Artikel Bewerbung
Bewerbungsschreiben
Bewerbungslexikon
Ausbildung Berufe
Bewerbungsforum
Forum rund um die richtige Bewerbung.
 


 RSS-FeedRSS-Feed   FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Studienabbruch in der Bewerbung gut verkaufen
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Bewerbungsforum Foren-Übersicht -> Anschreiben - Ausbildung
Kaufmann im Einzelhandel Musteranschreiben << Zurück :: Weiter >> Sportfachmann Bewerbung um einen Ausbildungsplatz  
Autor Nachricht
Limone



Anmeldungsdatum: 23.12.2013
Beiträge: 68

BeitragVerfasst am: 26.12.2013, 19:34    Titel: Studienabbruch in der Bewerbung gut verkaufen

Hättet ihr vllt gute Formulierungsvorschläge?

Sehr geehrte Damen und Herren,

derzeit studiere ich es ist mir bewusst geworden, dass meine Stärken mehr in der Praxis liegen.

Ich habe zwei Praktika in einer Bank gemacht um mir Berufseinblick zu verschaffen.

In der Praxis kann ich mein Vorwissen aus meiner Fachhochschulreife in diesen Ausbildungsberuf einbringen. Am Beruf der Bankkaufkauffrau interessiert mich sowohl die kaufmännischen und wirtschaftlichen Aspekte, als auch der Einblick in die Vorgänge des Bankwesens.

Was sagt ihr dazu?? Ich find sie irgendwie so knapp!!
Wäre total dankbar für Hilfe


Zuletzt bearbeitet von Limone am 30.12.2013, 02:02, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Bewerber






Verfasst am:     Titel: Empfehlungen



Nach oben
Miss_Reid



Anmeldungsdatum: 26.12.2013
Beiträge: 107

BeitragVerfasst am: 27.12.2013, 13:12    Titel:

Hallo Limone,

ein Studienabbruch bleibt ein Studienabbruch, und das ist auch kein Drama, solange man nicht erst nach zehn Semestern feststellt, dass es nicht das Richtige ist. Manche Unternehmen wenden sich mittlerweile sogar direkt an Studienabbrecher und bieten diesen (verkürzte) Ausbildungen an, wobei ich mich im Bankbereich da nicht auskenne. Wie lange warst Du denn insgesamt immatrikuliert in beiden Studiengängen? Wie alt bist Du?

Was mir fehlt, ist eine nachvollziehbare Begründung, warum es ausgerechnet die Bankkauffrau werden soll - den Kundenkontakt als einziges Argument finde ich etwas dünn; "Einblicke in die Vorgänge des Bankwesens" erscheint mir (!ganz subjektiv!) etwas schwarzhumorig nach den jüngsten Vorfällen der Finanzkrise.

Versuche auf jeden Fall, positive Aussagen zu formulieren, also möglichst keine Verneinungen oder Wörter wie "leider": Was kannst Du, was willst Du, warum willst Du diesen Beruf in genau dieser Bank lernen? Außerdem musst Du wirklich glaubhaft rüberbringen, dass Du genau weißt, was Du da tust - der Wechsel nach dem Studienabbrauch sollte schon "sitzen". Also nicht "Ich will unbedingt weg aus dem Studium, egal wohin!" sondern "Ich habe etwas gefunden, das ich unbedingt machen will!". Ein möglicher Anknüpfungspunkt könnte vielleicht der Umgang mit Zahlen sein, der Dir im Hinblick auf das Lösen von praktischen Problemen Spaß macht.

Ich verstehe es so, dass Du die Praktika gemacht hast, nachdem die Entscheidung für den Studienabbruch gefallen ist, d. h. die Zeugnisse sind relativ frisch. Das wäre natürlich ein großer Pluspunkt: Du hast Dich umorientiert und Deine Entscheidung durch Praktika dem Realitätscheck unterzogen. Könntest Du vielleicht sogar auf persönliche Kontakte zurückgreifen, da man ja zufrieden war mit Dir? Das würde die Chance auf eine Ausbildungsstelle natürlich immens erhöhen.

Ansonsten fällt mir noch ein/auf:
- unbedingt Ansprechpartner herausfinden
- den Schwachpunkt Studienabbruch nicht in den ersten Absatz (zumal man nicht genau rausliest, ob Du das Studium beendest oder nicht) = die prominenteste Position
- die "(Ein-)blicke" häufen sich
- Tätigkeiten während der Praktika unbedingt genauer beschreiben (statt "diverse Aufgaben am Computer"), das ist Dein Pluspunkt

Alles Gute!

Miss Reid


Zuletzt bearbeitet von Miss_Reid am 18.05.2014, 15:06, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Limone



Anmeldungsdatum: 23.12.2013
Beiträge: 68

BeitragVerfasst am: 27.12.2013, 14:34    Titel:

Freut mich, dass du mir zurückgeschrieben hast..Hab schon Angst gehabt, ich bekomme keine Tipps Geschockt

Hab nach Fachabi Studium gemacht. Bin gewechselt und jetzt im 3. Fachsemester

Da hast du total Recht..es fehlt eine nachvollziehbare Begründung, warum ausgerechnet Bankkauffrau

Aber ich weiss nicht, wie ich das in der Bewerbung so gut wie möglich "rüber bringen" kann. Das ist das was mich solange aufhält

Zu deiner Frage mit persönlichen Kontakte zurückgreifen..die Ausbilduntsplätze sind schon vergeben

- ich versuche jetzt immer Ansprechpartner herauszufinde
- das hat ich auch gedacht..direkt im ersten Absatz den Studienabbruch erwähnt.... versuch ich auch noch um zu strukturieren
- Was meinst du?? Soll ich wirklich nochmal meine Tätigkeiten im Anschreiben genauer erwähnen?? In den Praktikazeugnissen steht alles genau beschrieben was ich gemacht habe

Ich versuch es jetzt mal umzustellen und meld mich dann wieder.
Vielen Dank


Zuletzt bearbeitet von Limone am 30.12.2013, 02:04, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Miss_Reid



Anmeldungsdatum: 26.12.2013
Beiträge: 107

BeitragVerfasst am: 27.12.2013, 20:03    Titel:

Ich denke, das ist wirklich der Dreh- und Angelpunkt des Ganzen, und nur Du kannst die Frage beantworten - warum Bankkauffrau? Wie bist Du auf den Beruf gekommen? Was hat Dir Spaß gemacht, bei welchen Tätigkeiten hast Du Dich wohlgefühlt, wo ein positives Feedback (von Kollegen und/oder Kunden) bekommen? Kurz, interessierst Du Dich wirklich für den Beruf, auch mit den Seiten, die nicht jedem unbedingt liegen (Verkaufsdruck!)? Oder ist die Idee von Eltern beeinflusst, die meinen, dass das Kind doch nach dem Studiumabbruch jetzt was "Richtiges/Sicheres" lernen soll? Das ist überhaupt nicht böse gemeint; schau einfach nur, ob die Motivation wirklich von Dir kommt.

Die staatlich geprüfte kaufmännische Assistenin ist ja quasi eine (rein schulische) Beigabe zum Fachabi, richtig? Damit hättest Du ja eine kaufmännische Grundlage - warum dann eigentlich nicht Industriekauffrau, Groß- und Außenhandel o. ä.? In einem Industriebetrieb ergeben sich vielleicht sogar noch entfernte Anknüpfungspunkte an Dein technisches Wissen (z. B. im Einkauf)...

Ok, die Ausbildungsplätze für das kommende Jahr sind vergeben. Je nachdem, wie gut Deine Kontakte bei den beiden Praktikumsstellen sind, könntest Du trotzdem versuchen, den Kontakt zu halten und Dein Interesse deutlich zu machen - vielleicht springt ja noch jemand ab und man erinnert sich an Dich?

Na ja, Du musst u. a. rüberbringen, warum Du diesen Beruf lernen möchtest - und dafür ist es nützlich, wenn man überzeugend darlegen kann, dass man die Inhalte und Tätigkeiten grob kennt und trotzdem nicht schreiend weggerannt ist, wie ich das in der Bank tun würde Winken

Im Anschreiben sollst Du für Dich werben - was Du mitbringst, warum Du diesen Beruf willst, warum in dieser Firma. In meinen Augen ist das nicht der Ort, Dich für den Studienabbruch zu entschuldigen, sondern um all das zu präsentieren, was Dich zu einen voraussichtlich guten Azubi macht (Motivation, Kenntnisse, Erfahrungen). So etwas wie ein abgebrochenes Studium (das Du im Lebenslauf natürlich wahrheitsgemäß aufführst) wird dann eher im Vorstellungsgespräch thematisiert.


Zuletzt bearbeitet von Miss_Reid am 18.05.2014, 15:06, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Limone



Anmeldungsdatum: 23.12.2013
Beiträge: 68

BeitragVerfasst am: 27.12.2013, 20:42    Titel:

Wie bist Du auf den Beruf gekommen?
Ich hab ja zuerst ein freiwilliges auf einer Bank gemacht. Und wollt mal so reinblicken Das fand ich echt interessant. Aber nach einigen Monaten hab ich während der Schulzeit nochmal ein weiteres Praktikum, weils mir so gut gefallen hat, gemacht. Das war auch länger.

Was hat Dir Spaß gemacht, bei welchen Tätigkeiten hast Du Dich wohlgefühlt, wo ein positives Feedback (von Kollegen und/oder Kunden) bekommen?
Spaß hat mir vorallendingen der Kundenkontakt gemacht. Ich durfte bei fast jedem Kundengespräch mitkommen und zuhören.

Kurz, interessierst Du Dich wirklich für den Beruf
Ja ich find ihn wirklich interessant.

Auch mit den Seiten, die nicht jedem unbedingt liegen (Verkaufsdruck!)?
Da hab ich ja noch nicht viel erfahren. Aber in jedem Beruf gibt es ja Bereiche, wo es Druck geben kann.

Oder ist die Idee von Eltern beeinflusst, die meinen, dass das Kind doch nach dem Studiumabbruch jetzt was "Richtiges/Sicheres" lernen soll? Das ist überhaupt nicht böse gemeint
Nein die Idee ist nicht von meinen Eltern

ob die Motivation wirklich von Dir kommt.
Ja

Damit hättest Du ja eine kaufmännische Grundlage - warum dann eigentlich nicht Industriekauffrau, Groß- und Außenhandel o. ä.?
Dafür (Industriekauffrau) will ich mich auch bewerben. Ich kann mich ja jetzt nicht NUR um Ausbildungsplätze zur Bankkauffrau bewerben. Aber während meines Fachabis sind schon sehr viele Fächer dabei, die auch sehr gut zu diesem Ausbildungsberuf Bankkfr. passen

Je nachdem, wie gut Deine Kontakte bei den beiden Praktikumsstellen sind, könntest Du trotzdem versuchen, den Kontakt zu halten und Dein Interesse deutlich zu machen - vielleicht springt ja noch jemand ab und man erinnert sich an Dich?
Jap daran hab ich auch schon gedacht

Hättet ihr denn vllt ein Tipp wie ich einen persönliche EInleitung schreiben könnte? Vielleicht komm ich dann besser rein...
Nach oben
Limone



Anmeldungsdatum: 23.12.2013
Beiträge: 68

BeitragVerfasst am: 19.02.2014, 00:33    Titel:

Hättet ihr ein Vorschlag?
Nach oben
Romanum
Bewerbungshelfer


Anmeldungsdatum: 12.09.2008
Beiträge: 8888

BeitragVerfasst am: 19.02.2014, 12:56    Titel:

Für die Einleitung?

Wie weit bist du denn insgesamt in den letzten Wochen gekommen, wie hat sich dein Anschreiben verändert?

Wenn du schon zwei Bank-Praktika hattest, dann ist es sinnvoll, darauf einzugehen, was du gemacht hast, was du gelernt hast und wie du denkst dort deine Stärken einsetzen zu können.
Nach oben
Limone



Anmeldungsdatum: 23.12.2013
Beiträge: 68

BeitragVerfasst am: 05.03.2014, 15:52    Titel:

Ich musste mich in den letzten Wochen vorher um andere Bewerbungsanschreiben kümmern (Stichwort: Bewerbungsfrist Geschockt )

Jetzt geht's weiter mit dieser Bewerbung:
In der Einleitung will ich klar mache, warum gerade bei DIESER Bank..hier geht es um die Commerzbank: Um was individuelles zu finden habe ich auf der Internetseit hier das gefunden und versuche das in die Einleitung zu packen.
Focus-Money hat 2013 bundesweit über 1.300 Bankfilialen in 300 Städten anhand von 91 Kriterien getestet. Die Commerzbank hat sich insbesondere durch eine kompetente und strukturierte Beratung, individuellen Lösungsvorschlägen und guter Gesprächsatmosphäre hervorgetan. Mit dem Testergebnis stach die Commerzbank alle Wettbewerber aus.

Sehr geehrter Herr xy,

mein Interesse mich bei der Commerzbank ausbilden zu lassen ist sehr groß, da ich dort ein Teil eines Unternehmens bin, das nach Focus-Money 2013 beim Testergebnis sich bundesweit aus den bewerteten Wettbewerber herausstach und somit Besonderheit darstellt.

Was meint ihr zur Einleitung? So hätte ich schon mal einen Ansatz, und weiss dann besser was ich als nächstes schreiben könnte.
Nach oben
TheGuide
Bewerbungshelfer


Anmeldungsdatum: 12.07.2013
Beiträge: 10429

BeitragVerfasst am: 05.03.2014, 16:39    Titel:

Limone hat Folgendes geschrieben:
mein Interesse mich bei der Commerzbank ausbilden zu lassen ist sehr groß, da ich dort ein Teil eines Unternehmens bin, das nach Focus-Money 2013 beim Testergebnis sich bundesweit aus den bewerteten Wettbewerber herausstach und somit Besonderheit darstellt.

Was meint ihr zur Einleitung? So hätte ich schon mal einen Ansatz, und weiss dann besser was ich als nächstes schreiben könnte.


Hast du in letzter Zeit mal etwas über den Gelben Engel verlauten hören? Focus Money ist nicht der ADAC aber wenn man vor dem Gelben Engel-Skandal schon Werbeinteressen bei solchen Rankings vermuten musste, wie ist das dann danach?

Ein Unternehmen freut sich natürlich, wenn seine Erfolge in der Öffentlichkeit bemerkt werden (wobei die eigentlichen Erfolge die Gewinne sind, nicht die gewonnenen Rankings), aber so rein psychologisch gesehen: Meinst du, dass es sich dabei um eine geschickte Argumentationsstrategie handelt? Im Grunde genommen sagst du doch aus: Ihr habt ein Superteam, welches mit seiner Arbeit das Unternehmen auf den ersten Platz des Rankings hievt, mich braucht ihr eigentlich gar nicht mehr... - es ist dabei unerheblich, dass die CB ein Großkonzern mit der entsprechenden Mitarbeiterfluktuation ist.

Also, dass du das mit dem Ranking bemerkt hast, kannst du ruhig an einer Stelle in deiner Bewerbung schreiben, das signalisiert Interesse. Es an so prominenter Stelle zu schreiben und darauf die Argumentation aufzubauen, halte ich für psychologisch ungeschickt.
Nach oben
Limone



Anmeldungsdatum: 23.12.2013
Beiträge: 68

BeitragVerfasst am: 05.03.2014, 18:01    Titel:

Hallo TheGuide, leider ist die deutsche Sprache nicht meine Muttersprache deswegen muss ich nochmal kurz nachfragen, was du mit Gelben Engel meinst. Hab vieles in Bezug zum ADAC gelesen.

Ich hab mir den Satz mehrmals nochmal durchgelesen. Er hört sich grammatikalisch sehr schlecht an, oder lieg ich da falsch? Ich hab ihn umformuliert:
mein Interesse mich bei der Commerzbank zur Bankkauffrau in einem führenden Bankunternehmen, das für Privat- und Firmenkunden zuständig ist und auch weltweit agiert, ausbilden zu lassen, ist sehr groß, da ich dort gute Chancen für eine berufliche Zukunft sehe.

Wenn ich dich richtig verstanden habe, ist dieser Satz aber kein guter Einleitungssatz. Mit diesem Satz will ich klarmachen warum gerade bei dieser Bank. Aber, dass ich damit sage, dass ihr mich gar nicht braucht kann ich ehrlich gesagt nicht rauslesen. Deswegen frag ich dich nochmal vorher.
Nach oben
TheGuide
Bewerbungshelfer


Anmeldungsdatum: 12.07.2013
Beiträge: 10429

BeitragVerfasst am: 05.03.2014, 20:44    Titel:

Der Gelbe Engel ist eine Auszeichnung des ADAC, bei dem der Lieblingswagen der Leser des ADAC-Magazins ermittelt wird. Hierbei ist jetzt scheibchenweise herausgekommen, dass der ADAC über Jahre die Teilnehmerzahlen an diesen Rankings aufgehübscht hat und auch die Reihenfolge des Rankings selbst frisiert hat. Zunächst hieß es, das sei nur diese Jahr passiert, und nur die Teilnehmerzahl aber nicht die Reihenfolge der Autos sei manipuliert worden, dann kam allmählich raus, dass dies schon über mehrere Jahre passierte und sehr wohl die Reihenfolge der Lieblingswagen der ADAC-Magazin-Leser verändert wurde. Rankings, gerade dort, wo wirtschaftliche Interessen berührt werden, ist einfach nicht wirklich zu trauen. Daher der Verweis auf den Gelben Engel.

In der neuen Version wirkt dein Satz so, als müsstest du der Commerzbank ihr Geschäft erklären.

Sinnvoll wäre etwas á la "mein Interesse bei einem führenden Bankunternehmen zu wirken, welches sich sowohl um Privat- als auch um Firmenkunden kümmert und auch weltweit agiert und mich dort ausbilden zu lassen, führt mich zur Commerzbank. Hier sehe ich gute Chancen für eine solide Ausbildung."
Nach oben
Limone



Anmeldungsdatum: 23.12.2013
Beiträge: 68

BeitragVerfasst am: 05.03.2014, 22:08    Titel:

Ups...da war ja was in den Nachrichten..GUT, dass ich diesen Satz hier nochmal reingestellt habe!
Nach oben
Limone



Anmeldungsdatum: 23.12.2013
Beiträge: 68

BeitragVerfasst am: 06.03.2014, 00:21    Titel:

Bis hier hin:
Sehr geehrter Herr...,

mein Interesse bei einem führenden Bankunternehmen zu wirken, welches sich sowohl um Privat- als auch um Firmenkunden kümmert und auch weltweit agiert und mich dort ausbilden zu lassen, führt mich zur Commerzbank. Hier sehe ich gute Chancen für eine solide Ausbildung.

Einen Einblick in das vielfältige Tätigkeitsfeld einer Bannkauffrau konnte ich bereits während zwei Praktika in der Volksbank gewinnen. Dabei habe ich bereits im Sevicebreich und auch bei einzelnen Beratungsgespräche erste Erfahrungen gesammelt, wie man durch eigenes Verhalten zur Kundenzufriedenheit und Kundenbindung beitragen und neue Kunden gewinnen kann. Im Servicebreich war es wichtig aktiv auf Menschen zuzugehen, deren Wünsche zu verstehen und umzusetzen. (Bei dem letzten Satz würde ich gerne meine Kommunikationsfähigkeit reinbringen...Nur wie?? Hätte jemand ne Idee?)
Nach oben
Limone



Anmeldungsdatum: 23.12.2013
Beiträge: 68

BeitragVerfasst am: 06.03.2014, 17:54    Titel:

Hier ist die komplette Bewerbung:

Sehr geehrte Herr
mein Interesse bei einem führenden Bankunternehmen zu wirken, welches sich sowohl um Privat- als auch um Firmenkunden kümmert und auch weltweit agiert und dort ausbilden zu lassen, führt mich zur Commerzbank. Hier sehe ich gute Chancen für eine solide Ausbildung. (Warum gerade diese Bank!)

Einen Einblick in das vielfältige Tätigkeitsfeld einer Bannkauffrau konnte ich bereits während zwei Praktika in der Volksbank gewinnen. Dabei habe ich sowohl im Sevicebreich, als auch in einzelnen Hospitationen bei Beratungsgesprächen erste Erfahrungen gesammelt, wie man durch eigenes Verhalten zur Kundenzufriedenheit und Kundenbindung beitragen und neue Kunden gewinnen kann. (Welches Vorwissen bringe ich mit!)

Ich möchte diesen Ausbildungsberuf erlernen, da er sehr vielseitig ist und verschiedene Bereiche wie Marketing, Finanzierung, Controlling und Kundenberatung miteinander verbindet. Er bietet mir die idealen Vorraussetzungen mein Interesse für wirtschaftliche Zusammenhänge mit persönlichen Kundenkontakt verwirklichen. (Warum will ich gerade diesen Beruf erlernen!)

Mein logisches und analytisches Denken, sowie komplexe Aufgaben zu lösen, zähle ich während meiner Tätigkeiten stets zu meinen Stärken. Im Servicebreich war es wichtig aktiv auf Menschen zuzugehen, deren Wünsche zu verstehen und umzusetzen. Hier konnte ich meine Stärke zur Kommunikationsfähigkeit einsetzen. (Was für Kompetenzen bringe ich mit!)

Wie Sie sehen, bin ich für eine Mitarbeit hochmotiviert und freue mich Ihnen dies im Vorstellungsgespräch persönlich zu beweisen.


Was sagt ihr?
Vielen Dank schonmal
Nach oben
Limone



Anmeldungsdatum: 23.12.2013
Beiträge: 68

BeitragVerfasst am: 07.03.2014, 16:10    Titel:

Könnte jemand bitte nur über die Rechtschreibung und der Grammatik gucken, damit ich sie abschicken kann..auch wenn sie inhaltlich nicht gut ist..so habe ich wenigstens abgeschickt

Danke
Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Bewerbungsforum Foren-Übersicht -> Anschreiben - Ausbildung Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2008 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de - Impressum