Artikel Bewerbung
Bewerbungsschreiben
Bewerbungslexikon
Ausbildung Berufe
Bewerbungsforum
Forum rund um die richtige Bewerbung.
 


 RSS-FeedRSS-Feed   FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Öffentlichkeitsarbeit Bewerbungsschreiben Muster Praktikum

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Bewerbungsforum Foren-Übersicht -> Anschreiben - Ausbildung
Bewerbungsmuster Ausbildungsplatz als Bürokaufmann << Zurück :: Weiter >> Verwaltungsfachangestellter Bundesverwaltung Bewerbung  
Autor Nachricht
cinnie



Anmeldungsdatum: 25.01.2011
Beiträge: 15

BeitragVerfasst am: 14.12.2013, 21:26    Titel: Öffentlichkeitsarbeit Bewerbungsschreiben Muster Praktikum

Anzeige:
Praktikum xxx in Mainz Abteilung Marketing

Für die Dauer von 4 - 6 Monaten (März bis August 2014) sucht das xxx bis Ende Januar 2014 einen Praktikanten zur Mitarbeit bei allen Maßnahmen der Öffentlichkeitsarbeit.
Aufgabe des Praktikanten ist es, bei den zahlreichen Veranstaltungen und Aktivitäten mitzuarbeiten und die weinfachliche Seite mitzubetreuen.
Ideale Bewerber sollten sich in Fragen zum deutschen Wein auskennen, die englische Sprache gut beherrschen und Erfahrung in der Organisation und Vorbereitung von Weinveranstaltungen haben.
Das Praktikum bietet abwechslungsreiche Tätigkeiten wie zum Beispiel die Unterstützung bei der Vorbereitung von Messen, Veranstaltungen und Weinpräsentationen sowie bei allen Maßnahmen der Öffentlichkeitsarbeit.
Der Praktikumsplatz bietet die Gelegenheit, Marketing und die Struktur des Weinhandels und die Position der deutschen Weine im In- und Ausland kennen zu lernen.


--------------------------------------------------------------

Sehr geehrte Damen und Herren,

ich habe mit Aufmerksamkeit Ihre Stellenanzeige in der weitergeleiteten E-Mail unserer Dozentin Frau xxx gelesen. Die von Ihnen ausgeschriebene Stelle als Mitarbeiterin im Bereich der Öffentlichkeitsarbeit hat mich sehr angesprochen.

Derzeit studiere ich im 5. Semester internationale Weinwirtschaft an der Hochschule xxx und würde gerne im 6. Semester ein 4-monatiges Praktikum (März-Juni 2014) bei Ihnen absolvieren.

Während des Studiums habe ich bereits Aktivitäten und Veranstaltungen des xxx durch Vorträgen der Studierenden mitbekommen. Besonders habe ich für die in China stattgefundenen Veranstaltungen interessiert, nicht nur weil China mein Heimatland ist, sondern es ist wichtig zu sehen wie schnell und effektiv sich die Zusammenarbeit zwischen den deutschen und chinesischen Weinsektoren entwickelt hat.

Bereits seit meiner Schulzeit hat das Familiengeschäft im Bereich Weinhandel mich positiv beeinflusst: Mit meinen Eltern habe ich oft Lieferanten und Weingüter in Deutschland, Frankreich und Italien besucht; Auf den Weinmessen in Düsseldorf und Bordeaux habe ich viele beeindruckende Geschäftsbesprechungen erlebt.

Im Bereich Weinveranstaltungen habe ich während des Vorpraktikums auf xxx und des Nebenjobs bei xxx Erfahrungen gesammelt, die ich noch gerne erweitern würde.

Ich verfüge über gute Sprachenkenntnisse in Englisch und Chinesisch und bin offen gegenüber neuen Herausforderungen im Bereich Markteing.

Das Praktikum beim xxx ist für mich ein wichtiger Schritt im Hinblick auf meine berufliche Zukunft, da ich meine im Studium erworbenen Wein-und Marketingskenntnisse nun in der Praxis anwenden und erweitern kann.

Ich hoffe, dass ich ihre Erwartungen erfüllen kann und würde mich über eine Einladung zum persönlichen Vorstellungsgespräch freuen.

Mit freundlichen Grüßen
xxxxxxx

--------------------------------------------------------------------------------
...ich bitte um Verbesserung...DANKEEEEEEEE
Verlegen Verlegen Verlegen Verlegen Verlegen Verlegen
Nach oben
Bewerber






Verfasst am:     Titel: Empfehlungen



Nach oben
TheGuide
Bewerbungshelfer


Anmeldungsdatum: 12.07.2013
Beiträge: 10730

BeitragVerfasst am: 15.12.2013, 13:40    Titel: Re: Öffentlichkeitsarbeit Bewerbungsschreiben Muster Praktik

cinnie hat Folgendes geschrieben:
Sehr geehrte Damen und Herren,

ich habe mit Aufmerksamkeit Ihre Stellenanzeige in der weitergeleiteten E-Mail unserer Dozentin Frau xxx gelesen. Die von Ihnen ausgeschriebene Stelle als Mitarbeiterin im Bereich der Öffentlichkeitsarbeit hat mich sehr angesprochen.


Das ist alles Phrase und uninteressant.

Zitat:
Derzeit studiere ich im 5. Semester internationale Weinwirtschaft an der Hochschule xxx und würde gerne im 6. Semester ein 4-monatiges Praktikum (März-Juni 2014) bei Ihnen absolvieren.

Warum - außer weil du es vermutlich musst? Bedenke, man spricht beim Anschreiben auch vom Motivationsschreiben.

Zitat:
Während des Studiums habe ich bereits Aktivitäten und Veranstaltungen des xxx durch Vorträgen der Studierenden mitbekommen.

Ich habe daran teilgenommen klingt aktiver als ich habe mitbekommen (Konsumentenhaltung). Bekommen ist ein Verb mit einer passivischen Bedeutung.

Zitat:
Besonders habe ich für die in China stattgefundenen Veranstaltungen interessiert, nicht nur weil China mein Heimatland ist, sondern es ist wichtig zu sehen wie schnell und effektiv sich die Zusammenarbeit zwischen den deutschen und chinesischen Weinsektoren entwickelt hat.

Mir ist an dieser Stelle nicht ganz klar, warum du so sehr auf China rekurrierst. Okay, China ist dein Herkunftsland und offensichtlich auch ein (Zukunfts-)Markt für deutschen Wein. Aber so rein formulierungstechnisch hat das Ganze bisher noch etwas von einem Lückenbüßer. Du solltest also vom Allgemeinen - die Gegenseite interessiert sich unter anderem auch für China - zum Speziellen kommen: Was sind deine (vorhersehbaren) Aufgaben und welche Kompetenzen bringst du mit, sie zu lösen? (Ja, Chinesisch ist eine solche Kompetenz, aber angesichts des Teils der Ausschreibung, der hier zu lesen ist, möglicherweise eine zu vernachlässigende).

Zitat:
Bereits seit meiner Schulzeit hat das Familiengeschäft im Bereich Weinhandel mich positiv beeinflusst: Mit meinen Eltern habe ich oft Lieferanten und Weingüter in Deutschland, Frankreich und Italien besucht; Auf den Weinmessen in Düsseldorf und Bordeaux habe ich viele beeindruckende Geschäftsbesprechungen erlebt.

- auch hier wieder: Das Familiengeschäft hat dich beeinflusst, eine passivische Wendung. Und was soll das überhaupt konkret heißen, dass es dich positiv beeinflusst hat?
- auch die "vielen beeindruckenden Besprechungen" sagen im Prinzip nichts aus. Was heißt viel? Wieso beeindruckend? Erkläre einem phantasielosen Menschen wie mir mal, was an einer Geschäftsbesprechung beeindruckend sein kann. Wenn du das beeindruckend nämlich nicht füllen kannst, dann muss man annehmen, dass das ein Füllwort ist.

Zitat:
Im Bereich Weinveranstaltungen habe ich während des Vorpraktikums auf xxx und des Nebenjobs bei xxx Erfahrungen gesammelt, die ich noch gerne erweitern würde.

Welche Erfahrungen? Das muss konkreter.

Zitat:
Das Praktikum beim xxx ist für mich ein wichtiger Schritt im Hinblick auf meine berufliche Zukunft, da ich meine im Studium erworbenen Wein-_und Marketingskenntnisse nun in der Praxis anwenden und erweitern kann.

- Leerzeichen hinter Wein-, du willst ja nicht den Wein und das und verbinden sondern den Wein und die -kenntnisse.
- Das Fugen-s in *Markteingskenntnisse ist falsch: Marketingkenntnisse.

Was du verbessern musst:
- Stringenz!
- konkreter werden!
- Argumente besser einsetzen. Ich habe z.B. verstanden, dass Chinesischkenntnisse für den Weinsektor der Zukunft eine wichtige Rolle spielen. Warum aber konkret bei der Stelle, das habe ich nicht verstanden. Hier musst du nachbessern, sonst läufst du Gefahr, dass das als reines Füllmaterial wahrgenommen wird.
Nach oben
cinnie



Anmeldungsdatum: 25.01.2011
Beiträge: 15

BeitragVerfasst am: 16.12.2013, 10:29    Titel: Re: Öffentlichkeitsarbeit Bewerbungsschreiben Muster Praktik

Vielen Dank für Ihre Antwort!...Ich habe meinen Text geändert:

Sehr geehrte Damen und Herren,

Während des Studiums habe ich an vielen Vorträgen über die Medien-und Marketingaktivitäten des deutschen Weininstituts teilgenommen. Besonders habe ich mich für die in China Stattgefundenen Veranstaltungen interessiert, dass Sie dort das Gesamtbild und den Vertrieb der deutschen Weine fördern wollen. Mit meinen fließenden Chinesisch-, Englisch- und Marktkenntnissen würde ich Sie dabei gerne unterstützen und so zum künftigen Erfolg beitragen.

Derzeit studiere ich im 5. Semester internationale Weinwirtschaft an der Hochschule xxx und würde gerne im 6. Semester ein Praktikum im Bereich Öffentlichkeitsarbeit bei Ihnen absolvieren.

Bereits seit meiner Schulzeit habe ich China als großer Markt für Wein und Schaumwein wahrgenommen: Mit meinen Eltern habe ich Lieferanten und Weingüter in Deutschland, Frankreich und Italien besucht; Auf den Weinmessen in Düsseldorf und Bordeaux habe ich viele beeindruckende Geschäftsbesprechungen erlebt. Es ist erstaunlich, wie schnell sich die Zusammenarbeit zwischen den europäischen und chinesischen Weinhändlern entwickelt hat.

Ich freue mich darauf, meine bisher erworbenen Wein-und Marktkenntnisse nun für die deutschen Weine, die ein großes Potenzial haben, zu einem neuen Trend zu werden, im Marketingbereich einzusetzen und zu erweitern.

Ich hoffe, dass ich ihre Erwartungen erfüllen kann und freue mich über eine Einladung zum persönlichen Vorstellungsgespräch.

Mit freundlichen Grüßen
xxxxxxx

----------------------------------------------------------------
besser so??? DANKE !!!
Nach oben
cinnie



Anmeldungsdatum: 25.01.2011
Beiträge: 15

BeitragVerfasst am: 16.12.2013, 14:49    Titel: Antwort?...

The Guide...Ich weiss dass Sie online sind...
Nach oben
TheGuide
Bewerbungshelfer


Anmeldungsdatum: 12.07.2013
Beiträge: 10730

BeitragVerfasst am: 16.12.2013, 14:53    Titel: Re: Wein Marketing Abteilung Anschreiben

cinnie hat Folgendes geschrieben:
Sehr geehrte Damen und Herren,

Während des Studiums habe ich an vielen Vorträgen über die Medien-_und Marketingaktivitäten des deutschen Weininstituts teilgenommen. Besonders habe ich mich für die in China Stattgefundenen Veranstaltungen interessiert, dass Sie dort das Gesamtbild und den Vertrieb der deutschen Weine fördern wollen. Mit meinen fließenden Chinesisch-, Englisch- und Marktkenntnissen würde ich Sie dabei gerne unterstützen und so zum künftigen Erfolg beitragen.


Nach der Anrede geht es klein weiter, stattgefundenen ist ein Attribut zu Veranstaltungen, also auch klein. Es ist klar, worauf du mit dem ersten Absatz hinaus willst, jedoch ist er zunächst einmal zu sehr referierend. So richtig zündend ist das noch nicht.

Zitat:
Bereits seit meiner Schulzeit habe ich China als großer Markt für Wein und Schaumwein wahrgenommen: Mit meinen Eltern habe ich Lieferanten und Weingüter in Deutschland, Frankreich und Italien besucht; Auf den Weinmessen in Düsseldorf und Bordeaux habe ich viele beeindruckende Geschäftsbesprechungen erlebt.


- "als großen Markt"
- man erwartet nach dem ersten Satz, dass du dich darauf noch einmal beziehst, stattdessen redest du über europäische Länder, wo ist der weitere Bezug zu China?
- nach dem Semikolon geht es klein weiter - richtig war, dass du nach dem Doppelpunkt groß weiter geschrieben hast.
- die Kritik an den erlebten Geschäftsbesprechungen bleibt:

TheGuide hat Folgendes geschrieben:
cinnie hat Folgendes geschrieben:
Bereits seit meiner Schulzeit hat das Familiengeschäft im Bereich Weinhandel mich positiv beeinflusst: Mit meinen Eltern habe ich oft Lieferanten und Weingüter in Deutschland, Frankreich und Italien besucht; Auf den Weinmessen in Düsseldorf und Bordeaux habe ich viele beeindruckende Geschäftsbesprechungen erlebt.

[...]
- auch die "vielen beeindruckenden Besprechungen" sagen im Prinzip nichts aus. Was heißt viel? Wieso beeindruckend? Erkläre einem phantasielosen Menschen wie mir mal, was an einer Geschäftsbesprechung beeindruckend sein kann. Wenn du das beeindruckend nämlich nicht füllen kannst, dann muss man annehmen, dass das ein Füllwort ist.


Wie oben schon gesagt, so richtig zündend ist deine Bewerbung immer noch nicht. Viele Phrasen hast du beibehalten. Und auch wenn ich verstehe, dass du deine Chinesischkenntnisse als vermutlich weitgehend konkurrenzloses Merkmal herausarbeiten möchtest, ist mir immer noch nicht klar geworden, warum dich jemand wegen deiner Chinesischkenntnisse einstellen sollte. Das Problem ist auch, dass du dich so sehr auf deine Chinesischkenntnisse und deine kaum zu beurteilenden "Erfahrungen" als Kind von Weinhändlern* beziehst, dass du Studieninhalte und dort erworbene Kompetenzen völlig vernachlässigst.

*Ich kenne das Kind eines Professors, das nicht einmal die Hauptschule geschafft hat, dein Kindsein sagt also nichts über deine Kompetenzen aus.
Nach oben
cinnie



Anmeldungsdatum: 25.01.2011
Beiträge: 15

BeitragVerfasst am: 16.12.2013, 15:12    Titel:

meine Verbesserung scheint völlig daneben zu sein...
ich bin dabei, meine Bewerbung weiter zu verbessern...
Nach oben
TheGuide
Bewerbungshelfer


Anmeldungsdatum: 12.07.2013
Beiträge: 10730

BeitragVerfasst am: 16.12.2013, 15:27    Titel:

cinnie hat Folgendes geschrieben:
meine Verbesserung scheint völlig daneben zu sein...


Die Hauptkritikpunkte beziehen sich ja auf Dinge, die auch schon in der Erstfassung so waren. Mach dir mal eine Liste mit dem was der Arbeitgeber verlangt und eine Liste mit deinen Kompetenzen, Erfahrungen und Stärken und dann überlege dir, wie du mit deinen Kompetenzen, Erfahrungen und Stärken dein Gegenüber überzeugen kannst, die richtige für die Stelle zu sein, arbeite dabei die Liste dessen ab, was der Arbeitgeber verlangt.
Nach oben
cinnie



Anmeldungsdatum: 25.01.2011
Beiträge: 15

BeitragVerfasst am: 17.12.2013, 01:23    Titel:

Danke für Ihren Vorschlag...Ich habe meine Probleme erkannt...

Zuletzt bearbeitet von cinnie am 17.12.2013, 01:29, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
cinnie



Anmeldungsdatum: 25.01.2011
Beiträge: 15

BeitragVerfasst am: 17.12.2013, 01:28    Titel:

TheGuide hat Folgendes geschrieben:
cinnie hat Folgendes geschrieben:
meine Verbesserung scheint völlig daneben zu sein...


Die Hauptkritikpunkte beziehen sich ja auf Dinge, die auch schon in der Erstfassung so waren. Mach dir mal eine Liste mit dem was der Arbeitgeber verlangt und eine Liste mit deinen Kompetenzen, Erfahrungen und Stärken und dann überlege dir, wie du mit deinen Kompetenzen, Erfahrungen und Stärken dein Gegenüber überzeugen kannst, die richtige für die Stelle zu sein, arbeite dabei die Liste dessen ab, was der Arbeitgeber verlangt.


Sehr geehrte Damen und Herren,

es ist wieder die Phase, dass sich viele meiner Kommilitonen für ein fachbezogenes Praktikum in der Weinbranche bewerben. Ein Praktikum im Ausland war schon immer der Trend. Nachdem ich an vielen Vorträgen über die Medien-und Marketingaktivitäten des deutschen Weininstituts teilgenommen habe, habe ich mir die Frage gestellt: warum nutzt man die Gelegenheit nicht, wenn man gerade hier in Deutschland studiert, sich mit dem Weinhandel und dessen Entwicklung der deutschen Weinen auseinandersetzt, bevor man für andere Länder anstrebt?

Ich bin mir bewusst, dass die deutsche Wein-und Schaumproduzenten in der Phase sind, ihre Produkte auf internationale Märkte zu bringen und ihren Bekanntheitsgrad weltweit zu fördern. In unserer heutigen Mediengesellschaft bleibt nur erfolgreich, wer sein Publikum mit Marketingmaßnahmen in der Öffentlichkeit erzeugen kann. Deshalb habe ich mich entschieden, meine bisher erworbenen Wein-und Marketingkenntnisse nun für die deutschen Weine, die ein großes Potenzial haben, zu einem neuen Trend zu werden, im Marketingbereich einzusetzen und auszubauen.

Während des Vorpraktikums auf xxx habe ich bereits Erfahrungen im Bereich Weinverkostungen gesammelt. Während des kurzen Praktikums bei xxx habe ich die Gelegenheit gehabt, an einer Weinpräsentation eigenständig zu arbeiten und eine Weinveranstaltung mit meinem Team zu organisieren. Bei xxx in Frankfurt habe ich auch mehrere Weinverkostungen vorbereitet und durchgeführt.

Durch die Frankfurter Messe dieses Jahr habe ich meine Kommunikationstechniken gegenüber Kunden verbessert. Ich verfüge über gute Englischkenntnisse und mit meinen fließenden Chinesisch-Kenntnissen würde ich Sie auch bei Aktivitäten und Messen in China gerne unterstützen.



----------------------------

ich bin müde, erstmal so viel als Verbesserung...schreibe morgen weiter...
Nach oben
TheGuide
Bewerbungshelfer


Anmeldungsdatum: 12.07.2013
Beiträge: 10730

BeitragVerfasst am: 17.12.2013, 10:36    Titel:

Das Anschreiben ist wirklich schon wesentlich besser als die vorherigen, wobei immer noch einige Dinge zu bemängeln sind. Zunächst mal die Einleitung mit ihren sehr allgemeinen Aussagen, vor allem in den ersten beiden Sätzen. Hier läufst du Gefahr, den Leser zu verlieren.

Das zweite, was mich stört, ist eine leichte Inkonsequenz: Du sprichst zunächst von der Konzentration auf den heimischen Markt und argumentierst damit, dass du dich dadurch von den Kommilitonen abhebst, die alle ins Ausland streben, um dann am Ende plötzlich über Weinmessen in China zu sprechen. Das ist dann am Ende nicht wirklich rund.
Nach oben
cinnie



Anmeldungsdatum: 25.01.2011
Beiträge: 15

BeitragVerfasst am: 17.12.2013, 12:14    Titel:

TheGuide hat Folgendes geschrieben:
Das Anschreiben ist wirklich schon wesentlich besser als die vorherigen, wobei immer noch einige Dinge zu bemängeln sind. Zunächst mal die Einleitung mit ihren sehr allgemeinen Aussagen, vor allem in den ersten beiden Sätzen. Hier läufst du Gefahr, den Leser zu verlieren.

Das zweite, was mich stört, ist eine leichte Inkonsequenz: Du sprichst zunächst von der Konzentration auf den heimischen Markt und argumentierst damit, dass du dich dadurch von den Kommilitonen abhebst, die alle ins Ausland streben, um dann am Ende plötzlich über Weinmessen in China zu sprechen. Das ist dann am Ende nicht wirklich rund.


...im Prinzip ist China für mich kein Ausland und letztendlich möchte ich schon deutsche Weine mit dem chinesischen Markt verknüpfen. Das ist der Sinn und Zweck, dass ich hier studiere.

Ich weiss aber nicht, wie ich das ausformulieren soll...

Verlegen Verlegen Verlegen Verlegen Verlegen Verlegen Verlegen Verlegen
Nach oben
TheGuide
Bewerbungshelfer


Anmeldungsdatum: 12.07.2013
Beiträge: 10730

BeitragVerfasst am: 17.12.2013, 13:09    Titel:

Ach so, du bist gar nicht in Deutschland aufgewachsen sondern in China? Und dort leben auch deine Eltern? Dann stellt sich natürlich vieles völlig anders dar.

Trotzdem solltest du natürlich die Sicht deines Gegenübers berücksichtigen.
Nach oben
cinnie



Anmeldungsdatum: 25.01.2011
Beiträge: 15

BeitragVerfasst am: 17.12.2013, 14:16    Titel:

TheGuide hat Folgendes geschrieben:
Ach so, du bist gar nicht in Deutschland aufgewachsen sondern in China? Und dort leben auch deine Eltern? Dann stellt sich natürlich vieles völlig anders dar.

Trotzdem solltest du natürlich die Sicht deines Gegenübers berücksichtigen.


ja ich versuch das so darzustellen, dass jeder versteht was ich damit meine.
danke...
Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Bewerbungsforum Foren-Übersicht -> Anschreiben - Ausbildung Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2008 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de - Impressum