Rechtsanwaltsfachangestellte Ausbildung Anschreiben

Hier besteht die Möglichkeit, über Anschreiben für die Ausbildung, für Praktika und für das Studium (Duales Studium, Universität, BA) mit anderen Mitgliedern zu diskutieren.
Gesperrt
Lavazza
Beiträge: 4
Registriert: 20.05.2007, 19:28

Rechtsanwaltsfachangestellte Ausbildung Anschreiben

Beitrag von Lavazza » 25.06.2007, 14:25

brauch mal wieder eure hilfe...
kann ich des so schreiben?

danke schon mal

-----

Bewerbung um einen Ausbildungsplatz als Rechtsanwaltsfachangestellte


Sehr geehrte Damen und Herren,

Ihre Stellenanzeige vom 23.06. in der ... Zeitung hat mich sehr angesprochen. Da ich mich für einen abwechslungsreichen und vielseitigen Beruf interessiere,
bewerbe ich mich um den Ausbildungsplatz zur Rechtsanwaltsfachangestellten bei Ihnen.

Nach meiner erfolgreich abgeschlossenen Ausbildung zur Hauswirtschafterin wurde mir bewusst, dass mich eine Tätigkeit in diesem Bereich nur teilweise zufrieden stellt und ich mich beruflich weiterentwickeln möchte. Da es mir aber dennoch Spaß macht, mit Menschen zu arbeiten, sollte dies in meinem zukünftigen Tätigkeitsfeld eine wichtige Rolle spielen.

Ich bin der Überzeugung, die nötigen Fähigkeiten für diese Stelle mitzubringen. Der Umgang mit Menschen und ihren Bedürfnissen ist mir sehr wichtig und vertraut.
Organisatorische Arbeiten, sowie das Arbeiten mit dem Computer liegen mir, da ich diese Tätigkeiten auch gerne in meiner Freizeit ausübe. So werden also Schreibarbeiten am Computer keine Problem für mich darstellen. Besonders neuen Herausforderungen stehe ich offen gegenüber und gebe mein Bestes, um sie selbstständig oder im Team zu meistern.

Ich hoffe sehr, dass ich Ihr Interesse an meiner Person wecken konnte. Über die Einladung zu einem persönlichen Vorstellungsgespräch würde ich mich sehr freuen.


Mit freundlichen Grüßen


Anlagen

Andala
Beiträge: 155
Registriert: 12.02.2007, 19:39

Beitrag von Andala » 25.06.2007, 16:17

Arbeite dir auch diesen Artikel durch, um dein Anschreiben zu verbessern.

Bewerbung um einen Ausbildungsplatz als Rechtsanwaltsfachangestellte

-Bewerbung um einen Ausbildungsplatz ZUR Rechtsanwaltsfachangestellte

Sehr geehrte Damen und Herren,

- Ansprechpartner/in!

Ihre Stellenanzeige vom 23.06. in der ... Zeitung hat mich sehr angesprochen.

- nach dem Komma KLEIN!

Da es mir aber dennoch Spaß macht, mit Menschen zu arbeiten, sollte dies in meinem zukünftigen Tätigkeitsfeld eine wichtige Rolle spielen.

- Tut es das, bei einer Rechtsanwaltsfachangestellten!?

So werden also Schreibarbeiten am Computer keine Problem für mich darstellen.

- Mit "So" beginnt man keinen Satz! Das Wort "Problem" sollte in einer Bewerbung nicht auftauchen!

gebe mein Beste

- reicht das?

Ich hoffe sehr, dass ich Ihr Interesse an meiner Person wecken konnte.

- Du hast schon eine Satz mit "Ich" begonnen.

Any
Bewerbungshelfer
Beiträge: 1523
Registriert: 28.02.2007, 12:55

Beitrag von Any » 26.06.2007, 18:26

Ihre Stellenanzeige vom 23.06. in der ... Zeitung hat mich sehr angesprochen.

- nach dem Komma KLEIN!


Aber du kannst nicht schreiben "ihre" Stellenanzeige :)

Benutzeravatar
sprachlos
Bewerbungshelfer
Beiträge: 535
Registriert: 26.12.2006, 23:46

Beitrag von sprachlos » 26.06.2007, 19:32

für solch eine "schwere" ausbildung ist mir die bewerbung viel zu allgemein...
warst du überhaupt schon mal im verwaltungsbereich tätig?
wäre sehr von vorteil ;)

Andala
Beiträge: 155
Registriert: 12.02.2007, 19:39

Beitrag von Andala » 26.06.2007, 19:33

Ups..ne, natürlich nicht. Vll liegts daran, dass das irgendwie ins Auge fällt :oops:

Ich fange nie Sätze mit "Ich" "Ihr" etc. an :wink:

Any
Bewerbungshelfer
Beiträge: 1523
Registriert: 28.02.2007, 12:55

Beitrag von Any » 26.06.2007, 20:37

Ich auch nicht und schaut auch komisch aus, dass des "Ihr" nach dem Koma groß ist, allerdings ist es nunmal so - das müssen wir akzeptieren :D

Gesperrt