Artikel Bewerbung
Bewerbungsschreiben
Bewerbungslexikon
Ausbildung Berufe
Bewerbungsforum
Forum rund um die richtige Bewerbung.
 


 RSS-FeedRSS-Feed   FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Mechatroniker Bewerbung um Ausbildungsplatz

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Bewerbungsforum Foren-Übersicht -> Anschreiben - Ausbildung
Verwaltungsfachangestellter Bundesverwaltung Bewerbung << Zurück :: Weiter >> Fachangestellte Archiv Bewerbung um Ausbildung im Archiv  
Autor Nachricht
Komakalle



Anmeldungsdatum: 12.12.2013
Beiträge: 2

BeitragVerfasst am: 19.12.2013, 19:20    Titel: Mechatroniker Bewerbung um Ausbildungsplatz

Hallo,

habe eben mein erstes Bewerbungsanschreiben fertig gemacht und möchte wissen, ob es so in Ordnung ist:

Über den Internetauftritt der Agentur für Arbeit bin ich auf Ihren Betrieb und Ihre Ausbildungsstelle aufmerksam geworden. Daher möchte ich die Gelegenheit nutzen und mich mit diesem Schreiben auf einem Ausbildungsplatz zum Mechatroniker in Ihrem Betrieb zu bewerben.

Ich Interessiere mich sehr für Technik und bin sehr Interessiert an der Funktionsweise mechanischer und elektrischer Komponenten. Auch mag ich gerne das handwerkliche Arbeiten. Zum erreichen meiner technischen Fachhochschulreife habe ich ein einjähriges Praktikum bei xxx (Elektrofachbetrieb) gemacht und konnte dort handwerkliche Erfahrungen sammeln. Das Arbeiten im Team hat mir dabei genauso viel Spaß gemacht, wie auch die Verantwortung alleine Aufgaben zu bewältigen. Dabei war ich stets verlässlich und motiviert bei der Arbeit.

Wie oben schon erwähnt habe ich die Fachhochschulreife an der Fachoberschule Technik an den BBS II xxx erworben. Dabei waren meine Lieblingsfächer Mathematik, Englisch und Mechanik.

Zurzeit studiere ich noch Mathematik an der Universität xxx. Allerdings bin ich mit meinem Studium unzufrieden und möchte gerne ins Berufsleben einsteigen.


Über eine Einladung zu einem Vorstellungsgespräch würde ich mich sehr freuen, um mich vorzustellen und auch Ihren Betrieb besser kennenzulernen.

Ist das so in Ordnung, oder fehlt noch etwas und seht ihr vielleicht fehler?

Vielen Dank!!
Nach oben
Bewerber






Verfasst am:     Titel: Empfehlungen



Nach oben
Industrial Flower



Anmeldungsdatum: 27.06.2013
Beiträge: 2

BeitragVerfasst am: 21.12.2013, 02:25    Titel:

Ich hab dein Anschreiben mal etwas überarbeitet. ^^ Als erstes gehört natürlich auch eine Anrede rein, weiß nicht ob du nur vergessen hast, sie reinzuschreiben. Am besten ist immer, wenn man den Ansprechpartner weiß, also direkt mit Name anschreiben.

Zitat:
Sehr geehrter Herr/Frau xxxx,

wie ich mit großem Interesse der Jobbörse der Agentur für Arbeit entnehmen konnte, stellt Ihr Betrieb für das kommende Ausbildungsjahr einen Ausbildungsplatz zum Mechatroniker zur Verfügung. Die Aussicht auf eine umfassende Ausbildung sowie die Tatsache, dass Sie ein erfolgreiches Unternehmen sind, in dem ich gute Perspektiven für meine berufliche Zukunft habe, haben mich zu der Entscheidung gebracht, mich bei xxx (hier Name vom Betrieb einfügen) um einen Ausbildungsplatz zu bewerben.
Dass du dich mit "diesem Schreiben" bewirbst, zeigst du ja schon mit deiner Bewerbung, daher muss das nicht extra aufgeführt werden. Sowas langweilt die Personaler eher. Was auch noch gut in die Einleitung passt, ist, wenn du schreibst, warum du dich genau bei dieser Firma bewirbst (z.b. großes Unternehmen, gute Zukunftschancen, Aussicht auf eine vielseitige Ausbildung)

Zurzeit studiere ich noch Mathematik an der Universität xxx. Allerdings bin ich mit meinem Studium unzufrieden, da ich eher ein praktisch veranlagter Mensch bin und darum nun ins Berufsleben einsteigen möchte. Auf der Suche nach einem zukunftsorientierten Beruf, in dem ich mein handwerkliches Geschick umsetzen kann, bin ich auf den Beruf des Mechatronikers aufmerksam geworden. Da ich mich sehr für Technik sowie für die Funktionsweise mechanischer und elektrischer Komponenten begeistere hat dieser sofort mein Interesse geweckt.
In diesem Absatz erwähnst du am Anfang gleich zweimal hinteeinander, dass du dich sehr für etwas interessierst. Diese Doppelung von "Ich interessiere mich sehr" liest sich nicht wirklich gut. Dass du zurzeit studierst habe ich mal hier hin gesetzt, da es am Anfang der Bewerbung einfach besser passt, sozusagen als Einleitung, damit der Personaler weiß, welcher Tätigkeit du zurzeit nachgehst. Außerdem solltest du eventuell in einem Satz erklären warum du mit dem Studium unzufrieden bist.

Zum erreichen meiner technischen Fachhochschulreife habe ich ein einjähriges Praktikum bei xxx (Elektrofachbetrieb) gemacht und konnte dort handwerkliche Erfahrungen sammeln. Das Arbeiten im Team hat mir dabei ebenso viel Freude bereitet wie das Übernehmen von Verantwortung, indem ich Arbeiten selbstständig erledigt habe. Dabei ging ich stets verlässlich und motiviert an die verschiedenen Aufgaben heran.

Der nächste Absatz ist eigentlich völlig überflüssig, da du, wie du schon selbst so schön schreibst, es oben schon erwähnt hast, dass du die technische Fachhochschulreife hast, was sicher auch nochmal aus deinen Zeugnisse, die du mitschickst hervorgeht. Lieblingsfächer sollte man in einer Bewerbung eigentlich auch nicht aufzählen, es sei denn man nennt zum Beispiel sein technisches Interesse im Zusammenhang mit dem Fach Mechanik.

Nun hoffe ich, Ihr Interesse geweckt zu haben und freue mich sehr über eine Rückmeldung Ihrerseits, um Ihnen meine Stärken in einem persönlichen Gespräch aufzuzeigen und Ihren Betrieb besser kennenzulernen.
Keine "würde"-Sätze. Du würdest dich nicht nur freuen, du freust dich, wenn du eine Einladung zu einem Vorstellungsgespräch bekommst. Winken

Mit freundlichen Grüßen

xxxxx


So, ich hoffe ich konnte dir etwas helfen damit. ^^
Nach oben
Komakalle



Anmeldungsdatum: 12.12.2013
Beiträge: 2

BeitragVerfasst am: 22.12.2013, 03:29    Titel:

Vielen Dank für die Überarbeitung, werde mich wohl eher an deine Überarbeitung halten, als an meine. Gut, dass ich noch nichts rausgeschickt habe.

Den obrigen Anredeteil habe ich weggelassen, da es sowieso Standard ist.

Kann ich den gesamten Beitrag eigentlich noch löschen, damit kein Bearbeiter hier landet?
Nach oben
nordlaender
Bewerbungshelfer


Anmeldungsdatum: 04.12.2008
Beiträge: 289

BeitragVerfasst am: 22.12.2013, 22:25    Titel:

Du solltest die Formulierungen in jedem FAll noch deinem Sprachgebrauch anpassen. Es kwirkt besser wenn Schreibstil und die Sprache im Gespräch zueinander passen.
Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Bewerbungsforum Foren-Übersicht -> Anschreiben - Ausbildung Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2008 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de - Impressum