Mitarbeiter in der Arbeitnehmerüberlassung Arbeitszeugnis

Fragen zu Zeugnissen und Nachweisen: Müssen alle bisherigen Zeugnisse mitgeschickt werden? Welche Nachweise sind wichtig? Wie müssen die Zeugnisse geordnet werden?
Antworten
UkaLee
Beiträge: 3
Registriert: 18.03.2014, 06:40

Mitarbeiter in der Arbeitnehmerüberlassung Arbeitszeugnis

Beitrag von UkaLee » 18.03.2014, 06:46

Hallo,
bin neu hier, und habe gleich ein anliegen.

Ich habe ein Arbeitszeugsnis angefordert, und habe es auch bekommen nach längerem warten, aber es kommt mir nicht so gut vor wie meine leistungen sind. Ich habe auch noch die möglichkeit es ändern zu lassen.

----
Die ihm übertragenen Aufgaben erledigt Herr XXX innerhalb kurzer Einarbeitungszeit stets zu unserer vollen Zufriedenheit, dies bestätigt uns ebenso unser Auftraggeber.

Herr XXX verfügt über umfassende Fachkenntnisse, welche er zielgerichtet einsetzt.

Er überblickt schwierige Zusammenhänge, erkennt das Wesentliche und ist in der Lage, schnell Lösungen aufzuzeigen.

Er ergreift von sich aus die Initiative und setzt sich mit berdurchschnittlicher Einsatzbereitschaft für den Auftraggeber ein.

Er bewältigt seinen Arbeitsbereich sicher, findet umsetzbare Lösungen und hatte neue Ideen.

Seine Urteilsfähigkeit ist geprägt durch klare und logische gedankenführung, die ihm zu sicheren Urteilen befähigt, auch starkem Arbeitsanfall ist er gewachsen.

Hierbei arbeitet er stets zuverlässig und gewissenhaft.

Besonders möchten wir seine hohe Sozialkompetenz und sein Engagement verbunden mit einer hohen Flexibilität hervorheben.

Herr XXX hat sich durch seine freundliche Art, schnell in das bestehende Team eingefunden. Sein Verhalten gegenüber Vorgesetzten, Kunden und Kollegen war stets
vorbildlich.

---

Ich danke jetzt schonmal, vertraue meiner Firma da nicht so ganz.

Mfg UkaLee

Benutzeravatar
TheGuide
Bewerbungshelfer
Beiträge: 11311
Registriert: 12.07.2013, 12:44

Beitrag von TheGuide » 18.03.2014, 10:32

Das Zeugnis entspricht, soweit ich sehe, einer zwei. Wo siehst du Probleme?

UkaLee
Beiträge: 3
Registriert: 18.03.2014, 06:40

Beitrag von UkaLee » 18.03.2014, 12:37

Danke erstmal,

ich bin über eine leiharbeits firma angestellt.
Die firma für die ich arbeit, stellt sich aber quer mir ein zeugsnis auszustellen.

Deswegen hat die zeitarbeitsfirma einfach eins gemacht halt ohne das feedback.

Und ne 2 is doch schonmal was, is halt madig da ich n 1er schüler bin :(

dicker Zeh
Bewerbungshelfer
Beiträge: 810
Registriert: 18.01.2014, 20:00

Beitrag von dicker Zeh » 18.03.2014, 20:02

hallo ukalee

wenn du magst schreib mal den gesamten text vom zeugnis. und zwar genauso wie die geschrieben haben. (namen einfach mit "xxxx"

so wie du das oben aufgeführt hast würde ich die meinung von guide noch nicht teilen.

es fehlt die verhaltensbeurteilung, der kündigungsgrund und die schlussformel.
was war das für ein betrieb ? was hast du da gemacht.

das was fehlt kann dein zeugnis auch noch in eine glatte vier umwandeln


:shock: :shock: :shock:

Benutzeravatar
Kroschka
~
Beiträge: 1609
Registriert: 09.10.2009, 11:34

Beitrag von Kroschka » 18.03.2014, 20:56

Hallo UkaLee.
Es ist ein Zwischen oder Endzeugnis?
Wenn du mich fragen sollst, es ist ein ZZ aber wieso kommt dann zum Schluss: " Sein Verhalten gegenüber Vorgesetzten, Kunden und Kollegen war stets "...es ist nicht mehr so? wieso? ...sollte doch "ist" stehen, oder?
Verstehst du was ich meine, UkaLee? Hier kommt Gegenwart und Vergangenheit zusammen vor aber sollte doch entweder oder sein. Es kommt drauf an ob es ein ZZ oder Endzeugnis ist.
ob wohl es keine Rolle spielt, ein Zeitform sollte man schon wählen und beibehalten können ...tja

UkaLee
Beiträge: 3
Registriert: 18.03.2014, 06:40

Beitrag von UkaLee » 19.03.2014, 09:26

hallo,
ist ein zwischen zeugnis, will mich absichern weil hier gerade viele leute fliegen. Hier mal das ganze :
Zwischenzeugnis

Herr XXX, geboren am 23.08. in XXX, ist seit dem 01.11.2013 im
Unternehmen ARBEIT GmbH als Mitarbeiter in der Arbeitnehmerüberlassung tätig.
Während der Dauer der Beschäftigung arbeitet Herr XXX im Rahmen der Personalüberlassung

in unterschiedlichsten Bereichen des telefonischen Anwendersupports und
Kundenbindung. Zielsetzung der Stelle ist die serviceorientierte Betreuung der Kunden zur
Erreichung einer hohen Kundenzufriedenheit. Dazu gehört ebenfalls die kompetente
Beratung aller Interessenten mit dem Ziel, diese mit höchster Qualität und unter optimaler
Ausnutzung vorhandener Ressourcen zu erbringen.
Herr XXX wird im Rahmen der Arbeitnehmerüberlassung als Mitarbeiter im IT-Service
Desk am Standort Berlin bei ARBEIT 2 GmbH eingesetzt. Zu seinen
Aufgaben zählen insbesondere folgende Tätigkeiten:
• Mitarbeiter im technischen Support für Mitarbeiter, Lieferanten, Händler und
Niederlassungen
• Aufnahme, Qualifikation und Dokumentation und lösen von Support-Anfragen
• 1st Level Support per Telefon, Mail und Fax für Unternehmen in Deutsch und
Englisch
• Durchführung von Hardware und Software-Support
• Technischer IT-Support für die Betriebssysteme Windows XP, Vista, W7
• Support für Office-Programme: MS-Word / Excel / Outlook
• Software- und Dienstebereitsstellung (RAS, Intranet)
• Accountmanagement
• Support für Unternehmensspezifische Anwendungen
Die ihm übertragenen Aufgaben erledigt Herr XXX innerhalb kurzer Einarbeitungszeit
stets zu unserer vollen Zufriedenheit, dies bestätigt uns ebenso unser Auftraggeber.
Herr XXX verfügt über umfassende Fachkenntnisse, welche er zielgerichtet einsetzt. Er
überblickt schwierige Zusammenhänge, erkennt das Wesentliche und ist in der Lage, schnell
Lösungen aufzuzeigen. Er ergreift von sich aus die Initiative und setzt sich mit
überdurchschnittlicher Einsatzbereitschaft für den Auftraggeber ein.
Er bewältigt seinen Arbeitsbereich sicher, findet umsetzbare Lösungen und hatte neue
Ideen. Seine Urteilsfähigkeit ist geprägt durch klare und logische Gedankenführung, die ihm
zu sicheren Urteilen befähigt, auch starkem Arbeitsanfall ist er gewachsen. Hierbei arbeitet
er stets zuverlässig und gewissenhaft.
Besonders möchten wir seine hohe Sozialkompetenz und sein Engagement verbunden mit
einer hohen Flexibilität hervorheben.
Herr XXX hat sich durch seine freundliche Art, schnell in das bestehende Team
eingefunden. Sein Verhalten gegenüber Vorgesetzten, Kunden und Kollegen war stets
vorbildlich.

ein umschreiben wäre sehr nett =)

MFG

dicker Zeh
Bewerbungshelfer
Beiträge: 810
Registriert: 18.01.2014, 20:00

Beitrag von dicker Zeh » 19.03.2014, 13:31

jo, danke für den ganzen Text

außer dem bereits genannten "war stets einwandfrei"

-klassischer Fehler in der Personalabteilung -- abgeschrieben von bereits ausgestellten Zeugnissen--

liegt dein zeugnis in einer sehr guten zwei.

d.h alles richtig gemacht :D . brauchste (außer "war") nix ändern zu lassen
:D

Antworten