Telefoninterview Tipps, Ablauf, Fragen nach Bewerbung?

Fragen zum Vorstellungsgespräch: Welche Kleidung ist am besten? Welche Vorbereitung ist nötig? Welche Fangfragen werden gestellt? Wie bekomme ich meine Aufregung in Griff?
yasi27
Beiträge: 5
Registriert: 22.06.2007, 15:53

Telefoninterview Tipps, Ablauf, Fragen nach Bewerbung?

Beitrag von yasi27 » 06.07.2007, 12:22

Hallo,
ich habe heute ein Schreiben bekommen, dass ich nächste Woche zu einem 30 minütigen Telefoninterview angerufen werden. Ich habe bis jetzt noch nie an so einem Telefoninterview teilgenommen. Kann mir jemand sagen, wie so ein Interview abläuft und auf welche Fragen ich mich einstellen kann. Ihr würdet mir wirklich einen riesen Gefallen tun, wenn Ihr mir paar Ratschläge geben würdet. Bin super aufgeregt und hab total Panik, dass ich nur noch stottern werde und nichts produktives aus mir rauskommt. Es handelt sich übrigens um eine Traineestelle bei einer öffentlichen Institution.

Any
Bewerbungshelfer
Beiträge: 1523
Registriert: 28.02.2007, 12:55

Beitrag von Any » 09.07.2007, 21:05

Also von sowas habe ich ja noch nie gehört und das die schon im Voraus sagen können ,dass das eine halbe Stunde dauert? Vielleicht haben Sie ja einen Fragebogen, den sie mit dir am Telefon durchgehen. Ich gehe mal davon aus, dass sie dir normale Fragen wie in einem Vorstellungsgespräch stellen.

Versuch ein paar Fragen schon im Vornherein zu bearbeiten.

- Was hast du bisher gemacht?

- Worin hast du gute Kenntnisse?

- Welche Kenntnisse möchtest du dird noch aneignen?

- Wieso willst du diese Stelle haben?

- Wieso genau bei denen?

- Wieso sollen Sie dich einstellen?

- Welche Stärken und Schwächen hast du?

- Was möchtest du erreichen?

- Wo siehst du dich in 10 Jahren?

- Was weißt du über den Beruf?

- Und über den Betrieb?


Ich hoffe mal, dass das jetzt nicht ei nganz falscher Tipp ist, denn um ehrlich zu sein weiß ich nicht, was das für ein Beruf ist ;-)

yasi27
Beiträge: 5
Registriert: 22.06.2007, 15:53

Beitrag von yasi27 » 09.07.2007, 21:45

Hallo Any,
danke dir für deine Tipps. Es soll ein standardisiertes Telefoninterview sein. Was auch immer damit gemeint ist. Ich hatte mich als Nachwuchsführungskraft bei der BA beworben. Hoffe, dass diese normalen Standardfragen auch gefragt werden. Ich find ne halbe Stunde auch ganz schön lang, oder?

devil
Beiträge: 5
Registriert: 10.07.2007, 11:53

Beitrag von devil » 10.07.2007, 12:45

Hi

wie war denn Dein Interview? Mir steht es noch bevor. Was wollten Sie so wissen? Und was hast Du geantwortet? Kannst Du mir Tips geben?

Devil

Diva06
Beiträge: 32
Registriert: 06.07.2006, 09:37

Beitrag von Diva06 » 19.07.2007, 20:45

Hallo,

ich hatte schonmal ein Telefoninterview und habe morgen wieder eins, wobei dieses wohl auch teilweise in Englisch sein wird.

Also das Unternehmen möchte einen ersten Eindruck von dir bekommen und sehen wie du dich so gibst.
Meistens gehen die mit einem den Lebenslauf kurz durch, ist unterschiedlich, entweder die Stellen dir dann konkrete Fragen oder du musst zuerst von dir erzählen und dich vorstellen (Lebenlauf bereit halten).
Dann fragen die noch ein paar Sachen um dich etwas kennenzulernen.
Stell dich auf alle möglichen Fragen ein, wie es oben schonmal erwähnt wurde.
Im Internet findest du übrigens auch viel dafür.
Ich hoffe nur das es bei mir morgen auch gut klappt, das mit dem englischen macht mir leichte Sorgen, aber nur nicht wahnsinnig machen.
Also ich wünsche dir viel Erfolg!

Lg

Christmas
Beiträge: 1
Registriert: 24.07.2007, 17:39

Beitrag von Christmas » 24.07.2007, 17:42

Hallo!

Nun habe auch ich einen Termin für genanntes Telefoninterview bekommen. Wäre Euch sehr dankbar, wenn Ihr ein paar Hinweise geben könnt! Vor allem, welche "standardisierten" Fragen das nun sind!?!

Vielen Dank!

yasi27
Beiträge: 5
Registriert: 22.06.2007, 15:53

Beitrag von yasi27 » 06.08.2007, 13:35

Hallo,
entschuldigt, dass ich so spät antworte. Nun zu eurer Frage. Also vor dem Interview braucht ihr keine Angst haben. Es werden die normalen Fragen gestellt u.a.:
- Wie bist du auf uns aufmerksam geworden?
- Warum willst du bei uns arbeiten?
- Wie stellst du dir die Arbeit vor?
- Was weißt du über uns? Homepage angucken!!
Das war´s eigentlich im großen und ganzen. Mehr fällt mir zur Zeit nicht ein. Vielleicht können diejenigen, die das Interview auch schon hinter sich haben die Liste fortführen.
Viel Glück!

dasto
Bewerbungshelfer
Beiträge: 1113
Registriert: 20.02.2007, 16:05

Beitrag von dasto » 09.08.2007, 15:35

auch noch mal gekramt:

-bundesweite Mobilität? - ist k.o Kriterium, wenn man das verneint
-wie wird BfA in Öffentlichkeit wahrgenommen
- Warum Trainee

Fakten muss man nicht wissen.
also recht locker.

Mara81
Beiträge: 1
Registriert: 23.02.2009, 20:41

Telefoninterview steht an - wer hat Tipps und Erfahrungen?

Beitrag von Mara81 » 23.02.2009, 20:44

Hallo zusammen,

ich habe diese Woche ein Telefoninterview. Kann mir jemand Tipps geben oder von seinen Erfahrungen berichten?

danke.

tinamartini
Beiträge: 17
Registriert: 23.01.2009, 22:32

Beitrag von tinamartini » 25.02.2009, 16:41

ich kann dir eigentlioch nur sagen:ich hab die selbe frage da ich morgen auch eins hab bei der bahn...haste deins zufälluig schon hinter dir^^

Benutzeravatar
brandkopf
Beiträge: 29
Registriert: 03.11.2008, 15:12

Beitrag von brandkopf » 08.03.2009, 12:13

Da bräuchte ich auch Hilfe.

Ich hab nächste Woche zwei Telefoninterviews.

Da kommen bei mir Fragen wie:
- Wird man danach noch zu einem Vorstellungsgespräch eingeladen? (Falls alles gut lief)
- Gelten hierfür die selben Regeln wie bei einem Vorstellungsgespräch?
- Gibt es Dinge die man beachten sollte?

tinamartini
Beiträge: 17
Registriert: 23.01.2009, 22:32

Beitrag von tinamartini » 11.03.2009, 10:09

also ich hab meins jetz hinter mir und es war einfach schrecklich...wahrscheinlich weil ich zu unvorbereitet war. also mein tipp:bereite dich genauso darauf vor, wie auf ein vorstellungsgespräch.mindestens.das schöne ist:du kannst dir notizen ohne ende machen und vor dir zu liegen haben, das sieht ja keiner!
naja und ich hatte meins bei der bahn und da läufts so ab, dass man danach ein ac hat...ich bestimmt nicht^^
aber es kommt natürlich immer gut wenn man fragen hat und eine von dir könnte dann gleich sein, wie denn der weitere lauf der dinge ist :lol:

magi
Beiträge: 3
Registriert: 25.08.2009, 13:51

Telefoninterwiev

Beitrag von magi » 25.08.2009, 13:58

Hallo zusammen,

habe schon vieles von Telefoninterwiev gelesen.
Nun habe ich nächste Woche bei Mohn media Mohndruck Telefoninterwiev. Hat jemand schon bei denen Telefoninterwiev gehabt? Welche Fragen werden gestellt? Was kann ich erwarten?

LG
magi

Addur
Beiträge: 5
Registriert: 11.08.2009, 15:11

Beitrag von Addur » 25.08.2009, 14:54

Hallo,

also du kannst eigentlich fest davon ausgehen, dass folgende Fragen drankommen:

- Was sind deine Stärken/Schwächen? Evtl. auch in abgewandelter Form bspw. haben dich Freunde schonmal für etwas kritisiert?
- Warum gerade diese Ausbildung ?
- Was weißt du über die Ausbildung ?
- Warum dieses Unternehmen ?

Hatte vor 3 Wochen ein Telefoninterview bei Lufthansa wegen einem BA Studium mit dem Schwerpunkt Maschinenbau. Unter anderem wurde dann noch folgendes gefragt:

- Was hast du bisher geleistet? (MMn eine sehr seltsame Frage)
- Dazu noch Fragen auf Englisch
a) Was meine Ziele sind?
b) Was Lufthansa noch von mir wissen sollte?
- Was denkst du erwartet dich in Zukunft mit der Ausbildung, also Einsatzbereich, Aufstiegschancen usw..

Natürlich ergibt sich mal eine spontane Frage, wenn der Interviewer etwas genauer wissen möchte. Das war jetzt das was ich noch weiß. Hatte nach meinem Interview eigentlich ein ziemlich schlechtes Gefühl, weil ich auch sehr aufgeregt war, jedoch hab ich schon am nächsten Tag schon eine Zusage bekommen.

Hoffe hat dir etwas geholfen ;)

Bis dann

Sweet-Jane
Beiträge: 25
Registriert: 25.08.2009, 18:26

Beitrag von Sweet-Jane » 27.08.2009, 22:29

Hatte erst ein Telefoninterview und ich kann Dir von meinem Fehler berichten:

Ich hatte mich vorbereitet - sehr gut sogar.

Allerdings nicht genug auf mein Gegenüber. Die Dame machte sich scheinbar Notizen während des Gesprächs, die ich anfänglich nur als unangenehme Gesprächspausen empfand und ich erstmal Dinge erzählte, nur um diese Pausen zu füllen....bis ich es verstanden hatte, dass sie gar nicht absichtlich schwieg.

Na ja, für mich ein Disaster - eingeladen wurde ich dennoch. Wahrscheinlich weil sie nicht so schnell schreiben, wie ich plappern konnte :D

haselbär
Beiträge: 8
Registriert: 14.01.2010, 18:43

Telefoninterview - Falsche Gehaltsvorstellung angegeben

Beitrag von haselbär » 14.01.2010, 19:02

hallo zusammen,

ich hatte vor kurzem ein Telefoninterview und in verlauf kam auch die Gehaltsvorstellung ins gespräch. ich gebe hier in der regel immer bereich um 35k brutto / jahr an. nun bewerbe ich mich im vertrieb und fast jeder arbeitgeber hat ein provisionsmodell.

jetzt habe ich im gespräch ( unkonzentriert, aufgeregt ) die 35 k inklusive provision angegeben. das ist mir aber ehrlich gesagt ( 60 % fix / 40 % prov ) zu wenig. Nun habe ich einen Termin zu einem Vorstellungsgespräch, bin aber selbst voll in der zwickmühle.

- habe ich die einladung nur wegen meiner geringen gehaltsvorstellung?
- wie bringe ich das im gespräch am besten rüber, das ich mich falsch ausgedrückt habe?
- schiesse ich mich damit gleich wieder ab, wenn ich meine erwartung nach oben korrigiere?

bitte um hilfe, der termin für das gespräch naht.... :(

danke & grüße

anmerkung: das unternehmen, um das es hier geht, zahlt durchaus die 35 - 40 k exklusive provision, dessen bin ich mir sicher. ( art des unternehmens, position, etc. )

Mister ND
Beiträge: 10
Registriert: 12.01.2010, 01:13

Beitrag von Mister ND » 15.01.2010, 01:38

Hast du denn wörtlich gesagt 35.000 € inkl. Provision oder nur allgemein 35.000 € im Jahr?

Wenn du nur 35.000 € im Jahr gesagt hast:
Also ich würde erstmal hingehen und mir das ganze in Ruhe anhören. Wenn du dann den Eindruck hast dass dich die Firma einstellen will würde ich das Gehalt nochmal zur Sprache bringen und fragen ob sie denn auch zusätzlich zu den 35.000 € noch ein Provisionsmodell anbieten wie viele ihrer Konkurenten auch...

Wenn du allerdings wörtlich 35.000 € inkl. Provision gesagt hast, wird es schwer da gut wieder raus zu kommen ohne dass es irgendwie "komisch" rüber kommt!

Andy

haselbär
Beiträge: 8
Registriert: 14.01.2010, 18:43

Beitrag von haselbär » 15.01.2010, 10:06

ich habe wörtlich gesagt 35k inkl. provision, habe in dem moment das nicht beachtet, bzw. hat die gesprächspartnerin gefragt, nachdem ich sagte 35 k, inkl provision? was ich dann bejat habe, wie gesagt, habe mir da vorher nicht gründlich genug gedanken gemacht.

**mizi**
Bewerbungshelfer
Beiträge: 508
Registriert: 05.02.2009, 11:04

Beitrag von **mizi** » 15.01.2010, 16:11

Dann kann alles andere fast nur noch peinlich werden... Das ist echt blöd gelaufen. Bei Telefoninterviews ist man leider viel zu schnell dazu verleitet unkonzentriert oder schlecht vorbereitet zu sein.

Kollege von mir hatte auch mal jemanden am Telefon befragt, der nebenbei sein Bad gewischt hat....

haselbär
Beiträge: 8
Registriert: 14.01.2010, 18:43

Beitrag von haselbär » 15.01.2010, 16:32

ich seh das optimistisch, sowas passiert und ich denke, dass das auch dem personaler spanisch vorkommt. könnte ich ja gleich umsonst arbeiten.

bei nem tele interview bad wischen ist schon ne andere geschichte, das ist bewusste respektlosigkeit und geht gar nicht

Mister ND
Beiträge: 10
Registriert: 12.01.2010, 01:13

Beitrag von Mister ND » 15.01.2010, 17:18

Naja da du das wirklich wörtlich gesagt hast, ist es schon etwas peinlich! Aber jetzt hilft es nichts mehr! Jetzt musst du raus mit der Wahrheit! Wie es der gegenüber aufnimmt liegt dann an der Person...

Viel Glück!

Andy

haselbär
Beiträge: 8
Registriert: 14.01.2010, 18:43

Beitrag von haselbär » 15.01.2010, 17:35

unangenehm und unnötig ist das schon, aber ich könnt mir schlimmere aussagen in einem tele interview vorstellen. aber wie du schon gesagt hast, jetzt ist es zu spät, und ich muss meine aussage revidieren... wird schon klappen :-)

kales
Beiträge: 4
Registriert: 16.01.2010, 11:51

Beitrag von kales » 16.01.2010, 14:47

Ich würde ehrlich sein und den Fehler zugeben. Du kannst ja sagen, dass Du am Telefon aufgeregt warst, weil Du den Job unbedingt möchtest, und Du deshalb etwas falsches gesagt hast. Das schmeichelt den potentiellen Arbeitgeber vielleicht. Und danach den Fehler korrigieren. Wenn die Firma sowieso bereit ist, mehr zu zahlen, ist es vielleicht ok. Ich würde es Dir nicht verübeln, da Fehler menschlich sind - aber ich bin kein Personaler. Viel Glück!

Benutzeravatar
ice_and_fire
Bewerbungshelfer
Beiträge: 1964
Registriert: 02.09.2008, 20:58

Beitrag von ice_and_fire » 16.01.2010, 16:13

eigentlich bin ich kein Freund von "Hin-und-Her" auch wenn es aufgrund eines Fehler -der jedem jederzeit passieren kann- passiert.
In deinem Fall muss ich aber nur beachten, von was für einer Differenz wir hier reden
... für diesen Preis würde ich ohne zu zögern riskieren, die Stelle evtl. nicht zu bekommen, weil ich in der prikären Lage -meinen Standpunkt zu erklären- evtl nicht genug punkte.
M.E. sollte deine Taktik ehrlich und selbstbewusst sein.

Dass du nur eingeladen wirst, weil du ein Schnäpchen bist würde ich bei einer vernünftigen Firma ausschließen, dort wird man sich eher wundern, wwarum du dich dermaßen unter deinem Preis verkaufst

haselbär
Beiträge: 8
Registriert: 14.01.2010, 18:43

Beitrag von haselbär » 16.01.2010, 17:53

ein wort sollte ein wort sein, das sehe ich eigtl. genauso, aber hier ist es doch eine große differenz. dass die hier schon von einem möglichen fehler meinerseits ausgehen, kann ich mir gut vorstellen. ehrlich und selbstbewusst ist genau das, was ich tun werde, den fehler zugeben und erklären. :-)
danke & grüße

Antworten