Artikel Bewerbung
Bewerbungsschreiben
Bewerbungslexikon
Ausbildung Berufe
Bewerbungsforum
Forum rund um die richtige Bewerbung.
 


 RSS-FeedRSS-Feed   FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

OTA Bewerbungsschreiben Muster für Ausbildung mit 28 Jahren

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Bewerbungsforum Foren-Übersicht -> Anschreiben - Ausbildung
Bewerbung Muster für 2. Ausbildung als Industriekaufmann TOP << Zurück :: Weiter >> Management Assistant Bewerbung schreiben  
Autor Nachricht
Priya



Anmeldungsdatum: 17.10.2013
Beiträge: 4
Wohnort: Westerwald

BeitragVerfasst am: 17.10.2013, 11:34    Titel: OTA Bewerbungsschreiben Muster für Ausbildung mit 28 Jahren

Hallo Ihr Lieben!
Bin ganz neu hier Sehr glücklich
Ich möchte mich für 2014 zu OTA bewerben. Nun ist mein letztes Bewerbungsschreiben für eine Ausbildung sage und schreibe 13 Jahre her, bin daher etwas eingerostet was das betrifft Verlegen
Würdet ihr mal drüber lesen und gucken ob das so abgeschickt werden könnte? Sehr glücklich
Das wäre super lieb!

Hier das Anschreiben:

Sehr geehrte Damen und Herren,
mit großem Interesse habe ich auf der Homepage des Rheinischen Bildungszentrums gelesen, dass Sie Operationstechnische Assistenten/in ausbilden. Gerne möchte ich mich Ihnen als Bewerberin vorstellen.

Mein Interesse an der Medizin und der Arbeit im Krankenhaus ist schon immer vorhanden, nur habe ich diesen Traumberuf nie für mich in Angriff genommen. Dies möchte ich nun, mit einer Ausbildung in Ihrem Klinikum, ändern. Auf der Suche nach einer vielfältigen und abwechslungsreichen Ausbildung im medizinischen Bereich sagte mir sofort der Beruf der Operationstechnischen Assistentin zu. Mich sprachen die vielseitigen Einsatzbereiche und das enge Arbeiten mit den Patienten sofort an. Besonders fasziniert mich der chirurgische Aspekt im OP.

Meine Leistungsbereitschaft und Wissbegierde, sowohl als auch meine hilfsbereite Art sehe ich als positive Voraussetzungen um eine Ausbildung in Ihrem Hause zu absolvieren. Des Weiteren habe ich während meiner Elternzeit, sowie während der sechsjährigen Tätigkeit im Einzelhandel gelernt, dass ich Stresssituationen gewachsen bin und die nötige Verantwortung, für das Wohl anderer Menschen zu sorgen, besitze.
Ich habe gerne Umgang mit Menschen, besitze die nötige Offenheit und Einfühlungsvermögen, habe keinerlei Berührungsängste und liebe die Teamarbeit.

Gerne überzeuge ich Sie von meinen Qualitäten auch in einem persönlichen Gespräch.
Mit freundlichen Grüßen


Und, was sagt ihr? Sehr glücklich
Nach oben
Bewerber






Verfasst am:     Titel: Empfehlungen



Nach oben
TheGuide
Bewerbungshelfer


Anmeldungsdatum: 12.07.2013
Beiträge: 10429

BeitragVerfasst am: 17.10.2013, 12:02    Titel: Re: OTA Bewerbungsschreiben Muster für Ausbildung mit 28 Jah

Priya hat Folgendes geschrieben:
Und, was sagt ihr? Sehr glücklich


Den ersten Absatz
Zitat:
mit großem Interesse habe ich auf der Homepage des Rheinischen Bildungszentrums gelesen, dass Sie Operationstechnische Assistenten/in ausbilden. Gerne möchte ich mich Ihnen als Bewerberin vorstellen.
streichen und mit dem zweiten Absatz

Zitat:
mein Interesse an der Medizin und der Arbeit im Krankenhaus ist schon immer vorhanden, nur habe ich diesen Traumberuf nie für mich in Angriff genommen. Dies möchte ich nun, mit einer Ausbildung in Ihrem Klinikum, ändern. Auf der Suche nach einer vielfältigen und abwechslungsreichen Ausbildung im medizinischen Bereich sagte mir sofort der Beruf der Operationstechnischen Assistentin zu. Mich sprachen die vielseitigen Einsatzbereiche und das enge Arbeiten mit den Patienten sofort an. Besonders fasziniert mich der chirurgische Aspekt im OP.
vorbehaltlich Änderungen einsteigen.
Also zunächst einmal steckst du in einem Dilemma. Du versuchst zu verkaufen, warum du jetzt, 13/12 bzw. 10/9 Jahre nach deiner Erstausbildung erneut in eine Ausbildung möchtest. Das ist nachvollziehbar, offen gelassen könnte es zu Irritationen beim Adressaten führen. Auf der anderen Seite interessiert es den Personaler eigentlich nicht...
Das zweite Problem, welches ich in diesem Absatz sehe, ist der letzte Satz. Dich interessiert der chirurgische Aspekt. Wäre ich Personaler, würde ich jetzt möglicherweise denken, dass du eine falsche Vorstellung vom Beruf hast. (Ich hab tatsächlich keine Vorstellung vom Beruf!) Es ist ja nicht deine Aufgabe zu operieren, sondern zu assistieren (Btw: Was ist der Unterschied zwischen OTA und OP-Schwester?)

Zitat:
Meine Leistungsbereitschaft und Wissbegierde, sowohl als auch meine hilfsbereite Art sehe ich als positive Voraussetzungen um eine Ausbildung in Ihrem Hause zu absolvieren.

Das sowohl müsste an sich nach vorne verschoben werden: "Sowohl meine [...] als auch meine..." Das Komma fällt, so oder so, weg. Dafür kannst du eines vor um setzen.

Zitat:
Des Weiteren habe ich während meiner Elternzeit, sowie während der sechsjährigen Tätigkeit im Einzelhandel gelernt, dass ich Stresssituationen gewachsen bin und die nötige Verantwortung, für das Wohl anderer Menschen zu sorgen, besitze.

- du hast evtl gelernt mit Stresssituationen umzugehen, aber gelernt, Stresssituationen gewachsen zu sein ist im Deutschen ungewöhnlich. Ebenso gelernt zu haben, dass man etwas besitzt. Du könntest schreiben, dass du das erfahren hast, aber auch das wäre gewissermaßen seltsam, weil, es ja um Eigenschaften von dir geht, nicht um Ausbildungsinhalte.


Zitat:
Ich habe gerne Umgang mit Menschen, besitze die nötige Offenheit und Einfühlungsvermögen, habe keinerlei Berührungsängste und liebe die Teamarbeit.

- "Ich pflege gerne Umgang mit Menschen..."
- "...besitze die nötige Offenheit und DAS Einfühlungsvermögen..." Oder "...besitze Einfühlungsvermögen und die nötige Offenheit..."
Nach oben
Priya



Anmeldungsdatum: 17.10.2013
Beiträge: 4
Wohnort: Westerwald

BeitragVerfasst am: 17.10.2013, 20:46    Titel:

Hallo zurück und erst mal lieben Dank für deine schon sehr hilfreichen Tipps Sehr glücklich
Um deine Frage direkt schon mal vorneweg zu beantworten, Op Schwester und OTA sind ein und dasselbe. Op Schwester hat jetzt nur einen neuen Namen gekriegt Winken

Ja, ich stecke in einem kleinem Dilemma, und bin total überfordert, wie ich das Anschreiben so formulieren soll, dass ich diejenige welche bin, trotz Kind & Alter.

Ich weiß einfach nicht wie ich den zweiten Absatz spannender gestalten soll. Und ist es heutzutage nicht mehr üblich erst zu schreiben woher man die Stellenausschreibung hat? Mit den Augen rollen I dont know Geschockt Muss man dieses "hiermit bewerbe ich mich..." blabla überhaupt noch anbringen? Schließlich hab ich das schon in der Betreffzeile stehen.

Ich möchte auch eine dritte Seite entwerfen, die meinen Lebenslauf ergänzt und ich über mich schreibe, was ja jetzt der neueste Trend sein soll. Zumindest bei meinem Mann damals hat das gut funktioniert, aber der wollte ja auch nicht den kompletten Berufszweig wechseln Verlegen
Nach oben
TheGuide
Bewerbungshelfer


Anmeldungsdatum: 12.07.2013
Beiträge: 10429

BeitragVerfasst am: 18.10.2013, 08:57    Titel:

Priya hat Folgendes geschrieben:
ist es heutzutage nicht mehr üblich erst zu schreiben woher man die Stellenausschreibung hat? Mit den Augen rollen I dont know Geschockt Muss man dieses "hiermit bewerbe ich mich..." blabla überhaupt noch anbringen? Schließlich hab ich das schon in der Betreffzeile stehen.


Ganz genau. Das steht alles schon in der Betreffszeile. Im Motivationsschreiben selbst ist das unnötige Platzverschwendung.

Priya hat Folgendes geschrieben:
Ich möchte auch eine dritte Seite entwerfen, die meinen Lebenslauf ergänzt und ich über mich schreibe, was ja jetzt der neueste Trend sein soll. Zumindest bei meinem Mann damals hat das gut funktioniert, aber der wollte ja auch nicht den kompletten Berufszweig wechseln Verlegen


Gerade da ist die dritte Seite gar nicht so schlecht, wie ich finde. Ich habe keine schlechten Erfahrungen mit der dritten Seite gemacht, im Ggt., einmal bin ich wegen der dritten Seite in die engere Auswahl von sechs Bewerbern gekommen, war aber letztlich dann doch nicht der, der die Stelle bekam. Aber es muss auch irgendwie passen. Ich habe daher noch nicht häufig dritte Seiten erstellt. Bei dem angesprochen Mal habe ich in dem Motivationsschreiben selbst kaum über meine Kenntnisse und Fertigkeiten gesprochen, diese nur angedeutet, und dies alles in der dritten Seite untergebracht. Und da sähe ich jetzt bei dir die Herausforderung: Du hast ja noch keine Kenntnisse im Bereich der OTA, oder?
Nach oben
Priya



Anmeldungsdatum: 17.10.2013
Beiträge: 4
Wohnort: Westerwald

BeitragVerfasst am: 18.10.2013, 10:16    Titel:

Hallo zurück!
Nein, da sehe ich bei mir auch das große Problem, ich habe noch keinerlei Kenntnisse in diesem Bereich, müsste also die komplette Seite über mich schwadronieren und da weiß ich halt nicht ob das nicht vielleicht langweilt, wenn nicht sogar ein bisschen abschreckt.
Anders herum möchte ich halt gern auch meine Motivation genügend zur Geltung bringen. Und ich finde da keinen Mittelweg zwischen sich anbiedern und zu wenig Motivation zeigen.
Wäre ich Arbeitgeber, würde ich sowieso diese ganzen Bewerbungsschreiben abschaffen und, je nach Größe des Betriebes Tage annoncieren wo sich Interessenten persönlich vorstellen kommen können.
Ich denke ich werde mein Anschreiben mit deiner Hilfe noch ein wenig aufpolieren und dann das Beste hoffen. Sehr glücklich
Nach oben
TheGuide
Bewerbungshelfer


Anmeldungsdatum: 12.07.2013
Beiträge: 10429

BeitragVerfasst am: 18.10.2013, 14:36    Titel:

Priya hat Folgendes geschrieben:
Hallo zurück!


Hi Winken

Zitat:
Nein, da sehe ich bei mir auch das große Problem, ich habe noch keinerlei Kenntnisse in diesem Bereich, müsste also die komplette Seite über mich schwadronieren und da weiß ich halt nicht ob das nicht vielleicht langweilt, wenn nicht sogar ein bisschen abschreckt.


Dann lass es lieber. Erzwingen lässt sich so etwas nicht.
Zitat:

Und ich finde da keinen Mittelweg zwischen sich anbiedern und zu wenig Motivation zeigen.

Anbiedern kann schnell ein Schuss nach hinten werden. Beim Schreiben immer zwei Dinge vor Augen haben: Was interessiert den Adressaten wirklich? Und: Wer erklärt, verliert.
Nach oben
FRAGEN
Bewerbungshelfer


Anmeldungsdatum: 22.07.2006
Beiträge: 12163

BeitragVerfasst am: 18.10.2013, 20:06    Titel:

TheGuide hat Folgendes geschrieben:
Und: Wer erklärt, verliert.


So allumfassend, wie das jetzt hier steht, meinst Du das aber nicht, oder? Für mein Gefühl verhält es sich beinahe exakt umgekehrt: Wer am besten erklärt, gewinnt... Winken

Verlieren tut man m. E. nur mit halbherzigen Erklärungen, die eigentlich keine sind... bzw. die durch die Art ihrer inneren Widersprüche das Gegenteil ihrer Behauptung beweisen. Und diese Art von "Erklärungen" gibt es erschreckend oft. Umso glanzvoller kann man sich denen gegenüber natürlich mit echten Erklärungen (welche die Sache tatsächlich "klar" im Sinne von "transparent" und "zwingend" machen) absetzen.

In diesem Sinne: ErKLÄRE und doch einmal etwas genauer, was Dich an der Medizin reizt. Nicht für die Bewerbung, sondern einfach so...
Nach oben
Priya



Anmeldungsdatum: 17.10.2013
Beiträge: 4
Wohnort: Westerwald

BeitragVerfasst am: 30.10.2013, 11:16    Titel:

Hallo nochmal zurück!

Asche auf mein Haupt, die Bewerbung ist immer noch nicht raus, dies soll spätestens morgen aber stattfinden Winken

Kurze Frage nochmal am Rande: Was für Zeugnisse schick ich den mit? Ich habe nur die meiner ersten Ausbildung, und das Arbeitgeberzeugnis spricht nicht gerade für mich (Pubertät, kein Spaß am Beruf, usw). Das Schulzeugnis ist ganz passabel. Kann ich auch nur mein Schulzeugnis und den Gesellenbrief hinschicken? Lachen

Ich habe die Bewerbung jetzt entsprechend abgeändert und mich gegen eine dritte Seite entschieden. Mag nicht eine Seite lang über mich schwadronieren... sieht glaub ich nicht so gut aus... Winken

Zitat:
In diesem Sinne: ErKLÄRE und doch einmal etwas genauer, was Dich an der Medizin reizt. Nicht für die Bewerbung, sondern einfach so...

Einfach ALLES! Es ist so faszinierend wie alles zusammen spielt, das eine winzige Kleinigkeit zu großem Erfolg führen kann. Man verödet zwei Stellen am Herz und fühlt sich neugeboren. Sowas ist einfach faszinierend. Und dann die Arbeit mit Menschen ist für mich sowieso das Größte. Ich könnte niemals in meinem Leben jeden Tag in ein staubiges Büro fahren und 8 Stunden am PC verbringen, nur unterbrochen von einem Telefonläuten (Hut ab vor den Leuten die es machen, so Jobs müssen ja auch gemacht werden). Ich brauche Kontakt zu Menschen, die verbale Kommunikation, das Gefühl, etwas bewirken zu können, helfen zu können.
Und dann die OP an sich. Der Körper wird geöffnet, man sieht Organe, wie sie arbeiten, was sich verändert hat, was verändert wird, Knochen, Knorpel, Muskeln, das alles live und in Farbe zu sehen wäre wirklich mein Traum.

Genug geredet Winken



















































Admin: Einschub dient der Forenadministration

http://www.bewerbung-forum.de/forum/anschreiben---ausbildung-f35-s825.html

http://www.bewerbung-forum.de/forum/anschreiben---ausbildung-f35-s850.html

http://www.bewerbung-forum.de/forum/anschreiben---ausbildung-f35-s875.html

http://www.bewerbung-forum.de/forum/anschreiben---ausbildung-f35-s900.html

http://www.bewerbung-forum.de/forum/anschreiben---ausbildung-f35-s925.html

http://www.bewerbung-forum.de/forum/anschreiben---ausbildung-f35-s950.html

http://www.bewerbung-forum.de/forum/anschreiben---ausbildung-f35-s975.html

http://www.bewerbung-forum.de/forum/anschreiben---ausbildung-f35-s1000.html
Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Bewerbungsforum Foren-Übersicht -> Anschreiben - Ausbildung Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2008 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de - Impressum