Artikel Bewerbung
Bewerbungsschreiben
Bewerbungslexikon
Ausbildung Berufe
Bewerbungsforum
Forum rund um die richtige Bewerbung.
 


 RSS-FeedRSS-Feed   FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Verfahrensmechaniker Bewerbung Muster für Ausbildungsplatz

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Bewerbungsforum Foren-Übersicht -> Anschreiben - Ausbildung
Bewerbung um einen Ausbildungsplatz zur Bürokauffrau << Zurück :: Weiter >> Bewerbung Vorlage für 2. Ausbildung zur Erzieherin  
Autor Nachricht
Anubis86



Anmeldungsdatum: 14.02.2014
Beiträge: 1

BeitragVerfasst am: 14.02.2014, 07:52    Titel: Verfahrensmechaniker Bewerbung Muster für Ausbildungsplatz

Hallo ich habe leider leichte schwierigkeiten die richtigen worte für meine bewerbung zu finden, ich bin jetzt seid 2 jahren bei einer Firma als Maschinenbediener eingestellt.
Das erste jahr über zeitarbeit danach in festanstellung. Nun würde ich gerne eine Ausbildung zum Verfahrensmechaniker in dieser firma machen.

Vom Personalchef wurde mir das vorgeschlagen als ich neu im Betrieb war, allerdings wollte ich mir erstmal den Betrieb ansehen und auch ein wenig Geld auf seite legen da ich eigene wohnung, auto ect auch während der ausbildung irgendwie bezahlen muss Smilie




Zitat:
Bewerbung um einen Ausbildungplatz



Sehr geehrter Herr ........,

da ich mich beruflich weiterentwickeln möchte bewerbe ich mich hiermit um einen Ausbildungsplatz als Verfahrensmechaniker für Kunstoff und Kautschuktechnik.

Durch meine bisherige Tätigkeit als Maschinebediener in ihrem Betrieb konnte ich schon einen Eindruck in die Arbeit des Verfahrensmechanikers gewinnen und hat mein Interesse für diesen Beruf geweckt.

Gerne werde ich meine Motivation, Flexibilität und handwerkliches Geschick weiterhin für ihr Unternehmen einsetzen und Stelle mich der neuen Herausforderung dieser Ausbildung <--- der satz gefällt mir selbst nicht wirklich, allerdings fällt mir grade nicht wirklich was dazu ein wie ich ihn anders formulieren oder meine stärken anders mit in die bewerbung einbringen soll.


Sollten Ihnen meine Bewerbungsunterlagen zusagen, stehe ich Ihnen gerne für ein persönliches Gespräch zur Verfügung.





Mit freundlichen Grüßen


Ich finde es doch etwas schwierig das ganze vernünftig zu Formulieren da ich schon im betrieb arbeite. Ich hoffe ihr könnt mir mit einer oder ein paar ideen weiter helfen, ich bedanke mich schon mal im vorraus für eure mühe und hilfe.
Nach oben
Bewerber






Verfasst am:     Titel: Empfehlungen



Nach oben
Romanum
Bewerbungshelfer


Anmeldungsdatum: 12.09.2008
Beiträge: 8888

BeitragVerfasst am: 14.02.2014, 12:14    Titel:

Zitat:
Durch meine bisherige Tätigkeit als Maschinebediener in ihrem Betrieb konnte ich schon einen Eindruck in die Arbeit des Verfahrensmechanikers gewinnen und hat mein Interesse für diesen Beruf geweckt.

Mehr auf den Eindruck eingehen, und auch mehr dazu schreiben, was du schon gemacht hast, warum dir diese Tätigkeiten liegen und welches Wissen du dir aneignen konntest.

Gucke dir auch noch andere Bewerbungsschreiben als Verfahrensmechaniker an, um von ihnen zu lernen:

http://www.bewerbung-forum.de/forum/verfahrensmechaniker-bewerbung-um-eine-ausbildungsstelle-t30780.html

http://www.bewerbung-forum.de/forum/verfahrensmechaniker-fuer-beschichtungstechnik-ausbildung-t45939.html

http://www.bewerbung-forum.de/forum/lebenslauf-verfahrensmechaniker---so-stehen-lassen%3F-t44696.html

http://www.bewerbung-forum.de/forum/verfahrensmechaniker-fuer-kunststoff--und-kautschuktechnik-t49135.html

http://www.bewerbung-forum.de/forum/bewerbung-als-verfahrensmechaniker---bitte-um-kritik-t14456.html

http://www.bewerbung-forum.de/forum/verfahrensmechaniker-2-ausbildung,-bitte-um-ausbauhilfe-t38216.html

http://www.bewerbung-forum.de/forum/verfahrensmechaniker-fuer-kunstoff-und-kautschuktechnik-t49394.html

http://www.bewerbung-forum.de/forum/verfahrensmechaniker-kunststoff--und-kautschuktechnik-t60396.html

http://www.bewerbung-forum.de/forum/berwerbung-verfahrensmechaniker-t60425.html

http://www.bewerbung-forum.de/forum/verfahrensmechaniker-bewerbung-schreiben-ausbildungsplatz-t30757.html

http://www.bewerbung-forum.de/forum/bewerbung-um-ausbildung-als-verfahrensmechaniker-t11167.html

http://www.bewerbung-forum.de/verfahrensmechaniker/kunststoff-kautschuktechnik.html

Nach oben
TheGuide
Bewerbungshelfer


Anmeldungsdatum: 12.07.2013
Beiträge: 10406

BeitragVerfasst am: 14.02.2014, 12:19    Titel: Re: Verfahrensmechaniker Bewerbung Muster für Ausbildungspla

Anubis86 hat Folgendes geschrieben:
Hallo ich habe leider leichte schwierigkeiten die richtigen worte für meine bewerbung zu finden, ich bin jetzt seid 2 jahren bei einer Firma als Maschinenbediener eingestellt.
Das erste jahr über zeitarbeit danach in festanstellung. Nun würde ich gerne eine Ausbildung zum Verfahrensmechaniker in dieser firma machen.

Vom Personalchef wurde mir das vorgeschlagen als ich neu im Betrieb war, allerdings wollte ich mir erstmal den Betrieb ansehen und auch ein wenig Geld auf seite legen da ich eigene wohnung, auto ect auch während der ausbildung irgendwie bezahlen muss Smilie


Wenn dir das vom Personalchef selbst vorgeschlagen wurde und du die Vakanz in der Firma siehst, solltest du das auch erwähnen:

Zitat:
Sehr geehrter Herr X,

Sie erinnern sich daran, dass Sir mir vor zwei Jahren bei meiner Einstellung vorschlugen, die Ausbildung zum Verfahrensmechaniker anzutreten, ich mir die Firma aber zunächst einmal ansehen wollte? Jetzt wäre ich dazu bereit, Ihr Angebot anzunehmen.


Es würde dann folgen, was dich zu diesem Sinneswandel(?) bewogen hat und welche Motivation du daraus ziehst, die Neusausbildung (Umschulung?!?!) anzutreten.




Zitat:
da ich mich beruflich weiterentwickeln möchteKOMMA bewerbe ich mich hiermit um einen Ausbildungsplatz als Verfahrensmechaniker für Kunstoff und Kautschuktechnik.


Der schwarz markierte Satzteil ist eigentlich überflüssig. Steht im Betreff.


Zitat:
Durch meine bisherige Tätigkeit als Maschinebediener in ihrem Betrieb konnte ich schon einen Eindruck in die Arbeit des Verfahrensmechanikers gewinnen und hat mein Interesse für diesen Beruf geweckt.


Da fehlt mindestens ein das: "...und das hat mein Interesse geweckt." Aber der Satz wäre dann zwar grammatisch korrekt, aber immer noch verbesserbar.

Zitat:
Gerne werde ich meine Motivation, Flexibilität und handwerkliches Geschick weiterhin für ihr Unternehmen einsetzen und Stelle mich der neuen Herausforderung dieser Ausbildung
Nach oben
FRAGEN
Bewerbungshelfer


Anmeldungsdatum: 22.07.2006
Beiträge: 12163

BeitragVerfasst am: 15.02.2014, 11:06    Titel:

Das Wichtigste überhaupt wäre hier m. E., dass man dem Schreiben anhört, dass sich die Verzögerung gelohnt hat. Man hat Dir damals schon die Lehre angeboten - was ja nun alles andere als selbstverständlich ist. Du hast zunächst einmal nicht zugesagt, um Dir den Laden erst einmal anzusehen (was noch weniger üblich ist). Jetzt hast Du ihn da angesehen - und jetzt muss auch ein Ergebnis dieses "Ansehens" her!

Will sagen: Du solltest ganz genau schreiben, was Dir an dieser Firma und der Arbeit dort gefällt - insbesondere mit Blick auf diesen ganz speziellen Lehrberuf. Du musst jetzt quasi eine "Insider"-Bewerbung verfassen - eine, die auf Dingen basiert, die ein Aussenstehender nicht wissen kann! Dein Chef sollte beim Lesen denken: "Jungejunge... der Typ hat hier ja wirklich was kapiert!"... Winken
Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Bewerbungsforum Foren-Übersicht -> Anschreiben - Ausbildung Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2008 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de - Impressum