!Praktikum! Festanstellung im Weg!

Fragen zu Ausbildungs- und Studiengängen, Praktikumsmöglichkeiten, Lerninhalten, Lerntipps etc.
Antworten
.incredibled
Beiträge: 36
Registriert: 16.04.2008, 11:16

!Praktikum! Festanstellung im Weg!

Beitrag von .incredibled » 27.03.2009, 15:19

Hi an Euch,
ich steck in der Krise!
Ich hatte gestern ein Vorstellungsgespräch für eine Ausbildung.
Nun sagte er mir er nehmt nur welche die vorher ein Praktikum machen, dieses dauert 4Wochen.
Mein Problem:
Ich arbeite fest bei Mc Donalds, um meine eigene Wohnung zu bezahlen, d.h.
Ich kann nicht kündigen da 1.tens ich klein Geld für das Praktikum bekomme und 2.tens ich ja auch noch nach dem Praktkum arbeiten muss um bis zum Ausbildungsanfang meine Wohnung etc. zu bezahlen.
Urlaub bekomme ich nicht.
Meine Frage an Euch:
Weiß jemand ob ich für ein 4-wöchiges Praktikum vom Arbeitsamt geld bekommen würde und ob die mir eine Freistellung meiner momentanen Arbeistelle geben würde, so dass mich die Chefin nicht kündigen kann.?
Ist sowas überhaupt möglich?
Dazu kommt dass ich jetzt nur noch einen Monat Zeit habe um eine Zivistelle zu finden, da mich sonst das Bundesamt für Zivildienst sofort irgendwo , irgendwann reinsteckt.
Hoffe Ihr könnt mir helfen !
Mfg
Chris

SebM
Beiträge: 83
Registriert: 06.01.2009, 11:46

Beitrag von SebM » 27.03.2009, 15:37

Höh?

Willst Du erst Deinen Zivildienst leisten, oder erst eine Ausbildung machen?

.incredibled
Beiträge: 36
Registriert: 16.04.2008, 11:16

Beitrag von .incredibled » 27.03.2009, 15:43

Ja eine Ausbildung wäre mir auf jedenfall lieber, aber das Bundesamt für Zivi hängt mir an den Fersen..
Nun habe ich ein bissl recherchiert und gelesen, dass das Arbeitsamt wohl 4Wochen bezahlen würde, ob es stimmt weiß ich nicht. Nur muss ich jetzt auch innerhalb von 4Wochen eine Zivistelle vorweisen und wenn ich die Vorweise komm ich da "glaube" ich nicht mehr raus, ich denke ich mache erst das Zivi, anders geht es leider nicht.
Oder sagen wir selbst wenn mir dsas Arbeitsamt die 4Wochen bezahlt, kann meine Chefin keine 4Wochen auf mich verzichten und würde mich nicht gehen lassen. Man immer kurz vor einer Ausbildung und dann nur Prob´s...

.incredibled
Beiträge: 36
Registriert: 16.04.2008, 11:16

Beitrag von .incredibled » 27.03.2009, 16:07

Hab es jetzt auf die einfache Tour gemacht und einfach angerufen.
Nix förderung, keine Leistung NIX, es wird einen keine Chance auf eine Ausbildung gegebe, aber Leute die sich nichtmal bemühen Arbeit zu finden wird das Geld Monat für Monat in den A**** gesteckt, sorry meine Ausdrucksweise, bin ziemlich Sauer!
Nun wird es immer später mit Ausbildung, da ich
jetzt dann zivildienst machen muss. danach erst wieder ein Jahr bei Mäckes arbeiten muss um 4Wochen Urlaub zu bekommen, und dann ist es 2011, abturner. Obwohl weiß jemand ob man auf 400€-Basis auch anspruch auf urlaub hat?

Benutzeravatar
Katja1810
Beiträge: 44
Registriert: 20.03.2009, 13:15

Beitrag von Katja1810 » 27.03.2009, 22:58

Also ich hatte bei meinem 400-Euro-Job ganz normalen Urlaubsanspruch wie alle meine Kollegen auch. Sprich 24 Urlaubstage im Jahr.

Arbeitslose
Beiträge: 3
Registriert: 12.04.2009, 17:46

Beitrag von Arbeitslose » 12.04.2009, 18:00

Du kannst nach Absprache mit dem Arbeitsamt bis zu 4 Wochen an einer "Eignungsfeststellung" teilnehmen.

In dieser Zeit bekommt du ALG. Die Firma muss dir nur bescheinigen, dass es eine "Eignungsfeststellung" ist. Machen die aber meist gerne, wenn dabei ne kostenlose Arbeitskraft rausspringt.

Ich nur die Frage, wie du es hinkriegst, dass die bei McDoof dich rausschmeissen.

SebM
Beiträge: 83
Registriert: 06.01.2009, 11:46

Beitrag von SebM » 12.04.2009, 23:12

das is ja wohl kein kunststück^^ einfach nich mehr hingehen^^

Antworten