Motivationsschreiben Beispieltext?

Einzelne Bewerbungen können sehr umfangreich werden. In dieser Rubrik wird über fakultative Elemente der Bewerbungsunterlagen diskutiert.
Benutzeravatar
TheGuide
Bewerbungshelfer
Beiträge: 11561
Registriert: 12.07.2013, 12:44

Re: kreatives Motivationsschreiben als Assistentin

Beitrag von TheGuide » 18.10.2017, 21:05

CURRYCK hat geschrieben:Als Veranstaltungskauffrau mit einem starken Gefühl regionaler Verbundenheit bin ich organisiertes und strukturiertes Arbeiten gewohnt – Perfekt für die neue Herausforderung als Assistentin der Fachbereichsleitung, die ich mit hoher Motivation annehmen werde.
Als Ihre 601PUNKT Mitarbeiterin unterstütze ich Sie in allen administrativen Anforderungen und bin auch für die Bürger und Bürgerinnen eine aufgeschlossene und lösungsorientierte Ansprechpartnerin, denn diese Fähigkeit habe ich im Umgang mit vielen Geschäftskontakten auf den Messen und Veranstaltungen erlernt und umgesetzt.
Mit großer Freude und Einsatzbereitschaft erledige ich alle geforderten Aufgaben aus Ihrer Stellenbeschreibung, denn als Assistentin bei der xxx habe ich viele administrative Aufgaben ausgeführt.

Aus Satzteil A ergibt sich nicht zwingend Satzteil B. Das Ausführen administrativer AUfgaben könnt dich ja auch angeödet haben. Daher ist der Satz nicht logisch.
Ich möchte etwas von meinem regionalen Zugehörigkeitsgefühl zurückgeben
??

JeromePride
Beiträge: 2
Registriert: 19.11.2018, 15:44

Mein erstes Motivationsschreiben

Beitrag von JeromePride » 19.11.2018, 16:19

Hallo erstmal,

ich habe mich extra heute hier im Forum angemeldet, um Feedback für meine Bewerbung zu erhalten. Beim Schreiben der Bewerbung habe ich bereits versucht mich hier im Forum über gängige Fehler zu informieren und diese zu vermeiden. Ob dies gelungen ist würde ich nun gerne von euch erfahren.

Da wir hier im Unterforum für die dritte Seite sind, werde ich darauf verzichten mein Anschreiben hier zu posten.


Nun zu meiner Bewerbung:

Ich bewerbe mich für eine Ausbildung als Fachinformatiker für Anwendungentwicklung. Soweit ich weiß ist es nicht gängig ein Motivationsschreiben für eine solche Stelle zu schreiben. Da ich mich aber bei einer großen Firma bewerben möchte, wollte ich mir die mühe machen und mich schon vor dem potenziellen Vorstellungsgespräch besser vorstellen.

""
Motivationsschreiben

Technisches Verständnis

Mein technisches Verständnis im Bereich der Informationstechnik ist bereits besonders umfangreich. Durch mein privates Interesse am zusammensetzen von PC's kenne ich die meisten Hardwarekomponenten bereits. Auch die Funtion der Hardware ist mir so gut bekannt, dass ich die Zusammenarbeit und Abhängigkeit der einzelnen Komponenten sehr gut nachvollziehen kann.

Zudem besitze ich im bereich der Softwareentwicklung und des Webdevelopments bereits selbst angeeignetes Vorwissen. Das Aufsetzen von Websiten mit HTML/CSS und das Einbinden und Erstellen von Javascript datein stellt für mich kein Problem dar. Auch die Arbeit mit Python 3.6 ist mir bereits geläufig. Hierzu ziehe ich mein Wissen aus der Bücherreihe "Python by Packt" welche ich mir anfang des Jahres zugelegt habe.


Mathematisches Verständnis

Der Umgang mit Zahlen fiel mir schon immer äußerst leicht. Das ist auch durch den im Anhang beigefügten HAWIK-IV-Protokollbogen (Intelligenztest) bestätigt. In der gymnasialen Oberstufe lernte ich dann Funktionen zu analysieren und mit Vektoren zu Arbeiten. Diese Fähigkeiten erweisen sich vor allem im Bereich der Softwareentwicklung bis heute als sehr Nützlich.

Organisation

In meiner akuellen Ausbildung habe ich bereits die Wahl der Jugend- und Auszubildendenvertretung organiesiert. Diese Aufgabe erfordert wegen der oft knappen Fristen einen gut geregelten Arbeitsablauf. Als Wahlvorstand teilten wir die Arbeit gerecht und frühzeitig untereinander auf, sodass niemand von den aufkommenden Aufgaben überwältigt wurde. Zu den Aufgaben gehörten: das Aufsetzen von Briefen, E-Mails, Aushängen und Informationsschreiben, sowie das Auswerten von Mitarbeiterdaten zur bestimmung des Wahlrechts.


Handwerkliches Geschick

Ergänzend zum technischen Verständnis bringe ich auch ein hohes Maß an handwerklichem Geschick mit. Dieses habe ich mir hauptsächlich bei Montagearbeiten auf verschiedenen Rohbaustellen angeeignet. Dort habe ich insbesondere gelernt verschiedene Metalle als formbare Werkstoffe flexibel einzusetzen.
""

Benutzeravatar
TheGuide
Bewerbungshelfer
Beiträge: 11561
Registriert: 12.07.2013, 12:44

Beitrag von TheGuide » 19.11.2018, 22:33

Wieso hältst du das für ein Motivationsschreiben?

JeromePride
Beiträge: 2
Registriert: 19.11.2018, 15:44

Beitrag von JeromePride » 20.11.2018, 01:23

Mein ehemaliger Ausbilder hat mir seine Bewerbung gezeigt. In der fand sich ein Motivationsschreiben nach genau diesem Muster. Welchen Titel fänden sie denn geeigneter?

Benutzeravatar
TheGuide
Bewerbungshelfer
Beiträge: 11561
Registriert: 12.07.2013, 12:44

Beitrag von TheGuide » 20.11.2018, 09:32

Das ist ja kein Motivaionsschreiben sondern eine Beschreibung deiner Kenntnisse. Die Motivation ist ja keine Auflistung der Dinge die du kannst, sondern der Grund, warum du eine Stelle antreten willst.

Wobei natürlich die Frage ist, ob mit Motivationsschreiben tatsächlich ein eigenes Schreiben neben dem eigentlichen Anschreiben gemeint ist, oder ob beides Synonym verwendet wird.

Aufbau des Anschreibens:
Briefkopf
Betreff
Anrede
Warum will ich den Beruf X ergreifen, was begeistert mich daran?
Was für Fertigkeiten habe ich (bereits)? Wann/wo/wie erworben?
Welche Stärken (= positiven Charakterzüge) setze ich bei der Arbeit ein? Wann/wo/wie belegt?
Schlussgruß mit selbstbewusstem Ausdruck der Erwartung einer Einladung
Unterschrift
Anlagenverzeichnis

Antworten