Artikel Bewerbung
Bewerbungsschreiben
Bewerbungslexikon
Ausbildung Berufe
Bewerbungsforum
Forum rund um die richtige Bewerbung.
 


 RSS-FeedRSS-Feed   FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Rechtsanwalts- und Notarfachangestellte Bewerbung schreiben

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Bewerbungsforum Foren-Übersicht -> Anschreiben - Ausbildung
Informatikkaufmann Ausbildung Bewerbung nach Studienabbruch << Zurück :: Weiter >> Bank Praktikum Bewerbung als Absolvent Wirtschaftsgymnasium  
Autor Nachricht
mos



Anmeldungsdatum: 31.12.2013
Beiträge: 3

BeitragVerfasst am: 27.01.2014, 13:07    Titel: Rechtsanwalts- und Notarfachangestellte Bewerbung schreiben

Kann bitte jemand sich das durchlesen? Klingt es gut? sollte ich das mit dem abbrechen des studiums erwähnen? Bin für Verbesserungsvrschläge offen. Smilie
Danke im voraus!!!





Bewerbung um eine Ausbildungsstelle als Rechtsanwalts- und Notarfachangestellte



Sehr geehrte XY,

Mit großem Interesse habe ich im Internetportal der Bundesagentur für Arbeit gelesen, dass Sie zum 01. August 2014 eine Ausbildungsstelle im Bereich Rechtsanwalts- und Notarfachangestellte anbieten. Gerne würde ich Ihre erfolgreiche und leistungsorientierte Rechtsanwaltskanzlei bei der ständigen Weiterentwicklung unterstützen.

Derzeit studiere ich noch im 4. Fachsemester Wirtschaftsinformatik an der Hochschule XY. Besonders bin ich beim Planen und Konzipieren von Projekten sehr produktiv, welches ich bereits in diversen Projekten unter Beweis stellen durfte. Doch dieses begonnene Studium entspricht leider nicht meinen Wünschen, da es sich doch sehr mit der Entwicklung von Anwendungssystemen befasst.

Mein berufliches Interesse gilt der Organisation und Buchhaltung. Eine Ausbildung als Rechtanwalt- und Notarfachangestellte kommt mir daher sehr gelegen, so dass ich mich beruflich wie auch menschlich weiterentwickeln kann.

Für den Beruf der Rechtsanwalts- und Notarfachangestellte habe ich mich entschieden, da ich großes Interesse an organisatorische und kaufmännische Tätigkeiten habe, gern am PC arbeite und der Umgang mit Menschen mir sehr viel Freude bereitet. Durch mein Studium habe ich nicht nur sehr gute EDV Kenntnisse erlangt, sondern konnte auch mein Wirtschaftsenglisch erweitern und Erfahrungen im internen Rechnungswesen und in der Buchhaltung sammeln. In Ihrer Rechtsanwaltskanzlei sehe ich die Möglichkeit, eine abwechslungsreiche und zugleich anspruchsvolle Ausbildung zu absolvieren.

Die Möglichkeit, mein gelerntes Wissen in Ihrer Praxis in einem komplexen Umfeld auf höchstem Niveau einzubringen und weiterzuentwickeln, reizt mich sehr. Gern würde ich diese Herausforderung als Teil Ihres Teams begegnen.

Durch meinen bisherigen Werdegang passe ich, meiner Meinung nach, sehr gut zu Ihrem geforderten Profil. Ich hoffe auf eine positive Rückmeldung.


Mit freundlichen Grüßen



XY
Nach oben
Bewerber






Verfasst am:     Titel: Empfehlungen



Nach oben
TheGuide
Bewerbungshelfer


Anmeldungsdatum: 12.07.2013
Beiträge: 10730

BeitragVerfasst am: 27.01.2014, 14:04    Titel: Re: Rechtsanwalts- und Notarfachangestellte Bewerbung schrei

mos hat Folgendes geschrieben:
Sehr geehrte XY,

Mit großem Interesse habe ich im Internetportal der Bundesagentur für Arbeit gelesen, dass Sie zum 01. August 2014 eine Ausbildungsstelle im Bereich Rechtsanwalts- und Notarfachangestellte anbieten.

Der Abschnitt ist im Großen und Ganzen überflüssig, also streichen. Als grundsätzlicher Fehler sei genannt, dass nach der Anrede das Anschreiben klein weitergeht.

mos hat Folgendes geschrieben:
Gerne würde ich Ihre erfolgreiche und leistungsorientierte Rechtsanwaltskanzlei bei der ständigen Weiterentwicklung unterstützen.

Für wen oder was machst du Werbung? Für dich oder die Kanzlei?

Zitat:
Derzeit studiere ich noch im 4. Fachsemester Wirtschaftsinformatik an der Hochschule XY. Besonders bin ich beim Planen und Konzipieren von Projekten sehr produktiv, welches ich bereits in diversen Projekten unter Beweis stellen durfte. Doch dieses begonnene Studium entspricht leider nicht meinen Wünschen, da es sich doch sehr mit der Entwicklung von Anwendungssystemen befasst.


...bei der Planung und Konzeption...
Zu deiner Frage von oben, Abbruch erwähnen oder nicht: Zumindest nicht so. Positiv formulieren, was willst du warum machen, nicht, was du warum nicht nicht machen möchtest.

Zitat:
Für den Beruf der Rechtsanwalts- und NotarfachangestellteN habe ich mich entschieden, da ich großes Interesse an organisatorische und kaufmännische Tätigkeiten habe, gern am PC arbeite und der Umgang mit Menschen mir sehr viel Freude bereitet.

Ist das fachbezogen genug? Müsste da nicht ein eigentumsrechtliches Interesse stärker in den Vordergrund gerückt werden? Ist das kaufmänn. Interesse überhaupt wichtig?



Zitat:
Durch mein Studium habe ich nicht nur sehr gute EDV-Kenntnisse erlangt, sondern konnte auch mein Wirtschaftsenglisch erweitern und Erfahrungen im internen Rechnungswesen und in der Buchhaltung sammeln.

Zitat:

Gern würde ich dieseR Herausforderung als Teil Ihres Teams begegnen.


Zitat:
Durch meinen bisherigen Werdegang passe ich, meiner Meinung nach, sehr gut zu Ihrem geforderten Profil. Ich hoffe auf eine positive Rückmeldung.


Subjektiv(itätsmarker), streichen!
Nach oben
mos



Anmeldungsdatum: 31.12.2013
Beiträge: 3

BeitragVerfasst am: 27.01.2014, 14:28    Titel:

Danke für die Tipps!! Ich werde sie umsetzen Smilie wie klingt jetzt der Teil mit dem studiumabbruch? ist das positiv genug und kommt in dem abschitten nicht viel zu oft organisation bzw organisieren vor?? Traurig zu der frage wegen kaufmännische tätigkeiten ... ja, das Interesse ist nötig. man braucht es bei z.B. kunden- und serviceorientiertes Entgegennehmen von Vertretungsaufträgen in einem Rechtsstreit


Derzeit studiere ich im 4. Fachsemester Wirtschaftsinformatik an der Hochschule Hannover. Besonders bin ich bei der Planung und Konzeption von Projekten sehr produktiv, welches ich bereits in diversen Projekten unter Beweis stellen durfte. Doch dieses begonnene Studium entspricht leider nicht meinen Wünschen, da ich mich in Zukunft auf verwaltend - organisatorischen und sozial - beratenden Tätigkeiten spezialisieren will, möchte ich es vorzeitig beenden.

Mein berufliches Interesse gilt der Organisation und Buchhaltung. Eine Ausbildung als Rechtanwalt- und Notarfachangestellte kommt mir daher sehr gelegen, sodass ich mich beruflich wie auch menschlich weiterentwickeln kann.

Für den Beruf der Rechtsanwalts- und Notarfachangestellten habe ich mich entschieden, da ich großes Interesse an organisatorische und kaufmännische Tätigkeiten habe, gern am PC arbeite und der Umgang mit Menschen mir sehr viel Freude bereitet. Durch mein Studium habe ich nicht nur sehr gute EDV-Kenntnisse erlangt, sondern konnte auch mein Wirtschaftsenglisch erweitern und Erfahrungen im internen Rechnungswesen wie in der Buchhaltung sammeln. In Ihrer Rechtsanwaltskanzlei sehe ich die Möglichkeit, eine abwechslungsreiche und zugleich anspruchsvolle Ausbildung zu absolvieren.
Nach oben
TheGuide
Bewerbungshelfer


Anmeldungsdatum: 12.07.2013
Beiträge: 10730

BeitragVerfasst am: 27.01.2014, 16:46    Titel:

mos hat Folgendes geschrieben:
Doch dieses begonnene Studium entspricht leider nicht meinen Wünschen, da ich mich in Zukunft auf verwaltend - organisatorischen und sozial - beratenden Tätigkeiten spezialisieren will, möchte ich es vorzeitig beenden.


Die markierten Worte würde ich in einer Bewerbung nicht verwenden. Wenn du sie streichst, musst du entsprechend auch die Aussage anpassen. Ist der Abschnitt überhaupt wichtig? Ich meine, dass du studierst, das kann man ja deinem Lebenslauf entnehmen.

Zitat:
Für den Beruf der Rechtsanwalts- und Notarfachangestellten habe ich mich entschieden, da ich großes Interesse an organisatorischeN und kaufmännischeN Tätigkeiten habe, gern am PC arbeite und der Umgang mit Menschen mir sehr viel Freude bereitet.
Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Bewerbungsforum Foren-Übersicht -> Anschreiben - Ausbildung Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2008 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de - Impressum