Pharma-Biotechnologin Bewerbung für Qualitätssicherung

Wenn ihr Berufsanfänger oder Berufspraktiker seid, dann könnt ihr eure Bewerbungsbeispiele in dieser Rubrik zur Diskussion stellen und die Musterbewerbungen anderer Bewerber bewerten. Auch für Bewerbungen um eine Neben- oder Teilzeitbeschäftigung.
Antworten
cookie_cook
Beiträge: 4
Registriert: 11.05.2018, 15:47

Pharma-Biotechnologin Bewerbung für Qualitätssicherung

Beitrag von cookie_cook » 26.05.2019, 16:07

Hallo,
ich möchte mich gerne auf die Stelle (siehe unten) bewerben.

Anregungen, Kritik, Verbesserungsvorschläge sind sehr willkommen!

Hier die Stellenbeschreibung:

Aufgabengebiet: Mitarbeiter/in der Qualitätssicherung
-Organisation, Durchführung und Dokumentation von Reklamationsmustern
-Bearbeitung und Prüfung der Ursachen bei festgestellten Abweichungen
-Entscheidung über Korrekturmaßnahmen bei schwerwiegenden Fehlern bzw. Abweichungen von cGMPs und SOPs (Standardarbeitsanweisungen)
-Durchführung der Ursachanalysen, Risikobewertungen und des Containments (Zuordnung der betroffenen Chargen)
-Prüfung und Freigabe von cGMP-Dokumenten und Dokumenten für die Qualifizierung/Validierung

Qualifikation:
-Naturwissenschaftliches Studium im pharmazeutischen- bzw. Lebensmittelbereich oder pharmazeutische -Fachausbildung mit Zusatzqualifikation Meister/Techniker
-EDV- und MS Office-Kenntnisse setzen wir voraus
-Gute Englischkenntnisse sind wünschenswert
-Hohe Kommunikationsfähigkeit, eine strukturierte Arbeitsweise und eine ausgeprägte Kundenorientierung


Hier also mein Anschreiben dazu:

Sehr geehrte Frau ...,

als studierte Pharma-Biotechnologin mit Blick fürs Detail sehe ich mich zukünftig in einer verantwortungsvollen Position bei der ... GmbH. GMP gerechtes Handeln steht bei mir dabei an erster Stelle, damit die hohen Qualitätsstandards für die aseptische Abfüllung, Kontrolle und Verpackung von Parenteralia zu jeder Zeit erfüllt werden können.

Warum ich für diese Stelle die Richtige bin, will ich Ihnen jetzt darlegen. Erst kürzlich habe ich eine Weiterbildung zur GMP-Spezialistin erfolgreich abschließen können. Dabei konnte ich mein im Studium erlangtes Wissen zu Themen wie CAPA-Management, Methoden der Risikobewertung und entsprechenden GMP-Richtlinien weiter vertiefen.

Meine gewissenhafte und zielstrebige Arbeitsweise habe ich bei der erfolgreichen Anfertigung meiner Masterarbeit zeigen können. Schnell konnte ich mich in die Arbeitsgruppe integrieren und mir neues Wissen aneignen, sodass ich nach kurzer Zeit selbstständig Versuche planen, durchführen und auswerten konnte. Eine präzise Dokumentation der Experimente lag mir schon damals sehr am Herzen.

Auch ist Kommunikation für mich essentiell im Bereich der Qualitätssicherung. Während meiner Arbeit am Aufbau eines übergeordneten Datenbanksystems habe ich dies durch gute Teamarbeit und anregenden Diskursen mit Ärzten und Mitarbeitern der IT unter Beweis gestellt und neue Lösungsansätze finden können. Sehr gute Englischkenntnisse, die ich auf einem neunmonatigem Auslandsaufenthalt verbessern konnte, runden mein Profil ab.

Es reizt mich sehr Teil Ihres Teams zu werden und meine Fähigkeiten in einem international erfolgreichem Unternehmen einzubringen. Vor allem reizt es mich Risikoanalysen durchzuführen und so meine analytische Herangehensweise in der Praxis anzuwenden.

Gerne komme ich bei Ihnen vorbei, um Sie auch im persönlichen Gespräch von meinen Qualitäten zu überzeugen. Sie erreichen mich per E-Mail (...) oder unter der Telefonnummer ....

Mit freundlichen Grüßen




Kommt meine Motivation und Persönlichkeit genügend rüber?

Vielen Dank für eure Hilfe!
LG

Benutzeravatar
TheGuide
Bewerbungshelfer
Beiträge: 11493
Registriert: 12.07.2013, 12:44

Re: Pharma-Biotechnologin Bewerbung für Qualitätssicherung

Beitrag von TheGuide » 27.05.2019, 17:33

cookie_cook hat geschrieben:
26.05.2019, 16:07
als studierte Pharma-Biotechnologin mit Blick fürs Detail sehe ich mich zukünftig in einer verantwortungsvollen Position bei der ... GmbH.
Warum siehst du dich dort?
GMP gerechtes Handeln steht bei mir dabei an erster Stelle, damit die hohen Qualitätsstandards für die aseptische Abfüllung, Kontrolle und Verpackung von Parenteralia zu jeder Zeit erfüllt werden können.
Das verstehe ich nicht ganz. Was hat Gerechtigkeit mit z.B. aseptischer Abfüllung zu tun?
Warum ich für diese Stelle die Richtige bin, will ich Ihnen jetzt darlegen.
Schon klar, solche Ankündigungen kannst du dir sparen, die werden als Lückenfüller wahrgenommen.
Erst kürzlich habe ich eine Weiterbildung zur GMP-Spezialistin erfolgreich abschließen können.
Das klingt so, als sei das der 27. Versuch gewesen.
Dabei konnte ich mein im Studium erlangtes Wissen zu Themen wie CAPA-Management, Methoden der Risikobewertung und entsprechenden GMP-Richtlinien weiter vertiefen.
Bei einer Weiterbildung zur GMP-Spezialistin vertiefte ich mein im Studium erworbenes Wissen...

Meine gewissenhafte und zielstrebige Arbeitsweise habe ich bei der erfolgreichen Anfertigung meiner Masterarbeit zeigen können.
Schnell konnte ich mich in die Arbeitsgruppe integrieren und mir neues Wissen aneignen, sodass ich nach kurzer Zeit selbstständig Versuche planen, durchführen und auswerten konnte.
Streich können aus deinem Wortschatz! Zumindeest als Modalverb. Mathe darfst du natürlich weiterhin können.
Eine präzise Dokumentation der Experimente lag mir schon damals sehr am Herzen.

Echt? Das ist wissenschaftlicher Ethos aber doch keine Herzensangelegenheit.
Auch ist Kommunikation für mich essentiell im Bereich der Qualitätssicherung. Während meiner Arbeit am Aufbau eines übergeordneten Datenbanksystems habe ich dies durch gute Teamarbeit und anregenden Diskursen mit Ärzten und Mitarbeitern der IT unter Beweis gestellt und neue Lösungsansätze finden können. Sehr gute Englischkenntnisse, die ich auf einem neunmonatigem Auslandsaufenthalt verbessern konnte, runden mein Profil ab.
.
Sie erreichen mich per E-Mail (...) oder unter der Telefonnummer ....
Kontaktdaten in den Briefkopf, das reicht, deine Adressaten sind ja nicht blöd.

Antworten