Kreative Selbstpräsentation im Assessment Center - Tipps und Beispiele

Fragen zum Assessment Center: Wie viele Teilnehmer beteiligen sich an einem Assessment Center? Läuft ein Assessment Center mehrere Tage ab? Welche Aufgaben werden verlangt?
Rhodus
Bewerbungshelfer
Beiträge: 4205
Registriert: 01.07.2011, 16:10

Beitrag von Rhodus » 10.07.2012, 16:17

Hallo rph001,

andere Alternativen:

Meine Motivation - Was mich antreibt!

Es wäre natürlich gut, wenn wir wüssten, um welche Position es geht. Da kommen möglicherweise noch mehr Ideen, welche Themen Du auch verwenden könntest.

Viele Grüße aus Duisburg

rph001
Beiträge: 3
Registriert: 09.07.2012, 23:23

Beitrag von rph001 » 11.07.2012, 13:08

Geht um eine Trainee-Stelle im Finance Bereich eines nicht-deutschen Unternehmens.

Rhodus
Bewerbungshelfer
Beiträge: 4205
Registriert: 01.07.2011, 16:10

Beitrag von Rhodus » 11.07.2012, 14:26

Hallo rph001,

dann dürfte die Präsentation der Motivation dich ein mehr als geeignetes Thema sein. es geht nicht um den Job, die Ausbildung oder das Unternehmen; sondern um Dich. So schlägst Du gleich zwei Fliegen mit einer Klappe.

Was treibt Dich in Deinem Leben an, bei Deinen Hobbies, im Privatleben. . . Für den Beobachter gibt dies so unmittelbare Rückschlüsse für die Ausbildung.

Viele Grüße aus Duisburg

rph001
Beiträge: 3
Registriert: 09.07.2012, 23:23

Beitrag von rph001 » 11.07.2012, 15:30

Danke erstmal für Deinen Vorschlag, aber 12 Minuten über meine Motivation ist echt hart. Hast du vielleicht noch eine Alternative?

Rhodus
Bewerbungshelfer
Beiträge: 4205
Registriert: 01.07.2011, 16:10

Beitrag von Rhodus » 11.07.2012, 15:43

Hallo rph001,

echt? So wenig Motivation besitzt Du?

Was ist mit Hobbies? Die eigene Person? Vorbildern? Einem wirtschaftlichen Thema? Die Finanzkrise? Die Eurokrise? Wer wird Deutscher Fussballmeister? . . .

Viele Grüße aus Duisburg

Tommy987
Beiträge: 3
Registriert: 18.01.2012, 19:35

AC - Präsentation vorbereiten

Beitrag von Tommy987 » 23.06.2013, 08:01

Hallo zusammen,

ich brauch mal Eure Hilfe!
Im Rahmen meiner Weiterentwicklung im Job zu einer leitenden Funktion soll bzw. muß ich in ein AC.
Da ich vorher noch nie in einem AC war habe ich keinen Plan bisher wie so etwas genau abläuft.
Bei dem Thema Mitarbeitergespräch, Gruppenübung etc. bekomme ich in den nächsten 2 Wochen noch Schulungen, allerdings zum Thema Präsentation bin ich leider noch komplett Blank an Infos.
Ein paar Kollegen haben mir gesagt, dass meist Themen mit "Motivation" zur Auswahl stehen, Beispiel:

- Sie bekommen eine Leiter Stelle, wie motivieren Sie sich die nächsten 15Jahre?

wie gehe ich hier taktisch vor um eine sinnvolle Präsentation auf zu bauen?
Hat jemand ein solches thema evtl. schon bearbeitet und kann mir die Unterlagen mal als inspiration zeigen?

Danke im Voraus für Eure Hilfe
Gruß Tom

joker203
Beiträge: 2
Registriert: 23.06.2013, 14:13

Beitrag von joker203 » 23.06.2013, 16:16

Hallo Tom,

Bin zwar an der Stelle nicht der Profi aber ich würde wie folgt vorgehen.
Zunächst sammel mal in einer Art brain storming alles was dir zum Thema einfällt.
Z.b. mich motiviert als Leiter meine Mitarbeiter zu entwickeln und coachen
Oder
Mich motiviert Mitarbeiter zu führen um Unternehmensziele zu erreichen ...

Wenn du dir nun gedanken gemacht hast und eine Datensammlung hast überlegst du dir wie du diese Clusterst und schreibst eine kleine Agenda.

Wichtig ist zu Schluss dass Du auch ein persönliches Fazit mit einbringst.
Alles zusammengefasst erklären was DIR wichtig ist (für deine Motivation)

Hoffe es hilft dir ein klein wenig weiter??? Evtl schreiben ja auch noch weitere Leute die sich besser mit dem Thema auskennen. Auf alle Fälle viel Glück und Erfolg!

Tommy987
Beiträge: 3
Registriert: 18.01.2012, 19:35

Beitrag von Tommy987 » 24.06.2013, 05:47

Hallo,

zunächst Danke für Deinen Beitrag. Hilft mir nur leider nicht wirklich weiter. :cry: :cry:
Bin einfach zu blöd in diesem Thema.
Das mit der Stichwortsammlung wollte ich mal fortführen allerdings ist mir nicht wirklich mehr eingefallen.
Das einzige was mir immer noch wichtig ist wäre "Spaß" ohne dies zu haben bringe ich nicht die volle Leistung.
Allerdings habe ich nicht wirklich mehr gefunden. Bin echt am verzweifeln.

Könnt Ihr mir evtl. noch ein paar Stichworte die Eurer Meinung nach wichtig sind zusenden?

Danke und Gruß
Tom

Romanum
Bewerbungshelfer
Beiträge: 8944
Registriert: 12.09.2008, 19:20

Beitrag von Romanum » 24.06.2013, 12:37

Was hast du überhaupt für einen Job und um was für eine leitende Funktion mit welchen Aufgaben geht es?

Man wird dir aber auch keine Stichworte geben können, denn so eine Funktion muss ja auch aus sich selbst heraus gelebt werden. Vielleicht bist du für so eine Position noch nicht reif oder das ist auch gar nicht dein Ding. Überlege doch mal, was deine Vorgesetzten für Aufgaben und Verantwortlichkeiten haben, und wo bei denen der Spaß bleibt.

joker203
Beiträge: 2
Registriert: 23.06.2013, 14:13

Beitrag von joker203 » 24.06.2013, 16:40

Hi,

also zunächst muß ich Romanum ein Stück weit recht geben. Ohne dass Du von Dir aus selbst die Funktion übernehmen willst funktioniert es nicht.
Überlege doch einmal was Dich tatsächlich antreibt und begeistert eine solche Funktion zu übernehmen???

Dinge wie:
- Mitarbeiter coachen
- Neue Herausforderung
- Horizont erweitern
- Teil des Unternehmens zu sein
- Führungsposition einnehmen und ausüben
- Mitarbeiter weiterentwickeln
- Spaß bei der Arbeit
- Finanzieller Effekt
- Unternehmensziele erreichen
...

Denke da gibt es schon die ein oder anderen Stichpunkte die man zusammen bekommen kann. Vielleicht kann auch der ein oder andere hier die Liste noch fortführen.

Gruß

Tommy987
Beiträge: 3
Registriert: 18.01.2012, 19:35

Beitrag von Tommy987 » 24.06.2013, 19:40

Romanum hat geschrieben:Was hast du überhaupt für einen Job und um was für eine leitende Funktion mit welchen Aufgaben geht es?
Ist eine Logistik Leiterstelle bei einem Automobil Zulieferer

Romanum hat geschrieben:Man wird dir aber auch keine Stichworte geben können, denn so eine Funktion muss ja auch aus sich selbst heraus gelebt werden. Vielleicht bist du für so eine Position noch nicht reif oder das ist auch gar nicht dein Ding. Überlege doch mal, was deine Vorgesetzten für Aufgaben und Verantwortlichkeiten haben, und wo bei denen der Spaß bleibt.
Ich will es! Und das sogar sehr. Bei Mitarbeitergesprächen und Gruppenübungen fühle ich mich wohl und bekomme auch immer positives Feedback. Aber im Punkto Präsentationen fühle ich mich nicht zu Hause, zumindest wenn es nicht um Fachthemen geht.
Wenn ich Prozessabläufe im Logistikbereich präsentieren müßte dann wäre es für mich viel leichter.
Daher auch mein Beitrag mit der Bitte um Hilfe!
joker203 hat geschrieben: Dinge wie:
- Mitarbeiter coachen
- Neue Herausforderung
- Horizont erweitern
- Teil des Unternehmens zu sein
- Führungsposition einnehmen und ausüben
- Mitarbeiter weiterentwickeln
- Spaß bei der Arbeit
- Finanzieller Effekt
- Unternehmensziele erreichen
...
Genau so etwas habe ich mir gewünscht, DANKE!
Hoffentlich kommen noch ein paar Ergänzungen.

Gruß Tom

PlanB
Bewerbungshelfer
Beiträge: 232
Registriert: 25.03.2017, 11:25

Selbstvorstellung kurzfristiges AC brauche dringend Hilfe

Beitrag von PlanB » 16.11.2017, 16:29

Hallo zusammen,

gestern habe ich mitgeteilt bekommen, dass ich es zum AC geschafft, was morgen stattfindet. Es handelt sich um die Ausbildung zum Sozialversicherungsfachangestellten.

Ich muss hier eine Selbstpräsentation, Warum ich dorthin passe und noch ein anderes Thema vorstellen.

Die Zeit ist mir viel zu kurz und ich weiß nicht, wie ich das geschickt anstellen soll. Ich versuche mir gerade irgendwas aus den Fingern zu saugen.

Ich brauche dringend eure Ratschläge.

Gerade die Selbstpräsentation ist mein Problem. Ich werde mit meinem Namen, Alter, Wohnort beginnen und danach ohne meinen Lebenslauf langweilig runterzubeten die wichtigsten Eckdaten erwähnen, wie Studium, Nebenjobs, Praktika, Hard- und Softskills.

Da ich durch das Staatsexamen gefallen bin, frage ich mich, ob ich das jetzt bei der Selbstpräsentation erwähnen soll? Irgendwie ist mir das nicht gerade angenehm vor so vielen Leuten. Andererseits kann ich mein Jurastudium auch nicht einfach mal weglassen, da es eine lange Zeit umfasst und auch eine entscheidende Rolle spielt bzgl. Hintergrundwissen. Wenn ich das erwähne, muss ich dann auch sagen, dass ich nicht abgeschlossen habe oder reicht es, wenn ich sage, dass ich das einfach nur studiert habe.

"Nach meinem Abitur in ... habe ich angefangen Jura zu studieren, da ich großes Interesse für rechtliche Zusammenhänge habe und ..." Ehrlich gesagt, habe ich enorme Schwierigkeiten dabei und Angst, wie ein Idiot dazustehen.

Im Einstellungstest hat das Verständnis von Gesetzestexten eine große Rolle gespielt.

Wie könnte ich diesen Teil mit dem Jurastudium am Besten formulieren?

Großen Dank für jede Hilfe!

Benutzeravatar
TheGuide
Bewerbungshelfer
Beiträge: 11585
Registriert: 12.07.2013, 12:44

Beitrag von TheGuide » 16.11.2017, 18:57

Du kannst ja sagen, dass du ein Jurastudium angefangen hast, den Rest lässt du dann im Nebulösen.

PlanB
Bewerbungshelfer
Beiträge: 232
Registriert: 25.03.2017, 11:25

Beitrag von PlanB » 16.11.2017, 19:12

TheGuide hat geschrieben:Du kannst ja sagen, dass du ein Jurastudium angefangen hast, den Rest lässt du dann im Nebulösen.
Okay, dann belasse ich diesen Satz dabei und konzentriere mich auf die Fähigkeiten, die ich dadurch erlangt habe.

Kann ich die Frage "Wieso passe ich in dieses Unternehmen?" genau so verstehen wie die Frage "Wieso bewerbe ich mich gerade bei Ihnen?"

Hier bin ich mir nicht ganz so sicher, ob eine andere Antwort erwartet wird.

Ist es eigentlich normal, dass man 2 Tage vorher zum AC eingeladen wird und es keinerlei alternativen Termine gibt? Wobei es nicht einmal 2 Tage sind, da das mir erst gestern Mittag mitgeteilt wurde und ich bis zum späten Abend arbeiten musste.

Ich frage mich das, weil ich mit 39 Grad Fieber da sitze und weiß wirklich nicht, wie ich das überstehen soll. Hab auch enorme Schwierigkeiten diese Präsentation zu vervollständigen, mich zu konzentrieren und selbst reden ist zu anstrengend. Von stehen ganz mal zu schweigen.

Etwas unmöglich finde ich das schon :( Und überlege sogar, gar nicht hinzugehen.

Antworten