Übersetzen meiner Zeugnisse

Das Bewerbungsverfahren für Studienmöglichkeiten, Praktika und Jobs im Ausland unterscheidet sich von Land zu Land. Auf welche länderspezifischen Fallstricke besonders geachtet werden sollte, erfahrt ihr in dieser Rubrik.
Antworten
kiddi
Beiträge: 2
Registriert: 06.02.2014, 12:42

Übersetzen meiner Zeugnisse

Beitrag von kiddi » 06.02.2014, 12:50

Hallo bin neu hier. Kurz vorgestellt: Habe meine Ausbildung fertig gemacht und möchte im Ausland durchstarten. Also, auswandern und im Ausland arbeiten. Dazu muss ich aber meine Unterlagen komplett ins Englische übersetzen. Das ist aber recht kostspielig. Meine Frage an euch, kann ich es nicht einfach selber übersetzen? Kann auch ganz gut Englisch, da ich in der Berufsschule auch ein wenig Business-Englisch hatte.

thommy83
Beiträge: 46
Registriert: 04.10.2013, 11:20

Beitrag von thommy83 » 06.02.2014, 13:44

In welchem Land möchtest du dich denn bewerben? Ich frage, weil in einigen Ländern üblicherweise gar keine Zeugnisse mitgeschickt werden.

simone_1972
Beiträge: 31
Registriert: 21.08.2012, 14:22

Zeugnisse übersetzen

Beitrag von simone_1972 » 06.02.2014, 14:01

Hey,
auch wenn es eine kostspielige Sache ist, so muss diese von Übersetzungsbüros gemacht werden. Denn die meisten Unternehmen verlangen, dass es übersetzt ist und notariell beglaubigt. Ich habe selbst mal den Versuch gewagt. Ich wollte genauso wie du im Ausland arbeiten und dachte mir ich übersetze mir meine Zeugnisse alle selbst, da ich die Sprache auf C1 Niveau sprechen kann. Schickte meine Bewerbung mit meiner Übersetzung weg und bekam wenige Tage später eine Absage, weil jemand anderes besser zum Bewerberprofil passte. Darunter war dann auch eine Bemerkung, dass wenn ich mich weiter bewerben sollte, meine Zeugnisse doch von einem Übersetzungsbüro übersetzen zu lassen um langfristig Erfolg zu haben beim bewerben.
Also ist es immer zu empfehlen diese auch übersetzen zu lassen, auch wenn es teuer ist.

dicker Zeh
Bewerbungshelfer
Beiträge: 810
Registriert: 18.01.2014, 20:00

Beitrag von dicker Zeh » 07.02.2014, 19:23

laß ggf Dein Zeugnis direkt im Ausland übersetzen. Das ist (je nach Land) nicht nur billiger sondern auch eher anerkannt.

Wenn Du in Spanien mit einer Übersetzung aus D ankommst, kennt keiner die Stempel und Unterschriften.
In z.B. Spanien ist dann ein spanisches Übersetzungsbüro glaubwürdiger !

thommy83
Beiträge: 46
Registriert: 04.10.2013, 11:20

Beitrag von thommy83 » 11.02.2014, 12:19

Hallo kiddi,

ich habe bereits in England gearbeitet und trete Ende des Monats meinen neuen Job in Großbritannien an. Ich bin schon total aufgeregt :) Meine Bewerbungen nach England liegen also nicht lange zurück.

In England schickt man eigentlich keine Zeugnisse mit, ich bin also der Meinung, dass du dir das sparen kannst. Ich habe immer nur ein Anschreiben und einen Lebenslauf geschickt.

Im Lebenslauf schreibt man dann üblicherweise die Formulierung "References upon Request". Das heißt, du wirst kontaktiert, wenn sie eine Referenz (Namen und Telefonnummern von früheren Arbeitgebern, bei denen sie anrufen und sich über dich erkundigen können) benötigen. In England werden von Unternehmen keine Zeugnisse ausgestellt, man hat also nur schulische Zeugnisse. Aber auch diese schickt man üblicherweise nicht direkt mit. Ich sollte diese erst zu den Vorstellungsgesprächen mitbringen. Mein Diplom auf Deutsch hat vollkommen ausgereicht, es wurde nie eine Übersetzung verlangt.

Denke auch daran, dass du KEIN Bewerbungsbild benötigst. Das wird auch eher negativ ausgelegt, weil in England großen Wert auf Gleichberechtigung und Unvoreingenommenheit gelegt wird.

Antworten