Soll ich da hin?

Wie geht es weiter nach Absagen? Was kann daraus gelernt werden? Lass andere an deinen Erfahrungen teilhaben. Berichte über gute und schlechte Erfahrungen bei der Stellensuche.
Antworten
PlanB
Bewerbungshelfer
Beiträge: 232
Registriert: 25.03.2017, 11:25

Soll ich da hin?

Beitrag von PlanB » 06.07.2019, 22:25

Halli Hallo,

ich habe mich in der Ausbildung für einen Betriebswechsel beworben und wurde zum Vorstellungsgespräch eingeladen. Im Vorstellungsgespräch wurde mir zugesagt, dass ich zu einem Probearbeitstag kommen darf. Am nächsten Tag wurde mir abgesagt, mit der Begründung, dass sie Zweifel hätten, dass ich mich "als Azubi adäquat in den Betrieb eingliedern könnte". Ich bin ein etwas älterer Azubi mit 30 Jahren mit sehr guten Noten in der Berufsschule und davor habe ich studiert und danach etwas Berufserfahrung gesammelt. Außerdem stand noch drin, dass sie überzeugt wären, dass ich sehr ehrgeizig und engagiert sei.

Ich hakte die Sache mit der E-Mail ab und plötzlich hatte ich Anrufe von diesem Betrieb in Abwesenheit. Sie fragten, ob ich zu einem Gespräch nochmal vorbeikommen kann, weil sie mir die Gründe persönlich erklären möchten und dass ich in anderen Vorstellungsgesprächen anders auftreten sollte. Es läge an meinem "Auftreten". Dann sagten sie noch, dass die Chefs kein Problem mit mir hätten und mich sehr gerne übernommen hätten. Doch sie hätten Zweifel, dass die Sachbearbeiter mit mir klar kommen würden. Es sei wichtig, dass mir gesagt wird, wie andere mich sehen, wie ich auf andere wirke.

Ist das üblich, dass ich zum zweiten Mal zum Gespräch gebeten werde deswegen? Die wollten mir am Telefon die Gründe nicht näher nennen.

Ich sagte zu dem persönlichen Gespräch zu, doch ich bin mir nicht sicher, ob ich wirklich dahin soll. Etwas Angst habe ich schon, vor der Kritik, was mich erwartet. Denn es betrifft ja meine Person und nichts Fachliches, umso schlechter fühle ich mich. Wobei es mir auch wichtig ist, mich zu verbessern.

Der Satz in der E-Mail deutet jedoch darauf hin, dass sie Zweifel daran haben, dass ich mich als Berufs- und Lebenserfahrener nicht unterordnen könnte. Auch im Vorstellungsgespräch fielen Sätze wie "gestandener Mann" oder "nicht als Azubi geeignet".

Aufgrund der misslichen Umstände in meinem Betrieb, die mich belasten, wurde mir mehrfach von meiner Lehrerin gesagt, dass ich sehr unsicher geworden bin und zu Beginn ganz anders war.

Deswegen wollte ich im Vorstellungsgespräch sicher und selbstbewusst auftreten.

Ich bin dankbar für jeden Tipp!

Romanum
Bewerbungshelfer
Beiträge: 8944
Registriert: 12.09.2008, 19:20

Re: Soll ich da hin?

Beitrag von Romanum » 08.07.2019, 12:44

Hallo PlanB,

üblich ist es sicherlich nicht, dass sich der Arbeitgeber so viele Gedanken macht und sich mit dir auseinandersetzt. Das ist doch ein Kompliment für dich und eine Bestätigung deines Weges.

Es scheint in diesem Unternehmen aber viele Köche zu geben, wovon du dich nun nicht beeinflussen lassen solltest.

"sicher und selbstbewusst auftreten" ist leichter gesagt als getan. Wenn es so einfach wäre... Und "sicher und selbstbewusst auftreten" ist auch nicht immer positiv. Und was heißt das im Einzelnen? Du darfst dich in einem Vorstellungsgespräch auch nicht überfordern, wenn du dir vornimmst, besonders "sicher und selbstbewusst auftreten" zu wollen. Das geht meistens in die Hose. Nimm dir zwei, drei Punkte hinsichtlich deines Auftretens und versuche darauf besonderen Wert zu legen (und vorher vielleicht auch zu trainieren).

Aber achte auf deine Stärken und hebe sie hervor. Du trittst vielleicht nicht in allen Situationen überaus sicher und selbstbewusst auf, aber hast andere Stärken, die viel wichtiger in diesem Job sind, zum Beispiel konzentriertes und fehlerfreies Arbeiten, Loyalität, ausgleichend usw.

Du solltest da dahin, denn du kannst doch nur gewinnen...

Benutzeravatar
TheGuide
Bewerbungshelfer
Beiträge: 11589
Registriert: 12.07.2013, 12:44

Re: Soll ich da hin?

Beitrag von TheGuide » 09.07.2019, 21:03

Romanum hat geschrieben:
08.07.2019, 12:44
Du solltest da dahin, denn du kannst doch nur gewinnen...
Sehe ich genauso.

Antworten