Artikel Bewerbung
Bewerbungsschreiben
Bewerbungslexikon
Ausbildung Berufe
Bewerbungsforum
Forum rund um die richtige Bewerbung.
 


 RSS-FeedRSS-Feed   FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Sozialversicherungsfachangestellte Ausbildung Bewerbung

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Bewerbungsforum Foren-Übersicht -> Anschreiben - Ausbildung
Automobilkaufmann Ausbildungsbewerbung Muster << Zurück :: Weiter >> Fachkraft Agrarservice Bewerbungsschreiben Ausbildung  
Autor Nachricht
enna



Anmeldungsdatum: 27.09.2011
Beiträge: 4

BeitragVerfasst am: 27.09.2011, 19:20    Titel: Sozialversicherungsfachangestellte Ausbildung Bewerbung

Hallo!

Ich will mich als Sozialversicherungsfachangestellte in Hessen bewerben weil ich vorhabe nach meinem Fachabi dort hinzuziehen.. wohne derzeit in mv Winken
Jetzt habe ich mal ein Anschreiben verfasst und bin auch recht glücklich damit weil ich eeewig nicht mit dem formulieren im dritten Abschnitt zurecht kam... Böse Dennoch ist es mit Sicherheit überarbeitungsbedürftig, daher meine Frage an euch: Was kann ich noch verbessern?? Ist es gut dass ich das mit dem Ortswechsel so direkt mit reinnehme? :/ Ich habe die Vermutung dass das vielleicht abschrecken könnte wenn es Bewerber aus anderen Bundesländern gibt.. :/ Schonmal Danke im Voraus Smilie Ich hoffe auf schnelle Antworten Sehr glücklich


Sehr geehrte Damen und Herren,

mit großem Interesse entnahm ich der Jobbörse der Bundesagentur für Arbeit, dass Sie Ausbildungsplätze in Ihrer Zweigstelle in Homberg anbieten. Es ist mein lang gehegter Wunsch diesen sozialen Beruf zu ergreifen.

Zurzeit besuche ich das Fachgymnasium auf der Beruflichen Schule der Hansestadt Stralsund, die ich voraussichtlich im Juli 2012 mit der Fachhochschulreife abschließen werde. Zusätzlich belege ich die Fachrichtung Wirtschaft mit dem Schwerpunkt „Betriebs- und Volkswirtschaftslehre“. Dadurch konnte ich bereits wichtige Grundlagen in der Rechtslehre sowie kaufmännische Kenntnisse im Rechnungswesen erwerben.

Der Umgang mit Menschen bereitet mir sehr viel Freude, zudem interessieren mich soziale Fragen, Probleme und deren Lösungen. Dadurch, dass ich seit einem Jahr einen eigenen Haushalt selbstständig neben meiner Schule führe, bin ich sehr flexibel und kann mich gut auf neue Situationen einstellen. Demzufolge stünde einem Ortswechsel nichts im Wege, zumal ich offen gegenüber neuen Herausforderungen bin.
Überdies gelte ich als aufgeschlossen und höflich, was mir ein Praktikum bei dem „DRK-Pflegeheim“ in Gingst auf Rügen bescheinigt.

Habe ich Ihr Interesse geweckt?
Falls ja, dann freue ich mich sehr wenn Sie mich zu einem persönlichen Gespräch einladen würden und bedanke mich schon im Vorfeld für Ihre Mühe.

Mit freundlichen Grüßen,
Nach oben
Bewerber






Verfasst am:     Titel: Empfehlungen



Nach oben
Knightley
Bewerbungshelfer


Anmeldungsdatum: 16.03.2004
Beiträge: 13544

BeitragVerfasst am: 27.09.2011, 21:39    Titel:

Zitat:
Dadurch, dass ich seit einem Jahr einen eigenen Haushalt selbstständig neben meiner Schule führe, bin ich sehr flexibel und kann mich gut auf neue Situationen einstellen. Demzufolge stünde einem Ortswechsel nichts im Wege, zumal ich offen gegenüber neuen Herausforderungen bin. Überdies gelte ich als aufgeschlossen und höflich, was mir ein Praktikum bei dem „DRK-Pflegeheim“ in Gingst auf Rügen bescheinigt.


Dieser Teil ist nicht so gelungen. Wie du privat dein Leben derzeit gestaltest, ist fürs Anschreiben nicht so wichtig. Stattdessen kannst du mehr zum Praktikum schreiben.

Eventuell kannst du in der Einleitung etwas über die Krankenkasse (oder was das auch für eine Institution ist) schreiben, was dich anspricht. Solche Arbeitgeber gibt es wahrscheinlich auch nicht so oft in MV, so dass sich ein Ortswechsel selbst erklärt: Der Mitarbeiter muss zum Arbeitgeber kommen und nicht umgekehrt.
Nach oben
enna



Anmeldungsdatum: 27.09.2011
Beiträge: 4

BeitragVerfasst am: 29.09.2011, 07:26    Titel:

Morgen!

Danke für deine Antwort! Sehr glücklich
Gut ich werde den Teil ein bisschen umformen. Ich war mir dort auch nicht so sicher aber ich wollte schon iwie belegen was ich da sage Verlegen Nebenbei ist vielleicht zu sagen dass ich mit 16 zwecks meiner Schule ausgezogen bin.
Kann ich das irgendwie anders gestalten? bzw. begründen?

Liebe Grüße! Smilie
Nach oben
enna



Anmeldungsdatum: 27.09.2011
Beiträge: 4

BeitragVerfasst am: 29.09.2011, 07:48    Titel:

Ich habs jetzt mal ganz anders angefangen Lachen Ich denke der Ansatz ist doch besser als der vorherige Mr. Green



Sehr geehrte Damen und Herren,

mit großem Interesse entnahm ich der Jobbörse der Bundesagentur für Arbeit, dass Sie Ausbildungsplätze in Ihrer Zweigstelle in Homberg anbieten. Es ist mein lang gehegter Wunsch diesen sozialen Beruf bei Ihnen zu ergreifen, da die AOK sehr praxisorientierte Ausbildungen bietet und gute Aufstiegsmöglichkeiten gewährt.

Zurzeit besuche ich das Fachgymnasium auf der Beruflichen Schule der Hansestadt Stralsund, die ich voraussichtlich im Juli 2012 mit der Fachhochschulreife abschließen werde. Zusätzlich belege ich die Fachrichtung Wirtschaft mit dem Schwerpunkt „Betriebs- und Volkswirtschaftslehre“. Dadurch konnte ich bereits wichtige Grundlagen in der Rechtslehre sowie kaufmännische Kenntnisse im Rechnungswesen erwerben.

Der Umgang mit Menschen bereitet mir sehr viel Freude, zudem interessieren mich soziale, rechtliche Fragen, Probleme und deren Lösungen.
Seit über zwei Jahren bin ich Mitglied bei der Rüganer „Privateschool of Music“. Dort arbeite ich engagiert an vielen Projekten mit und kann mich dadurch gut auf neue Situationen einstellen und Herausforderungen meistern.
Zudem gelte ich als aufgeschlossen und höflich, was mir ein Praktikum bei dem „DRK-Pflegeheim“ in Gingst auf Rügen, sowie ein weiteres im „Landgasthof Parchtitz“ bescheinigt.
Nach oben
elfenbibu



Anmeldungsdatum: 27.09.2010
Beiträge: 11

BeitragVerfasst am: 29.09.2011, 21:01    Titel:

Huhu,

für mich liest sich das eigentlich ganz gut jedoch würd ich dir einen Tip geben.

Ich finde es liest sich besser wenn man anstatt vorraussichtlich "welche ich erfolgreich im ... 20?? mit der ....Reife beenden werde.

z.B. so:
Zitat:
Zurzeit besuche ich das Fachgymnasium auf der Beruflichen Schule der Hansestadt Stralsund, welche ich erfolgreich im Juli 2012 mit der Fachhochschulreife abschließen werde.
Nach oben
enna



Anmeldungsdatum: 27.09.2011
Beiträge: 4

BeitragVerfasst am: 30.09.2011, 07:59    Titel:

Morgen!

Ohja stimmt, jetzt fällt es mir auch auf Smilie Liest sich natürlich viel besser Sehr glücklich
Ich änder es gleich, ich denke soweit kann ich sie jetzt abschicken Smilie

Danke für eure Hilfe! Sehr glücklich
Nach oben
Romanum
Bewerbungshelfer


Anmeldungsdatum: 12.09.2008
Beiträge: 8888

BeitragVerfasst am: 04.02.2017, 16:46    Titel: Re: Sozialversicherungsfachangestellte Ausbildung Bewerbung

Zitat:
Ist es gut dass ich das mit dem Ortswechsel so direkt mit reinnehme? :/ Ich habe die Vermutung dass das vielleicht abschrecken könnte wenn es Bewerber aus anderen Bundesländern gibt..

Auch wenn es schon länger her ist, antworte ich mal auf diese Frage. Der Bewerbungsleser sieht ja anhand des Absenderangaben, von wo ein Bewerber kommt. Er wird also so oder so abgeschreckt - oder auch nicht. Winken Je nach Ausbildung und Anzahl der Bewerber werden natürlich auch Bewerber von weiter weg beachtet, gerade auch bei größeren Unternehmen. Aber man sollte im Anschreiben immer deutlich machen, dass die Umzugsabsicht schon sehr feststeht. Hier gibt es auch ein paar Formulierungen dazu: http://www.bewerbung-forum.de/bewerbung/bewerbung-umzug.html

mit großem Interesse entnahm ich der Jobbörse der Bundesagentur für Arbeit, dass Sie Ausbildungsplätze in Ihrer Zweigstelle in Homberg anbieten.

Der Stellenfundort kommt in den Betreff.

Es ist mein lang gehegter Wunsch diesen sozialen Beruf bei Ihnen zu ergreifen, da die AOK sehr praxisorientierte Ausbildungen bietet und gute Aufstiegsmöglichkeiten gewährt.

Hier stellt sich dem Bewerbungsempfänger natürlich erst mal die Frage, warum du dich denn nicht bei der AOK in MV beworben hast.


Dadurch konnte ich bereits wichtige Grundlagen in der Rechtslehre sowie kaufmännische Kenntnisse im Rechnungswesen erwerben.

Wichtig wäre hier eine Verknüpfung mit den zukünftigen Aufgaben als Sozialversicherungsfachangestellte gewesen.

Seit über zwei Jahren bin ich Mitglied bei der Rüganer „Privateschool of Music“. Dort arbeite ich engagiert an vielen Projekten mit und kann mich dadurch gut auf neue Situationen einstellen und Herausforderungen meistern.

Anhand dieser zweit Sätze ist leider überhaupt nicht klar geworden, was du dort machst, und was du mit Projekten, Situationen und Herausforderungen meinst. Das ist vielleicht für den Bewerber sowas von klar, aber der Bewerbungsleser kann sich nur wundern, was du damit aussagen wolltest.

Zudem gelte ich als aufgeschlossen und höflich, was mir ein Praktikum bei dem „DRK-Pflegeheim“ in Gingst auf Rügen, sowie ein weiteres im „Landgasthof Parchtitz“ bescheinigt.

Hier hättest auch noch ein bisschen mehr auf die durchgeführten Aufgaben eingehen können.

Und du hättest dir auch noch andere Bewerbungsschreiben hier im Forum angucken können:

http://www.bewerbung-forum.de/sozialversicherungsfachangestellte/ausbildung.html

http://www.bewerbung-forum.de/forum/bewerbung-zur-sozialversicherungsfachangestellten-t9344.html

http://www.bewerbung-forum.de/forum/zweitausbildung-bewerbung-schreiben-fuer-zweite-ausbildung-t56894.html

http://www.bewerbung-forum.de/forum/sozialversicherungsfachangestellte-krankenversicherung-t39476.html

http://www.bewerbung-forum.de/forum/anschreiben-zur-sozialversicherungsfachangestellten-so-okay%3F-t8135.html

http://www.bewerbung-forum.de/forum/anschreiben-sozialversicherungsfachangestellte-t10099.html

http://www.bewerbung-forum.de/forum/bewerbung-sozialversicherungsfachangestellte-t8356.html

Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Bewerbungsforum Foren-Übersicht -> Anschreiben - Ausbildung Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2008 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de - Impressum