für mich selbstverständlich.


Zitat:
Erste Erfahrungen im Berufsleben konnte ich durch Ferienjobs in der Qualitätskontrolle bei der Firma ABC GmbH & Co. In ABC machen, wo sorgfältiges, präzises und qualitativ hochwertiges Arbeiten für mich an der Tagesordnung standen.

Zitat:

Durch diverse Nebenjobs im Gastgewerbe konnte ich meine Team- und Anpassungsfähigkeit weiter unter Beweis stellen, diese zählen für mich zu den wichtigsten Grundvoraussetzungen eines gesunden Arbeitsklimas.

Wenn Anpassungsfähigkeit nicht explizit in der Ausschreibung steht, würde ich das Wort nicht verwenden. Für mich hat es den negativen Beigeschmack des "Fähnchens im Winde".
Zitat:

In meiner gesamten Schul- und Studienzeit habe ich durchweg immer viel Freude am theoretischen und praktischen Umgang mit der englischen Sprache gehabt. Durch meinen dreimonatigen Auslandsaufenthalt an einer Sprachenschule in Los Angeles im Jahr 2013, konnte ich meine bereits erworbenen Kenntnisse noch stark verbessern.


Zunächst einmal fehlt der Grund, warum du die Ausbildung machen möchtest. Dann vermeide die Präposition durch, die ist nämlich eine Allzweckwaffe vieler Bewerber und hat häufig den Negativeffekt, dass du als Agens in de Hintergrund trittst. Häufig passen während, mit, aufgrund oder andere.
Auch Modalverben haben einen negativen Effekt, du hast mehrfach können verwendet. Das ist in Bewerbungen unheimlich beliebt, dabei schwächt es die eigentliche Aussage ab bzw. mach aus einer Tatsache, auf die sich der Adressat berufen kann, eine vage Möglichkeit.
Ich konnte Inititaive ergreifen...
Ich ergriff Initiative...

Dazwischen liegt ein himmelweiter Unterschied.
Außerdem hat man manchmal den Eindruck (bei dir nicht, aber bei anderen Bewerbern), dass die Leute gar nicht mehr der deutschen Sprache mächtig sind und ganz normale und alltägliche Verben nicht mehr in der Vergangenheitsform konjugieren können und das deshalb über den Umweg des ich konnte Xen realisieren.

Du steckst gedanklich noch viel zu sehr in deinem Studium. Lös dich mal davon und konzentriere dich auf deinen Ausbildungswunsch.
Nach oben
flamengo



Anmeldungsdatum: 10.03.2017
Beiträge: 3

BeitragVerfasst am: 11.03.2017, 19:14    Titel:

Vielen Dank für die hilfreichen Tipps, ich werde das alles nochmals überarbeiten Smilie
Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Bewerbungsforum Foren-Übersicht -> Anschreiben - Ausbildung Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2008 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de - Impressum