Artikel Bewerbung
Bewerbungsschreiben
Bewerbungslexikon
Ausbildung Berufe
Bewerbungsforum
Forum rund um die richtige Bewerbung.
 


 RSS-FeedRSS-Feed   FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Motivationschreiben für DAAD Stipendium

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Bewerbungsforum Foren-Übersicht -> Deckblatt, Dritte Seite, Referenzen, Arbeitsproben und Co.
Was haltet ihr von Deckblättern? << Zurück :: Weiter >> Masterstudium Motivationsschreiben Vorlage - bitte Korrektur  
Autor Nachricht
litgotica



Anmeldungsdatum: 08.08.2016
Beiträge: 4

BeitragVerfasst am: 09.08.2016, 01:30    Titel: Motivationschreiben für DAAD Stipendium

Hallo, Leute!

Ich heisse Nadia und wohne in Südamerika. Ich möchte an einem Stipendium bewerten, um einen Kurs über Sprache und Kultur in Deutschland zu machen, aber ich habe Zeit nur bis Freitag um meinen Bewertung zu präsentieren und ich bin nicht so sicher, dass mein Brief gut genug ist. Können Sie bitte mir helfen, ihn zu überprüfen? Danke sehr!!

---------------------
Santiago del Estero, 08. August 2016

Sehr geehrten Damen und Herren:

Mein Name ist Nadia, ich bin Lehrerin für Spanisch, Literatur und Latein. Ich arbeite in der Universität und in einer Institut für Spanisch als Fremdsprache; ausserdem mache ich vorläufig ein Aufbaustudium zum Magister im Sprachwissenschaft; ich bin sehr stolz weil ich die ersten Fächer mit 1+ bestanden habe.

Aber meine große Interesse war immer die deutsche Kultur. Als ich eine Jugendliche war, verliebte ich mir in Deutschland und seitdem habe ich immer Deutsch selbst gelernt; ich denke, ich habe ein akzeptables Niveau. Aber ich bin ein bisschen schüchtern und daher schreibe ich besser als spreche; ich kann auch gut übersetzen, das mache ich sehr gern und vielleicht nächstes Jahr fange ich mit der ofizellen Übersetzungs Karriere an. Deutschland hat die beste Musikern der Welt und einige der großartigen Denker aller Zeiten. Aus viele Erfindungen kommen aus Ihrem Land und natürlich wunderbare Schriftsteller. Ich habe neulich das Buch Irgendwann werden wir uns alles erzählen von Daniela Krien gelesen und denke, ich werde meine Abschlussarbeit für Literaturtheorie darüber schreiben. Was ich bemerkenswert über die deutsches Volk finde ist es, wie sie von dem Krieg erholt haben; ich denke, das ist ganz inspirierend, ein wahre Beispiel für alle die anderen Länder und auch für jeden Menschen.

Leider hatte ich niemals die Gelegenheit, in Deutschland zu studieren. Ich musste immer arbeiten, seit ich sehr jung bin; ich arbeitete morgens und nachmittags und studierte abends. Als ich mit meinem Studium fertig war, begann ich zu sparen, um ein Aufbaustudium im Ausland zu machen, aber mit der Wirtschaftskrise von 2001 (“Corralito”), wurde es ganz unmöglich: viele Leute (und auch ich) haben ihre Sparnisse verloren. Die waren dunkle Zeiten für mein Land, nicht nur in wirtschaftlicher Hinsicht, sondern auch in Bezug auf die Arbeit, Bildung und soziale Situation. In diesen Jahren habe ich als Lehrerin in verschiedenen unprivilegierten Schulen gearbeitet.

Heutzutage ist alles einfacher dank des Internet; ich habe im Sommer einen online Kurs im Lancaster University gemacht und ausserdem habe ich viel allein gelernt. Jetzt kann ich mein Studium fortsetzen, weil es billiger ist, besonders als ich einige Sprache kennen (ich kann ohne Problem auf mindestens vier Sprachen lesen). Ich fuhle mich viel besser, seit ich das beschlossen konnte. Dieses Jahr habe ich untersucht, nach der Möglichkeit einen Kurs oder ein Aufbaustudium im Ausland zu machen. Mein Lieblingsfach war Germanistik, aber konnte nicht einen kurzen Kurs (für einen Semester) darüber finden; obendrein eine deutsche Studentin, die hier einen Austausch machte, hat mir gesagt dass für Germanistik musste man eigentlich ein perfektes Deutsch-Niveau haben. Ich konnte vielleicht mein Deutsch verbessern, aber vier Jahre onhe arbeiten kann ich mir sicher nicht leisten.

Sie können wohl vorstellen, was für eine Freude war es für mich, als ich über diese Möglichkeit um Deutsche Sprache und Kultur zu studieren erfahren habe; ich wollte den Kurs unbedingt machen und dafür habe ich den DaF Prüfung genommen; aber ich hatte nicht bemerkt dass es ging um ein Stipendium und sage und schreibe im Deutschland!

Ich weiss nicht, ob ich eine gute Kandidatin für dieses Stipendium bin; sicher gibt es viele andere Kandidaten, die viele triftige Gründe haben; aber ich habe diesen Brief ehrlich und von ganzem Herz geschrieben und dafür bin ich zufrieden; ich hoffe, Sie finden, dass es eine Chance für mich gibt; es ware wirklich ein Traumm.

Ich würde mich sehr freuen, über eine Einladung zu einem persönlichen Vorstellungsgespräch und verbleibe Ihnen sehr dankbar für die Möglichkeit, Sie für alle die Studenten in Latein Amerika bieten.

Mit herzlichen Grüße,

Nadia Domínguez
Nach oben
Bewerber






Verfasst am:     Titel: Empfehlungen



Nach oben
katerfreitag
Bewerbungshelfer


Anmeldungsdatum: 20.12.2015
Beiträge: 1991

BeitragVerfasst am: 09.08.2016, 08:04    Titel:

Hallo litgotica,


bitte verändere Deinen Namen und Unterschrift, Name der Schulen und Universitäten mit der EDIT-Funktion rechts oben in Deinem Beitrag.


Du könntest noch konkreter werden in Deinem Anschreiben:

Du schreibst in Deinem Text, dass Du Dich in Deutschland verliebt hast. Was genau gefällt Dir an Deutschland? Was waren der Grund und der Anlass für die Liebe? Gibt es da große Unterschiede zu Deinem Herkunftsland?

Welche Musiker, Denker und Schriftsteller gefallen Dir genau? Und was an ihren Werken hat Dich so beeindruckt?

Was möchtest Du mittels des Stipendiums erreichen? Was willst Du in Zukunft mit dieser weiteren Qualifikation machen?


Dein Deutsch ist schon sehr gut, die paar kleinen Fehler würde ich persönlich im Anschreiben drin lassen - Du willst ja dieses Stipendium um erst noch perfekt zu werden (wenn dann das Anschreiben schon fehlerfrei ist, dann bräuchtest Du das Stipendium ja gar nicht... Winken
Nach oben
BlackDiamond
Bewerbungshelfer


Anmeldungsdatum: 12.06.2016
Beiträge: 649

BeitragVerfasst am: 09.08.2016, 09:31    Titel:

Was für ein herzerwärmender Brief.

Ich stimme Katerfreitag zu, es wäre schön, wenn du noch konkreter darüber schreiben könntest, was dich genau an Deutschland reizt, was du toll findest und was du mit dem Stipendium erreichen möchtest.

Ansonsten wie gesagt: herzerwärmend, ich drücke dir jetzt schon die Daumen!
Nach oben
TheGuide
Bewerbungshelfer


Anmeldungsdatum: 12.07.2013
Beiträge: 10506

BeitragVerfasst am: 09.08.2016, 21:41    Titel: Re: Motivationschreiben für DAAD Stipendium

litgotica hat Folgendes geschrieben:

Sehr geehrten Damen und Herren:KOMMA

Mein Name ist Nadia, ich bin Lehrerin für Spanisch, Literatur und Latein.

Anrede mit Komma beenden, danach klein weiter!
Dein Name - in D ist man da eher konservativ und würde sich nicht mit dem Vornamen sondern dem vollen Namen vorstellen - steht schon in der Absenderadresse, den kannst du als bekann voraussetzen.

Zitat:
Ich arbeite in der Universität und in einer Institut für Spanisch als Fremdsprache;

Ich würde an der Universität schreiben, auf jeden Fall aber an einem Institut, denn im Institut bedeutet nur, dass du im Gebäude arbeitest, am Institut, dass du in der wissenschaftlichen Arbeit involviert bist. Ich befürchte, welche Präposition hier an welcher Stelle richtig ist, dafür gibt es keine logisch nachvollziehbare Regel, das musst du einfach akzeptieren und auswendig lernen.
Da es das Institut ist:
ein/das Institut
eines/des Institutes
einem/dem Institut
einen/den Institut (veraltet aber akzeptabel: Institute)

Zitat:

ausserdem mache ich vorläufig ein Aufbaustudium zum Magister im Sprachwissenschaft; ich bin sehr stolz weil ich die ersten Fächer mit 1+ bestanden habe.

Kurse, Seminare, Prüfungen, Klausuren. Das Fach hast du erst bestanden, wenn du deine universitäre Karriere erfolgreich beendet hast.
Zitat:

Aber meine große Interesse

das Interesse

Zitat:
war immer die deutsche Kultur.

Warum?

Zitat:
Als ich eine Jugendliche war, verliebte ich mir MICH in Deutschland und seitdem habe ich immer Deutsch selbst gelernt; ich denke, ich habe ein akzeptables Niveau.

Das hast du auf jeden Fall!
Verstehe ich dich richtig, dass du autodidaktisch deutsch gelernt hast? Wow!

Zitat:
Aber ich bin ein bisschen schüchtern und daher schreibe ich besser als spreche; ich kann auch gut übersetzen, das mache ich sehr gern und vielleicht nächstes Jahr fange ich mit der ofizellen Übersetzungs Karriere an.

Ein wenig zu verschachtelt. Demasiado encajoneado.
...und fange vielleicht nächstes Jahr mit einem offiziellen Übersetzungsstudium an.
Lo que en castellano es carrera en alemán es Studium. Die Karriere es otra cosa, ich mache Karriere significa, que estoy subiendo poco a poco la escalera social y económica.

Zitat:
Deutschland hat die besteN Musikern der Welt

De verdad?

Zitat:
und einige der großartigen Denker aller Zeiten.

Pero también unos de los más grandes imbéciles.

Zitat:
Aus viele Erfindungen kommen aus Ihrem Land und natürlich wunderbare Schriftsteller.


Zitat:
ich werde meine Abschlussarbeit für IN Literaturtheorie darüber schreiben.


Zitat:
Was ich bemerkenswert über die deutsches Volk finde ist es, wie sie von dem Krieg erholt haben; ich denke, das ist ganz inspirierend, ein wahreS Beispiel für alle die anderen Länder und auch für jeden Menschen.

Plano Marshall? Winken

Zitat:
viele Leute (und auch ich) haben ihre ERSparnisse verloren.

Nicht zu sehr auf die Tränendrüse drücken, das berührt eher peinlich und hinterlässt ein unangenehmes Gefühl.

Zitat:
In diesen Jahren habe ich als Lehrerin in verschiedenen unprivilegierten Schulen gearbeitet.

Das ist eher ein Grund dafür, dir ein Stipendium zu ermöglichen: ehrenamtliche Arbeit. Ehrenamtliche Tätigkeiten sind ein ganz wichtiges Kriterium in D, dass Studenten gefördert werden, unabhängig von der ökonomischen Situation.

Zitat:
Heutzutage ist alles einfacher dank des Internet; ich habe im Sommer einen online Kurs im Lancaster University gemacht und ausserdem habe ich viel allein gelernt.

einen Online-Kurs an der L...y belegt
Nach oben
Charlie Schmidt
Bewerbungshelfer


Anmeldungsdatum: 25.02.2016
Beiträge: 352

BeitragVerfasst am: 09.08.2016, 22:17    Titel:

Zitat:
Pero también unos de los más grandes imbéciles.


Worauf man aber nicht zwangsläufig im Motivationsschreiben eingehen muss. Winken
Nach oben
TheGuide
Bewerbungshelfer


Anmeldungsdatum: 12.07.2013
Beiträge: 10506

BeitragVerfasst am: 09.08.2016, 22:29    Titel:

Natürlich nicht.

@Nadia: No llores y no mendigues, vale? Date ánimo y con mucho corazón y la cabeza arriba lo consiguerás!
Nach oben
Charlie Schmidt
Bewerbungshelfer


Anmeldungsdatum: 25.02.2016
Beiträge: 352

BeitragVerfasst am: 10.08.2016, 17:16    Titel:

Hola litgotica,

ich finde Dein Schreiben auch prima! Mir gefällt auch sehr gut, dass Du das Buch nennst. Für den Titel kannst Anführungszeichen nutzen. Dann liest es sich besser:

Zitat:
Ich habe neulich das Buch Irgendwann werden wir uns alles erzählen von Daniela Krien gelesen und denke, ich werde meine Abschlussarbeit für (in) Literaturtheorie darüber schreiben.


Ich drücke Dir die Daumen! Smilie
Nach oben
litgotica



Anmeldungsdatum: 08.08.2016
Beiträge: 4

BeitragVerfasst am: 11.08.2016, 16:12    Titel:

Danke sehr an alle!! Ihr seid echt toll!! Sehr glücklich Sehr glücklich Sehr glücklich Sehr glücklich
Nach oben
litgotica



Anmeldungsdatum: 08.08.2016
Beiträge: 4

BeitragVerfasst am: 11.08.2016, 18:36    Titel:

Leider, kann ich nicht an jedem einzeln antworten, aber danke sehr an den, die meinen Brief so ausführlich gelesen haben und den, die ihren Unterstützung und schöne Kommentare geben.

Ich konnte nicht den Beitrag bearbeiten um den Name und so zu verändern, aber ich habe ein bisschen diese Angaben modifiziert im ersten Beitrag.

Grüsse!!
Nach oben
litgotica



Anmeldungsdatum: 08.08.2016
Beiträge: 4

BeitragVerfasst am: 11.08.2016, 22:31    Titel: Neuer Paragraph: warum ist das Stipendium wichtig für mich?

Als einige von Euch vorgeschlagen haben, habe ich einen neuen Paragraph über mein Interesse auf dieses Stipendium hinzugefügt. Was denkt Ihr? Una außerdem, ist der Brief nicht zu lang??

Danke schön!!!

------------------------------------------------>>>

Der Kurs wäre für mich eine ausgezeichnete Gelegenheit um mein Deutsch zu üben -besonders hörverstehen und mündlicher Ausdruck- und eine mächtige Hilfe für meine Masterarbeit, die ich will über Zweispracherwerb schreiben. Mit dem könnte ich auch meinen Horizont verweitern und als Lehrerin verbessern.
Nach oben
TheGuide
Bewerbungshelfer


Anmeldungsdatum: 12.07.2013
Beiträge: 10506

BeitragVerfasst am: 12.08.2016, 00:01    Titel: Re: Neuer Paragraph: warum ist das Stipendium wichtig für mi

litgotica hat Folgendes geschrieben:


Der Kurs wäre für mich eine ausgezeichnete GelegenheitKOMMA um mein Deutsch zu üben -_besonders hörverstehen und mündlicher Ausdruck_- und eine mächtige Hilfe für meine Masterarbeit, die ich will über Zweispracherwerb schreiben. Mit demDAMIT könnte ich auch meinen Horizont verweitern und MICH als Lehrerin verbessern.
Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Bewerbungsforum Foren-Übersicht -> Deckblatt, Dritte Seite, Referenzen, Arbeitsproben und Co. Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2008 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de - Impressum