Nach dem Vorstellungsgespräch wann nachhaken?

Fragen zum Vorstellungsgespräch: Welche Kleidung ist am besten? Welche Vorbereitung ist nötig? Welche Fangfragen werden gestellt? Wie bekomme ich meine Aufregung in Griff?
Antworten
Jasinde
Beiträge: 5
Registriert: 31.07.2007, 10:39

Nach dem Vorstellungsgespräch wann nachhaken?

Beitrag von Jasinde » 31.07.2007, 10:53

Guten Tag,

ich hatte vor 12 Tagen ein vorstellungsgespräch das sehr gut verlaufen ist. Man lobte meine entspannte Haltung (andere Teilnehmer musste er 2 h beruhigen), die Chemie stimmte und da in der position das Auftreten wichtig ist hat er es bewertet und meinte zu mir "perfekt".
Es soll nun eine 2. runde geben. Als ich verabschiedet wurde sagte er vage ja so circa gegen Ende der Woche melden wir uns dann (wäre nach 9 Tagen gewesen).

So fuhr ich mit einem richtig gten Gefühl nach Hause, war mir sicher dass ich den job haben möchte und je länger ich warte umso leiber hätte ich ihn. Da ich mit der bahn angereist bin habe ich meine Fahrtkostenerstattung zurückgeschickt (ein Formular das ich erhalten habe und nichts weiter).

Und so warte ich jetzt....aufgrund der vagen Aussage denke ich wäre es verfrüht gewesen gestern anzurufen.... ABER jetzt im nachhinen dneke ich darüber nach
... hätte ich nicht ein Anschreiben machen sollen und mich noch mal für das Gespräch bedanken sollen???
...warum habe ich die Information dass mein Mann von dort aus pendeln kann nicht weitergegeben???
...soll ich jetzt anrufen? Zeigt das Interesse oder ist es eher störend?
..ein frage zum Unternehmen an sich hätte ich aber die könnte ich auch beim 2. Gespräch los werden...
...Nachfassbrief? Kommt aus America und allein deswegen find eich es nicht so doll...???


Welchen rat könnt Ihr mir geben? Abwarten bis Donnerstag dann sind 2 Wochen rum und ich hake dann nach?
Oder heute anrufen oder eine Mail schicken?

Mich ärhgert es dass ich die Option mit dem Für dads Gespräch bedbaken jetzt erst gesehen habe....*grummel*

Gruß
Jasinde

Benutzeravatar
ksmith
Bewerbungshelfer
Beiträge: 430
Registriert: 27.01.2006, 09:05

Beitrag von ksmith » 31.07.2007, 11:10

Eine konkrete Zeitvorgabe ist immer schwer zu machen.

Positiv ist ja, daß Du in dieser Form gelobt wurdest.

Ich Denke für einen Nachfaßbrief ist es fast schon zu spät. Das hättest Du viel früher machen sollen.
Ich hatte nach meinem erfolgreichen Vorstellungstermin gleich am nächsten Tag eine Dankesmail für das sehr nette Gespräch an der Personaler verschickt, was sehr gut angekommen ist.

Aber ein Anruf bei Deinem Gesprächspartner könntest Du tätigen. Aber bedenke bitte eines, a) es sind noch Ferien, was dem Gespächspartner durchaus entfallen sein könnte und b) könnte es sein, daß die erste Vorstellungsrunde noch immer nicht beendet ist.

Wie Du das ganze em geschicktesten formulierst, ohne dabei aufdringlich zu wirken, kann ich Dir leider nicht sagen.

Für die Zukunft kann ich Dir aber raten, spätestens zwei Tage nach einem Gesprächstermin eine Dankesmail an den Gesprächspartner zu verfassen.

Einfach nur für das nette Gespräch bedanken und nochmal, aber vorsichtig, mitteilen, daß Du dir gut vorstellen könntest in dem Unternehmen zu arbeiten.

Gruß
Ken

Jasinde
Beiträge: 5
Registriert: 31.07.2007, 10:39

Beitrag von Jasinde » 31.07.2007, 11:29

Danke für die schnelle Rückmeldung,

ja in Zukunft kenne ich die Option... eine Woche drauf war ich zu einem anderen Gespräch, hier habe ich keinen Vordruck bekommen für die Fahrtkostenerstattung so dass es mir leichter fiel durch einen einleitenden Satz in dem ich mich für das Gespräch bedanke ect. den Einstieg zu finden.

Das Problem ist nur dass ich eben bei DEM Traumjob diese Option noch nicht kannte.

Jasinde

Jasinde
Beiträge: 5
Registriert: 31.07.2007, 10:39

Beitrag von Jasinde » 31.07.2007, 11:44

Nachtrag: ich habe mit dem zukünftigen Vorgesetzten gesprochen mit dem man auch eng zusammen arbeiten würde.

Die Größte Befürchtung seinerseits war es dass er die Stelle nach 2 Jahren wieder neu besetzten muss. bisher hatte er schon 3 mal den fall dass die Frauen die auf der stelle saßen ihren Männern hinterhergezogen sind. Das Problem ist bei uns nicht gegeben, mein Mann könnte sehr gut pendeln und findet leichter etwas als ich mit meiner starken Spezialisierung. Nun ja ich habe jedoch nur eine Stele erwähnt die mein Mann in Aussicht hat... die feste Stelle in Mainz habe ich zu dem Zeitpunkt nicht erwähnen könen.. damit wird die ganze Sache für uns optimal....

Ich glaub men versteht so langsam weshalb ich an dem job hänge...

Jasinde
Beiträge: 5
Registriert: 31.07.2007, 10:39

Stsnd der Dinge

Beitrag von Jasinde » 31.07.2007, 16:18

So ich habe mich durchgerungen und heute angerufen. Dabei habe ich mein Interesse und meine Motivation unterstrichen.

Ein fehlnder Nachlassbrief wurde keineswegs als fehlendes Interesse angesehen und ich sollte mir keine Sorgen machen...

Innerhalb der nächsten 2 Wochen wird die 2. Runde über die Bühne gehen und ich werde von denen höhren!!!

So jetzt hoffe ich das Beste....

Jasinde

Nihonjin
Beiträge: 6
Registriert: 30.06.2014, 14:30

Firma anrufen nach Vorstellungsgespräch

Beitrag von Nihonjin » 30.06.2014, 15:00

Hallo Leute!

Ich bin neu hier und würde mich über gute Ratschläge freuen.

Ich hatte letzte Woche Dienstag ein Bewerbungsgespräch in einem Hotel mit 2 Personen. Alle waren sehr freundlich und recht locker. Meistens hat aber der Ansprechspartner gesprochen. Er hat viel erzählt wie toll alles ist. Das hat natürlich mein Bedürfnis verstärkt dort zu arbeiten. Er hat gefragt wann ich beginnen könne. Ich hab gesagt ab sofort. Dann hat er gemeint ab Montag wäre es für ihn okay. Er hat sogar gefragt, was ich über das Gespräch denke und hat sich über viele Dinge begeistert gezeigt. Ich hab dann ein gutes Gefül gehabt.
Zum Schluss hat er gesagt er wird sich am Donnerstag melden. Ich hab dann auch noch eine Dankes-E-Mail geschrieben. Er hat sich dann aber nicht gemeldet. Ich hab dann bis Freitag Vormittag gewartet. Dann hab ich mich dazu entschlossen anzurufen, da er ja meinte ich könnte gleich am Montag beginnen.
Als ich dann anrief, hab ich mich nochmal bedankt. Er hat gesagt er hat meine E-mail gelesen. Dann hat er gesagt, er macht jetzt gleich Mittagspause und ruft mich später wieder an. Er hat etwas beschäftigt geklungen, oder wollte er nur noch nichts dazu sagen?
Hab den ganzen Tag vergeblich gewartet. Jetzt weiß ich nicht ob ich nochmals anrufen soll. Ich will ja nicht einen ungeduldigen Eindruck machen. Hab ja als Stärken angegeben, dass ich sehr geduldig bin.
Vielleicht sollte ich es morgen nochmals probieren?

Danke im voraus. :)

Romanum
Bewerbungshelfer
Beiträge: 8931
Registriert: 12.09.2008, 19:20

Beitrag von Romanum » 30.06.2014, 19:45

Na klar kannst du es morgen noch einmal probieren, vor allem wenn dir ja eine schnelle Einstellung in Aussicht gestellt wurde.

Wenn du in diesem Gespräch auch keine Zusage oder Absage bekommst, dann frage genau nach, wann sich entschieden wird und wer wann nachfragt. Sonst drehst du dich im Kreis.

Nihonjin
Beiträge: 6
Registriert: 30.06.2014, 14:30

Beitrag von Nihonjin » 30.06.2014, 20:14

Romanum hat geschrieben:Na klar kannst du es morgen noch einmal probieren, vor allem wenn dir ja eine schnelle Einstellung in Aussicht gestellt wurde.

Wenn du in diesem Gespräch auch keine Zusage oder Absage bekommst, dann frage genau nach, wann sich entschieden wird und wer wann nachfragt. Sonst drehst du dich im Kreis.
Danke, dann werde ich es versuchen. Eigentlich habe ich eh nichts zu verlieren. Naja, Zusage war es nicht wirklich. Er hat die Dinge so erzählt als ob man schon eingestellt wird. Aber das dürfte wohl seine Art sein. :)

Nihonjin
Beiträge: 6
Registriert: 30.06.2014, 14:30

Beitrag von Nihonjin » 02.07.2014, 10:59

Hab gestern angerufen. Hab zuerst gefragt, ob es gerade passt. Er hat gesagt ja. Dann hab ich gesagt, ich wolle mich nur über den aktuellen Stand der Dinge informieren. Er hat gemeint ich sei in der engeren Auswahl. Ich hab mich da sehr erfreut gezeigt. Hab aber doch nicht gesagt, dass er mich am Donnerstag anrufen wollte. Das würde wie ein Vorwurf klingen. Die Stelle ist jetzt zum 3. mal ausgeschrieben. Immer im Wochenrhytmus. Vielleicht handelt es sich da um ein "Abo".
Ich hoffe seine Aussage war ehrlich und nicht nur damit nicht noch mehr frage. Absage hab ich nämlich auch noch keine bekommen.

Romanum
Bewerbungshelfer
Beiträge: 8931
Registriert: 12.09.2008, 19:20

Beitrag von Romanum » 02.07.2014, 11:22

Aber wann sich nun genau entschieden wird, weißt du immer noch nicht?

So sitzt du weiterhin wie auf heißen Kohlen. Du solltest dich deshalb auch woanders bewerben, denn nur auf diese Firma sich verlassen, ist nicht gut.

Nihonjin
Beiträge: 6
Registriert: 30.06.2014, 14:30

Beitrag von Nihonjin » 02.07.2014, 11:34

Romanum hat geschrieben:Aber wann sich nun genau entschieden wird, weißt du immer noch nicht?

So sitzt du weiterhin wie auf heißen Kohlen. Du solltest dich deshalb auch woanders bewerben, denn nur auf diese Firma sich verlassen, ist nicht gut.
Nein, weiß ich nicht, er wollte nicht viel dazu sagen, zumindestens wird er sich bei der Entscheidung sicher gut an mich erinnern können. Dass ich sehr interessiert bin, hat er jetzt wohl mitbekommen.

Danke, aber ich lasse es nicht auf diesen einen Job ankommen, das hab ich aus Fehlern aus der Vergangenheit gelernt. Hab auch gestern wieder ein anderes Gespräch gehabt und am Dienstag wieder eines. Hab ca. 20 Bewerbungen geschickt. ;-)

Holger
Bewerbungshelfer
Beiträge: 358
Registriert: 28.02.2007, 16:45

Beitrag von Holger » 02.07.2014, 23:22

Hallo,

deine Schilderungen nach dem VG über die Telefonkontakte klingen auffällig weniger berauschend als das VG selbst, dass wohl sehr gut verlief

hast Recht, dass du dich nicht auf diese eine Stelle versteifst.
ich würde wohl auch (vorerst) nicht mehr anrufen, sondern abwarten bis er sich mal von selbst meldet.

Das er sich Donnerstag melden wollte, kann man ansprechen...muss man aber nicht unbedingt :wink:
Hab auch gestern wieder ein anderes Gespräch gehabt und am Dienstag wieder eines. Hab ca. 20 Bewerbungen geschickt.
prima!..läuft wohl ganz gut :)

Nihonjin
Beiträge: 6
Registriert: 30.06.2014, 14:30

Beitrag von Nihonjin » 08.07.2014, 20:26

Hab gestern folgende E-mail bekommen :-(
bezugnehmend auf Ihre Bewerbungsunterlagen, möchten wir uns recht herzlichen für Ihr Interesse am .......................bedanken.

Wir haben Ihren beruflichen Werdegang und Ihre Ausbildung mit den speziellen Anforderungen an die ausgeschriebene Position abgeglichen und müssen Ihnen leider mitteilen, dass wir Ihnen vorerst die Position nicht anbieten können.

Bitte berücksichtigen Sie, dass diese Entscheidung kein Werturteil Ihrer Qualifikation darstellt, sondern einzig im Hinblick auf diese Position getroffen wurde.

Für Ihren weiteren beruflichen Werdegang wünschen wir Ihnen viel Erfolg und alles Gute!

Ja ist leider nichts geworden, er dürfte anscheinend das VG immer so machen als ob man schon fix eingestellt wäre. Wäre meine Wunschstelle gewesen.
Mittlerweile habe ich eine Stelle gefunden, wo ich mich eigentlich nur beworben habe, da ich zu Fuß hingehen kann. Ich werde den Job natürlich nehmen. Ich kann ja noch weitersuchen, aber immerhin ein Job, außerdem hab ich morgen noch einen Probetag woanders.

Pipatantana
Beiträge: 1
Registriert: 17.07.2014, 14:49

Nachhaken nach dem 1. Gespräch

Beitrag von Pipatantana » 17.07.2014, 15:08

Hallo Forum-Gemeinde,

ich bin im Moment in einer Situation, in der ich nicht sicher bin, was ich tun und was ich besser lassen soll.

Ich habe mich bei einem mittelständischen Unternehmen als Einkäufer beworben. Die Eingangsbestätigung der Bewerbung ließ nur das Wochenende auf sich warten. Bereits einen Tag später bekam ich eine Mail des Personalleiters (die Funktion wird vom Geschäftsführer ausgeübt) mit der Bitte um Terminabsprache. Dies geschah auch und am Ende des inzwischen stattgefundenen Gesprächs bekundete man weiteres Interesse und man wolle sich in der darauffolgenden Woche melden. Man hat sich dann auch tatsächlich gemeldet mit dem Hinweis, man wäre noch nicht ganz so weit und wolle noch Gespräche führen. Ich solle mich gedulden bis Anfang nächster Woche. Diese nächste Woche ist jetzt; aber "Anfang der Woche" würde ich als Montag & Dienstag sehen, vielleicht auch noch Mittwoch Vormittag.

Jetzt ist es aber Donnerstag Nachmittag und ich habe immer noch nichts gehört.
  • Ist das jetzt ein gutes oder ein schlechtes Zeichen, oder ist es gar ohne besondere Bedeutung?
  • Ist es ratsam nachzuhaken? Jetzt schon oder noch zuwarten? Und wie nachhaken? Mail (die gesamte Korrespondenz ging über Mail) oder Telefon?

dicker Zeh
Bewerbungshelfer
Beiträge: 810
Registriert: 18.01.2014, 20:00

Beitrag von dicker Zeh » 17.07.2014, 21:03

moin moin,

das ist immer die gleiche gretchenfrage

mein tip wäre leg zwei -drei tage drauf und dann ruf an.
du hast denen länger zeit gegeben aber zeigst trotzdem engagement und interesse

morgen ist freitag. wenn du zeit und möglichkeit hast ruf morgen früh (10-11 uhr) an. nachmittag ist glaub ich nicht so gut und früher ist auch immer mail- und postbesprechung ect.

probier es einfach frag höflich nach

so im stil wie :

"ich wollte mich kurz melden, weil die woche schon zu ende ist und nochmal nachfragen ob sie schon eine entscheidung getroffen haben"

das kann dir keiner übel nehmen - nur mut
:D :D :D

Holger
Bewerbungshelfer
Beiträge: 358
Registriert: 28.02.2007, 16:45

Beitrag von Holger » 17.07.2014, 22:35

Hallo,

hake freundlich per Telefon nach, dann ersparst du dir die Wartezeit der Mailantwort :wink:

versteife dich -auch wenns schwer fallen mag- nicht auf diese Stelle.
Bewirb dich unabhängig dieser Stelle weiter, vereinbare Termine etc. :)

ansonsten wie schon der dicke Zeh dir geraten hat
aber "Anfang der Woche" würde ich als Montag & Dienstag sehen
dem stimme ich zu :)

Gruß
Holger

Antworten