Motivationsschreiben Sportmanagement

Einzelne Bewerbungen können sehr umfangreich werden. In dieser Rubrik wird über fakultative Elemente der Bewerbungsunterlagen diskutiert.
Antworten
darius1887
Beiträge: 1
Registriert: 14.11.2018, 17:07

Motivationsschreiben Sportmanagement

Beitrag von darius1887 » 21.11.2018, 17:08

Tach, habe gerade mein erstes Motivationsschreiben für mein Wunschstudium verfasst (im Titel) wäre nett, wenn ihr mich auf mögliche Fehler hinweisen könntet. Danke :D

Sehr geehrte Damen und Herren,

mit diesem Motivationsschreiben möchte ich Sie von meiner Eignung für den Studiengang Sportmanagement mit Branchenfokus Fußball überzeugen. Mein erstes großes Ziel nach meiner Schullaufbahn ist nun mein Hobby zum Beruf zu machen, daher habe ich mich für diesen Studiengang entschieden.
Seit meiner frühen Kindheit spiele ich in einem Amateurverein Fußball und habe in den letzten Jahren auch kleine Organisationsaufgaben zusammen mit anderen Freiwilligen übernommen. Bei diesen Tätigkeiten ging es meist um die Sanierung der Sportstätte oder um mehr Publikum zu Heimspielen zu locken.
Bereits in meiner Zeit als Schüler konnte ich mich über mehrere Monate mit meinem Lieblingsthema beschäftigen, da ich meine Facharbeit über die Lösungsfindung des Konflikts zwischen Fußballfans und der Polizei schreiben konnte. Ich habe mit viel Faszination und Freude daran gearbeitet und konnte ein gutes Resultat einfahren.

Das semi-virtuelle Studienkonzept an Ihrer Hochschule hat mich restlos überzeugt und bietet mir viele Vorteile. Somit kann ich meine Lernzeit individuell zu meiner Arbeitszeit abstimmen, wodurch meine Leistungen beim Arbeitgeber und im Studium profitieren werden. Außerdem halte ich es für sehr wichtig Erlerntes auch sofort in der Praxis anwenden zu können, daher bin ich momentan im Bewerbungsverfahren bei mehreren passenden Kooperationspartnern, bei denen ich meine ersten Erfahrungen im Sportmanagement sammeln kann, die mir Sicherheit und Kompetenz für meine Karriere nach dem Studium verleihen.

Nachdem ich im Jahr 2016 den erweiterten Realschulabschluss an der ---- erlangt habe, wechselte ich auf den Gymnasialzweig, an dem ich im 11. Jahrgang den schulischen Teil der Fachhochschulreife bekam. Darauf folgte ab September 2018 mein Bundesfreiwilligendienst bei der -----. Durch meinen BFD gelange ich zum praktischen Teil und damit zur Vervollständigung meiner Fachhochschulreife. Da ich wichtige und verantwortungsvolle Aufgaben wie den Hausnotruf übernehme, kann ich sagen, dass ich mich bereits nach drei Monaten positiv entwickelt habe und durch mehrere Seminare interessante Erfahrungen sammeln konnte.

Ich möchte mein Studium mit viel Lernbereitschaft, Motivation und Engagement erfolgreich abschließen. Meine berufliche Zukunft sehe ich als Führungskraft in einem Fußballverein und möchte meine, im Studium erlernten Fähigkeiten, dort optimal einsetzen.

Mit freundlichen Grüßen

Benutzeravatar
TheGuide
Bewerbungshelfer
Beiträge: 11316
Registriert: 12.07.2013, 12:44

Re: Motivationsschreiben Sportmanagement

Beitrag von TheGuide » 21.11.2018, 18:00

darius1887 hat geschrieben:mit diesem Motivationsschreiben möchte ich Sie von meiner Eignung für den Studiengang Sportmanagement mit Branchenfokus Fußball überzeugen.
Eine Erklärung, wozu daas Schreiben dient, ist überflüssig.
Mein erstes großes Ziel nach meiner Schullaufbahn ist nun mein Hobby zum Beruf zu machen, daher habe ich mich für diesen Studiengang entschieden.
"Hobby zum Beruf deshalb diese Ausbildung/dieser Studiengang" kann jeder.
Seit meiner frühen Kindheit

Genauer!

Bei diesen Tätigkeiten ging es meist um die Sanierung der Sportstätte oder DARum mehr Publikum zu Heimspielen zu locken.
Bereits in meiner Zeit als Schüler konnte ich mich über mehrere Monate mit meinem Lieblingsthema beschäftigen, da ich meine Facharbeit über die Lösungsfindung des Konflikts zwischen Fußballfans und der Polizei schreiben konnte. Ich habe mit viel Faszination und Freude daran gearbeitet und konnte ein gutes Resultat einfahren.
Bereits in meiner Schulzeit nutzte ich die Facharbeit, um mich mit meinen Lieblingsthema Fußball zu beschäftigen. Ich schrieb über Strategien der Konfliktvermeidung und -lösung zwischen Fans und Polizei.
Das semi-virtuelle Studienkonzept an Ihrer Hochschule hat mich restlos überzeugt und bietet mir viele Vorteile. Somit kann ich meine Lernzeit individuell zu meiner Arbeitszeit abstimmen, wodurch meine Leistungen beim Arbeitgeber und im Studium profitieren werden.

Die Leistungen werden profitieren?!?!?
Was genau hat dich wie und warum überzeugt?

Nachdem ich im Jahr 2016 den erweiterten Realschulabschluss an der ---- erlangt habe, wechselte ich auf den Gymnasialzweig, an dem ich im 11. Jahrgang den schulischen Teil der Fachhochschulreife bekam. Darauf folgte ab September 2018 mein Bundesfreiwilligendienst bei der -----. Durch meinen BFD gelange ich zum praktischen Teil und damit zur Vervollständigung meiner Fachhochschulreife.

Steht das nicht alles im Lebenslauf?
Bekommen ist im Übrigen kein Verb, welches dich im günstigsten Licht dastehen lässt. Man bekommt Geschenke und muss nichts dafür tun.
Da ich wichtige und verantwortungsvolle Aufgaben wie den Hausnotruf übernehme, kann ich sagen, dass ich mich bereits nach drei Monaten positiv entwickelt habe und durch mehrere Seminare interessante Erfahrungen sammeln konnte.
Das ist nun völlig rästelhaft.

Antworten