Praktikum mit Abschlussarbeit Maschinenbau

Hier besteht die Möglichkeit, über Anschreiben für die Ausbildung, für Praktika und für das Studium (Duales Studium, Universität, BA) mit anderen Mitgliedern zu diskutieren.
Antworten
kamue
Beiträge: 1
Registriert: 08.04.2019, 19:15

Praktikum mit Abschlussarbeit Maschinenbau

Beitrag von kamue » 08.04.2019, 19:23

Hallo zusammen,

da ich schon lange keine Bewerbung mehr geschrieben habe und auch nicht sonderlich begabt im Schreiben dieser bin, bitte ich euch um eure Hilfe.
Bei dem angefügten Bewerbungsschreiben handelt es sich um eine Bewerbung für die sogenannte Berufspraktische Phase, an die die Bachelorarbeit anschließt.
Ich habe mich bemüht viele Tipps zu befolgen und eine möglichst individuelle Bewerbung zu verfassen. Über Rückmeldungen und Kritik wäre ich sehr dankbar!

_____

Sehr geehrter Herr XY,

„Schur“ sage ich Ihnen als echter Siegerländer und Maschinenbaustudent.
Als Student der Fachrichtung „Allgemeiner Maschinenbau“ bringe ich für ein Praktikum und die anschließende Bachelorthesis nicht nur ein hohes Maß an Motivation und Engagement, sondern auch ein nicht zu unterschätzendes Fachwissen, vor allem im Bereich Konstruktion, mit.
Die Planung, Gestaltung und Inbetriebnahme komplexer Maschinen hat mich seit jeher fasziniert und war ein ausschlaggebender Punkt bei der Wahl meines Studienganges. Dabei haben mich besonders die hohen Anforderungen an die Qualität und Präzession von Konstruktionen begeistert.
Durch meine absolvierten Praktika und nebenberufliche Tätigkeiten in vielschichtigen Bereichen der Maschinenbauindustrie konnte ich meine fachlichen Kenntnisse gezielt einsetzten und in vielerlei Hinsicht verbessern. Dabei habe ich besonders den Bereich der Konstruktion mit verschiedenen CAD-Programmen (Solidworks, AutoCAD, CATIA V5) kennen und lieben gelernt. Ein zusätzlich absolvierter Kurs mit dem Programm CATIA V5 hat diese Neigung noch bestätigt.
Daher hat mich Ihre Stellenausschreibung zur Konstruktion eines Prüfstandes besonders angesprochen.
Neben meinen fachlichen Kenntnissen bin ich durch meine ehrenamtliche Tätigkeit in einem hiesigen Sportverein bestens in der Lage verantwortungsvolle Aufgaben eigenständig zu übernehmen, zu planen und durchzuführen. Bei der Durchführung arbeite ich stets gewissenhaft und gerne im Team.

Was macht mich aus?
Ich bin eine spezielle Mischung aus Kontaktfreudigkeit, Kreativität, Selbstbewusstsein und Gewissenhaftigkeit.

Was biete ich Ihnen?
Ich bin fachlich kompetent, belastbar, ehrgeizig und erledige meine Arbeiten mit dem nötigen Biss. Und ja, ich bin ein Teamplayer!

Klingt interessant?
Über eine Rückmeldung Ihrerseits und die Möglichkeit zu einem persönlichen Gespräch würde ich mich sehr freuen.

Mit freundlichen Grüßen

______

Vielen Dank und liebe Grüße
Katha :)

Benutzeravatar
TheGuide
Bewerbungshelfer
Beiträge: 11306
Registriert: 12.07.2013, 12:44

Re: Praktikum mit Abschlussarbeit Maschinenbau

Beitrag von TheGuide » 08.04.2019, 20:11

kamue hat geschrieben: „Schur“ sage ich Ihnen als echter Siegerländer
Ich verstehe das nicht. Versteht dein Adressat das?
und Maschinenbaustudent.
Als Student der Fachrichtung „Allgemeiner Maschinenbau“ bringe ich für ein Praktikum und die anschließende Bachelorthesis nicht nur ein hohes Maß an Motivation und Engagement, sondern auch ein nicht zu unterschätzendes Fachwissen, vor allem im Bereich Konstruktion, mit.
Pseudologik und Wiederholung.
Die Planung, Gestaltung und Inbetriebnahme komplexer Maschinen hat mich seit jeher fasziniert
Das ist keine Leistung. Was verbrigt sich hinter "seit jeher"?
Dabei haben mich besonders die hohen Anforderungen an die Qualität und Präzession von Konstruktionen begeistert.
wie oben: begeistert zu werden ist keine Leistung. Stell dich aktiv dar.
Durch meine absolvierten Praktika und nebenberufliche Tätigkeiten in vielschichtigen Bereichen der Maschinenbauindustrie konnte ich meine fachlichen Kenntnisse gezielt einsetzten und in vielerlei Hinsicht verbessern.
Was verbrigt sich hinter vielschichtig?
Daher hat mich Ihre Stellenausschreibung zur Konstruktion eines Prüfstandes besonders angesprochen.
Kannste streichen.
Neben meinen fachlichen Kenntnissen bin ich durch meine ehrenamtliche Tätigkeit in einem hiesigen Sportverein bestens in der Lage verantwortungsvolle Aufgaben eigenständig zu übernehmen, zu planen und durchzuführen. Bei der Durchführung arbeite ich stets gewissenhaft und gerne im Team.
Ich bin in der Lage = ich kann, Modalverben solltest du aber streichen.
Was macht mich aus?
Die rhetorischen Fragen sind reine Platzfüller. Streichen.

Durch in Zukunft nur noch mit Verben der Bewegung, Wiederholungen vermeiden, Modalverben vermeiden. Von dir selbst im aktiv schreiben. Was hat das Unternehmen davon, dich als Bachelorandin einzustellen?

Antworten