Artikel Bewerbung
Bewerbungsschreiben
Bewerbungslexikon
Ausbildung Berufe
Bewerbungsforum
Forum rund um die richtige Bewerbung.
 


 RSS-FeedRSS-Feed   FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Musteranschreiben Kaufmann Bueromanagement
Gehe zu Seite 1, 2, 3  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Bewerbungsforum Foren-Übersicht -> Anschreiben - Ausbildung
Bewerbung zur Kauffrau fuer audiovisuelle Medien << Zurück :: Weiter >>  
Autor Nachricht
hardworking



Anmeldungsdatum: 07.05.2014
Beiträge: 77

BeitragVerfasst am: 20.04.2015, 16:57    Titel: Musteranschreiben Kaufmann Bueromanagement

Hallo Leute!

da der andere Thread nur so aus dem Ruder gelaufen ist, hab ich hier jetzt mal einen neuen eröffnet, in der Hoffnung auf euer Verständnis und die Löschung des alten durcheinanders Weinen

los gehts:


Hier erstmal die überarbeitete Version meines Musteranschreibens, welches aber definitiv noch verbesserungsbedürftig ist.

Für einen besseren Lesefluss jetzt erstmal das reine Musteranschreiben:

Bewerbung um einen Ausbildungsplatz zum Kaufmann für Büromanagement


Sehr geehrte Frau B,

durch meine bisherigen Erfahrungen im Einzelhandel verfüge ich über ein fundiertes kaufmännisches Grundverständnis. Mein Potenzial sehe ich allerdings überwiegend in organisatorischen und verwaltenden Aufgabenbereichen, weswegen ich mich auf diese Stelle bewerbe.

Ich bin überzeugt, mein ausgeprägtes sprachliches Ausdrucksvermögen auf diesem Weg noch gezielter einsetzen zu können. Das planvolle Herangehen an unterschiedlichste Zielsetzungen und ein effektives Zeit- und Selbstmanagement, haben sich für mich sowohl beruflich als auch privat bewährt.

Mich zeichnet eine konstant sorgfältige Arbeitsweise aus, die ich auch im Team einzusetzen weiß. Stressbehaftete Situationen meistere ich durch beständiges Fokussieren auf das Wesentliche. Zudem fällt es mir leicht, mich in die Funktionsweise moderner Kommunikationssysteme und die damit verbundenen Abläufe einzufinden.

Über Ihre Rückmeldung freue ich mich sehr und stehe jederzeit zu einem Vorstellungsgespräch zur Verfügung. Gerne überzeuge ich Sie auch während eines Praktikums von meinen Fähigkeiten.

Mit freundlichen Grüßen


Jetzt nochmal mit Markierungen..
Die Dinge/Wörter/Formulierungen bei denen ich mir noch nicht ganz sicher bin, hab ich entsprechend markiert.

Bewerbung um einen Ausbildungsplatz zum Kaufmann für Büromanagement


Sehr geehrte Frau B,

durch meine bisherigen Erfahrungen im Einzelhandel verfüge ich über ein fundiertes kaufmännisches Grundverständnis. (lieber weglassen, weils eigentlich selbstverständlich ist, nach einer Einzelhandelskaufmannsausbildung darüber zu verfügen? Ideen für besseren einleitungssatz?) Mein Potenzial sehe ich allerdings überwiegend in organisatorischen und verwaltenden Aufgabenbereichen, weswegen ich mich auf diese Stelle bewerbe.

(alternativen für organisatorisch und verwaltend? hört sich kacke an? was meint ihr?)

Ich bin überzeugt, mein ausgeprägtes sprachliches Ausdrucksvermögen (in Wort und Schrift) so/auf diesem Weg noch gezielter fördern/fordern/nutzen/einbringen/einsetzen zu können.(schlimm wenn ein satz mit ICH beginnt?)
Das planvolle Herangehen an unterschiedlichste Zielsetzungen und ein effektives Zeit- und Selbstmanagement, haben sich bei mir/für mich sowohl beruflich als auch privat bewährt.

Mich zeichnet eine konstant sorgfältige Arbeitsweise aus, die ich auch im Team einzusetzen weiß. Stressbehaftete Situationen meistere ich durch beständiges Fokussieren auf das Wesentliche. Zudem fällt es mir leicht, mich in die Funktionsweise moderner Kommunikationssysteme und die damit verbundenen Abläufe einzufinden.

Über Ihre Rückmeldung freue ich mich sehr und stehe jederzeit zu einem Vorstellungsgespräch zur Verfügung.
(da ich mir erst frei nehmen müsste, sollte ich statt jederzeit lieber "nach Absprache" oder "nach vorheriger Absprache" schreiben?)

Gerne überzeuge ich Sie auch während eines Praktikums von meinen Fähigkeiten.
(das "von meinen Fähigkeiten" eventuell durch was anderes ersetzen oder weglassen??)

Mit freundlichen Grüßen



okay, soweit mal zum Musteranschreiben.
sorry echt, ich bin im perfektionswahn und lese das anschreiben glaube ich schon zum 1000. mal und finde immer wieder irgendwas. Deswegen bin ich euch endlos dankbar wenn ihr mal mit nüchternem Auge drüberschaut, was ihr ändern würdet, und was ihr wie formulieren würdet.. gerne auch ganz neue Vorschläge!


Das ganze soll eine E-Mail-Bewerbung werden.

Da wollte ich jetzt in die E-Mail an sich folgendes reinschreiben:

"Sehr geehrte Frau XY,

wie besprochen übersende ich Ihnen hiermit meine vollständigen Bewerbungsunterlagen.

Über Ihre Rückmeldung freue ich mich.


Viele Grüße
Mister X"


Fragen zur Mail-Bewerbung:

- Noch irgendwas zu beachten?
- Anschreiben und Lebenslauf als pdf und Zeugnisse als pdf, oder einfach Anschreiben, Lebenslauf und alle Zeugnisse in eine pdf packen?
- Wie sieht der Betreff aus?



wollte noch drauf hinweisen, dass ich innerhalb meiner momentanen Firma ein konkretes Angebot hätte, die wollen schnellstmöglich ne Bewerbung von mir. Deswegen könnt ihr euch vielleicht vorstellen, wie ich hier auf Kohlen sitze Smilie


Zuletzt bearbeitet von hardworking am 20.04.2015, 23:23, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Bewerber






Verfasst am:     Titel: Empfehlungen



Nach oben
hardworking



Anmeldungsdatum: 07.05.2014
Beiträge: 77

BeitragVerfasst am: 20.04.2015, 23:20    Titel:

Ich konnte es einfach nicht lassen und hab wieder stundenlang an dem Anschreiben rumgefeilt.........

Mein aktueller Zwischenstand:

Bewerbung um einen Ausbildungsplatz zum Kaufmann für Büromanagement


Sehr geehrte Frau x,

durch meine bisherigen Erfahrungen im Einzelhandel verfüge ich über ein fundiertes kaufmännisches Grundverständnis. Mein Potenzial zeigt sich allerdings überwiegend in organisatorischen und verwaltenden Aufgabenbereichen, weswegen ich mich auf diese Stelle bewerbe.

Einen wesentlichen Bestandteil meiner Persönlichkeit stellt mein Ausdrucksvermögen dar, welches ich

- auf diesem Weg
- durch die berufliche Umorientierung
- im Beruf des Kaufmanns für Büromanagement


noch gezielter einsetzen will. Das planvolle Herangehen an unterschiedlichste Sachverhalte und ein konsequentes Selbstmanagement, haben sich für mich sowohl beruflich als auch privat bewährt.

Mich zeichnet eine konstant sorgfältige Arbeitsweise aus, die ich auch im Team einzusetzen weiß. Stressbehaftete Situationen meistere ich durch beständiges Fokussieren auf das Wesentliche. Zudem fällt es mir leicht, mich in die Funktionsweise moderner Kommunikationssysteme und die damit verbundenen Abläufe einzufinden. Sie erhalten einen ordnungsliebenden, flexiblen und belastbaren Mitarbeiter.

Über Ihre Rückmeldung freue ich mich sehr und stehe jederzeit zu einem Vorstellungsgespräch zur Verfügung. Gerne überzeuge ich Sie auch während eines Praktikums von meinen Fähigkeiten.

Mit freundlichen Grüßen


Welche der drei fett gedruckten würdet ihr wählen??

Ich brauch jetzt einfach mal ne runde Schlaf... ich mach mich gerade nur selbst verrückt und finde an jeder Formulierung was auszusetzen.... brauche erstmal euer Feedback, sonst dreh ich mich glaub ich nur im Kreis Geschockt


Zuletzt bearbeitet von hardworking am 21.04.2015, 06:56, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
TheGuide
Bewerbungshelfer


Anmeldungsdatum: 12.07.2013
Beiträge: 9750

BeitragVerfasst am: 21.04.2015, 00:45    Titel:

hardworking hat Folgendes geschrieben:
Sehr geehrte Frau X,

Anonymisiere doch bitte den Namen!

Zitat:
durch meine bisherigen Erfahrungen im Einzelhandel verfüge ich über ein fundiertes kaufmännisches Grundverständnis.

aufgrund...


Zitat:
Mein Potenzial zeigt sich allerdings überwiegend in organisatorischen und verwaltenden Aufgabenbereichen, weswegen ich mich auf diese Stelle bewerbe.

Steht im Betreff!

Zitat:
Einen wesentlichen Bestandteil meiner Persönlichkeit stellt mein Ausdrucksvermögen dar, welches ich

- auf diesem Weg
- durch die berufliche Umorientierung
- im Beruf des Kaufmanns für Büromanagement


noch gezielter einsetzen will.


Ich sehe hier keine wirklichen Bezugspunkte zum Ausdruckvermögen.

Zitat:
Das planvolle Herangehen an unterschiedlichste Sachverhalte und ein konsequentes Selbstmanagement, haben sich für mich sowohl beruflich als auch privat bewährt.

Komma raus.
Nach oben
hardworking



Anmeldungsdatum: 07.05.2014
Beiträge: 77

BeitragVerfasst am: 21.04.2015, 07:28    Titel:

TheGuide hat Folgendes geschrieben:
hardworking hat Folgendes geschrieben:
Sehr geehrte Frau X,

Anonymisiere doch bitte den Namen!

Zitat:
durch meine bisherigen Erfahrungen im Einzelhandel verfüge ich über ein fundiertes kaufmännisches Grundverständnis.

aufgrund...


Zitat:
Mein Potenzial zeigt sich allerdings überwiegend in organisatorischen und verwaltenden Aufgabenbereichen, weswegen ich mich auf diese Stelle bewerbe.

Steht im Betreff!

Dass ich mich auf die Stelle bewerbe steht im Betreff, der Grund jedoch nicht. Deswegen wollte ich das hier noch mit einbringen.
Heisst das ich sollte den letzten Satz komplett weglassen und das reicht dann so?
Oder lieber durch sowas ersetzen:
"..was mich dazu bewegt hat, mich beruflich umzuorientieren."


Zitat:
Einen wesentlichen Bestandteil meiner Persönlichkeit stellt mein Ausdrucksvermögen dar, welches ich

- auf diesem Weg
- durch die berufliche Umorientierung
- im Beruf des Kaufmanns für Büromanagement


noch gezielter einsetzen will.


Ich sehe hier keine wirklichen Bezugspunkte zum Ausdruckvermögen.

Ich verstehe nicht wie du das meinst Traurig Worin siehst du denn z.B. Bezugspunkte zum Ausdrucksvermögen? Ich wollte mit dem Satz eigentlich rüberbringen, dass ich mein Ausdrucksvermögen (welches im momentanen Job null gebraucht wird), in diesem Beruf auch wirklich nutzen könnte.

- Wie bringe ich das denn aus deiner Sicht am besten rüber?
- Meinst du mit Bezugspunkten zum Ausdrucksvermögen, dass ich irgendwie darlegen muss, wie ich mein Ausdrucksvermögen konkret einbringen will?

So nach dem Motto: "Einen wesentlichen Charakterzug stellt mein Ausdrucksvermögen dar, welches ich durch meine Wortgewandtheit noch gezielter einsetzen will."


Zitat:
Das planvolle Herangehen an unterschiedlichste Sachverhalte und ein konsequentes Selbstmanagement, haben sich für mich sowohl beruflich als auch privat bewährt.

Komma raus.



@TheGuide:
Danke vielmals für deine Einschätzung!
Klingt das für dich alles in sich stimmig? Oder fehlt noch irgendwo was, ist zu viel Frage



Sorry, aber mir fällt es nach dem 100. mal lesen des eigenen Textes zunehmend schwerer, zu beurteilen wie das im Ganzen rüberkommt.

Es würde mich unbeschreiblich freuen, wenn sich auf meine übrigen Fragestellungen noch ein paar Antworten, oder wenigstens Hinweise finden Smilie


Viele Grüße!
Matthias
Nach oben
hardworking



Anmeldungsdatum: 07.05.2014
Beiträge: 77

BeitragVerfasst am: 21.04.2015, 20:16    Titel:

natürlich konnte ich es nicht sein lassen, mich bei dem Wetter heute auf den Balkon zu setzen und am Anschreiben zu feilen. Hier mein Endergebnis, das ich schon fast abgeschickt hätte, ich bin mir aber bei zwei Sätzen noch nicht ganz sicher welchen ich wählen soll.

WAS MEINT IHR?


Sehr geehrte Frau,

aufgrund meiner bisherigen Erfahrungen im Einzelhandel verfüge ich über ein fundiertes kaufmännisches Grundverständnis. Mein Potenzial zeigt sich allerdings überwiegend in organisatorischen und verwaltenden Aufgabenbereichen.

Ein wesentliches Talent stellt dabei mein ausgeprägtes Ausdrucksvermögen dar, welches ich auf diesem Weg noch gezielter fördern will. Das planvolle Herangehen an Ziele sowie Probleme ist zum festen Bestandteil meiner Persönlichkeit geworden.

oder:
Das planvolle Herangehen an Ziele und Problemstellungen hat sich sowohl beruflich als auch privat zu einem festen Bestandteil meiner Persönlichkeit entwickelt.

Mich zeichnet eine konstant sorgfältige Arbeitsweise aus, die ich auch im Team einzusetzen weiß. Stressbehaftete Situationen meistere ich durch beständiges Fokussieren auf das Wesentliche. Zudem fällt es mir leicht, mich in die Funktionsweise moderner Kommunikationssysteme und die damit verbundenen Abläufe einzufinden. Sie erhalten einen ordnungsliebenden, flexiblen und belastbaren Mitarbeiter.

Sollten meine Unterlagen Ihr Interesse geweckt haben, freue ich mich über die Einladung zu einem weiterführenden Gespräch. Gerne überzeuge ich Sie auch bei einem Praktikum von meinen Stärken.

Mit freundlichen Grüßen
Nach oben
Romanum
Bewerbungshelfer


Anmeldungsdatum: 12.09.2008
Beiträge: 8860

BeitragVerfasst am: 21.04.2015, 21:16    Titel:

Guten Abend,

viele Sätze finde ich zu umständlich formuliert oder eher inhaltslos. So richtig auf den Punkt kommst du mit deinen Aussagen nicht.

Du besitzt Qualifikationen, Stärken, Fachwissen, Fähigkeiten - dann schreibe auch im Anschreiben, was du damit für den AG leisten kannst. Du musst dich in den AG und die Aufgaben der Stelle hineinversetzen: überlege was dir dein/e Qualifikationen, Stärken, Fachwissen, Fähigkeiten bei der Arbeit bringen werden.

Beispiel: Du hast also ein ausgeprägtes Ausdrucksvermögen (in Wort und Schrift, auch in Englisch). Ob du dieses nun gezielt fördern willst, interessiert den AG wenig. Du musst eher eine Aussage darüber treffen, wie du dein ausgeprägtes Ausdrucksvermögen bei der Aufgabenbewältigung zum Wohle des AG einsetzen wirst, welche Aufgaben kannst du mit deinem ausgeprägten Ausdrucksvermögen besonders gut durchführen?
Nach oben
FRAGEN
Bewerbungshelfer


Anmeldungsdatum: 22.07.2006
Beiträge: 12165

BeitragVerfasst am: 21.04.2015, 22:01    Titel:

Romanum hat Folgendes geschrieben:
So richtig auf den Punkt kommst du mit deinen Aussagen nicht.


Auf mich wirkt das geradezu wie Absicht... wie eine gezielte Vernebelungstaktik. Zusammengenommen scheinen die Einzelaussagen mir gar keinen Sinn zu ergeben:

hardworking hat Folgendes geschrieben:
Mein Potenzial zeigt sich allerdings überwiegend in organisatorischen und verwaltenden Aufgabenbereichen. Ein wesentliches Talent stellt dabei mein ausgeprägtes Ausdrucksvermögen dar


Das sind tatsächlich so aufeinanderfolgende Sätze! Wo liegt denn nun das Potential und/oder Interesse? In der Organisation oder in der Sprache? Beides zusammen ist m. E. sehr, sehr selten. Ich glaube, ich habe überhaupt noch niemals jemanden kennen gelernt, der ausgerechnet DIESE beiden Talente miteinander verbindet. Ich sehe auch gar nicht, dass der "Kaufmann für Büromanagement" auch nur in einem der Punkte Pluspunkte gegenüber dem Einzelhandelskaufmann hätte. Zumindest in Bezug auf Organisation und Sprache kommt mir das wirklich Jacke wie Hose vor.

Dasselbe gilt für alle folgenden Punkte (planvolles Vorgehen, sorgfältige Arbeitsweise, beständiges Fokussieren...)... alles nicht verkehrt... aber auch alles in beiden Jobs gleich gut aufgehoben. Der Sinn des WECHSELS bleibt völlig im Dunklen...

So ganz aus dem Ärmel würde ich sagen: Du brauchst entweder gar keinen Berufswechsel (Wahrscheinlichkeit 80%)... oder einen sehr viel drastischeren (Wahrscheinlichkeit 20%). Die Wahrscheinlichkeit für einen Bedarf an ausgerechnet DIESEM sehe ich bei ungefähr... 0%... Winken
Nach oben
TheGuide
Bewerbungshelfer


Anmeldungsdatum: 12.07.2013
Beiträge: 9750

BeitragVerfasst am: 21.04.2015, 23:01    Titel:

Oh Mann...! Irgendwie tust du mir ob unserer Antworten gerade richtig leid, hardworking. Aber ich sehe das ähnlich wie FRAGEN. Ich habe den Eindruck, du hast Angst vor deiner eigenen Courage bekommen und bist deshalb zur Minimalveränderung zurückgekehrt, kann das sein?
Nach oben
hardworking



Anmeldungsdatum: 07.05.2014
Beiträge: 77

BeitragVerfasst am: 21.04.2015, 23:20    Titel:

das hast du ziemlich treffend formuliert, TheGuide Smilie

ich verstehe euch ja alle, ausnahmslos, nur fehlt es mir irgendwie an konkreten Formulierungsbeispielen...

was meint ihr dazu??????? (in der Hoffnung dass noch alle online sind)

aufgrund meiner bisherigen Erfahrungen im Einzelhandel verfüge ich über ein fundiertes kaufmännisches Grundverständnis. Überwiegendes Interesse besteht für mich jedoch in organisatorischen und verwaltenden Aufgabenbereichen, weshalb ich mich beruflich verändern will.

Mein Organisationstalent setze ich bereits privat in Form eines strikten Ernährungsplans ein und garantiere Ihnen, dass ich dadurch auch die Abläufe in Ihrem Unternehmen bereichere.
Durch mein ausgeprägtes Ausdrucksvermögen und mein hilfsbereites Wesen begegne ich auch schwierigen Kunden mit dem nötigen Engagement.


Mich zeichnet eine konstant sorgfältige Arbeitsweise aus, die ich auch im Team einzusetzen weiß. Stressbehaftete Situationen meistere ich durch beständiges Fokussieren auf das Wesentliche. Zudem fällt es mir leicht, mich in die Funktionsweise moderner Kommunikationssysteme und die damit verbundenen Abläufe einzufinden. Sie erhalten einen ordnungsliebenden, flexiblen und belastbaren Mitarbeiter.

Sollten meine Unterlagen Ihr Interesse geweckt haben, freue ich mich über die Einladung zu einem persönlichen/weiterführenden Gespräch. Gerne überzeuge ich Sie auch bei einem Praktikum von meinen Stärken.

Mit freundlichen Grüßen



Da sollte doch der SINN der Bewerbung und meine Eignung shconmal ein Stück mehr rauskommen??

PS: Für eine intensive Gruppenunterhaltung über einen Messenger eurer Wahl, würde ich in diesem Moment wohl eine gute Summe hinlegen.
Also wenn Interesse besteht Überrascht


Ansonsten danke ich euch für jede Antwort!!!!!!!
Nach oben
hardworking



Anmeldungsdatum: 07.05.2014
Beiträge: 77

BeitragVerfasst am: 21.04.2015, 23:27    Titel:

als kleine Zusatzinfo,

ich erstelle privat und nebenberuflich auch Trainings und Ernährungspläne für einige wenige aus meinem Umfeld, und stehe denen in Trainings und Ernährungsfragen gut zur Seite.
Dadurch dass ich auch meine eigene Ernährung+training von a-z durchplane, was in Kombination mit wechselnder Schichtarbeit erhebliches Organisationstalent erfordert, bin ich mir sicher dass ich was drauf habe in der Richtung.
Nur wie bringe ich das konkret rüber?
Nach oben
TheGuide
Bewerbungshelfer


Anmeldungsdatum: 12.07.2013
Beiträge: 9750

BeitragVerfasst am: 22.04.2015, 00:14    Titel:

hardworking hat Folgendes geschrieben:
das hast du ziemlich treffend formuliert, TheGuide Smilie

Dann wundert mich, dass du nicht die einzig logische Konsequenz daraus ziehst. Dein derzeitiger Plan ist reiner Aktionismus. Aber am Ende wirst du genauso unglücklich sein, wie vor deinem Neuseelandaufenthalt. (behaupte ich mal als jemand, der dich nur aus deinem Schilderungen aus dem Forum kennt).

Deine jüngste Fassung müsste einem Adressaten recht schräg vorkommen. Ich halte es nicht für sinnvoll weiter auf sie einzugehen.
Nach oben
hardworking



Anmeldungsdatum: 07.05.2014
Beiträge: 77

BeitragVerfasst am: 22.04.2015, 00:25    Titel:

Du hast ja recht..
Ich werde nochmal drueber schlafen, und morgen nochmal in Ruhe frisch ans Werk gehen, und die fuer mich einzig logische tat vollbringen, naemlich mich mit eurer durchaus hilfreichen kritik zu beschaeftigen, mit der eigentlich bereits alles gesagt wurde.

steigere mich gern mal etwas rein
Nach oben
hardworking



Anmeldungsdatum: 07.05.2014
Beiträge: 77

BeitragVerfasst am: 22.04.2015, 12:58    Titel:

UPDATE
habe versucht, alles aus euren Ratschlägen zu beherzigen.
Die Bewerbung ist mittlerweile auch abgeschickt.
Bevor ich Sie jedoch an weitere Unternehmen schicke, wollte ich aber auf jeden Fall noch ausführlich Rat von euch einholen und weiter daran arbeiten, sofern nötig?

Da die Bewerbung hauptsächlich per E-Mail rausgehen wird, und sich größtenteils auf Ausschreibungen in Jobbörsen beziehen wird:

Reicht es, wenn ich in der zweiten Betreffzeile wie folgt die Stellenausschreibung erwähne? Oder muss ich mich zusätzlich in der Einleitung noch auf das Stellenangebot beziehen und irgendwie konkreten Bezug zum Unternehmen herstellen? (den hab ich nämlich bei nicht-handelsunternehmen meistens nicht.. ich bewerbe mich mehr auf gut glück)



Bewerbung um einen Ausbildungsplatz zum Kaufmann für Büromanagement
Ihr Stellenangebot auf www.aubi-plus.de, Referenznummer XYZ

Sehr geehrter Ansprechpartner,

derzeit bin ich im Getränkemarkt des **-Centers in ****** tätig. Auf lange Sicht möchte ich mich jedoch von den Tätigkeiten im Markt gezielt in Richtung Verwaltung, Personal und Rechnungswesen entwickeln. Der entscheidende Beweggrund hierfür liegt in den ständig wechselnden Arbeitszeiten.

Aufgrund meiner bisherigen Erfahrungen im Einzelhandel verfüge ich bereits über ein fundiertes kaufmännisches Grundverständnis. Als Vertretung der Marktleitung in meinem Ausbildungsbetrieb sind Kundenorientierung und verantwortungsbewusstes Handeln zum festen Bestandteil meiner Persönlichkeit geworden.

Neuen Aufgabenbereichen trete ich offen gegenüber. Zudem fällt es mir leicht, mich in die Funktionsweise moderner Kommunikationssysteme und die damit verbundenen Abläufe einzufinden. Mich zeichnet eine konstant sorgfältige Arbeitsweise aus, die ich auch im Team einzusetzen weiß. Sie erhalten einen ordnungsliebenden, flexiblen und belastbaren Mitarbeiter.

Sollten meine Unterlagen Ihr Interesse geweckt haben, freue ich mich über die Einladung zu einem persönlichen Gespräch. Gerne überzeuge ich Sie auch bei einem Praktikum von meinen Fähigkeiten.


Mit freundlichen Grüßen




Ich danke jedem Mitglied im Vorraus für jeden Verbesserungsvorschlag!
Nach oben
Romanum
Bewerbungshelfer


Anmeldungsdatum: 12.09.2008
Beiträge: 8860

BeitragVerfasst am: 22.04.2015, 21:36    Titel:

Und was ist das für ein AG, bei dem du dich bewerben willst? Gibt es eine Angabe des Aufgabenbereiches?

Zitat:

Hier findest du noch weitere Bewerbungen zur Anregung:

http://www.bewerbung-forum.de/forum/kaufmann-fuer-bueromanagement-ausbildung-t57659.html

http://www.bewerbung-forum.de/forum/kauffrau-im-bueromanagement-bewerbung-fuer-ausbildung-t58244.html

http://www.bewerbung-forum.de/forum/kauffrau-fuer-bueromanagement-musterbewerbung-t58196.html

http://www.bewerbung-forum.de/forum/bewerbung-als-kauffrau-fuer-bueromanagement-t58049.html

http://www.bewerbung-forum.de/forum/2-ausbildung-zur-kauffrau-fuer-bueromanagement-t57112.html

http://www.bewerbung-forum.de/forum/ausbildung-zur-kauffrau-fuer-bueromanagement-t58840.html

http://www.bewerbung-forum.de/forum/kauffrau-fuer-bueromanagement-bewerbung-t60165.html

http://www.bewerbung-forum.de/forum/fachkauffrau-fuer-bueromanagement-bewerbung-t3623.html

http://www.bewerbung-forum.de/forum/kauffrau-fuer-bueromanagement-bewerbung-schreiben-t60306.html

http://www.bewerbung-forum.de/forum/kaufmann-fuer-bueromanagement-bewerbung-ausbildung-t57974.html

http://www.bewerbung-forum.de/forum/kaufmann-fuer-bueromanagement-bewerbung-t59925.html

http://www.bewerbung-forum.de/forum/bewerbungsanschreiben-bueromanagement-t60290.html
Nach oben
hardworking



Anmeldungsdatum: 07.05.2014
Beiträge: 77

BeitragVerfasst am: 23.04.2015, 04:08    Titel:

Das sind sehr verschiedene AG.

Eine Blechbearbeitungsfirma
Ein Marmeladenhersteller
Eine private Arbeitsvermittlung
Eine Druckerei
Ein Autohaus
Ein großer Reisekonzern
EIn großer Telekommunikationskonzern
Eine Kraftfahrzeugvermietungskette
Eine Wirtschaftsprüfungs GmbH (öffentl. Dienst)
Eine bekannte Modemarke für Klamotten
Eine Stadtreinigungs GmbH (öffentl. Dienst)

etc..

Die Anforderungen in den Stellenanzeigen sind eigentlich alle immer relativ ähnlich.. also gute Deutschkenntnisse, EDV Grundkenntnisse bis sehr gut, Organisationstalent, offenheit für neue Aufgabenbereiche, Sorgfalt, Genauigkeit, bei mehr internationalen Unternehmen auch schonmal sehr gute Englischkenntnisse;


Die Schwerpunkte liegen je nach Unternehmen z.B. bei

-kaufmännisches Verständnis
-Gewandtheit im schriftlichen und mündlichen Ausdruck
-Umsicht und Organisationsvermögen
-Verantwortungsbewusstsein
-Teamfähigkeit
- gute Auffassungsgabe
-ausgezeichnete Umgangsformen
-Spaß im Umgang mit Menschen
-Ehrlichkeit, Lernbereitschaft und Selbständigkeit
-sicherer Umgang mit dem PC
-Engagement für die Ausbildung und den Verband
-Interesse an Politik und Wirtschaft
-Selbstständigkeit

Das jetzt mal so als hauptsächliche Dinge, die in den Stellenanzeigen gefordert werden.
Gibt es einen gewissen Punkt, bei dem ich auf jeden Fall noch genaue drauf eingehen sollte?

noch ein paar für mich sehr wichtige Fragen:

Was meint ihr denn allgemein zu dem aktuellen Anschreiben? Kann ich das für Lebensmitteleinzelhandelsunternehmen (aus welchem ich ja komme), so verwenden?
Ist eine Verbesserung zu sehen?
Wenn nein woran liegts?
Und was kann ich konkret noch verbessern, bzw. was sollte ich bei gewissen Unternehmen besonders beachten?

Wie baue ich am besten in eine Bewerbung ein, dass ich bereit bin, an mehreren Standorten anzufangen? Also wenn z.B. eine Stelle im PLZGebiet1 und eine im PLZGebiet2 angeboten sind, in einem Stellenangebot, und ich für beide offen wäre, dort hinzuziehen.
Oder erwähne ich davon erstmal noch garnichts, und das wird dann im eventuell folgenden Gespräch geklärt? Wie gehe ich da am besten vor?


Zuletzt bearbeitet von hardworking am 23.04.2015, 17:12, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Bewerbungsforum Foren-Übersicht -> Anschreiben - Ausbildung Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2, 3  Weiter
Seite 1 von 3

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2008 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de - Impressum