Praktikum im Rahmen des EQJ abbrechen??

Fragen zu Ausbildungs- und Studiengängen, Praktikumsmöglichkeiten, Lerninhalten, Lerntipps etc.
Antworten
Binad
Beiträge: 10
Registriert: 30.03.2008, 15:40

Praktikum im Rahmen des EQJ abbrechen??

Beitrag von Binad » 31.03.2008, 19:52

Ich bin derzeit als Praktikantin im Rahmen des EQJ (Einstiegsqualitizierungs Jahr) in einer Werbefirma tätig.
Bekomme vom Arbeitsamt 192 EUR + 99 Euro für Versicherungsbeiträge gezahlt. Netterweise hat meine Arbeitsgeberin mir darauß ein 300euro Gehalt gezaubert sowie 21 Urlaubstage.

Mein eigentliches Problem ist jetzt, dass ich nicht übernommen werde und keine Chance auf eine Ausbildung in der Agentur habe. Dort werden Praktikanten eher als 'billige' Arbeitskraft gesehen. Leider...zumal mir die Arbeit dort an sich sehr gut gefällt.
Daher bin ich nun fleißig am Bewerbungsschreiben.
Nur mir bereitet die Tatsache Kopfzerbrechen, was tun, wenn meine Urlaubstage aufgebraucht sind?? Praktikum dann oder schon 'zu sofort' kündigen und mich nochmehr aufs Bewerbungsschreiben konzentrieren? Braucht echt euren Rat! :(

anniemal
Beiträge: 10
Registriert: 28.03.2008, 20:26

Beitrag von anniemal » 31.03.2008, 22:22

Also ich würde das EQJ schon durchziehen! Du bekommst ja dann als Abschluss auch ein Zertifikat, mit dem du doch deine spätere Ausbildung sogar verkürzen könntest, sofern du im selben Beruf bleiben möchtest?

Binad
Beiträge: 10
Registriert: 30.03.2008, 15:40

Beitrag von Binad » 01.04.2008, 18:32

Das EQJ dauert ja 3-12 Monate. 6 Monate bin ich schon in der Agentur.

Nun kommt dazu, dass ich Fr. sowie nächste Woche jeweils ein Vorstellungsgespräch haben werde. Finds wahnsinnig schwierig das zu handhaben... und jedesmal sagen "ich brauch mal wieder frei: vorstellungsgespräch!" is irgendwie auch total unangenehm. :?

Benutzeravatar
Lilly Braun
Bewerbungshelfer
Beiträge: 272
Registriert: 23.03.2008, 21:54

Beitrag von Lilly Braun » 01.04.2008, 18:41

Liegt es daran, dass du keine Lust mehr hast oder warum willst du eigentlich abbrechen? In deinem Lebenslauf hättest du dann eine hübsche Lücke bis zu Beginn deiner Ausbildung und die würde auch bleiben, nur weil du lieber Bewerbungen schreiben wolltest.
Einen Monat vor der Ausbildung kannst du dann gerne aufhören, aber jetzt solltest du schon durchhalten. Es sieht auch nicht gerade toll aus, wenn du in der Bewerbungsphase einfach das Praktikum aufhörst. Und gelogen wird nicht!

Du bist eine zusätzliche Arbeitskraft, wenn du nunmal frei brauchst wegen einem Vorstellungsgespräch dann ist das eben so. Da können die wenig machen und wegen einem freien Tag wird man dich auch nicht unnötig kündigen. Ansonsten kannst du ja dort wo du dich vorstellst und vielleicht genommen wirst, ein Praktikum machen!

Binad
Beiträge: 10
Registriert: 30.03.2008, 15:40

Beitrag von Binad » 01.04.2008, 18:54

Lilly Braun hat geschrieben:Liegt es daran, dass du keine Lust mehr hast oder warum willst du eigentlich abbrechen? In deinem Lebenslauf hättest du dann eine hübsche Lücke bis zu Beginn deiner Ausbildung und die würde auch bleiben, nur weil du lieber Bewerbungen schreiben wolltest.
Einen Monat vor der Ausbildung kannst du dann gerne aufhören, aber jetzt solltest du schon durchhalten. Es sieht auch nicht gerade toll aus, wenn du in der Bewerbungsphase einfach das Praktikum aufhörst. Und gelogen wird nicht!

Du bist eine zusätzliche Arbeitskraft, wenn du nunmal frei brauchst wegen einem Vorstellungsgespräch dann ist das eben so. Da können die wenig machen und wegen einem freien Tag wird man dich auch nicht unnötig kündigen. Ansonsten kannst du ja dort wo du dich vorstellst und vielleicht genommen wirst, ein Praktikum machen!
Ja das stimmt! Ich arbeite auch sehr gerne in der Firma. Nur mein Bedenken ist halt ich habe nur noch 15 Urlaubstage offen und es muss also in dieser Zeit klappen, sonst habe ich kein Urlaubsanspruch mehr und kann mir somit auch nicht freinehmen um mich bei anderen Firmen oder Agenturen vorzustellen.

Benutzeravatar
Lilly Braun
Bewerbungshelfer
Beiträge: 272
Registriert: 23.03.2008, 21:54

Beitrag von Lilly Braun » 01.04.2008, 19:01

Als Praktikantin finde ich es lächerlich, deine Urlaubstage für Vorstellungsgespräche abzuziehen! Man könnte ja die Stunden verkürzen oder dich dafür ein ander mal arbeiten lassen oder vielleicht hast du sogar noch Überstunden. Das solltest du mal mit deiner Chefin regeln!

Binad
Beiträge: 10
Registriert: 30.03.2008, 15:40

Beitrag von Binad » 01.04.2008, 19:11

Lilly Braun hat geschrieben:Als Praktikantin finde ich es lächerlich, deine Urlaubstage für Vorstellungsgespräche abzuziehen! Man könnte ja die Stunden verkürzen oder dich dafür ein ander mal arbeiten lassen oder vielleicht hast du sogar noch Überstunden. Das solltest du mal mit deiner Chefin regeln!
Überstunden habe ich einige. Allgemein in der Werbebranche ist es gang und gäbe Abends länger zu bleiben. Das Übel dabei, die Überstunden werden weder bezahlt noch bekommt man dafür mehr Urlaub.
Denke du hast recht insofern, dass ich meiner Chefin erzählen sollte, dass ich Freitag sowie nächste Woche n Tag fehlen werde. Mal gucken was sie dann sagt. Weil klar, Vorstellungsgespräche gehen halt nunmal vor zumal ich ja hoffe dadurch endlich meine Ausbildung anfangen zu können.

Antworten