Tipps für Bewerbungsfotos

Hier wird über die Größe, die Farbe, die Anzahl, die ausgewählte Kleidung, die Mimik, die Befestigung und die richtige Platzwahl für Bewerbungsfotos und Passbilder bei einer Bewerbung diskutiert.
Still verzweifelnd
Beiträge: 57
Registriert: 23.06.2008, 15:36

Beitrag von Still verzweifelnd » 23.06.2008, 16:53

[quote="Anonym"]ja, habe mich die tage auch mal über die preise bei den fotografen informiert und war echt verblüfft, was es da für unterschiede gibt ...
[...]
also ich weiß nicht, findet ihr das normal??? also ich finde das schon recht überteuert ....
[/quote]

Also ich habe den Eindruck, dass Du die Leistungen schon mit vergleichen musst. Der "Teurere" bietet hier eine Menge Extra-Service an und das erwckt für mich den Eindruck, dass Du hier nicht nur "geknipst", sionder wirklich ins richtige Licht gerückt wirst.

Und zum "Teuer":
1.) Wenn Du wie Ken 70 Bewerbungen weniger versendest, weil das Foto mit hilft, eingeladen und eingestellt zu werden, wieviel teurer war dann das Bild noch?
2.) Hängt es von der Stelle ab, auf die Du Dich bewirbst. Je mehr Gehalt Du Dir vorstellst, umso besser muss Dein erster Eindruck sitzen - und den erweckst Du u.a. mit dem Foto.

[quote]
das mit den klamotten verwirrt mich jetzt auch, wobei ich sowieso was die ganzen farbkombinationen bei den kleidern angeht total unsicher bin ...
ich denke aber, man versteift sich da viel zu sehr drauf. ich denke mal sollte einfach ein gepflegtes äußeres haben und nicht zu sehr "auffallen" mit z. b. irgendwelchen grellen sachen wie giftgrün oder so ....
ich denke es sollte einfach ein stimmiges gesamtbild abgeben.

oder was meint ihr?[/quote]

Das Foto soll einen netten Eindruck vermitteln und möglichst viel mit dem Menschen zu tun haben, der ggf. im Bewerbungsgespräch mir gegenüber sitzt. Aber: Das Foto ist ein kleiner Teil des Gesamtbildes. Also keine Signalfarben, keine unterschwelligen Reize...

Und wie immer der Hinweis: Lächeln hilft - kann man gar nicht oft genug schreiben...

ragnar
Beiträge: 15
Registriert: 10.06.2008, 09:49

Bewerbunsgphoto ein Muss?

Beitrag von ragnar » 01.07.2008, 20:24

Moin!

Ich werde demnächst meine Bewerbungen für eine verwaltungstechnische bzw. kaufmännische Ausbildung abschicken, habe soweit alles zusammen, es fehlt nur noch das Photo. Mich würd mal interessieren ob es tatsächlich richtige Bewerbungsphotos sein müssen, oder ob, gerade in dem Berufsfeld das ich anstrebe, nicht auch normale Passphotos ausreichen??
Ich habs als (noch) Student nämlich nicht so dicke :wink:

Ann2607
Beiträge: 5
Registriert: 01.07.2008, 20:08

Beitrag von Ann2607 » 01.07.2008, 20:52

also ich würde immer gute bewerbungsfotos nehmen, da das einfch einen besseren eindruck macht, aber vllt könntest du bewerbungsphotos anfertigen lassen und wenn du einen guten drucker hast, diese einscnannen und auf photopapier ausdrucken.. da siehst du kein unterschied.

lg

Benutzeravatar
Knightley
Bewerbungshelfer
Beiträge: 13523
Registriert: 16.03.2004, 18:52

Beitrag von Knightley » 01.07.2008, 22:10

Seit 2006 gibt es das Allgemeine Gleichbehandlungsgesetz. Dieses soll Diskriminierung aufgrund verschiedener Merkmale verhindern. So dürfen Unternehmen ein Bewerbungsfoto nicht als Kriterium bei der Personalauswahl heranziehen. So weit die Theorie; für die Praxis hat dies rein rechtlich die Folge, dass keine Bewerbungsfotos von den Bewerbern verlangt werden dürfen. Aber das Vorgehen ist sehr unterschiedlich.

So weisen große Konzerne explizit darauf hin, dass Bewerber auf ein Bewerbungsfoto verzichten sollen.

Andere Unternehmen sehen ein Bewerbungsfoto immer noch als notwendig an, auch wenn sie es nicht explizit fordern.

Aber wenn du ein Bewerbungsfoto mitschicken willst, dann solltest du nicht auf ein amateurhaftes Passfoto zurückgreifen, sondern dann eher darauf verzichten.

Fransi
Beiträge: 3
Registriert: 24.06.2008, 13:39

passbild auf lebenslauf

Beitrag von Fransi » 03.07.2008, 13:17

hallo!
ich hab mal eine frage: manche uni verlangen zu dem tabell. lebenslauf noch ein aufgeklebtes passbild, andere uni wollen, dass man das passbild direkt auf den bewerbungsbogen aufklebt. was mich jetzt ein wenig verwirrt ist, dass es auch uni gibt die verlangen nur einen lebenslauf ohne passbild bzw. steht da nichts von einem passbild. ist es dann notwendig trotzdem ein bild dem lebenslauf bei zu legen?

danke für die hilfe

Benutzeravatar
planlos81
Bewerbungshelfer
Beiträge: 397
Registriert: 13.04.2008, 12:51

Beitrag von planlos81 » 03.07.2008, 13:59

Nun, im Ausland sind Bewerbungen ohne Foto üblich und werden dort nicht praktiziert. Auch wir in Deutschland müssen durch das AGG der Bewerbung kein Foto beilegen, denn man darf aufgrund seines Aussehens /Rasse /Religion/ STOP. Vorlieben nicht abgelehnt werden. Aber hier sind Theorie und Praxis etwas anders aus. Wir Deutschen legen jeder Bewerbung brav Fotos bei, weil... ja weil... weil wir das eben schon immer so gemacht haben.

VERLANGEN darf man die Fotos also eigentlich nicht mehr. :)
Wichtig ist: 1 Foto reicht!
Entweder auf den Lebenslauf, auf das Deckblatt oder auf den Bewerbungsbogen.

Was die anderen Unis angeht: Wenn sie nur einen Lebenslauf verlangen gibt es 2 Möglichkeiten: Die gehen davon aus, dass ein LL ja sowieso ein Foto enthält oder aber, dass es wirklich nicht notwendig ist. Ich frag mich sowieso, wofür Unis nen Bewerbungsfoto brauchen (mal abgesehen von Mensa- und Bibliothekkarte).

Also ich würd an deiner Stelle einfach nen Foto beilegen, es ist halt immernoch in Deutschland üblich.

Benutzeravatar
Knightley
Bewerbungshelfer
Beiträge: 13523
Registriert: 16.03.2004, 18:52

Beitrag von Knightley » 03.07.2008, 17:44

Bei den Unis dürften die Passbilder in den meisten Fällen dafür genutzt werden, um die internen Studentenakten mit einem Foto zu versehen. In kleinen Fachbereichen können die Professoren dadurch schnell die Gesichter "lernen"; in größeren Fachbereichen dient das dann u.a. der Identitätsfeststellung (für Prüfungen).

Benutzeravatar
memelchen
Beiträge: 49
Registriert: 23.07.2008, 11:40

Anzahl der Fotos?

Beitrag von memelchen » 24.07.2008, 11:34

Also hab da mal ne Frage. Wieviel Fotos kommen denn nun eigentlich in eine Bewerbung rein? Höre ständig andere Informationen und bin schon leicht durcheinander...Danke für eure Hilfe.

Benutzeravatar
planlos81
Bewerbungshelfer
Beiträge: 397
Registriert: 13.04.2008, 12:51

Beitrag von planlos81 » 24.07.2008, 12:18

Wieso hörst du ständig etwas anderes?
Fotos sind eine ENTWEDER ODER Regelung :)

ENTWEDER auf das Deckblatt
ODER in den Lebenslauf!

Da gibts kein vor und kein zurück :)

Foto rückseitig beschriften, falls es doch abfällt, mit Klebe oder Fotoklebpunkten fixieren, keine Büroklammern benutzen und aus die Maus.

Paris
Beiträge: 12
Registriert: 24.07.2008, 11:17

Beitrag von Paris » 24.07.2008, 12:23

planlos81 hat geschrieben:Wieso hörst du ständig etwas anderes?
Fotos sind eine ENTWEDER ODER Regelung :)

ENTWEDER auf das Deckblatt
ODER in den Lebenslauf!

Da gibts kein vor und kein zurück :)

Foto rückseitig beschriften, falls es doch abfällt, mit Klebe oder Fotoklebpunkten fixieren, keine Büroklammern benutzen und aus die Maus.
Genauso denke ich auch. Das sind eigentlich die einzigen Eckfeiler. Anders kenn ich das auch nicht.

Benutzeravatar
memelchen
Beiträge: 49
Registriert: 23.07.2008, 11:40

Beitrag von memelchen » 24.07.2008, 13:11

naja weil ich von nem guten freund gehört habe das wenn ich eines aufs deckblatt mache auch eines in den lebenslauf sollte...deswegen war ich eben verwirrt...kannte es eben auch so wie ihr. aber noch mal danke für die antwort

Paris
Beiträge: 12
Registriert: 24.07.2008, 11:17

Beitrag von Paris » 24.07.2008, 13:25

Ehm naja, das wäre auch eine Möglichkeit, ob aber dasselbe Fotos auf beiden sein sollte, ist auch die Frage....

Ich hab bei meinen Bewerbungen nen stinknormales Deckblatt gemacht und in den Lebenslauf das Foto gepackt...

ist bisher immer gut angekommen

Benutzeravatar
memelchen
Beiträge: 49
Registriert: 23.07.2008, 11:40

Beitrag von memelchen » 24.07.2008, 15:01

naja wollte es aufs deckblatt machen....deswegen frage ich ja auch

Benutzeravatar
sprachlos
Bewerbungshelfer
Beiträge: 535
Registriert: 26.12.2006, 23:46

Beitrag von sprachlos » 04.08.2008, 14:43

nur 1 bild - deckblatt ist eh überflüssig ;)

NiceAngel
Beiträge: 7
Registriert: 27.08.2008, 11:02

foto schwarz weiß oder farbig?

Beitrag von NiceAngel » 27.08.2008, 11:04

was kommt besser an?

und foto nur aufs deckblatt oder lebenlauf oder beides?!

NiceAngel
Beiträge: 7
Registriert: 27.08.2008, 11:02

Beitrag von NiceAngel » 27.08.2008, 11:10

memelchen hat geschrieben:naja wollte es aufs deckblatt machen....deswegen frage ich ja auch
ja ich weiß auch nicht wo ich meins hinpacken soll??

wo soll mans jetzt hinmachen??

Roma13
Beiträge: 13
Registriert: 26.08.2008, 12:47

Beitrag von Roma13 » 27.08.2008, 11:16

also ich würde sagen bunt.

Und das Foto würde ich aufs Deckblatt machen. Wenn du kein Deckblatt machst, dann eben auf den Lebenslauf. Aber nicht 2 Fotos.

buwuve
Beiträge: 33
Registriert: 29.10.2007, 20:26

Beitrag von buwuve » 27.08.2008, 14:07

Foto schwarz weiß oder farbig

--> kommt auf die Branche und Dein Alter an.

Bei Berufen, bei denen Seriosität und das richtige Auftreten wichtig sind (z.B. Anwalt, leitender kaufmännischer Angestellter um zwei Beispiele zu nenne), finde ich schwarz weiß Fotos nicht schlecht. Wichtig ist hierbei aber noch das Alter: schwarz weiß Fotos passen (meiner Meinung nach) nicht zu Bewerbungsfotos, wenn der Bewerber unter 30-35 ist.

Benutzeravatar
KillrAngel
Bewerbungshelfer
Beiträge: 2483
Registriert: 07.01.2008, 21:59

Beitrag von KillrAngel » 27.08.2008, 19:40

Es reicht eins... und am besten ist es auf ein Deckblatt zu verzichten, weil es nur Platz und Zeitverschwendung für den Leser ist...

Deakon Frost
Beiträge: 6
Registriert: 14.10.2008, 16:54

Passfoto mit Namen und Datum versehen

Beitrag von Deakon Frost » 18.12.2008, 17:48

Bei meiner Bewerbung für die Polizei soll ich ein Passfoto einsenden versehen mit Namen und Geburtsdatum....

PASSBILD neueren Datums (bitte mit Namen und Geburtsdatum versehen);

1. Wie macht man das? Kann man so ein Passfoto direkt so beim Fotoladen ordern ? Sprich es wird ganz klein auf das Bild getackert?
Oder wie kann ich das Foto mit Namen und Geburtsdatum versehen?

2. Welches Bild ist damit gemeint? Etwas das Bild das sowieso mit auf den Bewerbungsbogen für die Polizei kommt oder ein zusätzliches was man einfach lose in die Bewerbungsmappe mit dazugibt bzw mit einer Heftklammer mit dazuheftet?

Benutzeravatar
Knightley
Bewerbungshelfer
Beiträge: 13523
Registriert: 16.03.2004, 18:52

Beitrag von Knightley » 18.12.2008, 21:47

Wie viele Passbilder die fordern, kann ich dir nicht sagen. Aber normalerweise kann man die Angaben auf der Rückseite des Fotos bspw. mit Bleistift angeben.

MarcWiWiBSc
Beiträge: 1
Registriert: 02.07.2009, 15:29

Bewerbungsfoto mit kleinem Schönheitsfehler - ok oder nicht?

Beitrag von MarcWiWiBSc » 02.07.2009, 15:37

Hallo zusammen,

ich war heute bei einem (eher günstigen) Fotograf Fotos schießen und habe ein Bild in meine engere Auswahl gezogen.
Leider ist auf diesem Bild mMn ein kleiner Schönheitsfehler... seht selbst:
Bild

ist es so, dass man so etwas auf gar keinen Fall abschicken sollte oder wird über so etwas in der Regel darüber hinweg gesehen?
Bitte entschuldigt, dass ich nur den Bildausschnitt zeige, möchte aus Datenschutzgründen keine Fotos von mir im Internet verbreiten. Aber es geht mir ja schließlich nicht um das Bild an sich sondern nur um den kleinen Makel.

Danke schonmal für eure Meinungen, die sind mir sehr wichtig!
Grüße
Marc

smai
Beiträge: 12
Registriert: 02.07.2009, 12:58

Beitrag von smai » 02.07.2009, 15:49

Da sitzt doch die ganze Kravatte schief. Wenn der Fotograf eh günstig war, würde ich nochmal ein neues machen lassen. Vielleicht kriegst du es sogar umsonst, wenn er so einen Fehler nicht bemerkt hat.

schmetterling
Beiträge: 22
Registriert: 14.06.2009, 13:06

Beitrag von schmetterling » 03.07.2009, 08:19

Da sitzt doch die ganze Kravatte schief. Wenn der Fotograf eh günstig war, würde ich nochmal ein neues machen lassen. Vielleicht kriegst du es sogar umsonst, wenn er so einen Fehler nicht bemerkt hat.
Ja, ich würde auch nochmal hingehn, denn darauf sollte der Fotograf schon achten, wenns um ein Bewerbungsfoto geht.
So würd ichs auch keinen Fall nehmen.... :?

humano
Beiträge: 4
Registriert: 02.02.2009, 18:58

Beitrag von humano » 08.07.2009, 18:26

Man kann das mit Photoshop verbessern. Ich finde es nicht kompliziert...

Antworten