Artikel Bewerbung
Bewerbungsschreiben
Bewerbungslexikon
Ausbildung Berufe
Bewerbungsforum
Forum rund um die richtige Bewerbung.
 


 RSS-FeedRSS-Feed   FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Neuen Job, wie soll es weitergehen?

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Bewerbungsforum Foren-Übersicht -> Berufsleben
Kein Übernahmegespräch trotz Übernahme nach Ausbildung << Zurück :: Weiter >> Personalgespraech mit Regionalleiter - Tipps?  
Autor Nachricht
mobbydick123



Anmeldungsdatum: 29.12.2016
Beiträge: 6
Wohnort: Hamburg

BeitragVerfasst am: 29.12.2016, 03:19    Titel: Neuen Job, wie soll es weitergehen?

Guten Abend,

Ich habe mich hier angemeldet um einfach Meinungen von außen zu hören, da ich momentan ein wenig an mir selbst zweifel.


Zu mir; Ich bin 22 Jahre alt, habe eine Ausbildung zum Einzelhandelskaufmann mit guten Noten absolviert, im Anschluss habe ich meine Fachhochschule im Bereich Wirtschaft nachgeholt und bin zur Zeit eingeschriebener Student der BWL an einer guten Fachhochschule. Ich befinde mich im 3 Semester und möchte aufgrund von privaten Gegebenheiten ( EX Freundin etc. ) mein Studium zu einem Fernstudium umwandeln, also quasi das Präsenzstudium abbrechen und an einer Fernuni / fh weiterstudieren und das ganze neben einem Vollzeit Job.

Ich habe mich nun auf einige Stellen im Finanzsektor beworben, auch 1 Vorstellungsgespräch gehabt ( leider eine Absage bekommen ) und Frage mich nun wie Ihr das ganze als Außenstehende beurteilen würdet ?


Ich möchte aus dem Bereich Einzelhandel heraus kommen, mich interessieren die Schwerpunkte Finanzen, Buchhaltung, allgemein Bürotätigkeit wie Sachbeartung etc. Ich habe zwar noch nicht viele Bewerbungen abgeschickt (10 ca. ) und dabei 2 Vorstellungsgespräche bekommen ( das nächste findet Anfang Januar statt ) aber trotzdem frage ich mich langsam, ob ich überhaupt eine Chance als Quereinsteiger habe.


Ist es eventuell Sinnvoller sich einen Job im EH zu besorgen, in dem ich dank guter Bewertungen, Arbeitazeugnise etc. Wahrscheinlich sehr gute Chancen hätte zu arbeiten auch wenn es mir für mein weiteres Leben nach dem Studium wenig nützt ?

Ich finde es würde komisch aussehen, wenn ich die ganze Zeit im EH arbeite, meinen bachelor fertig habe und mich dann Z.B bei einer Bank bewerbe. Oder kommt mir das nur so vor ?


Ich hoffe Ihr könnt mir ein wenig Helfen

Schönen Abend noch
Nach oben
Bewerber






Verfasst am:     Titel: Empfehlungen



Nach oben
Romanum
Bewerbungshelfer


Anmeldungsdatum: 12.09.2008
Beiträge: 8834

BeitragVerfasst am: 29.12.2016, 11:58    Titel:

mobbydick123 hat Folgendes geschrieben:
Ist es eventuell Sinnvoller sich einen Job im EH zu besorgen, in dem ich dank guter Bewertungen, Arbeitazeugnise etc. Wahrscheinlich sehr gute Chancen hätte zu arbeiten auch wenn es mir für mein weiteres Leben nach dem Studium wenig nützt ?

Ich finde es würde komisch aussehen, wenn ich die ganze Zeit im EH arbeite, meinen bachelor fertig habe und mich dann Z.B bei einer Bank bewerbe. Oder kommt mir das nur so vor ?

Im Einzelhandel gibt es ja nicht nur die Filialjobs, sondern eben auch in einer Zentrale. Dort solltest du mal gucken, ob es nicht relevante Jobs für dich in den Bereichen Finanzen und Buchhaltung gibt. Und wenn du dort Know-how aufbaust und dich auch ein spezialisiertes Studium wählst (z.B. Controlling), dann kannst du später auch leichter die Branche wechseln.

Die Arbeit in einer Bank ist doch derzeit noch etwas weit weg; Chancen hast du vielleicht im vertriebsorientierten Bereich. Aber das macht den wenigsten Spaß. Außerdem befindet sich das Bankgeschäft doch im stetigen Wandel, so dass die Jobaussichten vielleicht gar nicht so gut sind.



Nach oben
BlackDiamond
Bewerbungshelfer


Anmeldungsdatum: 12.06.2016
Beiträge: 636

BeitragVerfasst am: 29.12.2016, 13:18    Titel: Re: Neuen Job, wie soll es weitergehen?

mobbydick123 hat Folgendes geschrieben:

Ich habe zwar noch nicht viele Bewerbungen abgeschickt (10 ca. ) und dabei 2 Vorstellungsgespräche bekommen ( das nächste findet Anfang Januar statt ) aber trotzdem frage ich mich langsam, ob ich überhaupt eine Chance als Quereinsteiger habe.



Das kommt ganz darauf an, auf welche Jobs du dich bewirbst, wie die Passgenauigkeit auf das Anforderungsprofil ist und wie die allgemeine Lage in diesem Beruf und der Branche dort ist. Die Frage ist halt, was genau du als Quereinsteiger zu bieten hast, das den Nachteil, dass du den Job nicht in dieser Branche gelernt hast, wieder wettmacht.

Ich finde es ja durchaus richtig und zukunftsträchtig, sich zielgerichtet in der Branche zu bewerben, in der du nach deinem Studium arbeiten willst. Der Finanzsektor ist ja ganz unterschiedlich, was Jobs betrifft. Informiere dich darüber, in welchem Bereich genau welche Mitarbeiter dringend gesucht werden und dann versuche, dort einen Fuß in die Tür zu bekommen, falls das mit deinem jetzigen Ausbildungsstand möglich ist. Da, wo dringend gesucht wird, ist man am ehesten bereit, Quereinsteiger mit geringeren Branchenkenntnissen zu akzeptieren. In den Filialen der Banken werden gerade viele Arbeitsplätzen abgebaut, dagegen werden immer Leute gesucht, die Versicherungen verkaufen. Ist die Frage, ob du das willst und darin die Zukunft für dich siehst, aber dazwischen gibt's sicherlich auch Möglichkeiten. Auf was für Jobs hast du dich denn beworben?
Nach oben
cre
Bewerbungshelfer


Anmeldungsdatum: 22.06.2016
Beiträge: 245

BeitragVerfasst am: 29.12.2016, 18:28    Titel:

Vor der Versicherungsbranche warne ich immer ein bisschen, vor allem beim Vertrieb. Dass hat viel mit Selbstorganisation zu tun und das fällt den meisten schwerer als sie glauben. Im Innendienst mag das anders aussehen.

Bei 10 Bewerbungen und 2 VG ist das kein schlechter Schnitt, versuche es weiter, aber alternativen im Einzelhandel sind durchaus auch denkbar. Das ist nämlich auf jeden Fall besser als überhaupt nichts zu haben und du kannst dich auch aus einer Festanstellung heraus bewerben.
Nach oben
mobbydick123



Anmeldungsdatum: 29.12.2016
Beiträge: 6
Wohnort: Hamburg

BeitragVerfasst am: 30.12.2016, 20:35    Titel:

Ich habe mich auf Stellen im Online Marketing sowie in der Kreditberatung beworben.. Und dann halt noch Buchhaltung hier bisher aber keine Rückmeldungen..

Versicherung kommt für mich persönlich nicht in Frage, da ich auch kein Auto zur Zeit habe.


Ich habe sonst überlege evtl eine 2 Ausbildung als Industriekaufmann zu absolvieren.. zb bei der Beiersdorf AG. Ich denke mit meinem Vorwissen sollte ich so gut wie jede Stelle bekommen oder nicht? Also Ausbildungsstelle.
Nach oben
cre
Bewerbungshelfer


Anmeldungsdatum: 22.06.2016
Beiträge: 245

BeitragVerfasst am: 31.12.2016, 17:17    Titel:

mobbydick123 hat Folgendes geschrieben:

Ich habe sonst überlege evtl eine 2 Ausbildung als Industriekaufmann zu absolvieren.. zb bei der Beiersdorf AG. Ich denke mit meinem Vorwissen sollte ich so gut wie jede Stelle bekommen oder nicht? Also Ausbildungsstelle.


Das sicherlich nicht, du wirst auch einige Bewerbungen schreiben müssen. Nur wenige schreiben eine einzige Bewerbung und kriegen sofort einen Ausbildungsplatz (ich zum Beispiel, aber ich bereue heute noch diese Stelle angetreten zu haben)

Allerdings bist du derzeit im idealen Alter für eine zweite Ausbildung, allerdings solltest du dir vorher überlegen ob du das wirklich willst. Ein Fernstudium ist sowieso schon schwer genug und wenn du dazu noch Ausbildungsinhalte lernen musst, wird das eine enorme Belastung. Außerdem sind da ja noch die Kosten, ich würde mich für eines davon entscheiden.
Nach oben
Romanum
Bewerbungshelfer


Anmeldungsdatum: 12.09.2008
Beiträge: 8834

BeitragVerfasst am: 04.01.2017, 11:10    Titel:

mobbydick123 hat Folgendes geschrieben:
Ich habe mich auf Stellen im Online Marketing sowie in der Kreditberatung beworben.. Und dann halt noch Buchhaltung hier bisher aber keine Rückmeldungen..

Versicherung kommt für mich persönlich nicht in Frage, da ich auch kein Auto zur Zeit habe.


Ich habe sonst überlege evtl eine 2 Ausbildung als Industriekaufmann zu absolvieren.. zb bei der Beiersdorf AG. Ich denke mit meinem Vorwissen sollte ich so gut wie jede Stelle bekommen oder nicht? Also Ausbildungsstelle.

Ich finde, deine Ideen über deine berufliche Zukunft sind noch sehr durcheinander.

Eine zweite Ausbildung hat in deinem Fall wohl eher nur Nachteile:

- die Ausbildungsberufe sind zu ähnlich

- Bewerbungsfristen eh schon verstrichen (bei großen Konzernen)

- Spezialisierung auf Finanzen, Buchhaltung erfolgt eher nicht während Ausbildung

Insofern eher verlorene Jahre.

Alternativen wären ein duales Studium (Bewerbungsfristen meistens auch schon abgelaufen) und nach Berufserfahrung eine entsprechende Fachwirt-Weiterbildung.

Warum du nun von deiner Hochschule weg willst/musst, ist mir noch nicht so klar.


Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Bewerbungsforum Foren-Übersicht -> Berufsleben Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2008 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de - Impressum