Artikel Bewerbung
Bewerbungsschreiben
Bewerbungslexikon
Ausbildung Berufe
Bewerbungsforum
Forum rund um die richtige Bewerbung.
 


 RSS-FeedRSS-Feed   FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Motivationsschreiben Ergotherapeutin

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Bewerbungsforum Foren-Übersicht -> Anschreiben - Ausbildung
Eisenbahnerin im Betriebsdienst Bewerbung - brauche Hilfe << Zurück :: Weiter >> Bewerbung Werksstudent IT  
Autor Nachricht
Rania_98



Anmeldungsdatum: 06.02.2018
Beiträge: 3

BeitragVerfasst am: 06.02.2018, 22:22    Titel: Motivationsschreiben Ergotherapeutin

Hallo,
Ich würde gerne Meinungen zu meinem Motivationsschreiben hören und Vorschläge sind gerne gesehen.


"Sehr geehrte Frau ****,
durch ein Praktikum im Kindergarten habe ich gelernt, dass mir der viele Menschenkontakt gefällt und das ich nicht nur größtenteils mit Kindern arbeiten möchte, sondern mit Personen in allen Altersgruppen. Es hat mich begeistert Verbesserungen des Verhaltens der Kinder durch tägliche Übungen wahrzunehmen und an diesem Erfolg beigetragen zu haben. Ich habe mich als einen Menschen wahrgenommen der produktives leistet, ich habe Fortschritte erleben können und dies ist der Anreiz, den ich für meine Arbeit bevorzuge. Da ich aber nicht das Betreuuen und die Erziehung in den Fokus stellen möchte, sondern das Behandeln und Therapieren, liegt mein Wunsch in der Ausübung ergotherapeutischer Maßnahmen. Ebenfalls habe ich eine starke Begeisterung für die Anatomie des Menschen, diese fasziniert mich und ich besitze großes Interesse am Erlernen vom Aufbau und Funktionieren des menschlichen Körpers. Ich möchte Ergotherapeutin werden, weil ich einen Beruf anstrebe, der es sich zur Aufgaben macht zu helfen, zu unterstützen und die Lebensqualität des Eingeschränkten zu verbessern. Es macht mich glücklich, Menschen bei der Erreichung ihrer Ziele zu begleiten und dabei beteiligt gewesen zu sein. Ich bin ein offener und zuverlässiger Mensch, welcher sehr ehrgeizig seine Ziele verfolgt. Zudem kann ich mit Kritik umgehen und sehe keine Schwierigkeit darin diese auch erfolgreich umzusetzen.

Ich würde mich auf eine postivite Rückmeldung freuen."
Nach oben
Bewerber






Verfasst am:     Titel: Empfehlungen



Nach oben
TheGuide
Bewerbungshelfer


Anmeldungsdatum: 12.07.2013
Beiträge: 9970

BeitragVerfasst am: 07.02.2018, 01:51    Titel:

Rania_98 hat Folgendes geschrieben:

durch ein Praktikum im Kindergarten habe ich gelernt, dass mir der viele Menschenkontakt gefällt und dasS ich nicht nur größtenteils mit Kindern arbeiten möchte, sondern mit Personen in allen Altersgruppen.

Im Grunde ist also der Einstieg mit dem Kindergartenpraktikum eher ungeschickt.


Zitat:
Ich habe mich als einen Menschen wahrgenommenKOMMA der produktives leistet,


Zitat:
Da ich aber nicht das Betreuuen und die Erziehung in den Fokus stellen möchte, sondern das Behandeln und Therapieren, liegt mein Wunsch in der Ausübung ergotherapeutischer Maßnahmen.


Zitat:
Ebenfalls habe ich eine starke Begeisterung BEGEISTERE ICH MICH für die Anatomie des Menschen, diese fasziniert mich und ich besitze großes Interesse am Erlernen vom Aufbau und Funktionieren des menschlichen Körpers.

Begeisterung und Faszination = doppelt gemoppelt

Zitat:
Zudem kann ich mit Kritik umgehen und sehe keine Schwierigkeit darin diese auch erfolgreich umzusetzen.


Zitat:
Ich würde mich auf eine posItivite Rückmeldung freuen."


Verzichte auf Negationen (nicht, kein) und Negativa (nur, Schwierigkeit).
Du hast schon den einen oder anderen guten Ansatz, aber eben auch viel Überflüssiges. Alles, was rot markiert ist, ist zu streichen bzw. zu verbessern. Mit dem Kindergartenpraktikum lockst du deinen Leser zunächst mal auf die falsche Fährte. Und das zwei oder drei Sätze lang.
Fang stattdessen direkt damit an, warum du in die Ergotherapie möchtest und was dich dafür qualifiziert. Wenn du aus dem Kindergartenpraktikum Kenntnisse oder besser Fertigkeiten mitgenommen hast, die für die Ergotherapie nützlich sind, dann kannst du das Praktikum an der geeigneten Stelle im Anschreiben anführen. Ansonsten lass es weg. Es steht im Lebenslauf.
Nach oben
Rania_98



Anmeldungsdatum: 06.02.2018
Beiträge: 3

BeitragVerfasst am: 07.02.2018, 14:57    Titel:

Hab es korrigiert, besser so?

"Sehr geehrte Frau ****
ich möchte die Ausbilding zur Ergotherapeutin anfangen, weil mir der Menschenkontakt gefällt und ich die Arbeit mit Personen in allen Altersgruppen bevorzuge. Es begeistert mich Verbesserungen des Verhaltens durch tägliche Übungen wahrzunehmen und an diesem Erfolg beigetragen zu haben. Als Ergotherapeutin werde ich mich als einen Menschen wahrnehmen, der produktives leistet sowie Fortschritte erleben können und dies ist der Anreiz, den ich mir für meine Arbeit wünsche. Ich strebe einen Beruf an, der es sich zur Aufgabe macht zu helfen, zu behandeln und zu therapieren um die Lebensqualität des Eingeschränkten zu verbessern. Es macht mich glücklich, Menschen bei der Erreichung ihrer Ziele zu begleiten und dabei beteiligt gewesen zu sein.
Ebenfalls begeistere ich mich für die Anatomie des Menschen und besitze großes Interesse am Erlernen vom Aufbau und Funktionieren des menschlichen Körpers.

Ich bin ein offener und zuverlässiger Mensch, welcher sehr ehrgeizig seine Ziele verfolgt. Zudem kann ich mit Kritik umgehen und sehe keine Schwierigkeit darin diese auch erfolgreich umzusetzen.

Ich würde mich auf eine positive Rückmeldung freuen."
Nach oben
TheGuide
Bewerbungshelfer


Anmeldungsdatum: 12.07.2013
Beiträge: 9970

BeitragVerfasst am: 07.02.2018, 17:31    Titel:

Du hast einfach nur den Kindergarten weggestrichen, was per se richtig ist. Nur ohne den Bezug ist natürlich der jetzige erste Satz - nebnebei: Nicht mich ich einsteigen! - nicht mehr sinnvoll. Wenn du also einen Satz streichst, dann musst du auch schauen, ob der Rest des Textes auch passt.
Nach oben
Rania_98



Anmeldungsdatum: 06.02.2018
Beiträge: 3

BeitragVerfasst am: 08.02.2018, 08:26    Titel:

"Sehr geehrte Frau ****
Im Verlauf eines Praktikum in einem integrativen Kindergarten, durfte ich mehrfach einer dort arbeitenden Ergotherapeutin bei ihrer Arbeit unterstützen und ihr über die Schulter schauen. Hierdurch wurde mein Interesse für diesen Beruf geweckt und ich habe mich mit dem Berufbild der Ergotherapeutin ausgiebig beschäftigt. Ich stellte fest, dass dieser Beruf perfekt zu mir passen würde und sehr gut zu meinen Interessen und Vorstellungen passt.
Ich möchte Menschen unterstützen, beeinträchtigte oder verlorene Fähigkeiten wiederzuerlangen um ihnen dadurch größtmögliche Selbstständigkeit im Alltag zu ermöglichen. Es macht mich glücklich, Menschen bei der Erreichung ihrer Ziele zu begleiten und da die Ergotherapie es sich zur Aufgabe macht zu helfen, zu behandeln und zu therapieren um die Lebensqualität des Klienten zu verbessern, strebe ich diesen Beruf an.
Die Vielfältigkeit des Arbeitsbereiches sagt mir sehr zu, denn
Ebenfalls begeistere ich mich für die Anatomie des Menschen und besitze großes Interesse am Erlernen von Aufbau und Funktion des menschlichen Körpers. Diese Faszination entdeckte ich in der Schule und ich begann am Fach Biologie gefallen zu finden. 

Ich bin ein offener und zuverlässiger Mensch, welcher sehr ehrgeizig seine Ziele verfolgt. Zudem kann ich mit Kritik umgehen und sehe keine Schwierigkeit darin diese auch erfolgreich umzusetzen.

Ich würde mich auf eine positive Rückmeldung freuen."
[/i]
Nach oben
TheGuide
Bewerbungshelfer


Anmeldungsdatum: 12.07.2013
Beiträge: 9970

BeitragVerfasst am: 08.02.2018, 10:12    Titel:

Rania_98 hat Folgendes geschrieben:
"Sehr geehrte Frau ****
Im Verlauf eines PraktikumS in einem integrativen Kindergarten, durfte ich mehrfach einer dort arbeitenden Ergotherapeutin bei ihrer Arbeit unterstützen und ihr über die Schulter schauen.

Anrede mit Komma beenden. Danach klein weiter. Das Komma nach Kindergarten ist falsch, dürfen ist ein Verb für Hunde und kleine Kinder. Vermeide Wiederholungen. Dann wolltest du sicher schreiben, dass du ihr über die Schulter geschaut hast, hast dann aber das mit der Unterstützung dazwischengestellt. Das hat einen Grammatikfehler zufolge.
Wen durftest du unterstützen? Eine_ Ergotherapeutin
Wem durftest du über die Schulter schauen? Einer Ergotherapeutin.

Zitat:
Hierdurch wurde mein Interesse für diesen Beruf geweckt und ich habe mich mit dem BerufSbild der Ergotherapeutin ausgiebig beschäftigt.

Passiv!

Zitat:
Ich stellte fest, dass dieser Beruf perfekt zu mir passen würde und sehr gut zu meinen Interessen und Vorstellungen passt.

Zitat:

Ich möchte Menschen unterstützen, beeinträchtigte oder verlorene Fähigkeiten wiederzuerlangenKOMMA um ihnen dadurch größtmögliche Selbstständigkeit im Alltag zu ermöglichen.
Zitat:
da die Ergotherapie es sich zur Aufgabe macht zu helfen, zu behandeln und zu therapieren um die Lebensqualität des Klienten zu verbessern, strebe ich diesen Beruf an.
Wiederholung von oben.

Zitat:
Die Vielfältigkeit des Arbeitsbereiches sagt mir sehr zu, denn
Ebenfalls begeistere ich mich für die Anatomie des Menschen und besitze großes Interesse am Erlernen von Aufbau und Funktion des menschlichen Körpers. Diese Faszination entdeckte ich in der Schule und ich begann am Fach Biologie gefallen zu finden. 

Wen oder was hast du an Biologie gefunden? Den Gefallen.
Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Bewerbungsforum Foren-Übersicht -> Anschreiben - Ausbildung Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2008 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de - Impressum