Steuerfachangestellte Lebenslauf Muster so in Ordnung?

Fragen zum Lebenslauf: Wie sieht ein tabellarischer Lebenslauf und wie ein handschriftlicher Lebenslauf aus? Welche Daten müssen unbedingt in den Lebenslauf und welche nicht?
Antworten
saeva
Beiträge: 25
Registriert: 24.06.2008, 17:58

Steuerfachangestellte Lebenslauf Muster so in Ordnung?

Beitrag von saeva » 16.08.2008, 18:58

So nun benötige ich auch nocheinmal Hilfe bei meinem Lebenslauf, ist das so in Ordnung, oder habt ihr Verbesserungsvorschläge für mich??



Lebenslauf

Persönliche Daten

Name: ***
Adresse: ***
Telefon: ***
E-Mail: ***
Geburtsort: ***
Geburtsdatum: ***
Familienstand: ledig

Schulbildung

1993-1997 *** Grundschule
1997-1999 Orientierungsstufe ***
1999-2003 *** Gymnasium
Abschluss: Erweiterter Realschulabschluss
2003-2006 Wirtschaftsgymnasium ***
Abschluss: Abitur

Nebenjobs neben der Schule

01/2003-01/2004 Servicekraft bei Mc Donalds
02/2004-07/2005 Verkäuferin bei CD XXL
07/2005-08/2005 Kinderbetreuung beim Caritas
10/2005-06/2006 Aushilfe im Vereinsheim ***

Ausbildung

08/2006-07/2009 Ausbildung zur Steuerfachangestellten bei ***


Sonstige Qualifikationen

• Fremdsprachenkenntnisse: Englisch, Polnisch
• PC und MS-Office Kenntnisse
• Führerschein Klasse B und Fahrzeug vorhanden

Xipolis
Bewerbungshelfer
Beiträge: 251
Registriert: 30.06.2008, 04:03

Re: Steuerfachangestellte Lebenslauf Muster so in Ordnung?

Beitrag von Xipolis » 17.08.2008, 04:07

saeva hat geschrieben:Lebenslauf
Kannst Du weglassen, weil sofort klar ist, daß es sich um einen CV handelt. Lies dich allgemein auch mal hier zum Lebenslauf ein.
Persönliche Daten

Name: ***
Adresse: ***
Telefon: ***
E-Mail: ***
Geburtsort: ***
Geburtsdatum: ***
Familienstand: ledig
Die Feldbezeichnungen Name, Adresse, Telefon und eMail kannst Du weglassen, weil diese Felder selbsterklärend sind.

Sinnvoll ist noch die Angabe der Mobilfunknummer.

Da Du als Sprachkenntnisse Polnisch angeben hast, der Hinweis, falls Dein Name Polnischer Herkunft (also nicht erkennbar, daß Du Deutsche bist) sein sollte ist es sinnvoll auch die Staatsangehörigkeit: Deutsch anzugeben.

Schulbildung

1993-1997 *** Grundschule
1997-1999 Orientierungsstufe ***
1999-2003 *** Gymnasium
Abschluss: Erweiterter Realschulabschluss
2003-2006 Wirtschaftsgymnasium ***
Abschluss: Abitur
Gehört in den Abschnitt Ausbildung.

Grundschule weglassen, daß interessiert jetzt keinen mehr.

Alle Zeitangaben genauer angeben, also TT.MM.JJJJ. In die Vergangenheit schreiben.

Ein Schuljahr beginnt immer am 1. August und endet am 31. Juli im Folgejahr. Es reicht wenn Du die Schulform und den Ort hinschreibst.

Auch reicht die Angabe Abitur, daß ist Dein Schulabschluß, der schließt alle niedrigeren Abschlüsse mit ein.

Nebenjobs neben der Schule

01/2003-01/2004 Servicekraft bei Mc Donalds
02/2004-07/2005 Verkäuferin bei CD XXL
07/2005-08/2005 Kinderbetreuung beim Caritas
10/2005-06/2006 Aushilfe im Vereinsheim ***
Diesen Abschnitt heißt Beruflicher Werdegang und gehört hinter die Ausbildung.

Zeiten mit Tag angeben. In die Vergangheit schreiben.

Erste Angabe Firma Rechtsform und Ort. MCDoof heißt korrekt McDonald's Deutschland Inc.
Zweite Angabe die Position: etwa Servicemitarbeiterin
Tätigkeit: kurze Beschreibung

Ausbildung

08/2006-07/2009 Ausbildung zur Steuerfachangestellten bei ***
Zeitangaben Tag genau: 01.08.2006 - heute
Erste Angabe Firma: etwa Steuerbüro Müller in Z-Stadt
Dann Ausbildung zur...

vorraussichtlich 31.07.2009 Berufsschulabschluß

Sonstige Qualifikationen

• Fremdsprachenkenntnisse: Englisch, Polnisch
• PC und MS-Office Kenntnisse
• Führerschein Klasse B und Fahrzeug vorhanden
Keine Knödel verwenden.

Wie gut sprichst Du Englisch und Polnisch? Hinweis: Sollte Polnisch Deine Muttersprache sein, dann nennst Du den Abschnitt Sprachkenntnisse. In dem Fall kannst Du Deutsch als Zweitsprache auch in schreiben.

MS Office wird ohne Bindestrich geschrieben. Genauer: Welche PC Kenntnisse hast Du welche Office und wie gut jeweils?

Führerschein B schließt MSL mit ein. Seit wann hast Du ihn?

Die Angabe, daß Du ein Fahrzeug hast ist überflüssig, da sie nicht jobrelevant ist. Wie Du hin kommst zur Arbeit ist Dein Problem. Wenn Du beruflich im Außendienst arbeitest bekommst Du üblicherweise einen Firmenwagen.

Wie Du sicher weist hast Du eine durchaus begehrte Sprachkombination, falls Du diese drei Sprachen sicher beherrscht. Ich drücke Dir die Daumen bei der Jobsuche.

saeva
Beiträge: 25
Registriert: 24.06.2008, 17:58

Beitrag von saeva » 17.08.2008, 10:53

Wow, vielen, vielen Dank für deine Tipps, das war mir gar nicht bewusst, dass da so viel verbessert werden kann, aber dankeschön, jetzt kann ich mir wenigstens sicher sein, dass der Lebenslauf so in Ordnung ist.

pwner
Beiträge: 19
Registriert: 17.01.2008, 16:51

Steuerfachangestellter Musterlebenslauf wie aufbauen?

Beitrag von pwner » 17.11.2009, 12:54

hi also hab mal ne frage, wie ich das am besten anordnen soll in meinem lebenslauf

hatte erst alles unter "werdegang" eingeordnet, aber durch meine zwischenzeitlichen arbeitslosen zeiten sieht das etwas komisch aus

zu der ausbildung: ich hab mittendrin den betrieb gewechselt, sollte ich das lieber zusammenfassen?

wäre sehr dankbar für tipps:)

Lebenslauf


Persönliche Angaben:

Name: xx
Geburtsdatum- und Ort: xxx
Adresse: xxx
xxxx
Staatsangehörigkeit: xxx
Familienstand: xxx

Kontakt: Tel: xxx
Mobil: xxx
E-Mail: xxx




Werdegang:

Seit 09/2009 arbeitssuchend

06/2009 bis 08/2009 Ausbildung zum Steuerfachangestellten
bei xxx

08/2008 bis 06/2009 Ausbildung zum Steuerfachangestellten
bei xxx

12/2007 bis 08/2008 Zivildienst bei der xxxx
Betreuung seelischer Behinderter Menschen

08/2007 bis 11/2007 arbeitssuchend

08/2000 bis 07/2007 xxx Gymnasium
Abschluss: Abitur

08/1994 bis 07/2000 xxx Grundschule



Kenntnisse und Fähigkeiten:

Sprachkenntnisse: Englisch - Fließend in Wort und Schrift
Französisch - Ausgebaute Grundkenntnisse

EDV: MS Office XP – sehr gute Kenntnisse
Open Office – gute Kenntnisse
DATEV Rechnungswesen – gute Kenntnisse

Führerschein: Klasse B

Gerti321
Beiträge: 2
Registriert: 20.11.2009, 19:32

Beitrag von Gerti321 » 20.11.2009, 19:38

Hi,
hast Du in der Zeit in der Du arbeitssuchend warst irgendetwas gemacht? Kurse, Weiterbildung, Minijob, irgend etwas? Arbeitssuchend ist nie gut. Ansonsten ist die Anordnung OK.

Conny/81
Beiträge: 8
Registriert: 20.11.2009, 15:29

Beitrag von Conny/81 » 20.11.2009, 21:17

Hy,

ich habe heute mit meiner Ansprechberaterin der Agentur für Arbeit über meine Lebenslauf gesprochen und sie meinte das Junge Leute ihr Wertegang mit Schule beginnen sollen und am Schluss mit arbeitsuchend usw. bei älteren ab ca. 35 Jahren sollt genau ungekehrt sein spricht erst aktueller Stand z.b. arbeitsuchend und zum schluss die Schulische Wertegänge.
lg

pwner
Beiträge: 19
Registriert: 17.01.2008, 16:51

Beitrag von pwner » 23.11.2009, 17:02

nein in der zeit habe ich leider nichts gemacht, is im moment nich so einfach, wohn am arsch der welt und hatte vor ner weile nen autounfall und kann mir jetzt keins mehr leisten was mich sehr einschränkt



hmmm die reihefolge mit den aktuellsten sachen kommt mir logischer vor, hat noch ne meinung dazu?

Antworten