Artikel Bewerbung
Bewerbungsschreiben
Bewerbungslexikon
Ausbildung Berufe
Bewerbungsforum
Forum rund um die richtige Bewerbung.
 


 RSS-FeedRSS-Feed   FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Notizen machen beim Vorstellungsgespräch?
Gehe zu Seite Zurück  1, 2
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Bewerbungsforum Foren-Übersicht -> Vorstellungsgespräch
Code-Beispiele zum Vorstellungsgespräch mitbringen << Zurück :: Weiter >> Vorstellungsgespräch als Doktorand - (Over)Dresscode?  
Autor Nachricht
FRAGEN
Bewerbungshelfer


Anmeldungsdatum: 22.07.2006
Beiträge: 12167

BeitragVerfasst am: 28.11.2009, 18:15    Titel:

Ich denke, dass ist eine der 1000 Fragen, bei denen es nicht auf das "ob", sondern auf das "wie" ankommt: Es gibt Leute, bei denen das Mitschreiben einen Eindruck von Engagement und Systematik noch verstärkt (Tip: Auch die ART der Notizen wird registriert werden!)... in ungünstigen Fällen kann ein verschusselter Eindruck entstehen ("kann sich wohl gar nichts merken!")... und in den allerungünstigsten der Eindruck einer Kontaktstörung ("tut alles, um einer direkten Kommunikation aus dem Weg zu gehen")... Winken
Nach oben
Bewerber






Verfasst am:     Titel: Empfehlungen



Nach oben
Trüffel
Bewerbungshelfer


Anmeldungsdatum: 31.08.2007
Beiträge: 219
Wohnort: Region Stuttgart

BeitragVerfasst am: 29.11.2009, 10:56    Titel:

Da hat FRAGEN komplett recht. Und @amberlove....ich weiß ja nicht, aber bei meinem letzten VG hatten die ein so kompliziertes Gehalts-, Provisions-, Einmalzahlungsmodell, mit 14 MOnatsgehältern und Firmenwagen (den man auch wirklich gebraucht hätte), und ganz ehrlich: Ich bin wirklich gut darin, mir Dinge zu merken, aber ich hätte zu Hause nicht mehr mit Sicherheit sagen können, wieviel % von was und wieviel ich als variablen Teil oder Einmalzahlung bekomme....und ich war sehr froh über die 5 Zahlen, die ich mir notiert hatte.
Nach oben
Fubelhuft



Anmeldungsdatum: 28.04.2009
Beiträge: 10

BeitragVerfasst am: 19.04.2010, 22:26    Titel:

Ich find's auch eher unnötig, aber wenn es erwartet wird kommt man wohl nicht drum herum. Geschockt
Nach oben
fee76



Anmeldungsdatum: 14.04.2010
Beiträge: 2

BeitragVerfasst am: 21.04.2010, 11:51    Titel:

Ich erstelle mir grundsätzlich einen Fragebogen vor jedem Vorstellungsgespräch. Wenn man sich nämlich mit der Firma und der Stelle auseinandersetzt, fallen einem zig Dinge ein.

Und da man ja bekannterlicherweise auch aufgeregt ist, kann man da schnell mal eine Frage vergessen. Somit habe ich während dem Gespräch eine Kontrolle und sehe, welche Fragen noch offen sind.

Ich mache mir - so wie mein gegenüber schließlich auch - ebenfalls Notizen während dem Gespräch, wenn ich es für wichtig erachte.

Wenn dazu etwas gesagt wurde, dann immer im positiven Sinne - dass ich mich sehr gut vorbereitet hätte.


Im Endeffekt muss jeder selbst wissen, was er tut. Ich glaube allerdings, dass die Wenigstens denken, man könne sich nichts merken. Im Joballtag macht man sich auch Notizen, Gesprächsprotokolle, schreibt Arbeitsabläufe, die man neu erlernt, auf (ich handhabe das jedenfalls so, damit ich nicht 3 x nachfragen muss)... Niemand kann sich alles merken.
Nach oben
Theara



Anmeldungsdatum: 24.03.2011
Beiträge: 3

BeitragVerfasst am: 25.03.2011, 21:23    Titel:

finde ich super, die beiträge zu diesem thema!
ich bereite mich momentan gerade für mein erstes richtiges vorstellungsgespräch für ein praktikum am nächsten dienstag vor. dabei bin ich auf diese diskussion gestossen.

ich habe mir vorher ehrlich gesagt gar nicht überlegt, dass ich einen notizblock mit zum vg mitbringen könnte. ich finde das wirklich eine gute idee, vor allem weil ich weiss, dass ich dann wahrscheinlich sehr nervös sein werde und froh bin, wenn ich mir die fragen, die ich zum unternehmen und zum praktikum selber aufgeschrieben habe. sonst vergess ich doch nur die hälfte der sachen, die ich fragen will, resp. weiss dann vor lauter nervosität gar keine frage. ausserdem denke ich, dass es doch schon einen guten eindruck macht, weil sie dann auch sehen, dass man sich auf das gespräch vorbereitet hat.
Nach oben
Chancen
Bewerbungshelfer


Anmeldungsdatum: 16.04.2010
Beiträge: 682

BeitragVerfasst am: 26.03.2011, 12:26    Titel:

Man sollte zumindest etwas zum Schreiben mitnehmen, auch wenn man dann nichts aufschreibt.
Man kann ja auch eigene Fragen notieren, die einem vorher oder im Gespräch aufkommen.
Nach oben
Zyro



Anmeldungsdatum: 20.09.2010
Beiträge: 172

BeitragVerfasst am: 27.03.2011, 19:12    Titel:

Ich mache das auch so, dass ich mir 2 Blätter papier mitnehme in einer Mappe. Auf der einen stehen meine Fragen und Dinge, die mich an der Firma interessieren, was ich vorher recherchiert habe. Das andere Blatt ist leer und ist für Notizen gedacht.

So habe ich schon im Gespräch eine gewisse Ordnung und hab mehr Kontrolle über das Gespräch und das was ich fragen möchte.
Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Bewerbungsforum Foren-Übersicht -> Vorstellungsgespräch Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2
Seite 2 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2008 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de - Impressum