Kurze Frage zu den Anlagen im Anschreiben

Fragen zu Zeugnissen und Nachweisen: Müssen alle bisherigen Zeugnisse mitgeschickt werden? Welche Nachweise sind wichtig? Wie müssen die Zeugnisse geordnet werden?
Antworten
PlanB
Bewerbungshelfer
Beiträge: 230
Registriert: 25.03.2017, 11:25

Kurze Frage zu den Anlagen im Anschreiben

Beitrag von PlanB » 03.05.2017, 21:53

Guten Abend allerseits,

ich habe eine kurze Frage zu den Anlagen. Leider hab ich nach einigen Recherchen dazu nichts gefunden.

Muss ich dort detailliert die Zeugnisse bezeichnen wie:
- Abiturzeugnis
- Realschulabschlusszeugnis
Oder kann ich diese Schulzeugnisse zusammengefasst einfach

- Zeugnisse/am besten Schulzeugnisse

nennen? Und danach noch die ganzen Scheine und das Schwerpunktzeugnis der Universität aufführen? Dann würde das so aussehen:
- Schulzeugnisse
- Universitätszeugnis und Scheine
Letzeres würde mir unglaublich viel Platz sparen. Darf man denn eigentlich in den Anlagen
"und"
schreiben oder muss alles einzeln aufgeführt werden?


Eine Frage hätte ich noch. Muss in den Anlagen "Lebenslauf mit Lichtbild" rein? Ergibt sich das nicht von selbst, dass ein Lebenslauf darin enthalten ist? Ich fand das schon immer als Anlage etwas ungewöhnlich. Weil ich es irgendwie nicht ganz als Anlage gesehen hab.

Das waren wohl genug Fragen auf einmal..


Liebe Grüße und vielen Dank für jede Hilfe :)

Charlie Schmidt
Bewerbungshelfer
Beiträge: 352
Registriert: 25.02.2016, 09:55

Beitrag von Charlie Schmidt » 04.05.2017, 20:16

Moin!

Also ich bin schon seit einigen Jahren ab von der Nennung der Anlagen und bin damit bisher in den unterschiedlichsten Jobs (Studijob, Volo usw.) ziemlich gut gefahren. Falls Du alles in ein PDF packst, reicht ein Verweis in der E-Mail und im PDF selbst ist die Reihenfolge ja vorgegeben.

Falls Du sehr viele Dokumente unterbringen willst, könntest Du überlegen, ob Du im PDF Lesezeichen erstellst. Mit denen könntest Du den Leser zu einzelnen Rubriken (Arbeitszeugnisse, Schulzeugnisse) leiten. Einfach an die entsprechende im Dokument klicken und über Rechtsklick ein Lesezeichen erstellen.

Romanum
Bewerbungshelfer
Beiträge: 8931
Registriert: 12.09.2008, 19:20

Re: Kurze Frage zu den Anlagen im Anschreiben

Beitrag von Romanum » 08.05.2017, 10:41

PlanB hat geschrieben:ich habe eine kurze Frage zu den Anlagen. Leider hab ich nach einigen Recherchen dazu nichts gefunden.

Ein Anlagenvermerk dient ja dazu, dass der Empfänger darüber ins Bild gesetzt wird, was der Versender mitgeschickt hat. Allgemeine Angaben wie Zeugnisse und Scheine helfen dem Empfänger überhaupt nicht weiter. Deswegen kann man als Bewerber auf solche Angaben auch verzichten. Aber wenn du als Bewerber sehr viele und ungewöhnliche Anlagen mitschickst, dann ergibt eine detaillierte Auflistung Sinn, damit sie im Ernstfall (z.B. bei Chaos beim AG) auch zugeordnet werden können. Aber dafür kannst du dann besser ein extra Anlagenverzeichnis erstellen.

Benutzeravatar
TheGuide
Bewerbungshelfer
Beiträge: 11454
Registriert: 12.07.2013, 12:44

Beitrag von TheGuide » 08.05.2017, 10:53

Wenn du ein Abiturzeugnis vorweist, benötigst du das Realschulzeugnis nicht. Höchster/letzter Schulabschluss.

Antworten