Koch Bewerbungsmuster um Ausbildungsstelle

Hier besteht die Möglichkeit, über Anschreiben für die Ausbildung, für Praktika und für das Studium (Duales Studium, Universität, BA) mit anderen Mitgliedern zu diskutieren.
Antworten
mischa19
Beiträge: 10
Registriert: 09.01.2018, 22:12

Koch Bewerbungsmuster um Ausbildungsstelle

Beitrag von mischa19 » 27.01.2018, 20:04

Sehr geehrte Damen und Herren,

Ich habe Ihre ansprechende Annonce für die Ausbildungsstelle als Koch auf der Internetseite der Agentur für Arbeit gelesen und bewerbe mich hiermit bei Ihnen.

Zurzeit gehe ich der Tätigkeit als Frühstücksmitarbeiter in Hotel xxxxx nach, bin aber auf der Suche nach einem Ausbildungsplatz als Koch, da ich beim Kochen kreativ bin und eine leidenschaftliche Einstellung zu Lebensmitteln habe.

Meine Freude am Kochen habe ich dabei beim Speisenzubereiten für meine Familie und Freunde entdeckt, weshalb ich den Entschluss gefasst habe, die Leidenschaft zum Kochen beruflich auszuüben. Dabei möchte ich nur von den Besten lernen und denke, dass ich bei Ihnen eine quantitative und qualitative Ausbildung angeboten bekomme.

Zu meiner Persönlichkeit habe ich eine herzliche Art und Weise an mir, die sich stetig im Kontakt zu den Gästen zeigt.

Zudem bin ich ein Teamplayer, Belastbar und flexibel da ich jedes Jahr an einem Cross-Marathon teilnehme, wo man das Rennen nur gemeinsam gewinnt, wenn man in Team gut arbeitet und sich gegenseitig beim Hindernissenüberwinden aushilft.

Ich würde mich sehr freuen, wenn wir uns persönlich kennenlernen könnten. Bis hier hin verbleibe ich mit besten Grüßen

xxxx xxxxx

Benutzeravatar
TheGuide
Bewerbungshelfer
Beiträge: 11798
Registriert: 12.07.2013, 12:44

Beitrag von TheGuide » 27.01.2018, 23:31

Zunächst einmal musst du nicht schrieben, dass du dich bewirbst, das steht schon im Betreff. Den Fundort übernimm auch dorthin. Dann musst du bei der Groß- und Kleinschreibung nacharbeiten. Nach der Anrede, die du korrekt mit einem Komma beendet hast, geht es klein weiter. Auch belastbar schreibt man klein.
Dann kommt aus deinem Anschreiben zunächst einmal überhaupt nicht heraus, dass du dich um einen Ausbildungsplatz bewirbst. Es wirkt zunächst so, als wolltest du ungelernt als Koch arbeiten. Auch da musst du nachbessern.

Fang zunächst einmal damit, warum du Koch werden möchtest. Dann nenne deine Argumente, warum man dich einstellen soll. Deine Argumente bestehen a) aus deinen Vorkenntnissen und b) aus deinen Stärken (=positive Charaktereigenschaften)
Ist der Ausbildungsbetrieb ein Restaurant (Abend- und WE-Betrieb) oder eine Großküche (Mensa, Firmencafeteria)? Auch darauf solltest du eingehen.

mischa19
Beiträge: 10
Registriert: 09.01.2018, 22:12

Koch- Ausbildung

Beitrag von mischa19 » 28.01.2018, 02:21

Bewerbung für die Ausbildung als Koch

Sehr geehrte Damen und Herren,

ich bewerbe mich bei Ihnen um den Ausbildungsplatz als Koch, da ich gerne große Herausforderungen angehe und dabei Freude am Umgang mit Lebensmitten habe. Die Leidenschaft zum Kochen konnte ich dabei beim privaten Zubereiten von Speisen entwickeln, weshalb ich nun bei Ihnen den Beruf professionell erlernen möchte.

Die Entscheidung mich bei Ihnen zu bewerben viel mir auch leicht, weil mich die Anzahl der Ausbildungsorte anspricht, sowie Ihre verdienten positiven Auszeichnungen als Ausbildungsstätte. Daraus ist zu schlussfolgern eine quantitative und qualitative Ausbildung in einem fünf Sterne Hotel angeboten zu bekommen.

Nachdem ich die Ausbildung als Koch erfolgreich abschließen werde, habe ich mir vorgenommen Küchenmeister zu werden. Das resultiert durch meine Auffassung, dass Erfahrung und Qualifizierung der Schlüssel zum Erfolg und Selbsterfüllung sind.

Zu meiner Persönlichkeit habe ich eine herzliche Art und Weise an mir, die sich stetig im Kontakt zu den Gästen zeigt. Zudem bin ich ein Teamplayer, belastbar und flexibel da ich jedes Jahr an einem Cross-Marathon teilnehme, wo man das Rennen nur gewinnt, wenn man in Team gut zusammenarbeitet und sich gegenseitig beim Hindernissen-überwinden aushilft.

Ich würde mich sehr freuen, wenn wir uns persönlich kennenlernen könnten. Bis hier hin verbleibe ich mit besten Grüßen
xxxxx xxxx

mischa19
Beiträge: 10
Registriert: 09.01.2018, 22:12

Beitrag von mischa19 » 28.01.2018, 02:23

Ist das besser?

Astrid Krasser
Beiträge: 6
Registriert: 26.01.2018, 17:39

Beitrag von Astrid Krasser » 28.01.2018, 15:30

Hallo Mischa,

Wie wäre es mit:

Kochen, neue Rezepte ausprobieren und auch die damit zusammenhängenden Arbeiten wie Gemüse schneiden, den Arbeitsplatz hinterher wieder sauber zu machen und Ähnliches, mache ich im privaten Umfeld leidenschaftlich gern.
Daher möchte ich den Beruf des Koches erlernen und bin auf der Suche nach einem Ausbildungsplatz.

Ihr fünf Sterne Hotel ist als Ausbildungsstätte ausgezeichnet, bietet mehrere Standorte und eine hochqualitative Ausbildung.
Gerne möchte ich bei Ihnen nicht nur Koch werden, sondern in weiterer Folge auch Küchenmeister.


Ich bin ein belastbarer Teamplayer, was mir seit Jahren bei Cross-Marathons zugute kommt, weil man das Rennen nur gewinnt, wenn man in Team gut zusammenarbeitet und sich gegenseitig beim Hindernissen-überwinden hilft.
Ich werde aufgrund meiner herzlichen Art von meinen Mitschülern und Freuden gemocht.

Gerne überzeuge ich Sie in einem Gespräch von meiner Ernsthaftigkeit diesen Beruf zu erlernen.

Mit freundlichen Grüßen,

Benutzeravatar
TheGuide
Bewerbungshelfer
Beiträge: 11798
Registriert: 12.07.2013, 12:44

Re: Koch- Ausbildung

Beitrag von TheGuide » 28.01.2018, 19:20

mischa19 hat geschrieben:ich bewerbe mich bei Ihnen um den Ausbildungsplatz als Koch,
Das steht doch schon im Betreff.
da ich gerne große Herausforderungen angehe
Das ist viel zu allgemein und unspezifisch.
und dabei Freude am Umgang mit Lebensmitten habe.
Warum?
Die Leidenschaft zum Kochen konnte ich dabei beim privaten Zubereiten von Speisen entwickeln, weshalb ich nun bei Ihnen den Beruf professionell erlernen möchte.
Meine Leidenschaft für das Kochen entwickelte ich...
Die Entscheidung mich bei Ihnen zu bewerben viel mir auch leicht, weil mich die Anzahl der Ausbildungsorte anspricht, sowie Ihre verdienten positiven Auszeichnungen als Ausbildungsstätte.
Streichen!
Daraus ist zu schlussfolgern eine quantitative und qualitative Ausbildung in einem fünf Sterne Hotel angeboten zu bekommen.
Streichen (wenn du in Zukunft Fünf-Sterne-Hotel schreibst, dann bitte als ein Begriff, fünf dann ausnahmsweise groß.
Nachdem ich die Ausbildung als Koch erfolgreich abschließen werde, habe ich mir vorgenommen Küchenmeister zu werden. Das resultiert durch meine Auffassung, dass Erfahrung und Qualifizierung der Schlüssel zum Erfolg und Selbsterfüllung sind.
????
Zu meiner Persönlichkeit habe ich eine herzliche Art und Weise an mir, die sich stetig im Kontakt zu den Gästen zeigt.
Hier fehlt die Angabe wann/wo du Kontakt zu Gästen hast.
Zudem bin ich ein Teamplayer, belastbar und flexibel da ich jedes Jahr an einem Cross-Marathon teilnehme, wo man das Rennen nur gewinnt, wenn man in Team gut zusammenarbeitet und sich gegenseitig beim Hindernissen-überwinden aushilft.
...bei der Überwindung von Hindernissen....

mischa19
Beiträge: 10
Registriert: 09.01.2018, 22:12

Beitrag von mischa19 » 28.01.2018, 23:05

Zitat:
Nachdem ich die Ausbildung als Koch erfolgreich abschließen werde, habe ich mir vorgenommen Küchenmeister zu werden. Das resultiert durch meine Auffassung, dass Erfahrung und Qualifizierung der Schlüssel zum Erfolg und Selbsterfüllung sind.

Ich will nur damit sagen, dass ich über den Tellerrand hinaus denke und bereits Pläne für danach habe.

mischa19
Beiträge: 10
Registriert: 09.01.2018, 22:12

Beitrag von mischa19 » 29.01.2018, 00:25

Bewerbung um einen Ausbildungsplatz als Koch


Sehr geehrte Frau ....,


ich habe großen Spaß am Umgang mit Lebensmitteln und nehme gerne große Herausforderungen an. Gemüse putzen sowie Fleisch zerlegen ist mir dabei nichts Unbekanntes. Zu beobachten ist es beim Backen, Kochen und Braten, da ich nach Rezept vorgehe, um einerseits den gewünschten Geschmack zu erlangen und andererseits im Zeitplan zu bleiben. Dabei sammle ich Erfahrungen, die ich bei Ihnen
im Hotel weiter professionell ausbauen möchte.

Beim Kalkulieren von Preisen ist es auch wichtig Grundkenntnisse in Mathematik zu habe. Meine Gute Leistung in dem Fach ist mir deshalb ein Vorteil um Budgets einzuhalten.

Zu meiner Persönlichkeit habe ich eine herzliche Art und Weise an mir, die sich stetig im Kontakt zu den Gästen zeigt, da ich zurzeit in Hotel Motel One als Frühstücksmitarbeiter tätig bin.

Zudem bin ich ein Teamplayer, belastbar und flexibel da ich jedes Jahr an einem Cross-Marathon teilnehme, wo man das Rennen nur gewinnt, wenn man in Team gut zusammenarbeitet und sich gegenseitig bei der Überwindung von Hindernissen aushilft.

Ich würde mich sehr freuen, wenn wir uns persönlich kennenlernen könnten. Bis hier hin verbleibe ich mit besten Grüßen
xxxx xxxx

Ich hoffe das es das ist jetzt
:oops: :?

Benutzeravatar
TheGuide
Bewerbungshelfer
Beiträge: 11798
Registriert: 12.07.2013, 12:44

Beitrag von TheGuide » 29.01.2018, 01:40

Bitte anonymisiere doch den Namen, Frau X hat ein Recht darauf, ihr Auftauchen im Internet selbst zu bestimmen.
mischa19 hat geschrieben: ich habe großen Spaß am Umgang mit Lebensmitteln WARUM? und nehme gerne große Herausforderungen an.
Gemüse putzen sowie Fleisch zerlegen ist mir dabei nichts Unbekanntes.
Positiv formulieren!
Zu beobachten ist es beim Backen, Kochen und Braten, da ich nach Rezept vorgehe, um einerseits den gewünschten Geschmack zu erlangen und andererseits im Zeitplan zu bleiben.
Was ist zu beobachten? ???
Formuliere immer so, dass du das handelnde Subjekt des Satzes bist.
Beim Kalkulieren von Preisen ist es auch wichtig Grundkenntnisse in Mathematik zu habeN. Meine Gute Leistung in dem Fach ist mir deshalb ein Vorteil um Budgets einzuhalten.
Meine guten Leistungen in Mathematik werde ich bei der Preiskalkulation zu nutzen wissen.
Zu meiner Persönlichkeit habe ich eine herzliche Art und Weise an mir,

Das ist doch kein Deutsch! Drück dich doch mal ganz normal aus.
die sich stetig im Kontakt zu den Gästen zeigt, da ich zurzeit in Hotel Motel One als Frühstücksmitarbeiter tätig bin.
Als Frühstücksmitarbeiter im Hotel Motel One erledige ich meine Aufgaben zügig und stets mit einem herzlichen Lächeln für die Gäste auf meinen Lippen.
Zudem bin ich ein Teamplayer, belastbar und flexibel da ich jedes Jahr an einem Cross-Marathon teilnehme, wo man das Rennen nur gewinnt, wenn man in Team gut zusammenarbeitet und sich gegenseitig bei der Überwindung von Hindernissen aushilft.
Beim Cross-Marathon, an dem ich jedes Jahr teilnehme, beweise ich meine Belastbarkeit, Flexibilität und Teamfähigkeit. Es ist nämlich so, dass dies ein Mannschaftssport ist, bei dem wir uns gegenseitig bei der Überwindung von Hindernissen helfen.
(Inwiefern kommt hier Flexibilität zum tragen?

Marios7759
Beiträge: 2
Registriert: 17.01.2020, 00:15

Anschreiben für Ausildung zum Koch

Beitrag von Marios7759 » 20.01.2020, 00:11

Hallo, Ich werde mich in der Hotellerie bewerben über jeden Verbesserungsvorschlag wäre ich dankbar.

Sehr geehrte Frau xxxxx

das Zufriedenstellen von Freunden und Gästen mit kreativ zubereiteten Speisen ist eine Leidenschaft, der ich mit vollem Einsatz mein Leben widmen möchte. Ich möchte gerne in einem guten Hotel die Ausbildung zum Koch absolvieren, weil man als Koch in einem Hotel mehr Aufgabenbereiche als in einem Restaurant zu bewältigen hat.

Durch die gesammelten praktischen Erfahrungen als Küchenhilfe in 2 Restaurants bin ich mir den Anforderungen des Berufes bewusst und weiß, dass neben Stress auch Routinearbeiten erwarten. Während dieser Zeit habe ich großes Interesse an Lebensmitteln und deren Inhaltstoffen entwickelt sowie an der harmonischen Kombination dieser im Hinblick auf deren Geschmack und Optik.

Meine selbstverständliche Stärken wie Belastbarkeit, Disziplin und Teamfähigkeit möchte ich nun gerne ihnen einbringen, um einen Beruf ausüben, der meinen Fähigkeiten und Interessen am besten entspricht.

Ich bin überzeugt, die hohen Anforderungen einer Ausbildung in Ihrem Restaurant mit höchstem Engagement erfüllen zu können. Zu einem Probearbeiten bin ich gerne bereit und verbleibe mit freundlichen Grüßen.

Benutzeravatar
TheGuide
Bewerbungshelfer
Beiträge: 11798
Registriert: 12.07.2013, 12:44

Re: Anschreiben für Ausildung zum Koch

Beitrag von TheGuide » 20.01.2020, 00:36

Marios7759 hat geschrieben:
20.01.2020, 00:11
das Zufriedenstellen von Freunden und Gästen mit kreativ zubereiteten Speisen ist eine Leidenschaft, der ich mit vollem Einsatz mein Leben widmen möchte. Ich möchte gerne in einem guten Hotel die Ausbildung zum Koch absolvieren, weil man als Koch in einem Hotel mehr Aufgabenbereiche als in einem Restaurant zu bewältigen hat.
Ist das so?
Durch die gesammelten praktischen Erfahrungen als Küchenhilfe in 2 Restaurants bin ich mir den Anforderungen des Berufes bewusst und weiß, dass neben Stress auch Routinearbeiten erwarten.
Zahlen bis zwanzig ausschreiben, wenn du nicht faul wirken willst.
Da ich bereits als Küchenhilfe in zwei Restaurants gearbeitet habe, bin ich mit den Anforderungen des Berufs vertraut...
Das mit dem Stress und der Routine würde ich rauslassen. Du signalisierst damit, dass du negative Assoziationen beim Gedanken an den Beruf hast.
Während dieser Zeit habe ich großes Interesse _an Lebensmitteln und deren Inhaltstoffen entwickelt sowie an der harmonischen Kombination dieser im Hinblick auf deren Geschmack und Optik.
Bereits der erste Satz kam mir irgendwie bekannt vor, dieser wieder. Kann es sein, dass du eine alte Kochbewerbung aus diesem Forum verwurstet hast?
Meine selbstverständliche Stärken wie Belastbarkeit, Disziplin und Teamfähigkeit möchte ich nun gerne ihnen einbringen, um einen Beruf ausüben, der meinen Fähigkeiten und Interessen am besten entspricht.

Marios7759
Beiträge: 2
Registriert: 17.01.2020, 00:15

Re: Anschreiben für Ausildung zum Koch

Beitrag von Marios7759 » 24.01.2020, 01:42

Ja, das stimmt manche Sätze sind aus dem Forum, aber ich gebe mir wirklich große Mühe für dieses Anschreiben.

Sehr geehrte Frau xxxxxxx

das Zufriedenstellen von Freunden und Gästen mit kreativ zubereiteten Speisen ist eine Leidenschaft, der ich mit vollem Einsatz mein Leben widmen möchte. In ihrem Hotel sehe ich die Chance auf eine qualitative und umfangreiche Ausbildung.

Da ich bereits als Küchenhilfe in zwei Restaurants gearbeitet habe, bin ich mit den Anforderungen des Berufs vertraut.Während dieser Zeit habe ich großes Interesse an Lebensmitteln und deren Inhaltsstoffen entwickelt sowie an der Kombination dieser im Hinblick auf deren Geschmack und Optik. Die letzten Jahre als Hobbykoch habe ich mich mit verschiedenen Zubereitungsweise hauptsächlich der mediterrane Küche auseinandergesetzt und nun möchte ich mich in eine Professionelle Team anschließen, um einen Beruf ausüben der meinen Fähigkeiten und Interessen am besten entspricht.

Ich bin überzeugt, die hohen Anforderungen einer Ausbildung in Ihrem Hotel mit höchstem Engagement erfüllen zu können und freue mich, Sie in einem persönlichen Gespräch zu überzeugen. Zu einem Probearbeiten bin ich gerne bereit und verbleibe mit freundlichen Grüßen.
Zuletzt geändert von Marios7759 am 02.02.2020, 15:44, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
TheGuide
Bewerbungshelfer
Beiträge: 11798
Registriert: 12.07.2013, 12:44

Re: Anschreiben für Ausildung zum Koch

Beitrag von TheGuide » 27.01.2020, 04:35

Namen anonymisieren!

Marios7759 hat geschrieben:
24.01.2020, 01:42
Sehr geehrte Frau VORNAME NACHNAME,
Es ist nicht üblich, jemanden mit Herr/Frau Vorname Nachname anzusprechen! Der Vorname kommt nur in der Adresse vor.
In ihrem Hotel sehe ich die Chance auf eine qualitative und umfangreiche Ausbildung.
Warum?
Die letzten Jahre als Hobbykoch habe ich mich mit verschiedenen Zubereitungsweise hauptsächlich MIT der mediterraneN Küche auseinandergesetzt und nun möchte ich mich in eineM ProfessionelleN Team anschließen, um einen Beruf ausübenKOMMA der meinen Fähigkeiten und Interessen am besten entspricht.

Antworten