Schulplatz Bewerbungsschreiben Weiterbildungskolleg

Hier besteht die Möglichkeit, über Anschreiben für die Ausbildung, für Praktika und für das Studium (Duales Studium, Universität, BA) mit anderen Mitgliedern zu diskutieren.
Antworten
Nalight
Beiträge: 2
Registriert: 28.01.2018, 13:23

Schulplatz Bewerbungsschreiben Weiterbildungskolleg

Beitrag von Nalight » 28.01.2018, 13:48

Hallo zusammen,

ich möchte mich bei einem Weiterbildungskolleg bewerben. Es wurde nicht ausdrücklich ein Bewerbungsschreiben angefordert, bin jedoch der Meinung mich kurz und knapp etwas vorzustellen. (Anders gesagt: ich fand es etwas ruppig nur den Anmeldebogen usw zu schicken.)

Das Anschreiben steht soweit, doch mir fällt beim besten Willen kein guter/passender Schlusssatz ein.
Daher wende ich mich an euch, falls euch etwas passendes einfällt oder ihr Fehler im Anschreiben entdeckt - ich bin für jeden Einfall/ jede Kritik dankbar! :)


Bewerbung um einen Schulplatz


Sehr geehrte Damen und Herren,

hiermit möchte ich mich für das kommende Schuljahr um einen Schulplatz an dem Weiterbildungskolleg bewerben, um das allgemeine Abitur zu er-werben.

Nachdem ich die mittlere Reife mit Erfolg abschloss begann ich eine Ausbildung zur Steuerfachangestellten, welche ich diesen Sommer abschließen werde.

Da ich mich nach meiner Ausbildung schulisch weiterbilden möchte, sowie ein Studium anstrebe, würde es mich freuen...

Genau, da beißt es aus, wie gesagt, ich bin für jede Hilfe dankbar! :)

Benutzeravatar
TheGuide
Bewerbungshelfer
Beiträge: 11461
Registriert: 12.07.2013, 12:44

Beitrag von TheGuide » 28.01.2018, 19:14

Dass du dich bewirbst, steht im Betreff, das musst du nicht wiederholen. Du musst auch nicht deinen Lebenslauf erzählen. Den legst du ja bei. Erzähle lieber darüber, wie du dir deine berufliche Zukunft vorstellst. Was willst du im Abitur vertiefen? Welche Leistungskurse willst du belegen? Welches sollen deine Abiturfächer sein? Was willst du dann studieren und warum? Wo siehst du dich in fünf, zehn oder fünfzehn Jahren?

Nalight
Beiträge: 2
Registriert: 28.01.2018, 13:23

Beitrag von Nalight » 30.01.2018, 09:58

Vielen lieben Dank für die schnelle Antwort. :)

Wenn kein Motivationsschreiben verlangt wird, sollte ich dann überhaupt eins schreiben? Ich finde es nicht schlecht kenne mich da jedoch leider überhaupt nicht aus. Aber danke für die Anregung! Ich lass es mir durch den Kopf gehen und werde mal etwas verfassen.

Benutzeravatar
TheGuide
Bewerbungshelfer
Beiträge: 11461
Registriert: 12.07.2013, 12:44

Beitrag von TheGuide » 30.01.2018, 11:49

Nun ja, nur weil nicht ausdrücklich eines verlangt wird, heißt das nicht dass nicht eines erwartet wird.

Antworten