Artikel Bewerbung
Bewerbungsschreiben
Bewerbungslexikon
Ausbildung Berufe
Bewerbungsforum
Forum rund um die richtige Bewerbung.
 


 RSS-FeedRSS-Feed   FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Nur noch Angebote von Zeitarbeitsfirmen
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Bewerbungsforum Foren-Übersicht -> Online-Jobbörsen und Jobvermittlung
Jobbörse Profil << Zurück :: Weiter >> Social Media Recruiting  
Autor Nachricht
Harli
Bewerbungshelfer


Anmeldungsdatum: 24.05.2011
Beiträge: 347

BeitragVerfasst am: 11.11.2011, 06:30    Titel:

Ich habe auch schon für eine Zeitarbetisfirma gearbeitet. Bin dadurch in ein gutes Unternehmen gekommen und wurde nach einem halben Jahr in ein festes Arbeitsverhältnis übernommen worden.

In meiner jetzigen Firma haben wir auch eine Zeitarbeitein. Auch diese ist sehr zufrieden und hab die Chance auf eine Übernahme in unserer Firma.

Man sollte Zeitarbeitsfirmen also nicht nur verteufeln.
Nach oben
Bewerber






Verfasst am:     Titel: Empfehlungen



Nach oben
therese
Bewerbungshelfer


Anmeldungsdatum: 26.10.2010
Beiträge: 1945

BeitragVerfasst am: 02.12.2012, 15:53    Titel:

DAS ist dein Einstieg hier im Forum? Einen ein-Jahr alten Thread raus zu kramen und dann so einen Stinketext dazu verfassen?
Sieht mir nach nem Merkel-Lampe-Schlumpf-Post aus.
Aber ich täusche mich wahrscheinlich und es gibt außer dem Schlumpf noch weitere unzufriedene Menschen auf der Welt, die sich extra hier im Forum anmelden um sich auskotzen zu können weil sie selbst nicht in der Lage sind eine vernünftige Arbeit zu finden.
Die eigene Unzulänglichkeit erkennen hat ja auch was mit Reflektion zu tun. Das kann nicht jeder. Lässt sich aber lernen. Und dafür gibts prima Coaches.
Da lernt man dann auch den Frust auf die Welt in konstruktives Wirken für den eigenen Lebensweg umzuwandeln.

Frohen ersten Advent dann noch, der ist nämlich heute.
Nach oben
Pummel



Anmeldungsdatum: 22.02.2014
Beiträge: 3

BeitragVerfasst am: 22.02.2014, 21:29    Titel:

Hi
Ich habe mir alle Seiten gelesen und kann dazu sagen:
Ich habe letztes Jähr bei ZA gearbeitet und habe natürlich wesentlich weniger verdient als die Stammbelegschaft des Endkunden.
Am Ende waren meine Überstunden weg, da es keine Arbeit gab, wurden sie für den Urlaub "verwendet" kostenlos für mich natürlich , ZA hat sich das Geld bereits eingesackt.
Jetzt habe ich wieder eine Arbeit bei ZA gefunden nur vorübergehend, da ich etwas direkt und fest suche, ich bin auch gelernte Fachfrau in der LB- Industrie
Bei der neuen ZA habe ich 2 Tage gearbeitet, als sich herausstellte, dass die Tätigkeit doch nicht die ist, die angeboten wurde, sondern ZA mich schlicht angelogen hat. Ich habe darauf sofort gekündigt, da die Kündigungsfristen im Arbeitsvertrag sich nach dem IGZ richten und dort steht im Punkt 2.2, dass in den ersten 4 Wochen der Probezeit Kü-Frist 2 Tage beträgt, am 19.02. gekündigt mit der Frist zum 21.02. aber bis jetzt noch keine Bestätigung der ZA erhalten. Was kann das bedeuten? können die mich noch länger festhalten?
Aber, wenn es schon meinerseits deutlich mit der Kündigung gezeigt wurde, dass ich dort nicht bleiben werde, was für ein Sinn macht es für ZA an mir festzuhalten? Es gibt genug Leute die sofort diese Stelle annehmen.
PS :ZA sind das Übel des heutigen Arbeitsmarktes, 99% von denen sind Verbrecher und Gauner, es hat mit fairen Bezahlung nichts zu tun, es ist nur Ausbeute. Wer das gut redet, steckt selbst dahinter!
Fakt ist, keiner der heutigen Politiker bekommt meine Stimme bei der Wahl - Merkel schon gar nicht. Ich werde für die Linken stimmen, da sie gegen ZA sind.
Dieser Pest soll abgeschafft werden! Wie lange kann man sich noch melken lassen? Die haben Häuser, Yachten, dicke Autos und wir, die akern in 4 und 3 Schichten und fast die Familie nicht mehr sehen, weil man entweder arbeitet oder schläft vor Erschöpfung, müssen mit 7 Euro /Std netto im besten Fall zufrieden geben?
Armes Deutschland und feiges dazu!
Anscheinend geht es den Leuten noch gut genug, dass man sich mit diesen Missständen zufrieden gibt. Eins vergisst man, da oben sind Politiker, die WIR Wähler hingesetzt haben und wir können sie wieder von dort runterholen.
Nur Wir. Denen ist unser Schicksal sch...egal.
Nach oben
therese
Bewerbungshelfer


Anmeldungsdatum: 26.10.2010
Beiträge: 1945

BeitragVerfasst am: 28.02.2014, 11:07    Titel:

Dein Post ist absoluter Unsinn und ich gehe einfach davon aus, dass es dir darum ging deine Stammtischparolen los zu werden. Du willst keinen echten Rat und ein Problem hast du vermutlich auch nicht.
Wenn du wirklich bei einer Zeitarbeit arbeitest und alles so ist wie du es beschreibst dann stimmt irgendwas nicht. Du informierst dich nicht gescheit über deine Rechte und über das Gesetz auch nicht. Du solltest besser auf dich selbst wütend sein, weil du offenbar nicht in der Lage bist eigenständig zu denken und zu handeln.
Nach oben
RobertSch



Anmeldungsdatum: 07.10.2015
Beiträge: 1

BeitragVerfasst am: 07.10.2015, 15:55    Titel:

Meine Erfahrung ist, dass man bei kleinen und eher unbekannten Firmen bessere Chancen hat zum Bewerbungsgespräch eingeladen zu werden.
Nach oben
therese
Bewerbungshelfer


Anmeldungsdatum: 26.10.2010
Beiträge: 1945

BeitragVerfasst am: 07.10.2015, 18:01    Titel:

Na sowas ... Der erste Beitrag und direkt eine Verlinkungen nach SEO Manier. Schön, da freut sich der Lösch-Admin!
Nach oben
Manuel Rau



Anmeldungsdatum: 08.10.2015
Beiträge: 3

BeitragVerfasst am: 08.10.2015, 14:34    Titel:

Auch wenn es vielleicht nur Werbung war, muss ich dennoch zustimmen. Inserieren auf den großen Portalen ist erstens teuer und zweitens nahezu sinnlos weil der eigene Post innerhalb weniger Minuten auf Seite 2-5 abrutscht weil schon wieder die nächsten Stellenangebote nachkommen.

Ein weiterer Vorteil bei Personalunternehmen ist, dass sie direkt an die Fachabteilung mit ihren Angeboten kommen. Sie umgehen also die meistens eh völlig überlasteten Personalabteilungen. Die haben so viele andere Dinge, um die sie sich kümmern müssen. Insbesondere in kleineren Unternehmen.

Aber auch in großen Unternehmen. Wie viele Bewerber melden sich denn auf eine Stellenausschreibung von, sagen wir BMW? Hunderte. Das ist schwer zu bewältigen. Deswegen gibt es Recruiter, die sich darum kümmern.
Nach oben
therese
Bewerbungshelfer


Anmeldungsdatum: 26.10.2010
Beiträge: 1945

BeitragVerfasst am: 08.10.2015, 14:54    Titel:

Wie kommst du darauf, dass BMW seine Bewerbungen nicht bewältigt bekommt? Da sitzen doch mehrere Leute die sich um kaum etwas anderes kümmern. Große Unternehmen = große HR Abteilungen.
Recruiter sind m.E. wie Makler anzusehen. Haben keine Ahnung von der Materie und kassieren ein Schweinegeld für wenig Aufwand.
Nach oben
JodlerFred



Anmeldungsdatum: 10.10.2015
Beiträge: 9

BeitragVerfasst am: 10.10.2015, 12:19    Titel:

@ therese, hast du auch eine eigene Meinung zum Threadthema oder nur zu den Postings von Usern hier?
Als Kommentator von Userbeiträgen bist du allerdings wirklich Spitze!

ZA-Firmen sind das Übel dieses und des letzten Jahrhunderts: schaffen + produzieren Nichts (außer heiße Luft) halten die Hand für Tätigkeiten auf die sie selber nicht können, aber wollen dem Leistenden vorschreiben was er oder seine Arbeit wert ist!
Moderne Zuhälterei eben. Diese Leute dort in der Führung der ZA-Firmen sollte man meiden so weit es geht, oder gegeneinander ausspielen.
Leider sind die Umstände da meist auf einem ganz anderen Level, für also pro ZA.
Nach oben
therese
Bewerbungshelfer


Anmeldungsdatum: 26.10.2010
Beiträge: 1945

BeitragVerfasst am: 10.10.2015, 13:53    Titel:

JodlerFred hat Folgendes geschrieben:
@ therese, hast du auch eine eigene Meinung zum Threadthema oder nur zu den Postings von Usern hier?
Als Kommentator von Userbeiträgen bist du allerdings wirklich Spitze!

Hab ich. Wüsstest du auch, wenn dich das Thema interessiert. Aber du scheinst dich hier angemeldet zu haben um frischen Senf in alte Postings zu bringen. Verstehe ich nicht solche Leute. Die meisten, die sich hier anmelden haben Fragen zu Thema Bewerbung. Andere wollen helfen. Und wieder andere wollen einfach nur ein bisschen rumtrollen ohne Mehrwert zu stiften. In welche Kategorie darf man dich einordnen oder bist du noch unsicher und entscheidest das noch?
Nach oben
JodlerFred



Anmeldungsdatum: 10.10.2015
Beiträge: 9

BeitragVerfasst am: 10.10.2015, 15:03    Titel: Zeit verbraten ist nicht meine Maxime hier

Auf der letzten Seite war von dir nichts zum eigentl. Thema zu lesen, und so viel Zeit und Muße, den ganzen 6-seitigen Thread nur deswegen durchzuackern, habe ich nicht.
Helfen kann man nur wenn man Einfluß oder genügend Erfahrung (positv v.a.) hat, Hilfe brauche ich eher nicht aus Foren, außer moralischen Beistand um sein eigenes Weltbild vom Arbeitsmarkt immer mal wieder abzugleichen und zu aktualisieren.
Wenn du verärgerte Mitmenschen pauschal als Trolle abstempelst, jedes auch noch so kleine Ventil hilft vielen Usern überall, um über gewisse Probleme allein durch die Mitteilung, also drüber reden, hinweg zu kommen oder sie so besser als Gott-gegeben zu akzeptieren!
Ist nicht jedermanns /-frau Sache und hilft nicht wirklich / zwangsläufig anderen Usern in ähnlichen Problemen.
Mit meinem anderen Beitrag hast du wohl auch so einige Problemchen, oder noch nicht gelesen?
PN´s kann ich ja noch keine verfassen, also muß ich hier erstmal öffentlich etwas aktiv werden, so denke ich?
Meine wirklichen Fragen würden den Rahmen des Forums hier sicherlich übersteigen, da geht es meist um arbeitsrechtliche und juristische Fakten.
Das Gezeter in und mit Bewerbungen stellt immer nur ein notwendiges Übel auf dem Weg irgendwohin dar. Angekommen dann dort im Irgendwo fragt man sich oft was der ganze Zinnober eigentlich wert war!
Nach oben
therese
Bewerbungshelfer


Anmeldungsdatum: 26.10.2010
Beiträge: 1945

BeitragVerfasst am: 11.10.2015, 14:26    Titel:

Zitat:
Viele schimpfen auf Zeitarbeitsfirmen und sicherlich kann man auch wirklich Pech haben. Andererseits sollte man sich seinen zukünftigen Chef genau anschauen und sich auf über die Firma erkundigen.
Ich habe selbst auch schon bei einer Zeitarbeitsfirma gearbeitet und keine schlechten Erfahrungen gemacht. Man kann das also aus vielen Blickwinkeln sehen.

Das ist mein Beitrag dazu. Eine Seite vorher. Aber ich will nicht kleinlich sein.
Ich fasse mal zusammen was ich aus deinem Posting verstehe.
Du hast dich hier in dem Forum angemeldet, weißt aber jetzt schon, dass man dir hier nicht helfen kann, weil deine Fragen sehr speziell sind. Raummetern und mal Dampf ablassen würdest du aber schon gern und erhoffst dir Zuspruch und aufmunterndes Schulterklopfen. Soweit richtig?
Ich würde in dem Fall dann eher dazu raten, einfach mal zu versuchen deine speziellen Fragen los zu werden. Juristischen Rat kann dir hier keiner rechtssicher geben, das wird dir klar sein, aber viele User haben hier gewisse Erfahrungen und teilen diese gern. Und das tolle daran ist: Es ist kostenlos.
Nach oben
JodlerFred



Anmeldungsdatum: 10.10.2015
Beiträge: 9

BeitragVerfasst am: 11.10.2015, 14:47    Titel:

Oh ja, den Beitrag hatte ich auch so inhaltlich gelesen, nur eben nicht in dem Zusammenhang dass er von dir war!
Dann hast du wohl entweder sehr viel Glück gehabt oder die Umstände waren eher einfach?
Was ich hier beabsichtige und was nicht sollte doch mein Problem sein und bleiben?
Um jetzt mal ein konkretes Bsp. als Sachverhalt anzusprechen, damit du langsam merkst dass ich mich hier als Forentroll nicht betätigen will:
- welche Mindestvorgaben sind in einem Arbeitsvertrag maßgeblich als soz. versicherungspflichtiger Arbeitnehmer?
Denn nicht nur Zeitarbeitsfirmen sind sehr schwer zu lenken, mit den handwerklich gewerblichen Firmen ist es meist das gleiche Problem.
So nun zufrieden?
Dann muß ich wohl mal zu meinem Fall einen extra Thread aufmachen oder die Forensuche bemühen?
Nach oben
therese
Bewerbungshelfer


Anmeldungsdatum: 26.10.2010
Beiträge: 1945

BeitragVerfasst am: 11.10.2015, 14:55    Titel:

Ich glaube nicht, dass sehr viel Glück dazu gehört. Grundsätzlich ist es in einer ZA Firma auch nicht "schwieriger" als anderswo. Es gibt Regeln aber auch Pflichten auf beiden Seiten. Und es gibt auch schwarze Schafe. Aber die gibt es überall und auf beiden Seiten. Ich finde die Verallgemeinerung bei ZA Firmen nicht sinnvoll, weil es eben auf jeden zutreffen könnte was man so so zu schimpfen hat. Es ist wohl eher konstruktiv auf den Einzelfall einzugehen.
Dann sieht man manchmal schon wo der Schuh eigentlich drückt. Dann ist es eben nicht pauschal der Bereich der ZA Firmen sondern es geht um Detail um was ganz anderes.

Ich würde deine Frage gern mal komplett lesen, insofern ja, schreib sie doch einfach mal auf in einem neuen Thread. Dieser hier ist so ausgelatscht und lässt sich durch die Historie als Troll-Ansammlung bezeichnen.
Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Bewerbungsforum Foren-Übersicht -> Online-Jobbörsen und Jobvermittlung Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6
Seite 6 von 6

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2008 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de - Impressum