Tipps für Bewerbungsfotos

Hier wird über die Größe, die Farbe, die Anzahl, die ausgewählte Kleidung, die Mimik, die Befestigung und die richtige Platzwahl für Bewerbungsfotos und Passbilder bei einer Bewerbung diskutiert.
Davi85
Beiträge: 19
Registriert: 11.02.2009, 14:14

Beitrag von Davi85 » 19.07.2009, 12:00

So würd ichs vermutlich auch nicht nehmen, aber wenn du Photoshop hast, ist das wirklich ein leichtes das auszubessern und günstiger als neue zu machen.

Benutzeravatar
klarabella
Bewerbungshelfer
Beiträge: 309
Registriert: 23.06.2009, 17:05

Beitrag von klarabella » 19.07.2009, 13:41

Bild

Hmmmmm, erkennt man, dass das retuschiert ist? Ich find's grenzwertig, aber machbar. Es ist halt auch eine finanzielle Frage, ob man so einen Fehler per Bildbearbeitung korrigiert.

Ich bin ja eh nicht so der Fan von dem ganzen Fotoschnickschnack und find's affig 30,-€ oder mehr wegen einer bescheuerten Falte in der Krawatte zu zahlen.

Glaubt ernsthaft jemand, dass das wirklich eine Rolle spielt?

Tagtraum:
Sie sind zwar toll qualifiziert, aber Ihre Krawatte weicht um 3 Millimeter vom perfekten Sitz ab und man sieht eine Öffnung zwischen der Vorder- und Rückseite. Haben Sie denn gar nichts drauf, Sie Idiot?

Seltsam.

Davi85
Beiträge: 19
Registriert: 11.02.2009, 14:14

Beitrag von Davi85 » 19.07.2009, 14:34

Nein findes eigentlich gut so, auf jeden Fall viel besser als vorher, und da das Bild dann eh nicht so groß ist wie hier, fällt das auch nicht auf.

Und sooo schlimm finde ich es jetzt auch nicht, also würde es so nehmen wie es klarabella gemacht hat. Deswegen noch einmal neu machen finde ich ist es nicht wert.

Benutzeravatar
klarabella
Bewerbungshelfer
Beiträge: 309
Registriert: 23.06.2009, 17:05

Beitrag von klarabella » 19.07.2009, 14:46

Nunja, die entsprechende Bewerbung ist vielleicht schon abgeschickt, aber ist für andere, die sich mit kleinen Makeln auf dem Foto herumschlagen müssen, vielleicht interessant.

Klappt ohnehin nur bei Onlinebewerbungen. ;-)

Nini32
Beiträge: 37
Registriert: 25.06.2009, 17:36

Beitrag von Nini32 » 26.07.2009, 15:24

Ich hatte ein ähnlich gelagertes Problem....den ich aber sogar erst nach dem Abschicken bemerkt hatte. Hat trotzdem geklappt, mach dir also nicht zu sehr einen Kopp :D

Amberlove
Beiträge: 140
Registriert: 18.09.2009, 16:50

Beitrag von Amberlove » 18.09.2009, 19:13

Hauptsache du guckst gut! :) Ich war auch eher bei einem billigeren Fotografen und ich habe so richtig dämlich geguckt, sah fast so aus als wäre ich behindert. Bin mit den schlechten Bildern dann nochmal zum besten Fotografen (und teuersten) der Stadt gegangen, mit den Bildern und habe gefragt, ob sie das besser können. DIE waren dann erst richtig motiviert! Und nun habe ich ein richtig richtig gutes Foto, das sieht richtig schön nach Karrierefrau aus! :)) Zudem wirke ich da auch nicht so jung, weil ich eher jünger aussehe als ich bin. Auf dem Bild nicht, richtig genial!

Also ich empfehle immer gute Bewerbungsbilder.
Weil seid mal ehrlich, worauf würdet ihr achten? Also die meisten sind ja schon oberflächlich, das mit dem Gesicht muss schon passen.

Ich finde, die Bilder müssen perfekt sein und dann muss man eben mal investieren ... Sagt dem Fotografen was ihr wollt, im Normalfall zeigt der einem die Bilder ja auch. Ich habe beim ersten Fotografen die Klappe nicht aufbekommen, das hat mich gewurmt, passiert mir nicht noch einmal ;)

Quinqui
Beiträge: 2
Registriert: 30.10.2009, 15:33

Was für Fotos bei Initativbewerbung

Beitrag von Quinqui » 30.10.2009, 15:39

Hallo,

ich werde mich in nächster Zeit Initativ bewerben und habe jetzt mal eine Frage zu den Fotos. Ich liebäugel damit, auf das Deckblatt eine Bilderserie mit 3 Fotos zu machen anstatt eines Fotos.

Was würdet ihr machen?? Bzw. gibt es Erfahrungen was besser ankommt??

Danke Quin

RedStar
Beiträge: 106
Registriert: 25.06.2009, 23:14

Re: Was für Fotos bei Initativbewerbung

Beitrag von RedStar » 30.10.2009, 17:01

Quinqui hat geschrieben:Was würdet ihr machen??
Wie bei einer "normalen" Bewerbung das Bild oben rechts im Lebenslauf.

Ich hasse Deckblätter. Sind nur Mappenfüller.

Benutzeravatar
FRAGEN
Bewerbungshelfer
Beiträge: 12159
Registriert: 22.07.2006, 18:18

Beitrag von FRAGEN » 31.10.2009, 12:40

Hallo Quinqui!

Was genau hättest Du mit den drei Fotos denn vor? Gibt es irgend eine Form von Konzept dahinter? Und als was bewirbst Du Dich bei welcher Art von Unternehmen?

Grundsätzlich gilt: Je eigenwilliger die Idee, desto besser muss sie gemacht sein... und sich an eine Adresse richten, die "Eigenwilligkeit" u. U. als zentrales Entscheidungskriterium betrachtet... im positiven Sinne natürlich... ;-)

scorpionpower
Beiträge: 47
Registriert: 20.10.2009, 21:31

ich komme gleich mit 2 fragen

Beitrag von scorpionpower » 03.11.2009, 19:37

ich muss direkt mal nerven und daher gleich 2 fragen stellen:

was haltet ihr davon?
gute fotos beim fotografen machen lassen und das richtige foto auf cd brennen lassen und diese dann bei rossmann und co. auf fotopapier ausdrucken lassen - kurz gesagt -> gutes foto auf günstigeres papier ausdrucken lassen.

krawatte/anzug - ja oder nein?
ich will mich auf eine ingenieur oder vergleichbaren position bewerben, bin aber überhaupt kein krawatte/anzug-typ. bei uns laufen die ingis auch alle locker und legar rüber.

würde da gerne mal eure meinung hören. sorry wenn ich vielleicht so neugierig bin - aber so bin ich halt :oops:

Benutzeravatar
Gutemine
Bewerbungshelfer
Beiträge: 291
Registriert: 27.09.2009, 12:11

Beitrag von Gutemine » 03.11.2009, 20:37

Hi scorpionpower!
was haltet ihr davon?
gute fotos beim fotografen machen lassen und das richtige foto auf cd brennen lassen und diese dann bei rossmann und co. auf fotopapier ausdrucken lassen - kurz gesagt -> gutes foto auf günstigeres papier ausdrucken lassen.
Als Fachfrau krieg ich bei sowas Bauchweh ... Warum um Himmelwillen günstigeres Papier ... des macht de Kohl ned fett :wink:
krawatte/anzug - ja oder nein?
ich will mich auf eine ingenieur oder vergleichbaren position bewerben, bin aber überhaupt kein krawatte/anzug-typ. bei uns laufen die ingis auch alle locker und legar rüber.
Bei euch ...ebent! Vielleicht sind sie im beworbenen Unternehmen ja aber gar nicht so locker ...
Meine Meinung: Für nen Ingenieur >> Anzug & Kravatte > für's Foto + Vorstellungsgespräch :)

WH 96
Beiträge: 28
Registriert: 03.11.2009, 19:38

Beitrag von WH 96 » 03.11.2009, 20:47

kann ich nur zustimmen. Wenn du Bewerbungskosten sparen willst dann schick deine Bewerbung doch per mail in der Anlage! Dann musst du zwar einmalig die Kosten fürs Scannen zahlen, aber das rechnet sich echt! Solltest halt nur vorher klären, ob e-mail Bewerbungen erwünscht sind ;)

scorpionpower
Beiträge: 47
Registriert: 20.10.2009, 21:31

Beitrag von scorpionpower » 04.11.2009, 08:22

Hi scorpionpower!
was haltet ihr davon?
gute fotos beim fotografen machen lassen und das richtige foto auf cd brennen lassen und diese dann bei rossmann und co. auf fotopapier ausdrucken lassen - kurz gesagt -> gutes foto auf günstigeres papier ausdrucken lassen.
Als Fachfrau krieg ich bei sowas Bauchweh ... Warum um Himmelwillen günstigeres Papier ... des macht de Kohl ned fett :wink:
ok ok da lass ich mit mir reden

krawatte/anzug - ja oder nein?
ich will mich auf eine ingenieur oder vergleichbaren position bewerben, bin aber überhaupt kein krawatte/anzug-typ. bei uns laufen die ingis auch alle locker und legar rüber.
Bei euch ...ebent! Vielleicht sind sie im beworbenen Unternehmen ja aber gar nicht so locker ...
Meine Meinung: Für nen Ingenieur >> Anzug & Kravatte > für's Foto + Vorstellungsgespräch :)
mmmh da muss ich mir dann echt was einfallen lassen - einerseits will ich so ein job andererseits will ich net mit anzug und krawatte rumlaufen - fülle mich da überhaupt net wohl. naja da muss ich mir nochmal so meine gedanken machen.

nadiii
Beiträge: 9
Registriert: 05.11.2009, 09:19

Re: ich komme gleich mit 2 fragen

Beitrag von nadiii » 05.11.2009, 09:32

was haltet ihr davon?
gute fotos beim fotografen machen lassen und das richtige foto auf cd brennen lassen und diese dann bei rossmann und co. auf fotopapier ausdrucken lassen - kurz gesagt -> gutes foto auf günstigeres papier ausdrucken lassen
also, ich mach das immer so - zuerst war ich skeptisch - aber als ich gesehn hab das die bilder beim fotograf auch aus so einen kodak drucker haben (sogar genau dem selben :o) lass ich die lieber da lassen - das ist billiger und genau das selbe.
Aber ich denk kommt immer drauf an wo man die machen lässt.

Benutzeravatar
ice_and_fire
Bewerbungshelfer
Beiträge: 1964
Registriert: 02.09.2008, 20:58

Beitrag von ice_and_fire » 05.11.2009, 22:33

scorpionpower hat geschrieben: mmmh da muss ich mir dann echt was einfallen lassen - einerseits will ich so ein job andererseits will ich net mit anzug und krawatte rumlaufen - fülle mich da überhaupt net wohl. naja da muss ich mir nochmal so meine gedanken machen.
Meinst du mit rumlaufen den Job selbst? Du schreibst ja, dass es bei dem Job wohl definitiv so wäre.
Bei einem VSG als Ingenieur gebe ich Gutemine aber schlicht recht. Nicht weil du später auch so rumlaufen wirst, sondern weil es eigentlich der Verkäufernatur und dem gut erzogenen Menschen entspricht zum Gespräch um eins bis zwei Ecken besser angezogen zu erscheinen.
Ein VSG als Ing ohne Anzug kann ich mir gerade an keiner Stelle vorstellen.

scorpionpower
Beiträge: 47
Registriert: 20.10.2009, 21:31

Beitrag von scorpionpower » 06.11.2009, 20:45

ja ja ihr habt ja recht und ich gebe mich geschlagen obwohl ich gerade ein VSG ohne krawatte hatte :wink: - ist zwar gut gelaufen aber bin aufgrund interner stellenvergabe nicht genommen worden. hätte mich da total wohl gefühlt - die sind ein "nicht-krawatten-werk" (das wurde mir im nachhinein von einem kollegen bestätigt) :wink:

da werde ich aber wohl oder übel mir eine sakko und krawatte zulegen müssen. 8)

Benutzeravatar
Internetlady
Beiträge: 44
Registriert: 03.08.2007, 07:18

Beitrag von Internetlady » 08.11.2009, 14:16

Der wichtige Faktor ist dem Foto nicht zu viel Wert beizumessen…
(auch wenn Photographen.. äh ich meine konservative Bewerbungsberater einem gerne das Gegenteil erzählen wollen…)

Wenn du dich nicht gerade auf einen Job bewirbst wo Aussehen ein Teil der Hauptqualifikation ist (Empfang, Model, ect.. ) dann gehört da nicht so ein großer Fokus drauf.

Mache ein gutes und das auf den Lebenslauf…

Es geht bei Bewerbungen nicht um auffallen um jeden Preis,
sondern um angemessene auffallen, passend zur ausgeschrieben Stelle oder der Firma..
(wenn möglich, sonst klassisch – sachlich)

Benutzeravatar
ice_and_fire
Bewerbungshelfer
Beiträge: 1964
Registriert: 02.09.2008, 20:58

Beitrag von ice_and_fire » 08.11.2009, 20:11

scorpionpower hat geschrieben: da werde ich aber wohl oder übel mir eine sakko und krawatte zulegen müssen. 8)
kann eh nichts schaden.
Notfalls isser noch für die nächste Hochzeit geeignet
... Viel Erfolg !

scorpionpower
Beiträge: 47
Registriert: 20.10.2009, 21:31

Beitrag von scorpionpower » 09.11.2009, 08:35

ice_and_fire hat geschrieben: kann eh nichts schaden.
Notfalls isser noch für die nächste Hochzeit geeignet
... Viel Erfolg !
nene das sakko wird für den job getragen oder gar nicht - privat lauf ich damit auf jeden fall nicht rum :wink:

meine frau sagt, ich könnte jetzt "german-inkasso" aufmachen :D 8)

Benutzeravatar
ice_and_fire
Bewerbungshelfer
Beiträge: 1964
Registriert: 02.09.2008, 20:58

Beitrag von ice_and_fire » 10.11.2009, 04:50

Dann hast du ja jetzt ne Alternative, wenn das mit dem Ing nix wird ;-)

lars_r
Beiträge: 1
Registriert: 23.11.2009, 00:34

Bewerbungsfoto mit transparenten Hintergrund auf dem CV

Beitrag von lars_r » 23.11.2009, 00:41

Hi,

ich fotografiere selbst semiprofessionell und habe meine Bewerbungsfotos bisher alle selbst geschossen im "Heimstudio". Nun wollte ich mal was neues probieren und habe eines meiner Fotos in Photoshop komplett freigestellt auf einem transparenten Hintergrund. Das freigestellte Foto habe ich dann auch direkt so in den Lebenslauf reingebaut. Ich finde das sieht echt ganz gut aus, aber die Frage ist halt was Personaler dazu sagen werden. Schließlich ist es eher etwas ausgefallen, dass es keinen Portraithintergrund mehr gibt. Habt ihr sowas schonmal woanders gesehen?

Benutzeravatar
Knightley
Bewerbungshelfer
Beiträge: 13523
Registriert: 16.03.2004, 18:52

Beitrag von Knightley » 23.11.2009, 14:51

Interessante Idee, die ich hier bisher noch gar nicht gelesen habe.

Ich denke nicht, dass ein Personaler deine Bewerbung nur aufgrund des Bewerbungsfotos aussortieren würde. Es ist eine Möglichkeit, einen Akzent zu setzen und die Aufmerksamkeit des Lesers zu gewinnen.

Für welche(n) Beruf(e) bewirbst du dich denn?

bewerber84
Beiträge: 11
Registriert: 07.11.2009, 15:48

Beitrag von bewerber84 » 25.11.2009, 12:56

also mit dem Papier zu sparen ist absoluter Schwachsinn. Die Bewerbung sollte hochwertig erscheinen und deswegen lässt du die Fotos vom Fotographen ausdrucken auf speziellem Fotopapier.

bewerber84
Beiträge: 11
Registriert: 07.11.2009, 15:48

Beitrag von bewerber84 » 25.11.2009, 12:57

Ein kleiner visueller Eindruck würde die Sache vereinfachen....

Benutzeravatar
sprachlos
Bewerbungshelfer
Beiträge: 535
Registriert: 26.12.2006, 23:46

Beitrag von sprachlos » 27.12.2009, 11:42

Die Idee finde ich schon mal nicht schlecht, aber mich persönlich würde das Endergebnis interessieren. Kannst du es mal zeigen?
Die Frage ist auch, welche Lichtverhältnisse du bei deinem Selbstportrait gewählt hast :)

Antworten