Langes Studium wegen Pflegezeit wie in Bewerbung darstellen?

Informationen und Fragen zum Bewerbungsablauf, zu einzelnen Elementen der Bewerbungsmappe und zu individuellen Formulierungen. Wie soll eine Bewerbungsmappe aufgebaut sein? Welche Fakten gehören in ein Anschreiben? Welche Formulierungen sollten unbedingt vermieden werden?
Antworten
Bewer85
Beiträge: 4
Registriert: 16.02.2018, 13:06

Langes Studium wegen Pflegezeit wie in Bewerbung darstellen?

Beitrag von Bewer85 » 16.02.2018, 13:09

Guten Tag liebe Forum-Mitglieder,
ich habe folgendes Problem, evtl. könnt Ihr mir helfen:
Es ist so, dass ich vor kurzem mein Studium in Wirtschaftswissenschaften erfolgreich beendet habe. Ich habe aber viel länger studiert als Regelstudienzeit es vorgibt, da ich neben dem Studium noch meinen nahen Verwandten Vollzeit pflegen musste. Dementsprechend bin ich auch schon sehr alt für einen Berufseinstieg (bin 32).
Für meine Bewerbungsunterlagen ist ein sehr langes Studium (habe dafür doppelt so lange gebraucht wie die Regelstudienzeit) sehr schlecht.
Wie kann ich am besten im Lebenslauf bzw. im Anschreiben meine lange Studienzeit kenntlich machen ? Soll ich es im Anschreiben oder im Lebenslauf irgendwo erwähnen, wenn ja dann wie ?
Für jeden Vorschlag wäre ich sehr dankbar !

Benutzeravatar
TheGuide
Bewerbungshelfer
Beiträge: 11454
Registriert: 12.07.2013, 12:44

Beitrag von TheGuide » 16.02.2018, 14:16

Kannst du die Pflegezeit irgendwie belegen? Wäre gut.
Aber egal, ob dem so ist, kannst du sie natürlich in deinem Lebenslauf erwähnen.

Bewer85
Beiträge: 4
Registriert: 16.02.2018, 13:06

Beitrag von Bewer85 » 16.02.2018, 14:22

Danke für die Antwort.

Und wie kann ich es im Lebenslauf erwähnen ?

Unter "Besonderes" oder wo ? Wie kann man es formulieren, "längeres Studiendauer aufgrund von pflegerischen Tätigkeiten" ?

Benutzeravatar
TheGuide
Bewerbungshelfer
Beiträge: 11454
Registriert: 12.07.2013, 12:44

Beitrag von TheGuide » 16.02.2018, 14:28

Als eigenen Punkt. Ggf. kannst du den sogar aufgliedern

Pflege eines Angehörigen
03.2014 - 10.2017 Pflegestufe III (Waschen, Kleiden, Medikamentevergabe...)
05.2012 - 02.2014 Pflegestufe II (blabla...)
11.2007 - 04.2012 (Pflegestufe I (blabla...)

Ich habe keine Ahnung von Pflegestufen, daher ist das natürlich substanzlos, aber in diese Richtung kannst du das gestalten. Im Anschreiben belegst du dann Eiegnschaften wie Empathie, Geduld, Aufopferungsbereitschaft o.ä. mit deiner Pflegetätigkeit

Bewer85
Beiträge: 4
Registriert: 16.02.2018, 13:06

Beitrag von Bewer85 » 16.02.2018, 14:40

Danke

Bewer85
Beiträge: 4
Registriert: 16.02.2018, 13:06

Beitrag von Bewer85 » 16.02.2018, 14:43

Soll ich evtl. noch dazu schreiben, dass dadurch mein Studium viel länger war (damit der Arbeitgeber die Lücken im Lebenslauf nachvollziehen kann) ? Wenn ja, wie ?

Benutzeravatar
TheGuide
Bewerbungshelfer
Beiträge: 11454
Registriert: 12.07.2013, 12:44

Beitrag von TheGuide » 16.02.2018, 15:27

Geh mal davon aus, dass Personaler Lebensläufe lesen können. Entschuldige dich nicht, wo du keinen Fehler begangen hast, tritt selbstbewusst und nicht unterwürfig auf. Du hast ein abgeschlossenes Studium unter den erschwerten Bedingungen der Pflege zu bieten.

Antworten