Artikel Bewerbung
Bewerbungsschreiben
Bewerbungslexikon
Ausbildung Berufe
Bewerbungsforum
Forum rund um die richtige Bewerbung.
 


 RSS-FeedRSS-Feed   FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Möbelmonteur Bewerbung als ausgebildeter Holzmechaniker
Gehe zu Seite 1, 2, 3  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Bewerbungsforum Foren-Übersicht -> Anschreiben - Berufspraktiker
Be- und Entlader in Frühschicht Bewerbung << Zurück :: Weiter >> Bewerbung zur Qualitätsmanagementbeauftragten  
Autor Nachricht
Baldkölnerin



Anmeldungsdatum: 25.08.2015
Beiträge: 46

BeitragVerfasst am: 25.08.2015, 11:07    Titel: Möbelmonteur Bewerbung als ausgebildeter Holzmechaniker

Hallo an Alle! Möchte euch erstmal kurz Hintergrundinformationen geben, damit Ihr einen Einblick habt. Momentan wohnen wir in einer Kleinstadt (ehemals Großstadt). Mein Mann hat einen relativ gut bezahlten Job, allerdings nur befristet. Für mich und die Kinder sieht es mit der beruflichen Perspektive hier nicht so toll aus. Es sei denn man möchte in die Pflege oder in einem Lebensmitteldiscounter auf 400,- Euro Basis arbeiten.
Bei einem Trip nach Köln verliebten wir uns in diese Stadt. Mein Mann erfuhr von einem Arbeitskollegen, dass dort auch gesucht wird. (Dieser hat dort 15 Jahre gearbeitet und ist der Liebe wegen hier her gezogen). Es ist dieselbe Stelle mit den gleichen Aufgaben, nur andere Firma und mehr Lohn. So nun sitzen wir am dritten Tag immer noch vor dem Bewerbungsanschreiben. Ich setzte es mal rein und mache Bemerkungen zu den einzelnen Passagen:
Sehr geehrter Herr ...,

derzeit arbeite ich als Möbelmonteur bei der Firma ... in .... In naher Zukunft ziehe ich nach Köln und möchte diesen Beruf dort weiter ausüben. Ihr Unternehmen bietet mir diese Wunschstelle. (Reicht das um die Motivation bzw. Grund für Bewerbung zur Geltung zu bringen)

In meiner jetzigen Firma bin ich für die Auslieferung und Montage von Einrichtungsgegenständen zuständig. Zu meinen weiteren Aufgabenbereich zählt die Schriftführung. Diese beinhaltet unter anderem die Aufnahme von Reklamationen sowie die Entgegennahme von Zahlungen beim Kunden.Auch im Bereich Kundendienst, Bearbeiten von Reklamationen sowie der Vormontage von Möbelstücken habe ich Erfahrungen sammeln können.
Meinen Abschluss als Holzmechaniker im Fachbereich:Möbelbau und Innenausbau habe ich 2010 absolviert. (hier fehlt die Verbindung zwischen derzeitiger Tätigkeit und Abschluss, aber bin da grad bißchen ratlos)

Da ich ein aufgeschlossener Mensch bin, fällt es mir leicht mit den Kunden in Kontakt zu kommen. Die Montage von Einrichtungsgegenständen führe ich mit Hingabe aus, hier kann ich mein handwerkliches Geschick einbringen. Auch privat helfe ich im Freundes- und Bekanntenkreis gern beim Möbelaufbau. Bei Ihnen bin ich für meine Sorgfalt bekannt.
(die Passage mit Stärken/Soft Skills ist die schwierigste. Ist auch nicht wirklich komplett. Es müsste noch körperlich belastbar mit rein. Aber reicht es, wenn er angibt, dass er diese Stärken jetzt jeden Tag auf Arbeit unter Beweis stellt. Ich hoffe Ihr versteht was ich meine) Verlegen

Zur Verfügung stehe ich Ihnen ab 01.11.2015. Meine Gehaltsvorstellung liegt bei einem Bruttojahreseinkommen von ... . Da ich mich derzeit in ungekündigter Stelle befinde, bitte ich Sie diese Bewerbung vertraulich zu behandeln. (bin mir nicht so sicher, ob das hier richtig steht oder woanders eingebaut werden muss)

Wenn ich Ihr Interesse geweckt habe, freue ich mich über ein Vorstellungsgespräch.

Mit freundlichen Grüßen

Sorry, dass es so lang geworden ist. Hoffe trotzdem auf Ratschläge.
Lg Baldkölnerin
Nach oben
Bewerber






Verfasst am:     Titel: Empfehlungen



Nach oben
TheGuide
Bewerbungshelfer


Anmeldungsdatum: 12.07.2013
Beiträge: 10429

BeitragVerfasst am: 25.08.2015, 11:35    Titel: Re: Möbelmonteur Bewerbung als ausgebildeter Holzmechaniker

Schwarze Unterstriche: Leerzeichen zu wenig
Rote Unterstriche: Leerzeichen zu viel


Baldkölnerin hat Folgendes geschrieben:
sowie die Entgegennahme von Zahlungen beim Kunden._Auch im Bereich Kundendienst, Bearbeiten von Reklamationen sowie der Vormontage von Möbelstücken habe ich Erfahrungen sammeln können.

verfüge ich über umfangreiche Erfahrungen.

Zitat:
Meinen Abschluss als Holzmechaniker im Fachbereich:Möbelbau und Innenausbau habe ich 2010 _absolviert.

Der Doppelpunkt gehört dort nicht hin. Und wenn er dort hingehören würde, dann würde auf ihn ein Leerzeichen folgen:
Wort:_Wort

Zitat:
Da ich ein aufgeschlossener Mensch bin, fällt es mir leicht mit den Kunden in Kontakt zu kommen. Die Montage von Einrichtungsgegenständen führe ich mit Hingabe aus, hier kann ich mein handwerkliches Geschick einbringen. _Auch privat helfe ich im Freundes- und Bekanntenkreis gern beim Möbelaufbau. Bei Ihnen bin ich für meine Sorgfalt bekannt.

Da mit ihnen die Freunde und nicht der Adressat gemeint sind: Klein!

Zitat:
Zur Verfügung stehe ich Ihnen ab 01.11.2015. Meine Gehaltsvorstellung liegt bei einem Bruttojahreseinkommen von ... . Da ich mich derzeit in ungekündigter Stelle befinde, bitte ich Sie diese Bewerbung vertraulich zu behandeln. (bin mir nicht so sicher, ob das hier richtig steht oder woanders eingebaut werden muss)

Wieso sollte der Arbeitgeber die Bewerbung überhaupt vertraulich behandeln?! Wenn Ihr zum 1.11. sowieso die 400 km Umzug hinter euch gebracht habt?
Nach oben
Baldkölnerin



Anmeldungsdatum: 25.08.2015
Beiträge: 46

BeitragVerfasst am: 25.08.2015, 12:08    Titel:

Danke erstmal für die Antwort. Gut das habe ich wohl vergessen mit zu erwähnen. Der Umzug selber würde erst im Sommer nächsten Jahres stattfinden, da wir schulpflichtige Kinder haben. Mein Mann möchte aber gern schon vorher dort anfangen also erstmal als Montage.
Nach oben
Romanum
Bewerbungshelfer


Anmeldungsdatum: 12.09.2008
Beiträge: 8888

BeitragVerfasst am: 25.08.2015, 12:39    Titel:

Zitat:
In meiner jetzigen Firma bin ich für die Auslieferung und Montage von Einrichtungsgegenständen zuständig.

Auch im Bereich der Vormontage von Möbelstücken habe ich Erfahrungen sammeln können.

Die Wortwahl ist nicht ideal. So wird nicht deutlich, was dein Mann eigentlich kann und mit welchem Erfolg er arbeitet. Worauf kommt es an, dem Kunden und dem AG, wenn Möbel zusammengebaut werden?


Zitat:
Meinen Abschluss als Holzmechaniker im Fachbereich:Möbelbau und Innenausbau habe ich 2010 absolviert.

Die Jahreszahl ist im Anschreiben auch nicht so wichtig. Aber man kann den gelernten Beruf irgendwo in einem anderen Zusammenhang einfließen lassen: "Als gelernter Holzmechaniker im Möbelbau und Innenausbau bin ich..."


Zitat:
Auch privat helfe ich im Freundes- und Bekanntenkreis gern beim Möbelaufbau.

Wenn du die Tätigkeit beruflich-professionell schon seit Jahren ausführst, dann sollte nicht auf den Privatbereich zurückgegriffen werden.

Lest euch noch den Artikel zum Anschreiben durch: http://www.bewerbung-forum.de/anschreiben.html
Nach oben
Baldkölnerin



Anmeldungsdatum: 25.08.2015
Beiträge: 46

BeitragVerfasst am: 25.08.2015, 13:00    Titel:

Hallo Romanum! Danke dir für dein Feed-Back.

Zitat:
In meiner jetzigen Firma bin ich für die Auslieferung und Montage von Einrichtungsgegenständen zuständig.

Auch im Bereich der Vormontage von Möbelstücken habe ich Erfahrungen sammeln können.

Die Wortwahl ist nicht ideal. So wird nicht deutlich, was dein Mann eigentlich kann und mit welchem Erfolg er arbeitet. Worauf kommt es an, dem Kunden und dem AG, wenn Möbel zusammengebaut werden?

Die Vormontage von Möbelstücken erfolgt nur, wenn er mal "Hausdienst" hat, sprich in dem Möbelhaus in der Werkstatt. Da das aber sehr selten der Fall ist, wollten wir es dementsprechend nur andeuten. Das könnten wir dann wohl auch weglassen oder doch lieber umschreiben?



Zitat:
Meinen Abschluss als Holzmechaniker im Fachbereich:Möbelbau und Innenausbau habe ich 2010 absolviert.

Die Jahreszahl ist im Anschreiben auch nicht so wichtig. Aber man kann den gelernten Beruf irgendwo in einem anderen Zusammenhang einfließen lassen: "Als gelernter Holzmechaniker im Möbelbau und Innenausbau bin ich..."

Ja dieser Satz hat mich so auch gestört. Werde dann versuchen ihn woanders mit einzubringen.


Zitat:
Auch privat helfe ich im Freundes- und Bekanntenkreis gern beim Möbelaufbau.

Wenn du die Tätigkeit beruflich-professionell schon seit Jahren ausführst, dann sollte nicht auf den Privatbereich zurückgegriffen werden.

Die Tätigkeit als Möbelmonteur macht er jetzt seit einem Jahr. Uns fällt nicht so richtig ein, wie man die sogenannten Stärken oder Soft Skills hier berufllich untermauern kann. Würde aber den Privatbereich auch lieber außen vor lassen.
Nach oben
Baldkölnerin



Anmeldungsdatum: 25.08.2015
Beiträge: 46

BeitragVerfasst am: 25.08.2015, 14:28    Titel:

So hier bin ich wieder. Ich habe die Bewerbung nochmal etwas überarbeit. Ich hoffe, ich habe es nicht verschlimmert. Allerdings ist es immer noch nicht so 100%. Daher würde ich mich über weitere Hinweise und Anregungen freuen.


Derzeit arbeite ich als Möbelmonteur bei der Firma ... in .... In naher Zukunft ziehe ich nach Köln und möchte diesen Beruf dort weiter ausüben. Ihr Unternehmen bietet mir diese Wunschstelle.

In meiner jetzigen Firma liefere ich Einrichtungsgegenstände aus und baue sie beim Kunden auf. Dies setzt eine selbstständige und sorgfältige Arbeitsweise voraus. Zu meinen weiteren Aufgabenbereich zählt die Schriftführung. Diese beinhaltet unter anderem die Aufnahme von Reklamationen sowie die Entgegennahme von Zahlungen beim Kunden. Auch im Bereich Kundendienst und Bearbeiten von Reklamationen verfüge ich über umfangreiche Erfahrungen.

Als gelernter Holzmechaniker für den Möbelbau und Innenausbau führe ich meine Arbeit mit Hingabe aus. Es macht mir Spaß mein handwerkliches Geschick anzuwenden und mich körperlich zu betätigen. Der Umgang mit Kunden bereitet mir Freude. Da ich ein aufgeschlossener Mensch bin,fällt es mir leicht mit ihnen ins Gespräch zu kommen.
(hier fehlt irgendwie etwas)


Zur Verfügung stehe ich Ihnen ab dem 1.11.2015 und meine Gehaltsvorstellung liegt bei ...., - Euro Bruttojahreseinkommen.


Wenn ich Ihr Interesse geweckt habe, freue ich mich auf ein Vorstellungsgespräch.


Mit freundlichen Grüßen
Nach oben
Baldkölnerin



Anmeldungsdatum: 25.08.2015
Beiträge: 46

BeitragVerfasst am: 25.08.2015, 23:26    Titel:

Ich saß nun nochmal einige Zeit an dem Anschreiben. Ich habe langsam das Gefühl,ich komme meinem Ziel näher Cool. Ich stelle es nochmal hier rein auch wenn ich nicht weiß, ob es noch jemand liest um noch Hinweise zu geben. Aber wünsche trotzdem gute Nacht. Ich erkenne kaum noch die Buchstaben

derzeit arbeite ich als Möbelmonteur bei der Firma ... in ... . In naher Zukunft ziehe ich nach Köln und möchte diesen Beruf dort weiter ausüben. Ihr Unternehmen bietet mir diese Wunschstelle.
Gern stehe ich Ihnen ab 1.11. 2015 zur Verfügung.

In meiner jetzigen Firma liefere ich Einrichtungsgegenstände aus und baue sie beim Kunden auf. Dies setzt eine selbstständige und sorgfältige Arbeitsweise voraus. Zu meinen weiteren Tätigkeitsbereich zählt die Schriftführung. Diese beinhaltet unter anderem die Aufnahme von Reklamationen sowie die Entgegennahme von Zahlungen beim Kunden. Auch im Bereich Kundendienst und Bearbeiten von Reklamationen verfüge ich über Erfahrungen.

Schon als Kind war eine Bude bauen das Größte für mich. Daher war es nur logisch einen Beruf in der Holzbaubranche zu ergreifen. Nun führe ich meine Arbeit als gelernter Holzmechaniker für den Möbelbau und Innenausbau mit Hingabe aus. Es macht mir Spaß mein handwerkliches Geschick anzuwenden und mich körperlich zu betätigen. Wenn Probleme beim Aufbau der Möbel auftreten, bin ich bestrebt den Auftrag zur Kundenzufriedenheit zu Ende zu bringen. Da ich ein aufgeschlossener Mensch bin, fällt mir der Kundenkontakt leicht.

Nun möchte ich mit meinen genannten Kenntnissen und Fähigkeiten Ihr Team tatkräftig unterstützen. Meine Gehaltsvorstellung liegt bei ..., - Euro Bruttojahreseinkommen.
Wenn ich Ihr Interesse geweckt habe, freue ich mich auf ein Vorstellungsgespräch.
Nach oben
TheGuide
Bewerbungshelfer


Anmeldungsdatum: 12.07.2013
Beiträge: 10429

BeitragVerfasst am: 26.08.2015, 09:03    Titel:

....Reklamationen... Reklamationen.... Probleme... Geschockt

Die Struktur der Bewerbung ist zudem nicht ganz so gelungen, im Prinzip schreibst du zwei Einstiege, wobei der erste Einstieg nur wiederholt, was der Personaler schon dem Lebenslauf entnehmen kann.
Nach oben
Baldkölnerin



Anmeldungsdatum: 25.08.2015
Beiträge: 46

BeitragVerfasst am: 26.08.2015, 10:26    Titel:

Ja die Struktur werde ich bestimmt nochmal überarbeiten müssen. Den Einstieg hatte ich gewählt, da es haargenau die gleiche Stelle ist, die er jetzt hat. Und bin davon ausgegangen, dass es ein gutes Argument ist. Verlegen

In dem Job sind aber Reklamtionen nun mal keine Seltenheit und gehören fast zum Arbeitsalltag. Aber nicht dass die Monteure Mist gebaut haben, sondern auf Grund Herstellerfehler oder falscher Lieferungen. Sollte ich es dann lieber weglassen oder umschreiben?
Nach oben
Baldkölnerin



Anmeldungsdatum: 25.08.2015
Beiträge: 46

BeitragVerfasst am: 26.08.2015, 10:51    Titel:

Puuh echt nicht so einfach und ich bin echt dankbar für Eure Tipps. Ich gebe die Hoffnung nicht auf, es noch hinzubekommen. Hier laufen die Jobs fast nur noch über Zeitsarbeitsfirmen und die interessiert so ein Anschreiben herzlich wenig. Daher geht die Erfahrung beim Anschreiben gegen Null. Aber man lernt ja bekanntlich nie aus.


derzeit arbeite ich als Möbelmonteur. In meiner jetzigen Firma liefere ich Einrichtungsgegenstände aus und baue sie beim Kunden auf. Zu meinen weiteren Tätigkeitsbereich zählt die Schriftführung. Diese beinhaltet unter anderem die Entgegennahme von Zahlungen beim Kunden. Auch im Bereich Kundendienst verfüge ich über Erfahrungen.

Als Kind spielte ich gern mit dem Werkstoff Holz und baute Bretterverschläge. Daher lag es auf der Hand einen Beruf in der Holzbaubranche zu ergreifen. Nun führe ich meine Arbeit als gelernter Holzmechaniker für den Möbelbau und Innenausbau mit Hingabe aus.

Es macht mir Spaß mein handwerkliches Geschick anzuwenden und mich körperlich zu betätigen.
Meine aufgeschlossene Art hilft mir leicht mit den Kunden in Kontakt zu treten. Mir ist die Zufriedenheit der Kunden wichtig, daher lege ich Wert auf eine gründliche Arbeitsweise.

Da ich in naher Zukunft nach Köln ziehen werde, möchte ich mit meinen genannten Kenntnissen und Fähigkeiten Ihr Team tatkräftig unterstützen. Meine Gehaltsvorstellung liegt bei 27 000, - Euro Bruttojahreseinkommen.
Wenn ich Ihr Interesse geweckt habe, freue ich mich auf ein Vorstellungsgespräch.
Nach oben
TheGuide
Bewerbungshelfer


Anmeldungsdatum: 12.07.2013
Beiträge: 10429

BeitragVerfasst am: 26.08.2015, 10:56    Titel:

Baldkölnerin hat Folgendes geschrieben:
Sollte ich es dann lieber weglassen oder umschreiben?
Konzentriere dich vielleicht mehr auf den kommunikativen Aspekt.
Nach oben
TheGuide
Bewerbungshelfer


Anmeldungsdatum: 12.07.2013
Beiträge: 10429

BeitragVerfasst am: 26.08.2015, 10:57    Titel:

Baldkölnerin hat Folgendes geschrieben:
derzeit arbeite ich als Möbelmonteur. In meiner jetzigen Firma liefere ich Einrichtungsgegenstände aus und baue sie beim Kunden auf. Zu meinen weiteren Tätigkeitsbereich zählt die Schriftführung. Diese beinhaltet unter anderem die Entgegennahme von Zahlungen beim Kunden. Auch im Bereich Kundendienst verfüge ich über Erfahrungen.

Als Kind spielte ich gern mit dem Werkstoff Holz und baute Bretterverschläge. Daher lag es auf der Hand einen Beruf in der Holzbaubranche zu ergreifen. Nun führe ich meine Arbeit als gelernter Holzmechaniker für den Möbelbau und Innenausbau mit Hingabe aus.

Es macht mir Spaß mein handwerkliches Geschick anzuwenden und mich körperlich zu betätigen.
Meine aufgeschlossene Art hilft mir leicht mit den Kunden in Kontakt zu treten. Mir ist die Zufriedenheit der Kunden wichtig, daher lege ich Wert auf eine gründliche Arbeitsweise.

Da ich in naher Zukunft nach Köln ziehen werde, möchte ich mit meinen genannten Kenntnissen und Fähigkeiten Ihr Team tatkräftig unterstützen. Meine Gehaltsvorstellung liegt bei 27 000, - Euro Bruttojahreseinkommen.
Wenn ich Ihr Interesse geweckt habe, freue ich mich auf ein Vorstellungsgespräch.


TheGuide hat Folgendes geschrieben:
Die Struktur der Bewerbung ist zudem nicht ganz so gelungen, im Prinzip schreibst du zwei Einstiege, wobei der erste Einstieg nur wiederholt, was der Personaler schon dem Lebenslauf entnehmen kann.
Nach oben
Baldkölnerin



Anmeldungsdatum: 25.08.2015
Beiträge: 46

BeitragVerfasst am: 26.08.2015, 11:52    Titel:

Danke The Guide. Jetzt ist mir auch aufgefallen, was genau du mit zwei Einleitungen gemeint hast. Man sieht halt manchmal den Wald vor lauter Bäumen nicht. Mit den Augen rollen
Nach oben
Baldkölnerin



Anmeldungsdatum: 25.08.2015
Beiträge: 46

BeitragVerfasst am: 26.08.2015, 14:27    Titel:

Nachdem ich noch mal viel Zeit und Nerven
Smilie investiert habe, habe ich meinen Entwurf fast nochmal komplett überarbeitet. Ich habe versucht Eure Ratschläge zu beherzigen. Falls es mir nicht gelungen sein sollte, dann liegt es natürlich nicht daran, dass ich nicht will Ausrufezeichen Ich stehe wohl manchmal einfach nur auf dem Schlauch Verlegen . Nun hoffe ich, dass ich nahe an einer guten Bewerbung bin .

Sehr geehrter Herr ...,


Da ich bald nach Köln ziehe und Sie meine Wunschstelle zu besetzen haben, möchte ich Ihr Team tatkräftig unterstützen.

Als Möbelmonteur eignete ich mir umfangreiche Kenntnisse in der Lieferung und Montage von Einrichtungsgegenständen an. Auf Grund dessen bin ich der Lage Aufträge in angemessener Zeit zu erledigen. Zu meinen weiteren Aufgaben zählt die Schriftführung. So liegen unter anderem Zahlungen von Kunden in meiner Verantwortung. Des weiteren konnte ich im Kundendienst erste Einblicke gewinnen.

Als Holzmechaniker lernte ich Möbel selber zu bauen und kann dieses Wissen gut beim Aufbau eines Möbelstückes einbringen. Schon seit Kindheit an interessiere ich mich für den Werkstoff Holz und baute Bretterverschläge. Sofern bin ich routiniert im Umgang mit Werkzeugen. Aber nicht nur bisher Erworbenes spornt mich an, sondern auch berufliche Weiterbildung. Aus diesem Grund strebe ich den Erwerb des erweiterten Führerscheines sowie den Elektro- und Wasserschein an.

Es macht mir Spaß mein handwerkliches Geschick anzuwenden, dass bei manchen Konstruktionen notwendig ist. Auch die körperliche Arbeit mag ich, da ich gerne in Bewegung bin. Meine aufgeschlossene Art hilft mir leicht mit den Menschen ins Gespräch zu kommen. Dies ist beim täglichen Kundenkontakt sehr hilfreich. Die Zufriedenheit vom Kunden ist mir wichtig, daher achte ich auf eine sorgfältige Arbeitsweise. Mein bisheriger Berufsweg erforderte es selbstständig zu arbeiten, so dass (hier hängt es bei mir noch mit einer Idee )

Gern stehe ich Ihnen ab 1.11.15 mit meinen genannten Fähigkeiten zur Verfügung. Meine Gehaltsvorstellung liegt bei ...., - Euro Bruttojahreseinkommen.

Wenn ich Ihr Interesse geweckt habe, freue ich mich auf ein Vorstellungsgespräch.
Nach oben
Baldkölnerin



Anmeldungsdatum: 25.08.2015
Beiträge: 46

BeitragVerfasst am: 27.08.2015, 13:22    Titel:

Ich habe nun noch ein paar Kleinigkeiten verändert, wäre schön, wenn nochmal jemand drüber schauen könnte Winken

Sehr geehrter Herr XXX,


Da ich bald nach Köln ziehe und Sie meine Wunschstelle zu besetzen haben, möchte ich Ihr Team tatkräftig unterstützen.

Als Möbelmonteur eignete ich mir umfangreiche Kenntnisse in der Lieferung und Montage von Einrichtungsgegenständen an. Auf Grund dessen bin ich der Lage Aufträge in angemessener Zeit und ordnungsgemäß zu erledigen. Zu meinen weiteren Aufgaben zählt die Schriftführung. So liegen unter anderem Zahlungen von Kunden in meiner Verantwortung. Des weiteren konnte ich im Kundendienst erste Einblicke gewinnen.

Als Holzmechaniker lernte ich Möbel selber zu bauen und kann dieses Wissen gut beim Aufbau eines Möbelstückes einbringen. Schon seit Kindheit an interessiere ich mich für den Werkstoff Holz und baute Bretterverschläge. Sofern bin ich routiniert im Umgang mit Werkzeugen. Aber nicht nur bisher Erworbenes spornt mich an, sondern auch berufliche Weiterbildung. Aus diesem Grund strebe ich den Erwerb des erweiterten Führerscheines sowie den Elektro- und Wasserschein an.

Es macht mir Spaß mein handwerkliches Geschick anzuwenden, dass bei manchen Konstruktionen notwendig ist. Auch die körperliche Arbeit mag ich, da ich gern in Bewegung bin. Meine aufgeschlossene Art hilft mir leicht mit Menschen ins Gespräch zu kommen. Dies ist beim täglichen Kundenkontakt sehr hilfreich. Die Zufriedenheit vom Kunden ist mir wichtig, daher achte ich auf eine sorgfältige Arbeitsweise. Auf Grund meines bisherigen Berufsweges lernte ich selbstständig zu arbeiten.

Gern stehe ich Ihnen ab 1.11.15 mit meinen genannten Fähigkeiten zur Verfügung. Meine Gehaltsvorstellung liegt bei XXX, - Euro Bruttojahreseinkommen.

Wenn ich Ihr Interesse geweckt habe, freue ich mich auf ein Vorstellungsgespräch.
Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Bewerbungsforum Foren-Übersicht -> Anschreiben - Berufspraktiker Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2, 3  Weiter
Seite 1 von 3

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2008 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de - Impressum