Kein gutes Gefuehl bei neuem Job nach Gespraech

Auch im Berufsleben steht man immer wieder vor Herausforderungen und Problemen. Die könnt ihr hier diskutieren.
Antworten
Nani119
Beiträge: 1
Registriert: 13.04.2018, 22:42

Kein gutes Gefuehl bei neuem Job nach Gespraech

Beitrag von Nani119 » 13.04.2018, 22:59

Guten Abend,

Ich melde mich hier zu Wort bzw bitte um Rat, weil ich mir einfach den Kopf zerbreche.
Kurz zu mir, ich bin seit letztem Jahr auf Arbeitssuche (bin gelernte Bürokauffrau seit 2016) und ich war am Mittwoch bei einer Zeitarbeitsfirma zum Vorstellungsgespräch. Wir haben über das Gehalt und die Arbeitszeiten gesprochen (Teilzeit Vormittag aufgrund von Kinderbetreuung) Der Personaler war direkt begeistert und hat mein Profil weiter an potentielle Arbeitgeber geschickt.

Heute kam ein Anruf ob ich spontan in den nächsten 2 Stunden Zeit für ein Vorstellungsgespräch hätte. Ich also dahin und mir das angehört. Es handelt sich um eine Stelle als Assistenz der Geschäftsleitung. Der Chef ansich war nicht anwesend, die Aufgabe übernahm der Personaler der Firma. Die Arbeitszeit beginnt um 10 Uhr, 25 Stunden pro Woche wobei der Personaler noch nicht wusste wie sich gestaltet wird. Diese Stelle war vorab besetzt bzw ist eigentlich noch von einer Dame die länger erkrankt ist und man nicht weiß ob/wann sie wieder kommt. Dann wurde mir gesagt, dass ich robust sein soll weil der Chef vom alten Schlag ist, also bitte danke gibt es nicht. Nach dem alles soweit geklärt wurde war es auch schon unter Dach und Fach, der Personaler möchte die Stelle lieber als Überlassung machen über die Zeitarbeitsfirma, ich beginne Montag, muss vorab morgens zur Zeitarbeitsfirma zur Vertragsunterzeichnung und dann lerne ich den Chef kennen und beginne zu arbeiten. Wie lange ich täglich arbeite weiß ich also auch nicht genau, und das obwohl ich ja klar gesagt habe wie es für mich passt. Danach wurde nicht gefragt heute.

Da es jetzt als Überlassung ist Frage ich mich warum es so plötzlich ging und direkt zur Einstellung kam, ist es evtl nur weil sehr viel ansteht (mir wurde mitgeteilt dass Montag direkt viel ansteht und es also auch keine Einarbeitung gibt) solange die andere Dame nicht da ist, ist der Chef vielleicht cholerisch o.ä, wie sieht mein Gehalt nun aus da es keine direkte Einstellung ist, Urlaub?

Die ganzen Fragen sind im Nachhinein erst so aufgetreten. Habe irgendwie kein gutes Gefühl mehr. Ich suche dringend, aber mein Bauchgefühl ist komisch und eigentlich wollte ich direkt eine Festanstellung. Diese Stelle macht sich bestimmt gut im Lebenslauf, Assistenz der Geschäftsleitung bei einem Golfclub aber ich bin unsicher.

Wie seht ihr das? Bin echt verzweifelt gerade.

Benutzeravatar
TheGuide
Bewerbungshelfer
Beiträge: 11576
Registriert: 12.07.2013, 12:44

Beitrag von TheGuide » 13.04.2018, 23:18

Das ist eine Spatz-in-der-Hand vs. Taube-auf-dem-Dach-Frage.
Ich würde davon ausgehen, dass du mehr als 25 h/Woche arbeiten wirst. Wenn die 25 h/Woche wider meiner Erwartung eingehalten wird und du eine Fünftagewoche hast, hast du jeweils um 15:00 bzw. mit Pause 15:45 Feierabend.
Wenn du mit einem Chef, der mit Lob spart und mit Kritik freigiebig ist, umgehen kannst, solltest du dich für den Spatz entscheiden. Wenn du dagegen weißt, dass du damit nicht umgehen kannst, dann solltest du es gar nicht erst versuchen. Bossing kann Menschen richtig fertig machen.

Antworten