Selbst verfasstes Arbeitszeugnis Fachinformatiker

Fragen zu Zeugnissen und Nachweisen: Müssen alle bisherigen Zeugnisse mitgeschickt werden? Welche Nachweise sind wichtig? Wie müssen die Zeugnisse geordnet werden?
Antworten
Manfred Mustermann
Beiträge: 1
Registriert: 17.02.2014, 14:43

Selbst verfasstes Arbeitszeugnis Fachinformatiker

Beitrag von Manfred Mustermann » 26.03.2017, 17:36

Hallo,

nachdem mir mein ehemaliger Betrieb letztes Jahr gekündigt und mir zunächst kein Arbeitszeugnis ausgestellt hat, habe ich nun bewirkt, mir dieses selbst zu schreiben und dann unterschrieben zu bekommen. Glücklicherweise konnte ich schnell eine neue Stelle finden, so dass von diesem Zeugnis momentan nicht viel abhängt.

Trotz Recherchen und Lektüre von IHK-Leitfäden ist die Gefahr natürlich sehr groß, sich hierbei unbeabsichtigt ein Eigentor zu schießen.

Daher freue ich mich über ein Feedback zum unten stehenden Entwurf, insbesondere im Hinblick darauf, ob ich mir hier selbst Fehler, Lücken, o.Ä. eingebaut habe, die einem fachkundigen Leser in einem Arbeitszeugnis auffallen würden.

Arbeitszeugnis

Herr Manfred Mustermann, geboren am xx.xx.xxxx in Musterstadt, war vom xx.xx.xxxx bis zum xx.xx.xxxx in unserem Unternehmen, der xxx GmbH, einem IT-Dienstleister für Webentwicklung für die öffentliche Verwaltung, als Fachinformatiker Anwendungsentwicklung tätig, nachdem er bereits die Ausbildung in unserem Hause erfolgreich abgeschlossen hatte.

Herr Mustermann wurde während seiner Tätigkeit im Projekt xxx eingesetzt. xxx ist eine Online-xxx-lösung, die xxx für xxx entwickelt. Sein Aufgabengebiet umfasste dabei die folgenden Tätigkeiten:

- Konzeptionieren und Entwickeln von Teilprojekten innerhalb von xxx auf Basis von PHP und Symfony2 mit folgenden Schwerpunkten:
- Entwickeln von RESTful APIs zum strukturierten Datenimport und -export wie bspw. der Entgegennahme von Onlinebuchungen samt Authentifizierung und Validierung
- Entwickeln eines Session-gestützten Wizards zum Verarbeiten von Onlinebuchungen
- Entwickeln einer API zur Anbindung an eine Bilddatenbank
- Entwickeln einer Bildergalerie mit jQuery
- Erzeugen und Exportieren von CSV- und PDF-Dokumenten wie bspw. Rechnungen
- Anleiten und Schulen von Entscheidern auf Kundenseite und Arbeitskollegen im Betrieb
- Erstellen von technischen Dokumentationen
- Kommunizieren mit anderen Dienstleistern

Herr Mustermann erledigte die genannten Tätigkeiten stets unserer vollsten Zufriedenheit. Seine Arbeitsweise zeichnet sich durch ein hohes Maß an Selbstständigkeit, Eigenverantwortlichkeit und Effektivität aus und ist auch unter Termindruck jederzeit noch strukturiert und zielorientiert.

Zudem bildete er sich zielführend weiter und erlangte wertvolles Fachwissen im Bereich REST auf Symfony2-Basis, um den wichtigen Meilenstein in der Entwicklung von xxx, die Entgegennahme, Validierung und Verarbeitung von Onlinebuchungen, erfolgreich abzuschließen.

Besonders hervorheben möchten wir, dass Herr Mustermann in Phasen von sich verändernden Kundenanforderungen und eines hohen Termindrucks durch seine sorgfältige und genaue Arbeits-weise entscheidend dazu beigetragen hat, unser übliches Qualitätsniveau in der Webentwicklung beizubehalten. Zudem entlastete er unser Unternehmen weiterhin als Bezugsperson für unsere Auszubildenden.

Wegen seiner freundlichen, hilfsbereiten und verbindlichen Art ist Herr Mustermann bei Vorgesetzten und Kollegen gleichermaßen beliebt und wird auch von unseren Kunden geschätzt. Außerdem verstärkte er unser Team durch seine detailgenaue, strukturierte und zielorientierte Art auch als Persönlichkeit.

Wir bedauern, dass wir das Beschäftigungsverhältnis von Herrn Mustermann am xx.xx.xxxx betriebsbedingt beenden müssen. Für seinen weiteren Berufs- und Lebensweg wünschen wir ihm alles Gute und weiterhin viel Erfolg.

Musterstadt, den xx.xx.xxxx
xxx GmbH

xxx xxx
Geschäftsführer

Antworten