Artikel Bewerbung
Bewerbungsschreiben
Bewerbungslexikon
Ausbildung Berufe
Bewerbungsforum
Forum rund um die richtige Bewerbung.
 


 RSS-FeedRSS-Feed   FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Kunsttherapie Ergotherapie Bewerbung als Visagistin gut?

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Bewerbungsforum Foren-Übersicht -> Anschreiben - Ausbildung
Bachelor of Laws Duales Studium Bewerbung nach Ausbildung << Zurück :: Weiter >> Unternehmensberatung Bewerbung für Praktikum  
Autor Nachricht
issy41



Anmeldungsdatum: 30.04.2013
Beiträge: 2
Wohnort: Hamburg

BeitragVerfasst am: 30.04.2013, 16:40    Titel: Kunsttherapie Ergotherapie Bewerbung als Visagistin gut?

Hi es wär nett wenn ihr mir hier Tipps und Anregungen zu meinem Bewerbungsschreiben geben würdet, hab dass Gefühl hab zu viel und etwas unübersichtlich geschrieben, danke !!!

Sehr geehrte Frau ....

Sie suchen einen Praktikanten im Bereich Kunst/ Ergotherapie, ich schicke ihnen hier als Anhang meinen Lebenslauf und ein paar Arbeitsproben da ich mich unheimlich für diese Position interessiere.

Eine Kurze Erklärung zu meiner Person und meiner Motivation. nach dem Abitur bin ich Vorerst nach England gegangen und habe dort ein Foundation in Art & Design an der Uni Coventry gemacht, das ist ein Vorbereitungskurs denn  mann machen muss um ein Studium in der Richtung Kunst/Design Studium zu absolvieren.
Da ich damals denn Mut nicht hatte Kunst oder Design zu studieren, da mann ja immer von den "Brotlosen Künstlern" hört, habe Ich beschlossen eine Ausbildung zur Visagisten in London  gemacht, was mir auch viel Spass gemacht hat aber mein Herz schlug eigentlich mehr für Kunst. Als Visagisten habe Ich dann Freelance bei Fashion Shows und für Private events wie Hochzeiten gearbeitet und nebenbei in Bars gearbeitet. 

Ich habe dann in mehreren Verschiedene Jobs gearbeitet bis Ich dann durch Zufall einen Job in einer Geschlossen Psychiatrie bekommen habe. Dort arbeite ich im Administrativen Bereich aber fand es viel spannender mich mit den Patienten zu beschäftigen und durfte dann den Kunsttherapeuten assistieren.
Da mich dass so begeistert und erfüllt hat, beschloss ich nochmals Design zu studieren mit der Aussicht dann einen Master in Kunsttherapie zu machen , was auch von meinem damaligen Arbeitgeber Ünterstützt wurde.
Ich beschloss Design in Hamburg zu studieren aus Kostengründen. So nun habe ich mein Design Studium fertig aber da ich mich wieder in Hamburg verliebt habe will Ich nun hier bleiben statt nach London zurück zu kehren.
Nun will ich meinen Traum als Kunsttherapeuten zu arbeiten hier verfolgen und wende mich darum an Sie.
Ich würde unheimlich gerne bei Ihnen dieses Praktikum machen und würde mich freuen mich persönlich bei ihnen vorzustellen um Ihnen mehr von mir zu erzählen und auch mehr von Ihnen zu hören über dieses Praktikum und spannenden Arbeitsfeld.
Ich bringe gerne weitere Arbeitsproben mit.
Sie können mich jederzeit unter den unten aufgeführten Telefonnummern oder per Email erreichen.
Ich freue mich von ihnen zu hören.


Mit freundlichen Grüßen,



Danke LG Issy
Nach oben
Bewerber






Verfasst am:     Titel: Empfehlungen



Nach oben
Lydia1992



Anmeldungsdatum: 27.04.2013
Beiträge: 10

BeitragVerfasst am: 30.04.2013, 16:54    Titel:

Hallo,

Ich finde dein Anschreiben sehr gut- es kommt direkt auf der emotionalen Ebene an. Dennoch würde ich noch einige formale Dinge hinzufügen, die ein bisschen mehr nach "Business/Arbeit" klingen.

Viele Grüße
Nach oben
issy41



Anmeldungsdatum: 30.04.2013
Beiträge: 2
Wohnort: Hamburg

BeitragVerfasst am: 30.04.2013, 17:20    Titel: Danke

vielen Dank für die Antwort !!
werd dann nochmal bisserl hinzufügen
Sehr glücklich
Issy
Nach oben
FRAGEN
Bewerbungshelfer


Anmeldungsdatum: 22.07.2006
Beiträge: 12163

BeitragVerfasst am: 04.05.2013, 10:45    Titel:

Mich würde ja extrem interessieren, wie diese "Hinzufügung" aussieht, Izzy! M. E. wäre es da mit ein paar Worten nämlich nicht getan...

Ich schliesse mich meiner Vorrednerin vollkommen an, dass sich Dein Text (ich benutze dieses Wort absichtlich) sehr ehrlich, persönlich und positiv anhört. Das ist gerade bei einer sozialen Zielrichtung m. E. eine sehr grosse Stärke - die Du bei weiteren Überarbeitungen unbedingt erhalten solltest. Der Haken ist im Grunde "nur" die Auswahl der Fakten... bzw. die Länge der Zeitachse. Dein ausformulierter Lebenslauf endet im Grunde da, wo das, was man normalerweise "Bewerbung" nennen würde, anfinge:

Du hast doch ein Masterstudium in Kunsttherapie abgeschlossen, wenn ich das richtig verstehe, oder? Diese Kernaussage muss man zwischen den Schwüngen und Schlingen Deines Lebensweges ja geradezu mit der Lupe suchen... und das Allerinteressanteste (nämlich das, was Du fachlich daraus mitgenommen hast) findet man gar nicht. Genauso wenig, wie man Näheres zu den Inhalten Deiner ersten Assistentinnen-Tätigkeit in diesem Bereich findet. Was man ebenfalls gerne lesen würde, wäre irgendeine Art von Äusserung zu Deiner kommenden Tätigkeit... so in dem Sinne, was Dich an Deiner Wunsch-Institution und/oder Deinen zukünftigen Patienten reizt und in welcher Form Du speziell dafür jetzt möglicherweise besonders gut gewappnet wärst.

Kurz gesagt: Das Schreiben konzentriert sich auf die Vergangenheit. Was fehlt, ist die Zukunft!
Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Bewerbungsforum Foren-Übersicht -> Anschreiben - Ausbildung Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2008 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de - Impressum