Praxissemester Bewerbung Wirtschaftsingenieurwesen

Hier besteht die Möglichkeit, über Anschreiben für die Ausbildung, für Praktika und für das Studium (Duales Studium, Universität, BA) mit anderen Mitgliedern zu diskutieren.
Antworten
xd5h9x
Beiträge: 8
Registriert: 19.09.2015, 14:53

Praxissemester Bewerbung Wirtschaftsingenieurwesen

Beitrag von xd5h9x » 21.01.2019, 22:39

Hallo zusammen,

ich habe ein paar Probleme mit dem Abschluss meiner Bewerbung für ein Praktikum und würde mich freuen wenn hier ein guter Übergang zum Schluss-teil erfolgen könnte.


Die Bewerbung:


Sehr geehrter Herr XYZ,

wie bereits in einem Gespräch nach Ihrer Vorlesung „Produktionsplanung“ besprochen, lasse ich Ihnen hiermit meine vollständigen Bewerberunterlagen zukommen.

Ich studiere zurzeit Wirtschaftsingenieurwesen an XXX in XXX im 6. Semester und möchte diesen Studiengang gerne mit einem Praxissemester bei Ihnen in der Logistikplanung abschließen.
In meinem Studium habe ich mir ein fundiertes Wissen in der Produktions- und Logistikplanung, besonders im Bereich Prozess- und Projektmanagement angeeignet. Dabei habe ich mein analytisches und planerisches Denken geschult und bei studienbegleitenden Projektarbeiten und Unternehmensplanspielen, wie dem „PUMA“ oder dem Management Information Game (MIG) angewendet.
Praktische Erfahrungen als Wirtschaftsingenieur konnte ich als Werkstudent bei der XXX AG sammeln. Dabei sollten bisherige Arbeitsabläufe zur Erstellung von Angeboten für Industriekunden verbessert und ausgeführt werden. Die Fehleranalyse sowie Dokumentationen von Prozessen gehörten ebenfalls zu meinem Tätigkeitsbereich und lehrten mich selbstständiges und verantwortungsvolles Arbeiten.

Meine Team- und Integrationsfähigkeit stellte ich z.B. durch das internationale Projekt in Lettland sowie das „amerikanische Projekt“ an der Texas Tech University unter Beweis, bei dem wir in Zusammenarbeit mit amerikanischen Studenten ein „Smart Home“ planen und programmieren mussten. Dieses Projekt startete in Deutschland und endete mit einer Präsentation der Ergebnisse an der TTU in Texas.


______________________________________________________________


Die bisherigen Tätigkeiten bei der Daimler AG, wie beispielsweise die Ferienarbeit in Ludwigsfelde und Bremen haben mir klar werden lassen, dass

- ein Schwerpunkt meiner Interessen in der Automobilbranche liegt.
- mir das unternehmen gefällt?!


Meine bereits gesammelten Erfahrungen, wie beispielsweise die Ferienarbeit bei der Daimler AG in Ludwigsfelde und Bremen haben mir klar werden lassen, dass ein Schwerpunkt meiner Interessen in der Automobilbranche liegt und deshalb sein Unternehmen oder seine Arbeit als ideal für dich ansiehst.



Mit freundlichen Grüßen





_________________________



Der Teil zwischen den zwei Strichen passt mir nicht und ist natürlich wie deutlich sichtbar unvollständig.
Ich würde zum Abschluss gerne meine bisherigen Erfahrungen mit Daimler erwähnen, auch wenn es nur eine Ferientätigkeit war.
Einen Abschlusssatz bezüglich einer Einladung oder ähnliches wollte ich nicht mit reinbringen, da ich schon eine feste Zusage habe.

xd5h9x
Beiträge: 8
Registriert: 19.09.2015, 14:53

Beitrag von xd5h9x » 21.01.2019, 22:58

natürlich hätte ich auch gerne ein Feedback zum anderen Teil der Bewerbung

Benutzeravatar
TheGuide
Bewerbungshelfer
Beiträge: 11589
Registriert: 12.07.2013, 12:44

Re: Praxissemester Bewerbung Wirtschaftsingenieurwesen

Beitrag von TheGuide » 22.01.2019, 00:21

xd5h9x hat geschrieben:wie bereits in einem Gespräch nach Ihrer Vorlesung „Produktionsplanung“ besprochen, lasse ich Ihnen hiermit meine vollständigen Bewerberunterlagen zukommen.
Dass du dich bewirbst, steht im Betreff.
Ich studiere zurzeit Wirtschaftsingenieurwesen an XXX in XXX im 6. Semester und möchte diesen Studiengang gerne mit einem Praxissemester bei Ihnen in der Logistikplanung abschließen.
Der erste Satzteil ist zu lebenslauflastig. Natürlich ist, um deine Kenntnisse einschätzen zu können, der Sachverhalt, dass du im sechsten Semester bist, interesssant.
In meinem Studium habe ich mir ein fundiertes Wissen in der Produktions- und Logistikplanung, besonders im Bereich Prozess- und Projektmanagement angeeignet. Dabei habe ich mein analytisches und planerisches Denken geschult und bei studienbegleitenden Projektarbeiten und Unternehmensplanspielen, wie dem „PUMA“ oder dem Management Information Game (MIG) angewendet.
Praktische Erfahrungen als Wirtschaftsingenieur konnte ich als Werkstudent bei der XXX AG sammeln. Dabei sollten bisherige Arbeitsabläufe zur Erstellung von Angeboten für Industriekunden verbessert und ausgeführt werden. Die Fehleranalyse sowie Dokumentationen von Prozessen gehörten ebenfalls zu meinem Tätigkeitsbereich und lehrten mich selbstständiges und verantwortungsvolles Arbeiten.
Meine Team- und Integrationsfähigkeit stellte ich z.B. durch das internationale Projekt in Lettland sowie das „amerikanische Projekt“ an der Texas Tech University unter Beweis, bei dem wir in Zusammenarbeit mit amerikanischen Studenten ein „Smart Home“ planen und programmieren mussten. Dieses Projekt startete in Deutschland und endete mit einer Präsentation der Ergebnisse an der TTU in Texas.
Müssen bedeutet Zwang!
Meine bereits gesammelten Erfahrungen, wie beispielsweise die Ferienarbeit bei der Daimler AG in Ludwigsfelde und Bremen haben mir klar werden lassen, dass ein Schwerpunkt meiner Interessen in der Automobilbranche liegt und deshalb sein??? Unternehmen oder seine??? Arbeit als ideal für dich ansiehst.???

xd5h9x
Beiträge: 8
Registriert: 19.09.2015, 14:53

Beitrag von xd5h9x » 22.01.2019, 00:44

Danke für die schnelle Antwort.
ich es werde es gleich mal ergänzen!

Benutzeravatar
TheGuide
Bewerbungshelfer
Beiträge: 11589
Registriert: 12.07.2013, 12:44

Beitrag von TheGuide » 22.01.2019, 10:30

Ergänzen? Zunächst mal solltest du darauf achten, dass du die Wiederholungen ausmerzt und die Fehler behebst bzw. Überflüssiges löschst. Der letzte Satz ist unverständlich.

Antworten