Artikel Bewerbung
Bewerbungsschreiben
Bewerbungslexikon
Ausbildung Berufe
Bewerbungsforum
Forum rund um die richtige Bewerbung.
 


 RSS-FeedRSS-Feed   FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Prüfungsergebnisse noch nicht da

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Bewerbungsforum Foren-Übersicht -> Zeugnisse, Nachweise
Arbeitszeugnis Designer/Media Producer bitte bewerten << Zurück :: Weiter >> ziemlich ätzendes Arbeitszeugnis...hilfe!!  
Autor Nachricht
Gaja



Anmeldungsdatum: 15.11.2011
Beiträge: 10

BeitragVerfasst am: 10.05.2012, 09:16    Titel: Prüfungsergebnisse noch nicht da

Guten Morgen,

ich habe gestern meine Prüfung zur Kauffrau für Bürokommunikation geschrieben. Lief nicht so besonders toll, bestanden werde ich schon haben, aber ich habe die Befürchtung, dass es eine 3-4 wird. =/

Ich wollte dieses Wochenende anfangen, Bewerbungen zu schreiben. Nun habe ich das Problem, dass ich nciht weiß, wie ich vorgehen soll. Berufsschukzeugnis habe ich auch noch nicht, nur das vom letzten Jahr. Das strotzt nur so vor einsern. Das Zeugnis dieses Jahr wird lauter zweier enthalten, ein paar dreier, also ein guter Zweierschnitt. Ich habe mich also kontinuierlich verschlechtert.

Bloß wie schreibe ich das nun in den Bewerbungen? Ich würde ungern das gute Zeugnis mitschicken, wenn die nachfolgenden alle schlechter sein werden. Vor allem, wie begründe ich das? Ich weiß woran es lag, mir wurde alles zuviel, mein Kind wurde dieses Jahr auch eingeschult und der Lerndruck wurde etwas zu hoch, was sich, wie man sieht böse in den Noten niedergeschlagen hat.

Wäre toll, wenn ihr ein paar Tips für mich hättet!
Nach oben
Bewerber






Verfasst am:     Titel: Empfehlungen

Nach oben
Andreas Rimpler
Bewerbungshelfer


Anmeldungsdatum: 01.07.2011
Beiträge: 4242
Wohnort: Duisburg

BeitragVerfasst am: 10.05.2012, 15:59    Titel:

Hallo Gaja,

zunächst einmal ist eine aussagekräftige Bewerbung wichtig. In dieser genügt es, darauf hinzuweisen, dass Du gerade erst die Prüfung abgelegt hast und Dich nun eine erste Festanstellung haben möchtest. Der personalverantwortliche weiss dann sofort, dass Du noch nichts Aktuelles beifügen kannst.

Sicherlich kann es dann passieren, dass man sich mit Dir im Rahmen eines Vorstellungsgespräches über das "Absacken bei den Noten" unterhalten wird.

Mit einer aussagekräftigen Bewerbung wirst du aber immer in jedem fall die Möglichkeit zu einer einladung haben.

Viele Grüße aus Duisburg
Nach oben
Gaja



Anmeldungsdatum: 15.11.2011
Beiträge: 10

BeitragVerfasst am: 21.05.2012, 14:47    Titel:

Danke für deine Antwort und entschulldige, dass mich erst jetzt melde. Ich weiß halt nicht, wie ich erklären kann, dass meine Noten abgerutscht sind, ohne mich selbst in ein völlig schlechtes Licht zu stellen. Hättest du da noch einen Tipp, wie ich mich ausdrücken kann, ohne lustlos oder ohne Durchhaltevermögen zu wirken?
Nach oben
Andreas Rimpler
Bewerbungshelfer


Anmeldungsdatum: 01.07.2011
Beiträge: 4242
Wohnort: Duisburg

BeitragVerfasst am: 21.05.2012, 14:55    Titel:

Hallo Gaja,

zunächst einmal die Frage:

Warum der Notenabrutsch? Was sind Deiner Meinung nach die Ursachen?

Viele Grüße aus Duisburg
Nach oben
Gaja



Anmeldungsdatum: 15.11.2011
Beiträge: 10

BeitragVerfasst am: 21.05.2012, 20:08    Titel:

Ich hatte zu Anfang des Schuljahres ein kleines Motivationstief kombiniert mit einer psychischen Flaute... Der Lerndruck wurde mir zu viel und alles was ich lernte, blieb nicht im hirn. Erst zum Halbjahr hin wurde es wieder besser und ich konnte meine Noten noch auffangen und das Schlimmste verhindern. Mehr Erklärung habe ich leider nicht, ausser vielleicht, dass mein Kind auch dieses Jahr eingeschult wurde und ich damit auch gut beschäftigt war. Beides sind schlechte Ausreden...
Nach oben
Andreas Rimpler
Bewerbungshelfer


Anmeldungsdatum: 01.07.2011
Beiträge: 4242
Wohnort: Duisburg

BeitragVerfasst am: 22.05.2012, 10:38    Titel:

Hallo Gaja,

das sehe ich anders.

Zum einen sind wir Menschen keine Roboter. Und Schwankungen sind ein fester Bestandteil von uns. Schließlich ist das wetter ja auch nicht jeden Tag gleich.

Und wer in der Ausbildung auch noch als Mutter dasein darf, steht unter einer größeren Belastung, wie derjenige, der sich ausschließlich auf seine Ausbildung konzentrieren kann.

Hinzukommt, Du suchst offensichtlich die Ursachen für den einbruch zunächst bei Dir und versuchst es nicht, auf Dritte abzuschieben. Das spricht erheblich für Dich.

Hinzukommt, dass Du offensichtlich das "Problem" erkannt hast und Dich daran gemaxcht hast, es abzustellen. Eine weitere Kompetenz, die für Dich spricht.

Im Übrigen sind Ausreden solche Argumente, die nichts mit den tatsächlichen Gründen etwas zu tun haben. Und schlechte Solche, die an den Haaren herbeigezogen sind.

Insofern bin ich der Meinung, dass Deine Erklärungen jeden "normalen" Personalverantwortlichen in einem Votrstellungsgespräch überzeugen werden, und zwar von den Stärken, die aus Deinen Angaben herausinterpretiert werden können. Und die Personalverantwortlichen, die die Angaben negativ bewerten, sind solche, die keine itarbeiter sondern maschinen haben wollen.

Deshalb ganz klar, aussagekräftige Bewerbungen schreiben, damit die Neugier wecken und zu Vorstellungsgesprächen eingeladen werden und dort dann persönlich den Einmdruck der Bewerbung bestätigen und der Erfolg sollte sich einstellen.

Viele Grüße aus Duisburg
Nach oben
Gaja



Anmeldungsdatum: 15.11.2011
Beiträge: 10

BeitragVerfasst am: 22.05.2012, 10:43    Titel:

Vielen Dank! Das stärkt das Selbstbewusstsein Smilie

Also schicke ich alle Zeugnisse mit und erkläre es bei Rückfragen vernünftig.
Nach oben
Andreas Rimpler
Bewerbungshelfer


Anmeldungsdatum: 01.07.2011
Beiträge: 4242
Wohnort: Duisburg

BeitragVerfasst am: 22.05.2012, 10:46    Titel:

Hallo Gaja,

alle zeugnisse(?); zumindest das vom letzten Jahr und das von diesem, damit man, wenn man sich diese zeugnisse anschauen sollte, zumindest sieht, dass du nicht durchgehend schlecht warst.

Viele Grüße aus Duisburg
Nach oben
Gaja



Anmeldungsdatum: 15.11.2011
Beiträge: 10

BeitragVerfasst am: 22.05.2012, 18:09    Titel:

Ja, das meinte ich mit meinem überschwänglichen "alle Zeugnisse", zusätzlich das von meinem Schulabschluss.
Nach oben
Andreas Rimpler
Bewerbungshelfer


Anmeldungsdatum: 01.07.2011
Beiträge: 4242
Wohnort: Duisburg

BeitragVerfasst am: 23.05.2012, 12:02    Titel:

Hallo Gaja,

das Schulabschlusszeugnis würde ich nur dann beifügen, wenn es "überragend gut" ist; sollte es eher durchschnittlich bis schlchter sein, könnte es für die Bewerbung kontraproduktiv sein.

Viele Grüße aus Duisburg
Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Bewerbungsforum Foren-Übersicht -> Zeugnisse, Nachweise Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2008 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de - Impressum