Artikel Bewerbung
Bewerbungsschreiben
Bewerbungslexikon
Ausbildung Berufe
Bewerbungsforum
Forum rund um die richtige Bewerbung.
 


 RSS-FeedRSS-Feed   FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Unternehmensberatung Bewerbung Muster für Praktikum

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Bewerbungsforum Foren-Übersicht -> Anschreiben - Ausbildung
Tierpfleger Praktikumsbewerbung Muster bewerten << Zurück :: Weiter >> Kreisinspektoranwärter Bachelor of Arts Bewerbung schreiben  
Autor Nachricht
Lydia1992



Anmeldungsdatum: 27.04.2013
Beiträge: 10

BeitragVerfasst am: 27.04.2013, 20:40    Titel: Unternehmensberatung Bewerbung Muster für Praktikum

Hallo, wie findet ihr mein Anschreiben? Was könnte ich verbessern?

Sehr geehrte Frau xx,
Ich möchte meine ersten Schritte ins Berufsleben gerne bei Ihnen, xx, als Praktikantin im xx- Bereich in xx machen!
Zur Zeit studiere ich im vierten Semester an der xx-Universität Politikwissenschaften und Soziologie.
In meinem geisteswissenschaftlichen Studium habe ich gelernt Probleme klar
und präzise zu analysieren und diese zu lösen.
Wegen dem großen Interesse meiner Universität den Studenten die Fähigkeit
zur Teamarbeit näherzubringen, habe ich schon sehr häufig mit den
unterschiedlichsten Menschen zusammengearbeitet.
Im Jahr 2012 habe ich über mehrere Wochen sehr erfolgreich als Interviewerin bei einer deutschlandweiten Umfrage fungiert.
Hierbei konnte ich mir aneignen, wie man in kürzester Zeit positiv auf fremde
Menschen wirkt und diese sich somit bereit erklären bei einer über 40-
minütigen Umfrage teilzunehmen.
Im Bereich Umfrage habe ich neben der Interviewführung auch noch
Erfahrungen darin gesammelt, selbst eine Umfrage für eine Seminararbeit zu
gestalten, auszuführen und auszuwerten. Hierbei hat mein Team großes Lob
unserer Dozentin erhalten.
Ebenfalls möchte ich erwähnen, dass ich aktuell in den Semesterferien einen
aufbauenden Englischkurs besuche.
Durchsetzungsvermögen, organisiertes Arbeiten, soziales Engagement- all das habe ich durch meine Tätigkeit als Fitnesstrainerin an xx-Institut an der
gelernt.
In meiner Freizeit laufe ich Marathon.
Ich bin bereit anspruchsvolle Aufgaben zu lösen, interessante Ideen zu finde
und mit meinem Engagement zu neuen Ansätzen beizutragen.
Ab xx möchte ich gerne ein sechsmonatiges Praktikum
absolvieren. Bis zu diesem Zeitpunkt habe ich mein viertes
Semester abgeschlossen.
Die ausgeschriebene Stelle trifft genau meine Interessen und Fähigkeiten.
Gerne stelle ich mich Ihnen persönlich vor. Ich freue mich auf Ihre Antwort.
Nach oben
Bewerber






Verfasst am:     Titel: Empfehlungen



Nach oben
Klassekassel1



Anmeldungsdatum: 15.04.2013
Beiträge: 19
Wohnort: Karlsruhe

BeitragVerfasst am: 27.04.2013, 21:48    Titel:

Hallo,

Ich wüsste gerne um was für ein Praktikum es geht um das anschreiben genau(er) beurteilen zu können; ansonsten finde ich es etwas unglücklich als gesamtes formuliert, da fast jeder Satz mit ich beginnt. Außerdem sind mache Sätze sehr lang und klingen sehr holperig. Ich kann auch nicht richtig sagen ob die genannten Qualitäten und Qualifikationen von dir gut zur Firma bzw. dem Praktrikum passen, da wie gesagt genauere Angaben hierzu fehlen - schade.

Des weiter finde ich deine Inteviewtätigkeit sehr ausgedehnt beschrieben - hast du nicht noch mehr gemacht bisher. Ich meine hier besonders soziales Ehrenamt z. B. bei der Kirche oder gesellschaftliches und poloitisches Ehrenamt z. B. in Parteien oder Hilfsorganisationen.

Gruß Klassekassel1
Nach oben
FRAGEN
Bewerbungshelfer


Anmeldungsdatum: 22.07.2006
Beiträge: 12168

BeitragVerfasst am: 28.04.2013, 12:45    Titel:

Was bringt Dich überhaupt auf das Thema "Unternehmensberatung", Lydia?
Nach oben
Lydia1992



Anmeldungsdatum: 27.04.2013
Beiträge: 10

BeitragVerfasst am: 29.04.2013, 14:37    Titel: re

Vielen Dank für eure Antworten. Ich dachte bisher mein Anschreiben wäre ganz gut und hab's schon teilweise so abgeschickt (mit Absagen als Antwort Traurig ). An sozialem Engagement habe ich leider nichts, was ich reinschreiben könnte außer vllt, dass ich im Schwimm-/Triathlonverein bin. Für die Unternehmensberatung habe ich mich entschieden, weil mich Beratung/Verbesserun/Optimierung fasziniert- leider nehmen die ja meist nur Wirtschaftswissenschaftler. Irgendwie weiß ich nicht so recht wie ich das mache... Traurig. Wie kann ich das umschreiben??
Nach oben
Lydia1992



Anmeldungsdatum: 27.04.2013
Beiträge: 10

BeitragVerfasst am: 29.04.2013, 15:37    Titel: re

Hier wäre jetzt eine Stellenausschreibung, auf die ich mich bewerben würde:

http://stellenanzeige.monster.de/GetJob.aspx?JobID=113626275&WT.mc_n=xml_trovitde_finance&LogGetJobChannelID=6863
Nach oben
FRAGEN
Bewerbungshelfer


Anmeldungsdatum: 22.07.2006
Beiträge: 12168

BeitragVerfasst am: 29.04.2013, 22:20    Titel: Re: re

Lydia1992 hat Folgendes geschrieben:
leider nehmen die ja meist nur Wirtschaftswissenschaftler.


Ich bin kein Fachmann dieser Richtung... aber nach dem, was ich so aufgeschnappt habe, sind grosse Unternehmensberatungen da offener, als mancher denkt. Grundsätzlich hat man da sicher auch als Geisteswissenschaftlicher eine Chance. Allerdings ist dieser Hintergrund bei weitem nicht so offensichtlich selbsterklärend wie die Wirtschaftswissenschaft.... was im Umkehrschluss bedeutet, dass Du sowohl für Dein Interesse als auch für Deine Verwendbarkeit auf sehr viel höherem Niveau argumentieren musst als jemand, der aus einer der klassischen Ecken kommt...

Lydia1992 hat Folgendes geschrieben:
Für die Unternehmensberatung habe ich mich entschieden, weil mich Beratung/Verbesserun/Optimierung fasziniert


Das jetzt mit dem obigen Sachverhalt im Hinterkopf mal in ernsthaft, Lydia... straight ahead aus dem Politik- und Soziologiehintergrund heraus... Winken
Nach oben
Lydia1992



Anmeldungsdatum: 27.04.2013
Beiträge: 10

BeitragVerfasst am: 30.04.2013, 10:29    Titel:

Danke für die Antwort. Nur wie argumentiere ich "auf höherem Niveau" ohne dass es wie eine Entschuldigung, dass ich kein BWLer bin, klingt?
Nach oben
Lydia1992



Anmeldungsdatum: 27.04.2013
Beiträge: 10

BeitragVerfasst am: 30.04.2013, 17:39    Titel:

Ich habe jetzt mein Anschreiben verbessert, wie findet ihr es jetzt? Ist spezielle für diese Stelle, wo ich den Link vorher gepostet habe.

Sehr geehrte Frau xx,

Ich möchte meine ersten Schritte ins Berufsleben gerne bei Ihnen, xx, als Praktikantin
machen!
Ich bin eine engagierte Studentin der Politikwissenschaften und Soziologie, voller neuer
Ideen und Motivation. Im Studium beschäftigen mich vor allem die Interessenvermittlung, Lobbying und Wirtschaftspolitik. Gerade
bei Ihnen als Beratungsagentur sind die Kenntnisse politischer und wirtschaftlicher Abläufe
unverzichtbar. Mit Kenntnissen in diesen Bereichen werde ich für Sie ein Zugewinn sein, weil ich das Rüstzeug für die zunehmende Komplexität in der Politik und Wirtschaft mitbringe und mehr bei Ihnen über politische Arbeit auf deutscher und
internationaler Ebene in der Praxis lernen will.
Wegen dem großen Interesse meiner Universität den Studenten die Fähigkeit zur Teamarbeit
näherzubringen, habe ich schon sehr häufig mit den unterschiedlichsten Menschen zusammengearbeitet.
Im Jahr 2012 habe ich über mehrere Wochen sehr erfolgreich als Interviewerin bei einer
telefonischen deutschlandweiten Umfrage fungiert. Hierbei konnte ich mir
aneignen, wie man in kürzester Zeit positiv auf fremde Menschen wirkt und diese sich somit
bereit erklären bei einer über 40-minütigen Umfrage teilzunehmen.
Im Bereich Umfrage habe ich neben der Interviewführung auch noch Erfahrungen darin
gesammelt, selbst eine Umfrage für eine Seminararbeit zu gestalten, auszuführen und
auszuwerten. Hierbei hat mein Team großes Lob unserer Dozentin erhalten.
Durchsetzungsvermögen, organisiertes Arbeiten, soziales Engagement- all das habe ich durch
meine Tätigkeit als Yogalehrerin an der xxx gelernt.
In meiner Freizeit laufe ich Marathon.
Ab dem xx möchte ich gerne im Rahmen meines Praxissemester ein dreimonatiges Praktikum absolvieren. Bis zu diesem Zeitpunkt habe ich
mein viertes Semester abgeschlossen.
Ein Praktikum bei xx eröffnet mir die Möglichkeit, meine organisatorischen
Fähigkeiten und mein Engagement einzubringen und zu vertiefen. Darüber hinaus freue ich
mich, die Abläufe einer großen Unternehmensberatung von der Konzeption über die Planung bis
zur Realisation praxisnah kennen zu lernen.

Mit freundlichen Grüßen
Nach oben
FRAGEN
Bewerbungshelfer


Anmeldungsdatum: 22.07.2006
Beiträge: 12168

BeitragVerfasst am: 30.04.2013, 23:21    Titel:

Lydia1992 hat Folgendes geschrieben:
Nur wie argumentiere ich "auf höherem Niveau" ohne dass es wie eine Entschuldigung, dass ich kein BWLer bin, klingt?


Muss man sich dafür denn entschuldigen? Gibt es keine Gründe für Politikwissenschaftler und/oder Soziologen in der Beratungsmannschaft?

Ich finde BTW, dass Deine Bewerbung in ihrer jetzigen Form viel mehr von einer "Entschuldigung" an sich hat. Du redest praktisch nur über fachfremde Dinge... als wären Deine Freizeitbeschäftigungen Deine einzige berufliche Qualifikation. Ist das wirklich so?
Nach oben
Lydia1992



Anmeldungsdatum: 27.04.2013
Beiträge: 10

BeitragVerfasst am: 01.05.2013, 09:30    Titel:

Hallo,

Leider habe ich bis jetzt noch keine beruflichen Qualifikationen erworben- das wäre dann mein erstes Praktikum; das einzige Praktikum habe ich mal in der 11.Klasse beim Rechtsanwalt gemacht, das lasse ich aber weg weil es ja mit der Stelle nichts zu tun hat. (Bin ja leider erst 20 und im 4. Semester). Jetzt kann ich auf fachlicher Ebene nun nichts hinzufügen außer eben mein Studium.

Ist das Anschreiben wirklich so schlimm??
Nach oben
FRAGEN
Bewerbungshelfer


Anmeldungsdatum: 22.07.2006
Beiträge: 12168

BeitragVerfasst am: 01.05.2013, 09:52    Titel:

Lydia1992 hat Folgendes geschrieben:
Ist das Anschreiben wirklich so schlimm??


Was heisst "schlimm"... es klingt schon irgendwo nach einem netten Mädel. Aber man fragt sich nach wie vor, wie dieses Mädel auf das Thema "Beratung" kommt.

Lydia1992 hat Folgendes geschrieben:
Leider habe ich bis jetzt noch keine beruflichen Qualifikationen erworben


Ich meinte das auch nicht unbedingt im Sinne offizieller Abschlüsse o. ä. Ich meinte (und meine!) nur, dass Du aus Deinem Fach heraus argumentieren solltest... dass man beim Lesen den Eindruck hat, es mit jemandem zu tun zu haben, der in bestimmten (politologie- oder soziologietypischen) Bahnen denkt und sich dem Beratungsthema aus diesen Bahnen heraus annähert... ganz egal, wie weit er/sie da jetzt konkret ist. Momentan liest man diese fachlichen Denkbahnen halt kaum heraus. Es gibt momentan einen einzigen Satz (der mit der "Lobbyarbeit"), der ansatzweise in diese Richtung geht. Aber das ist halt nur einer. Es sollte eigentlich die ganze Bewerbung sein...

Man sollte die Lesen zwischen den ganzen BWL-Kandidaten und denken: "Das ist also die soziologische Perspektive. Interessant..."... Winken

Lydia1992 hat Folgendes geschrieben:
das einzige Praktikum habe ich mal in der 11.Klasse beim Rechtsanwalt gemacht, das lasse ich aber weg weil es ja mit der Stelle nichts zu tun hat


Sicher?
Nach oben
Lydia1992



Anmeldungsdatum: 27.04.2013
Beiträge: 10

BeitragVerfasst am: 02.06.2013, 12:23    Titel: re

So, ich habe das Anschreiben nochmal überarbeitet. Leider hat es bis jetzt immer noch nicht mit einem Praktikum geklappt- aber aufgeben ist nicht so meins Smilie. Habe jetzt den ein oder anderen "Bewerbungs-kurs" in der Uni besucht und hier ist jetzt mein neues 1-Seitiges Anschreiben. Wie findet ihr es?

Sehr geehrter Herr xx,
als engagierte Studentin der Politikwissenschaften sprühe ich voller neuer Ideen und Motivation. Im Studium beschäftigen mich die Interessenvermittlung und Lobbying im politischen
Mehrebenensystem und Wirtschaftspolitik.
Meine Kenntnisse über die zunehmende Komplexität in der Politik und Wirtschaft möchte ich gerne im Beratungsteam einbringen und mit meiner politikwissenschaftlichen Betrachtungsweise zu neuen
Ansätzen beitragen: Strategisches Marketing, das Farbe bekennt und sich spürbar vom Wettbewerb unterscheidet, entsteht durch den Austausch von verschiedenen wissenschaftlichen Standpunkten.
Eine strategische Denk- und Arbeitsweise, Offenheit und leidenschaftliche Ergebnisorientierung
zeichnen meine Persönlichkeit aus. Dies wird vor allem durch meine überdurchschnittlichen akademischen Leistungen bestätigt.
Tiefe Integration in die Unternehmensperspektive eines Klienten aus geisteswissenschaftlichem Kontext und Dialog, der auf Kunden nicht aufdringlich, sondern attraktiv wirkt, sind meine Stärken.
Strategie, Marketing, Performance-Verbesserung und Medienarbeit sind für mich kein Selbstweck und keine Frage ausschweifender Philosophien, sondern Mittel zum Zweck.
Erfahrung im Bereich der (politischen) Branchenexpertise konnte ich im Jahr 2012 sammeln: Bei einer internationalen Umfrage (xx...) habe ich als Interviewerin sehr erfolgreich teilgenommen (Zertifikat xx...).
Über die Chance mein theoretisches Wissen mit praktischen Erfahrungen in einem dreimonatigen
Praktikum abzurunden würde ich mich sehr freuen.

Mit freundlichen Grüßen
Nach oben
FRAGEN
Bewerbungshelfer


Anmeldungsdatum: 22.07.2006
Beiträge: 12168

BeitragVerfasst am: 02.06.2013, 22:18    Titel:

Das ist auf jeden Fall schonmal ein grosser Fortschritt, Lydia: Du gehst viel stärker von Deinem Fach aus als bisher, mit sehr viel mehr Bezug zur Beratung... und das Ganze mit angenehmem Schwung. Es wird wohl noch umso besser werden, je konkreter die Verbindung politikspezifischer Details mit der Beratungstätigkeit wird...

Rein vom Erscheinungsbild der Bewerbung fände ich es noch wichtig, klare Absätze mit jeweils in sich geschlossenen Gedankengängen oder Sinnzusammenhängen zu schaffen. Im Moment sieht das mehr oder minder wild "runtergetippt" aus... Winken

Schön wäre natürlich noch ein individueller Bezug zu der konkreten Stelle.

Noch eine Kleinigkeit am Rande: "An einer Umfrage teilgenommen"... klingt formulierungstechnisch so eindeutig nach befragter Person, dass man die Tatsache, dass Du die Interviewerin warst, leicht überliest. Und was heisst BWT "erfolgreich" in diesem Zusammenhang?
Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Bewerbungsforum Foren-Übersicht -> Anschreiben - Ausbildung Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2008 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de - Impressum