Minijob und Teilzeitjob im Lebenslauf angeben

Fragen zum Lebenslauf: Wie sieht ein tabellarischer Lebenslauf und wie ein handschriftlicher Lebenslauf aus? Welche Daten müssen unbedingt in den Lebenslauf und welche nicht?
Antworten
cuxhavener21
Beiträge: 79
Registriert: 05.05.2014, 11:22

Minijob und Teilzeitjob im Lebenslauf angeben

Beitrag von cuxhavener21 » 04.10.2017, 10:50

hallo. wie schreibt ihr eure beschäftigung im lebenslauf? vollzeitjobs habe ich bisher immer als "mitarbeiter bei ..." und bei teilzeit und minijob habe ich immer "minijob als ... bei ..." oder "teilzeitbeschäftigung als ... bei ...". das finde ich aber ganz schön viel text so. ist die art der Anstellung überhaupt wichtig?

tanda
Bewerbungshelfer
Beiträge: 257
Registriert: 06.03.2013, 20:47

Re: Minijob und Teilzeitjob im Lebenslauf angeben

Beitrag von tanda » 04.10.2017, 21:14

cuxhavener21 hat geschrieben:hallo. wie schreibt ihr eure beschäftigung im lebenslauf? vollzeitjobs habe ich bisher immer als "mitarbeiter bei ..." und bei teilzeit und minijob habe ich immer "minijob als ... bei ..." oder "teilzeitbeschäftigung als ... bei ...". das finde ich aber ganz schön viel text so. ist die art der Anstellung überhaupt wichtig?
Ich persönlich finde es nicht wichtig - weder im Lebenslauf noch im Zeugnis. Im Gegenteil: Meiner Meinung nach entwertet man mit der Angabe Minijob oder Teilzeit sogar seine Tätigkeit. Denn oft habe ich den Eindruck Teilzeit-Mitarbeiter und Minijobber (bei diesen noch extremer) werden nicht für sonderlich fähig gehalten - außer vielleicht man studiert nebenbei.

cuxhavener21
Beiträge: 79
Registriert: 05.05.2014, 11:22

Beitrag von cuxhavener21 » 05.10.2017, 13:04

naja teilzeit habe ich einmal gearbeitet weil ich nebenbei mein abitur nachgeholt hab und das andere mal kurz nach der geburt meines sohnes, weil ich baby und vollzeitjob nicht geschafft hab. während der elternzeit habe ich einen minijob gemacht

tanda
Bewerbungshelfer
Beiträge: 257
Registriert: 06.03.2013, 20:47

Beitrag von tanda » 05.10.2017, 19:32

cuxhavener21 hat geschrieben:naja teilzeit habe ich einmal gearbeitet weil ich nebenbei mein abitur nachgeholt hab und das andere mal kurz nach der geburt meines sohnes, weil ich baby und vollzeitjob nicht geschafft hab. während der elternzeit habe ich einen minijob gemacht
Trotzdem würde ich Angaben über die Arbeitszeit im Lebenslauf als überflüssig ansehen. Ich würde einfach den Jobtitel (z. B. "Mitarbeiterin im Verkauf"), den Unternehmensnamen und die wichtigsten Tätigkeiten als Auflistung (2-4 Punkte) erwähnen.

tripple
Beiträge: 3
Registriert: 06.11.2017, 15:32

Beitrag von tripple » 07.11.2017, 19:40

Alles was nicht Versicherungspflichtig ist, würde ich nicht angeben! Außer es ist so besonders/wichtig für den Lebenslauf, dass du es als Pluspunkt auflistest.

Antworten