Artikel Bewerbung
Bewerbungsschreiben
Bewerbungslexikon
Ausbildung Berufe
Bewerbungsforum
Forum rund um die richtige Bewerbung.
 


 RSS-FeedRSS-Feed   FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Motivationsschreiben bewerten

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Bewerbungsforum Foren-Übersicht -> Anschreiben - Ausbildung
Personaldienstleistungskaufmann Bewerbung verbessern << Zurück :: Weiter >> Rechtsanwaltsfachangestellte Ausbildung - Wechsel  
Autor Nachricht
Nemobigfish



Anmeldungsdatum: 07.06.2017
Beiträge: 11

BeitragVerfasst am: 22.06.2017, 14:26    Titel: Motivationsschreiben bewerten

Hallo,

bitte einnmal das Motivationsschreiben durchlesen und ggf. anmerken... Danke!


Sehr geehrte Frau X,

wie bereits am Telefon besprochen, übersende ich Ihnen hiermit meine Bewerbungsunterlagen.

Momentan befinde ich mich in der Übergangsphase zwischen Auslandsjahr und Studium. Diese Zeit möchte ich sinnvoll nutzen, um praktische Erfahrungen im Berufsleben zu sammeln.

Da ich bereits eine Ausbildung in der Logistikbranche als Schifffahrtskaufmann absolviert habe, besitze ich die notwendige Expertise, um zum Erfolg Ihres Unternehmens beizutragen.

Durch meine dreisprachige Erziehung, Auslandsaufenthalte und meinem Engagement in unserem heimischen Sportverein, bin ich besonders anpassungs- und teamfähig.

Während meiner Work&Travel-Aufenthalte in Australien und in den USA verdiente ich mein Geld u.a. als Bauhelfer, als Möbelpacker und auf Farmen, indem ich die Kisten mit der Traubenernte einsammelte und zum Transport vorbereitete. Bei körperlichen Tätigkeiten packe ich daher stets geschickt und motiviert mit an.

Ich messe meine Leistungen gerne an sichtbaren Ergebnissen und freue mich auf die Tätigkeit, da ich mich körperlich gerne verausgabe.

Ich freue mich von Ihnen zu hören.



Mit freundlichen Grüßen,
Nach oben
Bewerber






Verfasst am:     Titel: Empfehlungen



Nach oben
TheGuide
Bewerbungshelfer


Anmeldungsdatum: 12.07.2013
Beiträge: 10402

BeitragVerfasst am: 22.06.2017, 15:35    Titel: Re: Motivationsschreiben bewerten

Es wäre besser gewesen, du hättest das alte Thema fortgeführt, denn so würde man leichter die Entwicklungen nachvollziehen können.

Nemobigfish hat Folgendes geschrieben:
wie bereits am Telefon besprochen, übersende ich Ihnen hiermit meine Bewerbungsunterlagen.

Momentan befinde ich mich in der Übergangsphase zwischen Auslandsjahr und Studium. Diese Zeit möchte ich sinnvoll nutzen, um praktische Erfahrungen im Berufsleben zu sammeln.

Da ich bereits eine Ausbildung in der Logistikbranche als Schifffahrtskaufmann absolviert habe, besitze ich die notwendige Expertise, um zum Erfolg Ihres Unternehmens beizutragen.

Durch meine dreisprachige Erziehung, Auslandsaufenthalte und meinem Engagement in unserem heimischen Sportverein, bin ich besonders anpassungs- und teamfähig.

Während meiner Work&Travel-Aufenthalte in Australien und in den USA verdiente ich mein Geld u.a. als Bauhelfer, als Möbelpacker und auf Farmen, indem WO ich die Kisten mit der Traubenernte einsammelte und zum Transport vorbereitete. Bei körperlichen Tätigkeiten packe ich daher stets geschickt und motiviert mit an.

Ich messe meine Leistungen gerne an sichtbaren Ergebnissen und freue mich auf die Tätigkeit, da ich mich körperlich gerne verausgabe.

Rote Markierungen löschen.
Dein Anschreiben wird einfach nicht rund.

Zitat:
Mit freundlichen Grüßen,

Hier kein Komma!
Nach oben
Nemobigfish



Anmeldungsdatum: 07.06.2017
Beiträge: 11

BeitragVerfasst am: 22.06.2017, 17:33    Titel:

Naja, es handelt sich hierbei nun um eine neue Bewerbung bei einer anderen Firma. Diese Bewerbung hat nichts mehr mit dem alten Thema zu tun.

Ich verstehe nicht, warum ich gerade den Satz mit dem Telefonat raus nehmen soll.

Ich habe dort angerufen und nach dem richtigen Ansprechpartner für die Bewerbung gefragt. Ist es nicht sinnvoll, sich in dem Anschreiben auf das geführte Telefonat zu beziehen, damit die Person weiß, dass jemand versucht hat, schonmal persönlich mit dem Unternehmen in Kontakt zu treten?
Nach oben
TheGuide
Bewerbungshelfer


Anmeldungsdatum: 12.07.2013
Beiträge: 10402

BeitragVerfasst am: 22.06.2017, 17:45    Titel:

Nemobigfish hat Folgendes geschrieben:
Naja, es handelt sich hierbei nun um eine neue Bewerbung bei einer anderen Firma. Diese Bewerbung hat nichts mehr mit dem alten Thema zu tun.

Trotzdem ist es fast derselbe Bewerbungstext und eben dieselbe Branche, wie bei der vorherigen Bewerbung.

Zitat:
Ich verstehe nicht, warum ich gerade den Satz mit dem Telefonat raus nehmen soll.

Weil er absolut nichtssagend ist. Du machst nichts aus dem Telefonat. Die Adressatin erfährt von dir, während sie deine Bewerbung liest, dass du vor hast, ihr eine Bewerbung zu übermitteln.

Zitat:
Ich habe dort angerufen und nach dem richtigen Ansprechpartner für die Bewerbung gefragt. Ist es nicht sinnvoll, sich in dem Anschreiben auf das geführte Telefonat zu beziehen, damit die Person weiß, dass jemand versucht hat, schonmal persönlich mit dem Unternehmen in Kontakt zu treten?

Es ist genau dann sinnvoll, wenn du strategisch vorgehst, sprich, du legst dir eine Strategie für das Telefonat vor und arbeitest einen intelligenten Fragenkatalog ab, baust Gemeinsamkeiten (Sympathie) mit dem Gesprächspartner auf und kannst dich dann im Anschreiben auf Gesprächsinhalte beziehen. Das ist leider etwas, was fast keinem Bewerber wirklich gelingt, zumindest von dem, was ich hier im Forum bisher gelesen habe. Der reine Hinweis auf ein vorheriges Telefonat ohne Anknüpfungspunkt ist einfach nur Blabla. Inhalt, darauf kommt es an. Und geh mal davon aus, dass deine Adressaten ganz viele Bewerbungen erhalten die mit dem "freundlichen Telefonat" oder dem "großen Interesse anfangen" und jetzt frag dich mal, wie viele gleichlautende Bewerbungen du erhalten willst, ohne von dem immer gleich lautenden Kram gelangweilt zu werden.
Nach oben
Nemobigfish



Anmeldungsdatum: 07.06.2017
Beiträge: 11

BeitragVerfasst am: 22.06.2017, 19:24    Titel:

Stimmt, das macht durchaus Sinn.

Hier nochmal überarbeitet.

Also, ich habe tatsächlich während des Telefonats erwähnt, dass ich für den angegeben Zeitraum für diese Einsatzorte verfügbar wäre.

Ist es nun angebrachter dies am Ende des Anschreibens zu erwähnen, dass es so aus dem Telefongespräch hervorgegangen ist oder reicht es, den gewünschten Zeitraum und Einsatzort im Betreff kurz anzugeben?

Es wäre ja ein inhaltlicher Bezugspunkt zum Telefonat.


Betreff: Bewerbung als Zusteller für Briefe und Pakete

Sehr geehrte Frau X,

da ich bereits eine Ausbildung in der Logistikbranche als Schifffahrtskaufmann absolviert habe, besitze ich die notwendige Expertise, um zum Erfolg Ihres Unternehmens beizutragen.

Durch meine dreisprachige Erziehung, Auslandsaufenthalte und meinem Engagement in unserem heimischen Sportverein, bin ich besonders anpassungs- und teamfähig.

Während meiner Work&Travel-Aufenthalte in Australien und in den USA verdiente ich mein Geld u.a. als Bauhelfer, als Möbelpacker und auf Farmen, wo ich die Kisten mit der Traubenernte einsammelte und zum Transport vorbereitete. Bei körperlichen Tätigkeiten packe ich daher stets geschickt und motiviert mit an.

Ich messe meine Leistungen gerne an sichtbaren Ergebnissen und freue mich auf die Tätigkeit, da ich mich körperlich gerne verausgabe.

Wie ich bereits beim gemeinsamen Telefonat angesprochen habe, bin ich ab Juli für mindestens 3 Monate im Raum Harburg und Neugraben verfügbar.

Ich freue mich von Ihnen zu hören.



Mit freundlichen Grüßen

X
Nach oben
TheGuide
Bewerbungshelfer


Anmeldungsdatum: 12.07.2013
Beiträge: 10402

BeitragVerfasst am: 22.06.2017, 19:48    Titel:

Nemobigfish hat Folgendes geschrieben:
da ich bereits eine Ausbildung in der Logistikbranche als Schifffahrtskaufmann absolviert habe, besitze ich die notwendige Expertise, um zum Erfolg Ihres Unternehmens beizutragen.

Dieser Satz ist irgendwie schwer zu fassen. Im Prinzip hakt es an der Frage, welches Interesse du daran haben solltest, zum Erfolg des Unternehmens beizutragen.


Zitat:
Während meiner Work&Travel-Aufenthalte in Australien und in den USA verdiente ich mein Geld u.a. als Bauhelfer, als Möbelpacker und auf Farmen, wo ich die Kisten mit der Traubenernte einsammelte und zum Transport vorbereitete. Bei körperlichen Tätigkeiten packe ich daher stets geschickt und motiviert mit an.

Mich stört immer noch dieses daher. Das impliziert eine logische Folge, die aber nicht gegeben ist.

Zitat:
bin ich ab Juli für mindestens 3 Monate im Raum Harburg und Neugraben verfügbar.
Nach oben
Nemobigfish



Anmeldungsdatum: 07.06.2017
Beiträge: 11

BeitragVerfasst am: 22.06.2017, 20:56    Titel:

Ich hätte nie gedacht, dass es so schwer sein könnte, ein Anschreiben für einen Aushilfsjob zu schreiben Sehr glücklich



Betreff: Bewerbung als Zusteller für Briefe und Pakete

Sehr geehrte Frau X,

da ich bereits eine Ausbildung in der Logistikbranche als Schifffahrtskaufmann absolviert habe, besitze ich die notwendige Expertise, um mich mit Ihrem Unternehmen zu identifizieren.

(Oder noch besser wäre vielleicht: da ich bereits eine Ausbildung in der Logistikbranche als Schifffahrtskaufmann absolviert habe, möchte ich meine bereits gewonnen Erfahrungen in Ihrem Unternehmen einbringen und weiter ausbauen.)

Durch meine dreisprachige Erziehung, Auslandsaufenthalte und meinem Engagement in unserem heimischen Sportverein, bin ich besonders anpassungs- und teamfähig.

Während meiner Work&Travel-Aufenthalte in Australien und in den USA verdiente ich mein Geld u.a. als Bauhelfer, als Möbelpacker und auf Farmen, wo ich die Kisten mit der Traubenernte einsammelte und zum Transport vorbereitete. Bei körperlichen Tätigkeiten packe ich stets geschickt und motiviert mit an.

Ich messe meine Leistungen gerne an sichtbaren Ergebnissen und freue mich auf die Tätigkeit, da ich mich körperlich gerne verausgabe.

Wie ich bereits beim gemeinsamen Telefonat angesprochen habe, bin ich ab Juli für mindestens drei Monate im Raum Harburg und Neugraben verfügbar.

Ich freue mich von Ihnen zu hören.



Mit freundlichen Grüßen

X
Nach oben
TheGuide
Bewerbungshelfer


Anmeldungsdatum: 12.07.2013
Beiträge: 10402

BeitragVerfasst am: 22.06.2017, 21:19    Titel:

Nemobigfish hat Folgendes geschrieben:
da ich bereits eine Ausbildung in der Logistikbranche als Schifffahrtskaufmann absolviert habe, besitze ich die notwendige Expertise, um mich mit Ihrem Unternehmen zu identifizieren.
Ich verstehe jetzt wirklich nicht, wie du von der Kritik an der vorherigen Version des Satzes ausgerechnet zu dieser Variante kommst.

Zitat:
(Oder noch besser wäre vielleicht: da ich bereits eine Ausbildung in der Logistikbranche als Schifffahrtskaufmann absolviert habe, möchte ich meine bereits gewonnen Erfahrungen in Ihrem Unternehmen einbringen und weiter ausbauen.)

Ich denke du willst einen Aushilfsjob zur Überbrückung?

Zitat:
Während meiner Work&Travel-Aufenthalte in Australien und in den USA verdiente ich mein Geld u.a. als Bauhelfer, als Möbelpacker und auf Farmen, wo ich die Kisten mit der Traubenernte einsammelte und zum Transport vorbereitete. Bei körperlichen Tätigkeiten packe ich stets geschickt und motiviert mit an.

Ich messe meine Leistungen gerne an sichtbaren Ergebnissen und freue mich auf die Tätigkeit, da ich mich körperlich gerne verausgabe.

Du hast gerade zu recht gesagt, es handelt sich um einen Aushilfsjob. Eigentlich wären diese beiden Absätze hinreichend.

Für deine späteren Bewerbungen solltest du dir aber merken, deine Adressaten nicht mit Belanglosigkeiten zu langweilen und dir angewöhnen stringent logisch zu argumentieren. Dabei solltest du in erster Linie diese drei fargen beantworten:

Warum will ich diesen Job ausfüllen? (Dabei niemals Belanglosigkeiten zum Unternehmen sondern echte, rwale Gründe, die deinen wirklichen Gefühlen entsprechen)
Was bringe ich für diesen Job an Vorerfahrungen/Fertigkeiten/Kenntnissen/Kompetenzen mit?
Was bringe ich für diesen Job an Stärken/positiven Charaktereígenschaften mit?
Bei den beiden letzten Fragen darfst du auf den Lebenslaiuf in belegender Weise zurückgreifen, diesen aber nicht nacherzählen.
Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Bewerbungsforum Foren-Übersicht -> Anschreiben - Ausbildung Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2008 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de - Impressum