Artikel Bewerbung
Bewerbungsschreiben
Bewerbungslexikon
Ausbildung Berufe
Bewerbungsforum
Forum rund um die richtige Bewerbung.
 


 RSS-FeedRSS-Feed   FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

nur bewerber im umkreis von..

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Bewerbungsforum Foren-Übersicht -> Bewerbungstipps - allgemeine Informationen
Zu meinen Stärken zähle ich... << Zurück :: Weiter >> Nach 3 Tagen Arbeitgeberwechsel?  
Autor Nachricht
pluto7



Anmeldungsdatum: 04.11.2009
Beiträge: 62

BeitragVerfasst am: 03.01.2010, 10:49    Titel: nur bewerber im umkreis von..

Hallo Ihr Lieben,

erstmal allen ein frohes neues Jahr mit gaaanz viel Glück und tollen Jobangeboten.

Bei einigen Stellenanzeigen lese ich oft den Zusatz "nur bewerber im umkreis von... km"

So grundsätzlich kann ich das verstehen, habe damit auch gar kein Problem.

Nur, ich bin örtlich ungebunden, d.h. ich bin eh bereit umzuziehen.

Bisher bin ich auf diesen Zusatz nie eingegangen weil es für mich völlig logisch ist, dass ich diesen Zusatz gelesen habe und eben bereit bin umzuziehen.

Nun ist mir aber schon bei einigen Telefonaten aufgefallen, das die ganz skeptisch gefragt haben "wie sie kommen doch aus...?"

Meine Frage nun wie und wo setze ich meinen Zusatz "ich bin örtlich ungebunden und bereit umzuziehen" hin? Auch eine etwas glücklichere Forumulierung ist sicher angebracht?

Lieben Gruß von Pluto
Nach oben
Bewerber






Verfasst am:     Titel: Empfehlungen



Nach oben
chriggl



Anmeldungsdatum: 03.12.2008
Beiträge: 28

BeitragVerfasst am: 03.01.2010, 11:55    Titel:

schliesst eine bewerbung auf ein angebot nen umzug nicht so oder so mit ein ? versteh diesen zusatz in stellenangeboten ehrlich gesagt auch nicht. jedoch denke ich das die das auf bus / zug verbindungen und pünktlichem arbeitsbeginn zurückführen nicht unebdingt auf jemanden, der von weiter her zuziehen würde für den job ..
Nach oben
Mialotta



Anmeldungsdatum: 20.11.2009
Beiträge: 23

BeitragVerfasst am: 03.01.2010, 18:08    Titel:

Hallo,

ich habe gerade erst die Erläuterung eines Personalleiters dazu gehört.

Die Stelle auf die ich mich beworben habe, liegt ca. 30 km von meinem Wohnort entfernt. Eigentlich war ich damit schon raus aus dem Rennen. So die Aussage des Personalleiters. Aufgrund meiner guten Bewerbung und der zweiten Person, die für die Auswahl zum Vorstellungsgespräch zuständig war, bin ich aber doch eingeladen worden. Beim dem Gespräch haben wir uns ausführlich über diesen Zusatz unterhalten und die Argumentation des Personalleiters leuchtet mir schon ein.

Erfahrungen hätten wohl gezeigt, dass viele Arbeitnehmer "erstmal" jeden Job annehmen. Auch wenn dieser mit einer weiten Anfahrt verbunden ist. Wobei "weite Anfahrt" auch immer relativ ist. Der Arbeitnehmer schaut sich aber doch weiter nach einem Job in seinem näheren Umfeld um und verlässt das Unternehmen kurz- oder mittelfristig wieder. Das ist für das Unternehmen natürlich nicht schön, denn in der Regel wird eine lange Zusammenarbeit angestrebt oder zumindest erwünscht. Darum lädt der Personaler von meinem letzten Gespräch auch keine Bewerber ein, die weiter als 30 km entfernt wohnen.

Dieser Zusatz hat wohl nichts mit Bewerbern zu tun, die in einer ganz anderen Stadt wohnen und umziehen würden, sondern ist eher an Bewerber gerichtet, die jeden Tag einen langen Anfahrtsweg hätten.

Liebe Grüße
Steffi
Nach oben
Macbeth



Anmeldungsdatum: 01.02.2010
Beiträge: 3
Wohnort: Oldenburg (Oldb)

BeitragVerfasst am: 01.02.2010, 14:40    Titel:

30km Umkreis = Frechheit.
Wenn man bedenkt, dass das Arbeitsamt eine Entfernung von 100km bzw. 2,5 Std Fahrtzeit für hin und zurück als zumutbar hält.

@Pluto7:
der Zusatz "bin örtlich ungebunden..." kann man machen.
Es ginge vielleicht auch "Ich bin unbegrenzt mobil..."
Damit drückt man eigentlich alles aus.


mfg
Macbeth
Nach oben
SandraZ
Bewerbungshelfer


Anmeldungsdatum: 11.04.2007
Beiträge: 385

BeitragVerfasst am: 03.02.2010, 17:28    Titel:

Mialotta hat Folgendes geschrieben:
Hallo,

ich habe gerade erst die Erläuterung eines Personalleiters dazu gehört.

Die Stelle auf die ich mich beworben habe, liegt ca. 30 km von meinem Wohnort entfernt. Eigentlich war ich damit schon raus aus dem Rennen. So die Aussage des Personalleiters. Aufgrund meiner guten Bewerbung und der zweiten Person, die für die Auswahl zum Vorstellungsgespräch zuständig war, bin ich aber doch eingeladen worden. Beim dem Gespräch haben wir uns ausführlich über diesen Zusatz unterhalten und die Argumentation des Personalleiters leuchtet mir schon ein.

Erfahrungen hätten wohl gezeigt, dass viele Arbeitnehmer "erstmal" jeden Job annehmen. Auch wenn dieser mit einer weiten Anfahrt verbunden ist. Wobei "weite Anfahrt" auch immer relativ ist. Der Arbeitnehmer schaut sich aber doch weiter nach einem Job in seinem näheren Umfeld um und verlässt das Unternehmen kurz- oder mittelfristig wieder. Das ist für das Unternehmen natürlich nicht schön, denn in der Regel wird eine lange Zusammenarbeit angestrebt oder zumindest erwünscht. Darum lädt der Personaler von meinem letzten Gespräch auch keine Bewerber ein, die weiter als 30 km entfernt wohnen.

Dieser Zusatz hat wohl nichts mit Bewerbern zu tun, die in einer ganz anderen Stadt wohnen und umziehen würden, sondern ist eher an Bewerber gerichtet, die jeden Tag einen langen Anfahrtsweg hätten.

Liebe Grüße
Steffi



Als mein Mann sich eine neue Stelle suchte, riefen auch häufiger mal unter fadenscheinigen Gründen die Personaler hier an und fragten mich dann ob ich denn bereit wäre umzuziehen. Es ging dabei allerdings um weitere Entfernungen, teilweise auch anderes Bundesland.
Sie hatten leider auch schon all zu oft negative Erfahungen mit neuen Ma gemacht, deren Ehepartner dann doch nicht umziehen wollten und dann im Prinzip ein ähnliches Problem hatten, wie das was dir der Personaler in deinem Gespräch erklärte.
Nach oben
**mizi**
Bewerbungshelfer


Anmeldungsdatum: 05.02.2009
Beiträge: 508

BeitragVerfasst am: 04.02.2010, 08:53    Titel:

Irgendwie kann ich es nachvollziehen, aber es gibt eben auch Situationen, da liegen die Dinge anders.
Wir leben nun mal sehr ländlich und da kann man sich die Jobs nicht so wirklich aussuchen, daher ist es völlig normal, dass sich Menschenmengen jeden Morgen mit dem Zug auf nach Berlin machen (sind ca. 40 Minuten Fahrtzeit).
Meine Mutter bewirbt sich auch in Berlin und einmal rief ein völlig verwirrter Arbeitsvermittler aus Berlin an und fragte mich, ob meine Mutter echt jeden Tag nach Berlin arbeiten fahren möchte.

In dieser Zeit traten solche Nachfragen häufiger auf und ich habe sehr charmant geantwortet, dass man von uns nach Berlin nicht mehr eine Woche mit der Postkutsche unterwegs ist.
Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Bewerbungsforum Foren-Übersicht -> Bewerbungstipps - allgemeine Informationen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2008 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de - Impressum